Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 

Artikel Übersicht


Familiengesundheitstag in Mayen: Teddy-Docs im Dauereinsatz

Mayen

St. Elisabeth präsentierte sich bei Führungen, Mitmachaktionen und Co.

MAYEN. „Mein Maulwurf ist beim Fußball auf den Rücken gefallen. Ich war mit ihm beim Doktor und habe ein Rezept bekommen“, berichtet der fünfjährige Marlon aus Ettringen stolz. Er hat beim Familiengesundheitstag im Mayener Krankenhaus St. Elisabeth so wie viele andere Kinder den Teddy-Doc besucht. Auch seine Mama ist begeistert: „So wird den Kindern die Angst vorm Arzt und vorm Krankenhaus genommen“.

Egal ob Maulwurf, Teddy, Esel oder Hase – beim Familiengesundheitstag im St. Elisabeth Mayen versorgen die Teddy-Docs fleißig die Kuscheltiere der kleinen Besucher.

Diakonie bietet jetzt Beratung für Geflüchtete, Migrantinnen und Migranten

Kreis Mayen-Koblenz

Diakonie bietet jetzt Beratung für Geflüchtete, Migrantinnen und Migranten an drei Standorten
Koblenz./Andernach. Gefördert durch die Deutsche Fernsehlotterie kann die Beratungsstruktur für Geflüchtete, Migrantinnen und Migranten des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenkreis Koblenz erweitert werden. Mit dem Projekt „Angekommen und Angenommen“ unterstützt die Deutsche Fernsehlotterie die Interkulturellen Dienste des Diakonischen Werkes Koblenz, die Geflüchtete ab dem Ankommen bis zur langfristigen Integration unterstützen und begleiten.
Dieses Projekt stärkt zum einen die Beratung in Koblenz und erhält zweitens eine Außenstelle in Andernach für den Landkreis Mayen-Koblenz. Damit haben die Interkulturellen Dienste jetzt drei Säulen und bieten Beratung und Hilfe für Zugewanderte an.

Mayen ist nun auch bei Youtube!

Mayen

Mayen ist seit kurzem auch bei Youtube: Bereits 40 Abonnenten folgen dem Kanal.  Über 1000 Aufrufe können die ersten drei Videos, die dort zum Lukasmarkt, dem Weihnachtsmarkt und der Römerwarte veröffentlicht wurden, zählen.
Wer den Kanal abonniert, erhält künftig immer Benachrichtigungen, sobald ein neues Video online geht. 

Misereor-Gast aus Indien informiert Caritas Mayen

Mayen

Heute schon die Welt verändert? Melvin Pangva stellt Wasser-Projekt vor
Heute schon die Welt verändert? Unter diesem Motto steht die diesjährige Misereor-Fastenaktion gemeinsam mit der Kirche von Indien. Für das Wochenende 17. und 18. März 2018 wird in den katholischen Gottesdiensten zu Spenden aufgerufen. Aber was geschieht mit dem Geld? Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Caritasverbands Rhein-Mosel-Ahr e.V. in Mayen konnten sich ein Bild machen. Gast aus Indien war Melvin Pangva, den Caritas-Geschäftsführer Werner Steffens und Hugo Nowicki, Vorsitzender des Caritasrates, herzlich im Mehrgenerationenhaus St. Matthias in Mayen willkommen hießen. Ebenso begrüßte Steffens Dolmetscherin Katharina Müller, Pastoralreferent David Morgenstern vom Dekanat Mayen-Mendig, Missio-Diözesanreferent Tomasz Welke vom Bischöflichen Generalvikariat und Erich Mieden, der als Ehrenamtlicher in der Pfarrgemeinschaft Mayen diese Zusammenkunft organisiert hatte.

(Vorn, von links) Erich Mieden, Melvin Pangva, Hugo Nowicki und Werner Steffens.

(Oben, von links) Daniele Ihle - Leiterin der Caritas-Sozialstation in Mayen, Markus Göpfert - Leiter vom Fachdienst Migration, Bernhard Gödert - Fachdienstleiter Soziale Dienste, und Tomasz Welke. / Foto: E.T. Müller

Caritas AND / Tafel AND / Osterdienstag geschlossen

Andernach

Tafel Ausgabestelle Andernach und das „Kaufhaus Allerhand“ am Osterdienstag geschlossen

Die Ausgabestelle Andernach der „Tafel Mayen“ und das „Kaufhaus Allerhand“ im Caritashaus am Dom bleiben am Osterdienstag, 3. April 2018, geschlossen. Nächster Ausgabetag ist dann wieder am Dienstag, 10. April 2018, von 9:30 bis 12:00 Uhr in der Agrippastraße 15. Das „Kaufhaus Allerhand“ im Caritashaus am Dom hat an diesem Tag ebenfalls wieder geöffnet und zwar von 9:15 bis 12:00 Uhr.

Bendorf - Neuer Flyer „Kunst und Kultur“

Bendorf

Abwechslungsreiches Veranstaltungsangebot

   Bendorf. Ausstellungen, Theater, Lesungen und Konzerte – das Kulturprogramm in Bendorf lässt auch im Jahr 2018 keine Wünsche offen.
   Veranstalter wie das Rheinische Eisenkunstguss-Museum, der Bendorfer Kulturverein, der Förderkreis Abtei Sayn, die katholische Kirchengemeinde Sayn und andere haben wieder eine Vielzahl an abwechslungsreichen Events auf die Beine gestellt, die die Stadt im neuen Flyer "Kunst und Kultur 2018" präsentiert.
   „Das Angebot wird von Jahr zu Jahr umfangreicher“, freut sich Margret Heinrich von der Wirtschaftsförderung. In der Aufstellung von Januar bis Dezember sind etablierte Veranstaltungen wie die Bendorfer Marktmusik zum Abendläuten und die beliebten Märkte von Stadt und Einzelhandel aufgeführt, aber auch Geheimtipps für Musikfans und Genießer.    

Bürgermeister Michael Kessler, Thomas Kremer und Margret Heinrich bei der Vorstellung des neuen Flyers.

Tourist-Information Bendorf ist barrierefrei

Bendorf

Gütesiegel „Reisen für alle“ schafft Transparenz

Bendorf. Barrierefreiheit ist ein wichtiges Thema in Bendorf. Gerade im touristischen Bereich arbeiten die Betriebe und Einrichtungen daran, ihre Räumlichkeiten auch für Senioren, Menschen mit Behinderung und Familien mit Kinderwagen optimal zu gestalten und Hürden abzubauen.
   Die Tourist-Information Bendorf wurde im vergangenen Herbst durch einen zertifizierten Erheber evaluiert und erhielt nach 2014 zum zweiten Mal das bundesweit einheitliche Qualitätssiegel „Reisen für alle“. Die Prüfstelle des Deutschen Seminars für Tourismus verlieh der Einrichtung im Schloss Sayn das Zertifikat „Teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Bilder erzählen von Zerstörung, Heimatlosigkeit und Hoffnung

Mayen

Ausstellung im Caritas-Mehrgenerationenhaus zeigt Werke von Farid Kuhraami
Dass Kunst zum Leben gehört, ist im Mehrgenerationenhaus St. Matthias (MGH) in Mayen selbstverständlich. Mit der neuen Ausstellung von Farid Kuhraami aus Afghanistan bringt der Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. Kunst wieder direkt zu den Menschen, Bilder, die dem Betrachter autobiographisch von Gewalt, Flucht und von der Hoffnung in der neuen Heimat erzählen. Die Gemälde sind bis Mitte April im Caritas-Mehrgenerationenhaus St. Matthias in Mayen, St.-Veit-Straße 14, zu sehen.

(von links) Emad Girgis, Werner Steffens, Hannelore Schmitt, Farid Kuhraami, Svenja Dix, Rosemarie Wengert und Tina Heidger präsentieren drei Werke der neuen Ausstellung im Mehrgenerationenhaus St. Matthias in Mayen. / Foto: E.T. Müller

Bendorfer Innenstadt: Bürger als Experten gefragt

Bendorf

Stadt lädt zum Bürgerworkshop in die Stadthalle

 Bendorf. Im Rahmen der Innenstadtentwicklung setzt die Stadtverwaltung Bendorf auf Bürgerbeteiligung. Am Mittwoch, 14. März, lädt sie Gewerbetreibende, Immobilienbesitzer und Bürger zu einem Workshop in die Stadthalle Bendorf am Yzeurer Platz ein. Von 18 bis ca. 21 Uhr sollen gemeinsam Anregungen und Visionen für das Bendorfer Zentrum gesammelt und diskutiert werden.
   Wie kann man die Aufenthaltsqualität der Innenstadt verbessern? Wie lässt sich der Bereich der Hauptstraße und der oberen und mittleren Bachstraße attraktiver gestalten? Der Arbeitstitel „Neue Mitte – Treffpunkt Bendorf“ verdeutlicht bereits die Grundidee: die Innenstadt soll noch stärker zu einem Ort für Kommunikation und Kultur werden, ein Ort an dem man gerne verweilt.

Gemeinsam mit Bürgern, Immobilienbesitzern und Gewerbetreibenden möchte die Stadtverwaltung Ideen sammeln, wie man die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt verbessern kann.

Terra Vulcania und das Grubenfeld erwachen

Mayen

Die Winterpause ist vorbei: Am Dienstag, 13. März, öffnet das Erlebniszentrum Terra Vulcania am Mayener Grubenfeld pünktlich um 10 Uhr wieder seine Pforten für die Besucher.
In der Museumshalle „SteinZeiten“ stehen zahlreiche Mitmachstationen bereit, um kleine und große Besucher spielerisch in die Welt des vulkanischen Basaltgesteins und der Mühlsteinbrüche zu entführen.

 (Foto Stadt Mayen) Das Team von „Terra Vulcania“ freut sich auf die neue Saison!

Frauen rechtlich besser vor Gewalt geschützt

Kreis Mayen-Koblenz

„Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen“ seit 1. Februar in Kraft

Das „Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen“ ist seit dem 1. Februar dieses Jahres nun auch in Deutschland in Kraft. Die sogenannte „Istanbuler Konvention“ wurde am 11. Mai 2011 in Istanbul beschlossen. Die Übereinkunft von Staaten des Europarates beinhaltet Maßnahmen zur Prävention, Intervention, Schutz und Rechtliche Sanktionen gegen geschlechtsspezifische Gewalt, ein Fortschritt, der endlich auch in Deutschland rechtlich bindend für den Gesetzgeber, Verwaltungen und Gerichte ist. Die Istanbuler Konvention muss bei der Verabschiedung von Gesetzen Berücksichtigung finden. Bereits 2011 wurde mit Inkrafttreten mehrerer Gesetze der Schutz von Frauen verbessert, wobei das Gewaltschutzgesetz, die Reform des Sexualstrafrecht – ein Nein ist ein Nein - und der Stalkingparagraph zu nennen sind. Ebenso hatte die Änderung des Polizeigesetzes sowie des allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz die Gesetzeslage in Hinblick auf geschlechtsspezifische Gewalt positiv entwickelt.

Containerinsel ist wieder geöffnet

Bendorf

 Bendorf. Ab 2. März ist die Containerinsel des Landkreises, die auf dem Gelände der Stadtwerke Bendorf, Untere Rheinau 60, hinter dem Bauhofgebäude steht, wieder geöffnet. Auch in diesem Jahr können die Bürger die Entsorgungsmöglichkeit bis November jeden Freitag, von 10 bis 17 Uhr und jeden Samstag, von 8 bis 13 Uhr nutzen.

  Michael Eisenheim bei der Kontrolle der Container.

Pyrotechnik beim Rosenmontagszug

Bendorf

Stadtverwaltung sucht Zeugen
 Bendorf. Nachdem beim Bendorfer Rosenmontagszug trotz des ausdrücklichen Verbots des Festausschusses Bendorfer Karneval und des städtischen Ordnungsamtes Bengalos bzw. Rauchbomben gezündet wurden, plant die Stadt Bendorf, Strafanzeige zu erstatten. Gesucht werden Zeugen, die Aussagen zum Geschehen treffen oder Verantwortliche benennen können.
   Teilnehmer einer angemeldeten Gruppe zündeten bei der Aufstellung des Zuges und an mindestens zwei weiteren Stellen Rauchbomben und sorgten für chaotische Zustände. Der aufsteigende dunkle Rauch ließ beispielsweise in der Luisenstraße kaum mehr eine Sicht über wenige Meter zu.

Sprache ist der Schlüssel zur Integration

Bendorf

Informationsabend „Sprachlehrer für Geflüchtete“
   Bendorf. Sprache ist der erste und wichtigste Schlüssel zur gesellschaftlichen und beruflichen Integration. In der praktischen Integrationsarbeit zeigt sich, dass es hierbei besonders auf einen frühzeitigen Spracherwerb ab dem „ersten Tag an“ ankommt. Daher wird der niederschwellige Sprachunterricht durch eine Reihe von Förderprogrammen finanziell und durch etliche Lehrmaterialien auch inhaltlich unterstützt. Viele Bürger engagieren sich ehrenamtlich als Sprachlehrer, um den Geflüchteten eine Verständigung im Alltag zu ermöglichen. 

Sayner Hütte ist ab 1. März wieder täglich geöffnet!

Bendorf

Am 28. Februar 2018 endet die Winterpause des Denkmalareals der Sayner Hütte. So können wieder ab 1. März 2018 die Besucherinnen und Besucher täglich von 10 Uhr bis 17 Uhr das Hüttengelände besichtigen. Anders als im vergangenen Jahr öffnet das Areal in diesem Jahr immer eine Stunde früher, so dass mehr Zeit bleibt, um die Krupp’sche Halle, die historische Gießhalle sowie das Hüttengelände individuell oder mit einem Audioguide zu besichtigen. Daneben finden jeden vierten Sonntag im Monat öffentliche Führungen statt. Ab April 2018 wird es weitere zusätzliche Themenführungen geben, die ohne Voranmeldung besucht werden können. Die Termine hierzu werden auf der Homepage der Sayner Hütte und in der Presse bekannt gegeben. Zudem gibt es wieder verschiedenste Veranstaltungen auf dem Gelände. Den Auftakt macht am Wochenende des 17. und 18. März die Handwerks-Ausstellung WERTE 2018.

Foto: Thomas Naethe

BURGFESTSPIELE BIETEN KOSÜMBILD HOSPITANZ

Mayen

Die Burgfestspiele bieten ab April einen äußerst spannenden und kreativen Praktikumsplatz an. Die Kostümabteilung der Festspiele bietet einer Praktikantin oder einem Praktikanten von Anfang April 2018 bis zum 24. Juni 2018 die Möglichkeit, in den Bereich Kostümbild „hinein zu schnuppern“. In dieser Zeit werden sämtliche Kostüme für alle Produktionen der Festspiele angefertigt. Das komplette Ensemble wird, wie bereits im vergangenen Sommer, von der Kostümbildnerin Gabriele Kortmann und ihrem Team von Kopf bis Fuß, von Hut bis Schuh fantasievoll ausgestattet.


811 Artikel (51 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

Familiengesundheitstag in Mayen: Teddy-Docs im Dauereinsatz

St. Elisabeth präsentierte sich bei Führungen, Mitmachaktionen und Co. MAYEN. „Mein Maulwurf ist beim Fußball auf den Rücken ...

Diakonie bietet jetzt Beratung für Geflüchtete, Migrantinnen und Migranten

Diakonie bietet jetzt Beratung für Geflüchtete, Migrantinnen und Migranten an drei Standorten
Koblenz./Andernach. ...

Mayen ist nun auch bei Youtube!

Mayen ist seit kurzem auch bei Youtube: Bereits 40 Abonnenten folgen dem Kanal.  Über 1000 Aufrufe können die ersten drei Videos, die dort zum ...

Misereor-Gast aus Indien informiert Caritas Mayen

Heute schon die Welt verändert? Melvin Pangva stellt Wasser-Projekt vor
Heute schon die Welt verändert? Unter diesem ...

Caritas AND / Tafel AND / Osterdienstag geschlossen

Tafel Ausgabestelle Andernach und das „Kaufhaus Allerhand“ am Osterdienstag geschlossen Die Ausgabestelle ...

Bendorf - Neuer Flyer „Kunst und Kultur“

Abwechslungsreiches Veranstaltungsangebot    Bendorf. Ausstellungen, Theater, Lesungen und Konzerte – das Kulturprogramm in Bendorf ...

Tourist-Information Bendorf ist barrierefrei

Gütesiegel „Reisen für alle“ schafft Transparenz Bendorf. Barrierefreiheit ist ein wichtiges Thema in Bendorf. Gerade im touristischen ...

Bilder erzählen von Zerstörung, Heimatlosigkeit und Hoffnung

Ausstellung im Caritas-Mehrgenerationenhaus zeigt Werke von Farid Kuhraami
Dass Kunst zum Leben gehört, ist im ...

Bendorfer Innenstadt: Bürger als Experten gefragt

Stadt lädt zum Bürgerworkshop in die Stadthalle  Bendorf. Im Rahmen der Innenstadtentwicklung setzt die Stadtverwaltung Bendorf auf ...

Terra Vulcania und das Grubenfeld erwachen

Die Winterpause ist vorbei: Am Dienstag, 13. März, öffnet das Erlebniszentrum Terra Vulcania am Mayener Grubenfeld pünktlich um 10 Uhr wieder ...

Frauen rechtlich besser vor Gewalt geschützt

„Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen“ seit 1. Februar ...

Containerinsel ist wieder geöffnet

 Bendorf. Ab 2. März ist die Containerinsel des Landkreises, die auf dem Gelände der Stadtwerke Bendorf, Untere Rheinau 60, hinter dem ...

Pyrotechnik beim Rosenmontagszug

Stadtverwaltung sucht Zeugen
 Bendorf. Nachdem beim Bendorfer Rosenmontagszug trotz des ausdrücklichen Verbots des ...

Sprache ist der Schlüssel zur Integration

Informationsabend „Sprachlehrer für Geflüchtete“
   Bendorf. Sprache ist der erste und ...

Sayner Hütte ist ab 1. März wieder täglich geöffnet!

Am 28. Februar 2018 endet die Winterpause des Denkmalareals der Sayner Hütte. So können wieder ab 1. März 2018 die Besucherinnen und Besucher ...

BURGFESTSPIELE BIETEN KOSÜMBILD HOSPITANZ

Die Burgfestspiele bieten ab April einen äußerst spannenden und kreativen Praktikumsplatz an. Die ...

5 User online

Freitag, 21. September 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied