Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 

Artikel Übersicht


„Nehmen Sie Populisten beim Wort“

Mayen

Jan Ludwig im Caritas-Mehrgenerationenhaus mit vielen interessierten Zuhörern
 Oberbürgermeister Wolfgang Treis ließ es sich nicht nehmen, mit dem Journalisten und Buchautoren Jan Ludwig einen bekannten Mayener im überfüllten Café CaTI des Caritas-Mehrgenerationenhauses St. Matthias zu begrüßen, der, in der DDR geboren und in Mayen aufgewachsen, heute als Redakteur bei der dpa arbeitet. Jan Ludwig stellte sein Buch vor und sprach über Populismus, der in allen Parteien vorkommen kann: „Populisten sind gerne laut, schüren Angst, Wut und Hass und bieten einfache Lösungen an. Sie verachten und bedrohen andere.“ Anhand von Einspielungen zeigte der Journalist den rhetorischen Baukasten populistischer Redner. Jan Ludwig: „Sie reden in der Regel laut, und wenn sie nicht laut sind, dann haben sie eine harte Sprache.“

(von links) Oberbürgermeister Wolfgang Treis, Referent Jan Ludwig, MGH-Koordinator Emad Girgis, Filialleiterin Anne Keuser von der Buchhandlung Reuffel in Mayen, Fachdienstleiter Markus Göpfert vom Caritas-Fachdienst Migration warben mit diesem Abend auch für mehr Fairness in der Politik.  /  Foto: E.T. Müller

Caritas-Wunschbaum auch bei den Stadtwerken Andernach

Andernach

Zum zweiten Mal wird es auch in diesem Advent neben dem Caritas-Wunschbaum im Bischof-Bernhard-Stein-Haus vom 25. November bis zum 13. Dezember 2019 in Andernach einen weiteren Caritas-Wunschbaum in den Räumen der Stadtwerke Andernach Energie GmbH in der Läufstraße 4 mitten in der Stadt geben. Beide Wunschbäume sollen dazu beitragen, Familien mit finanziellen und sozialen Problemen Herzenswünsche zu erfüllen und vor allem den Kindern ein schönes Weihnachtsfest zu bescheren.
Jeder Wunsch beinhaltet einen konkreten Bedarf, den die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle Andernach im täglichen Umgang mit ihren Klienten festgestellt haben. Spielsachen bescheren Kindern eine Weihnachtsüberraschung. Doch oft handelt es sich auch um ganz alltägliche Dinge, wie Winterschuhe oder Winterkleidung, deren Wert bei 10 bis 50 Euro liegt.

(Von links) Laura Bell, Kundenberaterin der Stadtwerke, und Karoline Zentowski, Assistentin der Geschäftsführung bei den Stadtwerken und zuständig für PR & Marketing, freuen sich auf viele Besucher, die Wünsch am Caritas-Wunschbaum in die Läufstraße 4 bei den Stadtwerken Andernach erfüllen.  / Foto: E.T. Müller

Fahrer oder Fahrerin für Kindergruppe „Lapislazuli“ gesucht

Mayen

Jeden Montag trifft sich die Kindergruppe „Lapislazuli“ in Mayen. Das Angebot der Caritas Mayen ist für Schulkinder zwischen 6 und 12 Jahren, deren Eltern sucht- und/oder psychisch belastet sind. Die Treffen geben den Kindern Entlastung. Denn betroffene Kinder übernehmen meist sehr früh überfordernde Aufgaben und Verantwortungen im Alltag. In der Gruppe können sie einfach „Kind sein“ und unbeschwert mit anderen betroffenen Kindern Spaß haben. Durch gemeinsame Gespräche mit den Gruppenleitern und kindgerechte Fachliteratur lernen die Kinder viel über die Erkrankung ihrer Eltern, um besser damit umgehen zu können. Auch haben sie die Möglichkeit, von ihren Sorgen zu berichten.

Sperrung der K116 wegen Rodungsarbeiten

Mayen

 Bendorf. Aufgrund zwingend notwendiger Rodungsarbeiten muss die K116 zwischen Bendorf-Stromberg und Isenburg in der Zeit vom 25.11. bis 14.12.2019 voll gesperrt werden. Die Zufahrt von Bendorf-Stromberg bis Isenburg-Siedlung bleibt jedoch frei.  
   Die Umleitungsstrecke erfolgt über die L306 zwischen Bendorf-Stromberg und Bendorf-Sayn sowie nachfolgend über die B413 zwischen Bendorf-Sayn und Isenburg bzw. in umgekehrte Richtung.

 

Wasserzähler selbst ablesen

Mayen

Übermittlung auch online möglich

 

 Bendorf. Um den Aufwand und die Kosten für die Datenerhebung zu minimieren, werden die Stadtwerke Bendorf das Ablesen der Wasserzähler wie bereits im vergangenen Jahr nicht selber durchführen.    
   Die Bürger werden gebeten, ihre Wasserzähler eigenständig abzulesen und den Zählerstand elektronisch oder postalisch mitzuteilen.
   Der abgelesene Wert kann ganz einfach online über www.bendorf.de/wasserzaehler durchgegeben oder mittels Antwortpostkarte an die Stadtwerke übermittelt werden.
   In den kommenden Tagen erhalten die betroffenen Haushalte Post mit weiteren Informationen.

 

Erste Hilfe für Säuglinge und Kinder

Kreis Mayen-Koblenz

Eltern informierten sich in Löf
„Erste Hilfe für Säuglinge und Kinder“, darum ging es Ende Oktober bei einer Abendveranstaltung der Fachstelle Frühe Hilfen in den Räumlichkeiten der Kindertagesstätte in Löf. Dort erhielten 17 Mütter und Väter unter fachlicher Anleitung von Health-Care-Trainer Christian Schmitz Antworten auf viele Fragen: Was sollen Eltern bei Verletzungen, Kopfverletzungen, Vergiftungen, Verbrennungen, Stürzen, Fieberkrämpfen beachten und wie sollen sie reagieren? Wie sehen lebensrettende Basismaßnahmen beim Kind aus, das bewusstlos vorgefunden wird? Wie bringt man eine Person nochmal in die stabile Seitenlage? Was ist zu tun, wenn Kinder kleine Teile verschlucken?

Auch die Väter wollten wissen, wie Erste Hilfe geleistet werden kann. / Foto: Caritas

Tourist-Info und Rheinisches Eisenkunstguss-Museum ziehen um

Bendorf

   Bendorf. Am 3. November hat das Rheinische Eisenkunstguss-Museum seine Pforten im Schloss Sayn geschlossen. Die umfangreiche Sammlung wird verpackt und zieht an die ursprüngliche Produktionsstätte der Objekte – die Sayner Hütte. 

Die Bendorfer Tourist-Info und das Eisenkunstguss-Museum haben ihren alten Standort im Schloss Sayn verlassen.

Ein Jahr „Montagsfrühstück“

Mayen

im Caritas-Mehrgenerationenhaus St. Matthias in Mayen
 
Bereits ein Jahr gibt es das vom Dekanat Mayen-Mendig und der Caritas Geschäftsstelle Mayen gegründete „Montagsfrühstück“ im Caritas-Mehrgenerationenhaus St. Matthias in Mayen. Die ehrenamtliche Mitarbeiterin Barbara Thömmes freute sich, dass so viele Männer und Frauen zu diesem Jubiläums-Montagsfrühstück ins Café CaTI gekommen waren. Und das lag nicht zuletzt am spannenden Thema, denn „Medikamenteneinnahme und ihre (Aus)-Wirkungen“ geht uns alle an. Wurst, Marmelade, Brötchen und Kaffee und dazu ein sehr interessanter Vortrag von Apothekerin Brigitte Rau von der easyApotheke in Mayen.

Gespannt folgten die Zuhörer dem Vortrag von Apothekerin Brigitte Rau, die das schwierige Thema anschaulich vermittelte. / Foto: E.T. Müller

Weihnachtsbeleuchtung in der Mayener Innenstadt

Mayen

Über viele Jahrzehnte hat die MY Gemeinschaft. e. V. das Auf-, Abhängen, die Wartung und Einlagerung der Weihnachtsbeleuchtung in der Mayener Innenstadt und den angrenzenden Einfahrtstraßen organisiert. Die Anschaffung der Großgirlanden erfolgte seinerzeit durch die Mayener Geschäftswelt, die laufenden Kosten wurden in all den Jahren durch einen Zuschuss der Stadtentwicklungsgesellschaft gedeckt. Da die Großgirlanden zusehends in die Jahre gekommen sind und durch die immer häufiger auftretenden Extremwetterlagen ein Sicherheitsrisiko darstellen und auch nicht auf energiesparende Leuchtmittel umgerüstet werden können, haben wir entschieden diese nach etwa 40 Jahren auszusortieren.

„Was ist Osteopathie und wie werden Säuglinge und Kleinkinder behandelt?“:

Maifeld

Infoveranstaltung im Elterncafé Münstermaifeld gab jungen Eltern Antworten
 Vor einigen Wochen hatte die Fachstelle Frühe Hilfen zum Thema „Was ist Kinder- /Säuglingsosteopathie?“ ins Elterncafé Münstermaifeld eingeladen. Christoph Müller, Kinderosteopath und Physiotherapeut mit eigener Praxis in Pillig, informierte ausführlich und zeigte den Müttern in anschaulicher Weise, wie eine osteopathische Behandlung bei einem Säugling oder Kleinkind aussieht und welche körperliche Funktionsstörungen behandelt werden können. Müller erklärte, dass es sich bei der Osteopathie um eine alternative Therapieform handelt, die als natürliche Heilmethode von einer ganzheitlichen Betrachtung des Menschen ausgeht. Osteopathen untersuchen und therapieren ausschließlich mit ihren Händen; dabei steht die Suche nach den Ursachen der Beschwerden im Vordergrund. Die Säuglings- und Kinderosteopathie ist eine Spezialisierung innerhalb der Osteopathie, die einer zusätzlichen Ausbildung bedarf, denn Kinder sind keine kleinen Erwachsenen.

„Mit dem Himmelreich ist es wie mit einer Perle“

Maifeld

70 Seniorinnen und Senioren feierten in Kollig
Auch in diesem Herbst hatten die Caritas-Sozialstation Maifeld / Mendig in Polch, der Pflegestützpunkt Maifeld, der Seniorentreff der Pfarrei Kollig / Gering und Pfarrer Guido Lacher zum gemeinsamen Gottesdienst mit Krankensegnung und Krankensalbung in die Hochkreuzhalle nach Kollig geladen, eine Feier, die in diesem Jahr unter dem Motto stand „Mit dem Himmelreich ist es wie mit einer Perle“. Und es kamen knapp 70 Seniorinnen und Senioren aus Gering, Kollig, Lasserg, Metternich, Naunheim, Nettesürsch und sogar aus Mayen.

Foto: E.T. Müller /Die Fotoeinverständniserklärungen liegen der Caritas vor.

Auftakt zur Dorfmoderation Stromberg

Bendorf

Bürger sollen als „Experten in eigener Sache“ agieren
 Bendorf. Wo liegen die Potenziale für die künftige Entwicklung von Stromberg? Was kann verbessert werden? Was liegt im Argen? Diese und weitere Fragen werden unter Mitwirkung der Stromberger Bevölkerung angegangen – im Rahmen einer Dorfmoderation.
   Der Bendorfer Stadtrat hat sich bereits im vergangenen Jahr für den Einstig in die Dorferneuerung Stromberg ausgesprochen und die Verwaltung beauftragt, einen Förderantrag beim Land zu stellen. Im September 2019 wurde schließlich das Planungsbüro Stadt-Land-plus aus Boppard ausgewählt, um die Steuerung des Prozesses zu übernehmen.

Bei einem ersten Gespräch wurde ein Termin für die Auftaktveranstaltung zur Dorfmoderation festgelegt.

Junge Ärzte für die Allgemeinmedizin gewinnen

Mayen

Weiterbildungsverbund Allgemeinmedizin tauscht sich im St. Elisabeth Mayen aus

MAYEN. „Trotz aller Herausforderungen, die unser Job mit sich bringt, macht es mir ein-fach riesengroßen Spaß, Hausarzt zu sein“, erklärt Manuel Molitor, Facharzt einer Haus-arztpraxis in Nastätten. Genau diesen Spirit braucht es, um junge Ärzte für die Facharzt-weiterbildung zum Allgemeinmediziner zu motivieren und somit auch langfristig die haus-ärztliche Versorgung sicherzustellen. Neben Motivation braucht es aber auch vereinfachte Rahmenbedingungen, um die Hürden für den allgemeinmedizinischen Nachwuchs so niedrig wie möglich zu gestalten. Dafür wurde Ende 2017 der Weiterbildungsverbund All-gemeinmedizin geschaffen, in dem auch Molitor Partner seit der ersten Stunde ist.

Sie stehen gemeinsam für eine strukturierte und hochwertige Facharztweiterbildung und hoffen auf Nachwuchs: die Partner des Weiterbildungsverbundes Allgemeinmedizin.

Die Sayner Hütte erhielt das Qualitätssiegel „Reisen für Alle“

Mayen

Gerade für Gäste mit Einschränkungen stellen detaillierte und vor allem verlässliche Informationen über die Nutz- und Erlebbarkeit von touristischen Angeboten eine wesentliche Grundlage für die Reiseentscheidung dar. Die Sayner Hütte in Bendorf hat sich auf die Bedürfnisse von Gästen mit Handicap eingestellt und wurde für seinen besonderen Einsatz am vergangenen Freitag, 25. Oktober 2019, vom rheinland-pfälzischen Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing mit dem Siegel „Reisen für Alle – Barrierefreiheit geprüft“ ausgezeichnet. Bei der Veranstaltung in der Krupp’schen Halle der Sayner Hütte in Bendorf-Sayn wurden mehrere barrierefreie Betriebe mit dem Qualitätssiegel geehrt.

Alle ausgezeichneten Betriebe  (Fotos: Godehard Juraschek / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH )

Mayen wird wieder zum Tagungsort für die internationale Archäologieszene

Mayen

Heute prägen die Wirtschaft und das vorhandene Warenangebot unser Leben. Sonderangebote, aber auch bewährte Artikel gehören zu unseren täglichen Einkäufen. Das war in der Antike bei den Römern und Franken nicht anders. Schon damals waren die Produktion von Gütern und ihr Angebot auf dem Markt für die meisten Menschen extrem wichtige Faktoren. Es ist daher kein Wunder, dass sich auch die wissenschaftliche Erforschung solcher Aspekte in den letzten Jahren intensiviert hat. Denn Betrachtungen zu den antiken Wirtschaftsräumen und ihren vielschichtigen Verflechtungen ermöglichen Rückschlüsse auf den überregionalen Handel in der Vergangenheit und dessen Bedeutung für die ökonomische Situation der Menschen in römischer Zeit und im Frühmittelalter.

 (Grafik: Benjamin Streubel/RGZM)  Mayen zwischen dem späten 7. und dem 9. Jahrhundert. Mit brauner Farbe sind die von dem heutigen Mayener Forum bis zur Einmündung der Kehriger Straße reichenden damaligen Töpfereien hervorgehoben.

SUCCESS 2019: Vorsprung durch Innovationen

Vallendar

Baldus Medizintechnik GmbH aus Urbar mit Technologieprämie ausgezeichnet

Mainz, 25. Oktober 2019. Mit den SUCCESS-Technologieprämien zeichneten Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt und Dr. Ulrich Link, Mitglied des Vorstandes der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), sieben kleine und mittlere Unternehmen aus, die neue Produkte, Komponenten, Produktionsprozesse und technologieorientierte Dienstleistungen selbst entwickelten und am Markt erfolgreich etablierten. In diesem Jahr konnte sich die Baldus Medizintechnik GmbH aus Urbar eine Technologieprämie in Höhe von 5.000 Euro sichern.

Preisträger Baldus -  Foto: ISB/Alexander Sell


1091 Artikel (69 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

„Nehmen Sie Populisten beim Wort“

Jan Ludwig im Caritas-Mehrgenerationenhaus mit vielen interessierten Zuhörern
 Oberbürgermeister Wolfgang Treis ...

Caritas-Wunschbaum auch bei den Stadtwerken Andernach

Zum zweiten Mal wird es auch in diesem Advent neben dem Caritas-Wunschbaum im Bischof-Bernhard-Stein-Haus vom 25. November bis zum 13. Dezember 2019 in ...

Fahrer oder Fahrerin für Kindergruppe „Lapislazuli“ gesucht

Jeden Montag trifft sich die Kindergruppe „Lapislazuli“ in Mayen. Das Angebot der Caritas Mayen ist für ...

Sperrung der K116 wegen Rodungsarbeiten

 Bendorf. Aufgrund zwingend notwendiger Rodungsarbeiten muss die K116 zwischen Bendorf-Stromberg und Isenburg in der Zeit vom 25.11. bis 14.12.2019 voll ...

Wasserzähler selbst ablesen

Übermittlung auch online möglich    Bendorf. Um den Aufwand und die Kosten für die Datenerhebung zu minimieren, werden die ...

Erste Hilfe für Säuglinge und Kinder

Eltern informierten sich in Löf
„Erste Hilfe für Säuglinge und Kinder“, darum ging es Ende Oktober ...

Tourist-Info und Rheinisches Eisenkunstguss-Museum ziehen um

   Bendorf. Am 3. November hat das Rheinische Eisenkunstguss-Museum seine Pforten im Schloss Sayn geschlossen. Die umfangreiche Sammlung wird verpackt ...

Ein Jahr „Montagsfrühstück“

im Caritas-Mehrgenerationenhaus St. Matthias in Mayen
 
Bereits ein Jahr gibt es das vom ...

Weihnachtsbeleuchtung in der Mayener Innenstadt

Über viele Jahrzehnte hat die MY Gemeinschaft. e. V. das Auf-, Abhängen, die Wartung und Einlagerung der ...

„Was ist Osteopathie und wie werden Säuglinge und Kleinkinder behandelt?“:

Infoveranstaltung im Elterncafé Münstermaifeld gab jungen Eltern Antworten
 Vor einigen Wochen hatte die ...

„Mit dem Himmelreich ist es wie mit einer Perle“

70 Seniorinnen und Senioren feierten in Kollig
Auch in diesem Herbst hatten die Caritas-Sozialstation Maifeld / Mendig in ...

Auftakt zur Dorfmoderation Stromberg

Bürger sollen als „Experten in eigener Sache“ agieren
 Bendorf. Wo liegen die Potenziale für die ...

Junge Ärzte für die Allgemeinmedizin gewinnen

Weiterbildungsverbund Allgemeinmedizin tauscht sich im St. Elisabeth Mayen aus MAYEN. „Trotz aller Herausforderungen, die unser Job mit sich bringt, ...

Die Sayner Hütte erhielt das Qualitätssiegel „Reisen für Alle“

Gerade für Gäste mit Einschränkungen stellen detaillierte und vor allem verlässliche Informationen über die Nutz- und Erlebbarkeit von ...

Mayen wird wieder zum Tagungsort für die internationale Archäologieszene

Heute prägen die Wirtschaft und das vorhandene Warenangebot unser Leben. Sonderangebote, aber auch bewährte Artikel gehören zu unseren ...

SUCCESS 2019: Vorsprung durch Innovationen

Baldus Medizintechnik GmbH aus Urbar mit Technologieprämie ausgezeichnet Mainz, 25. Oktober 2019. Mit den SUCCESS-Technologieprämien zeichneten ...

9 User online

Samstag, 07. Dezember 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied