Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 

Artikel Übersicht


Neues Programm der VHS Bendorf

Bendorf

Anmeldungen ab sofort möglich

 Bendorf. Von Heimatkunde über Malerei und Yoga bis hin zum klassischen Sprachkurs: Die VHS Bendorf hat im Jahr ihres 50-jährigen Bestehens wieder ein ebenso vielseitiges wie interessantes Programm zum Frühjahrssemester erstellt.
   Die aktuelle Broschüre liegt ab sofort im Rathaus, in Banken sowie Geschäften aus und steht unter www.vhs-bendorf.de zum Download bereit.
   Sie wartet nicht nur mit Klassikern, sondern auch mit einigen neuen Kursen auf. Im Bereich der Englisch-Kurse dürfen sich Fans der Sprache auf den Literaturkurs „Get a taste of literature“ freuen. Junge Menschen, die einen Auslandsaufenthalt in einem englischsprachigen Land planen, können beim Kurs „Get ready for your stay abroad“ in lockerer Atmosphäre ihre Kommunikationsfähigkeit trainieren.
 

Foto (Urheber Dr. J. Leonhard): Ein Highlight im neuen Programm ist die Exkursion durch das untere Brexbachtal in Kooperation mit dem NABU Neuwied.

Besonderes Ambiente für die Hochzeit

Bendorf

Trauzimmer wurde ins VHS-Gebäude verlegt
   Bendorf. Bendorf verfügt über viele schöne Lokalitäten, an denen Paare sich das Ja-Wort geben können. Ab sofort haben Heiratswillige auch die Möglichkeit, im VHS-Gebäude am Kirchplatz getraut zu werden. Dort befindet sich auf der linken Seite im Erdgeschoss das neue Trauzimmer des Bendorfer Standesamtes, das Platz für bis zu 60 Personen bietet.    
   Der neu gestaltete Raum ersetzt das Trauzimmer im Rathausgebäude II, das durch die Neustrukturierung der Stadtverwaltung ab Februar anderweitig genutzt werden wird.
   Damit nämlich alle Mitarbeiter des neuen Fachbereichs „Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft, Kultur“ in einem räumlich zusammenhängenden Bereich untergebracht werden können und für die Bürger besser zu erreichen sind, zieht der bisherige Fachbereich Bauen von der „Unteren Rheinau“ ins Dienstgebäude II.  
    

  Ab sofort können Paare sich auch im VHS-Gebäude am Kirchplatz das Ja-Wort geben.

Broschüre informiert über Ferienprogramme

Bendorf

Bendorf. Keine Schule, keine Hausaufgaben und jede Menge Freizeit: Damit es dem Bendorfer Nachwuchs in den Schulferien nicht langweilig wird, bieten die Stadtverwaltung Bendorf und andere Organisationen aus der Region auch im Jahr 2019 attraktive Ferienprogramme an.

Betreute Caritas-Seniorenreise vom 17. bis 29. April führt nach Bad Bocklet

Veranstaltungsnews

Die betreute Caritas-Seniorenreise vom 17. bis 29. April 2019 führt ins malerische Bad Bocklet im Bäderland Bayerisch Rhön, nur 8 Kilometer von Bad Kissingen entfernt. Der Urlaub ohne Mühe und Stress richtet sich an reiselustige Seniorinnen und Senioren, die gerne ohne Organisationsaufwand in Gesellschaft einige Tage der Erholung fernab der Heimat genießen möchten. Die Reise des Caritasverbandes Rhein-Mosel-Ahr e.V. ist die Gelegenheit, Neues zu erleben, andere Leute und andere Landschaften kennenzulernen, unbeschwerte Urlaubstage mit netten Menschen zu genießen — und sich selbst dabei um nichts Organisatorisches kümmern zu müssen.

„Willkommen in Deutschland“

Kreis Mayen-Koblenz

Frühe Hilfen der Caritas und Jobcenter Mayen-Koblenz schaffen Integration
 
Um die soziale Integration junger, zugewanderter Mütter geht es beim Kooperationsprojekt „Willkommen in Deutschland“, das vom Jobcenter Mayen-Koblenz und von der Fachstelle Frühe Hilfen im Kreis Mayen-Koblenz, Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V., im Herbst 2018 gemeinsam auf den Weg gebracht wurde.
Mit der Unterstützung von Dolmetschern informierten sich die Teilnehmerinnen bei verschiedenen Veranstaltungen über Bildungs- und Fördermöglichkeiten ihrer Kinder, vom Kindergarten über die Schule und Freizeitgestaltung bis hin zu Vereinsaktivitäten.

Ein Kaufmannsladen für die Kinderstation

Mayen

„We can be heroes just for one day“ übergibt Geschenke

MAYEN. Das war eine große Überraschung für die Kinder- und Jugendmedizin in Mayen. Über die Spendenaktion „We can be heroes just for one day“ hatte sie einen Wunsch für ein Geschenk an die Klinik frei. „Wir haben unglaublich viel Geld und Sachspenden gesammelt! Toll, dass sich so viele Menschen vor Weihnachten für einen guten Zweck eingesetzt haben“, erklärt der Mitinitiator der Spendenaktion Kevin Schneck aus Münstermaifeld.

Hier kommt Freude auf! Mit einer Vielzahl von Geschenken trifft Kevin Schneck in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im St. Elisabeth ein. Stationsleiterin Olga Wedel und Oberärztin Felicitas Hermsen (von links) freuen sich sehr über die Spielsachen für die kleinen Patienten.

Schüler der Integrierten Gesamtschule Pellenz spendeten für „Caritas Wunschbaum“

Andernach

Ein Herzensanliegen ist es alle Jahre wieder den Schülerinnen, Schülern und Lehrern der Integrierten Gesamtschule Pellenz in Plaidt, den Andernacher „Caritas Wunschbaum“ zu unterstützen.
Acrylfarben und Papier von der 5b, Spielsache für zwei Mädchen von der 5d und „Das Verrückte Labyrinth“ von der 6d, während die Klassen 7b, 8b, 9d, 10a, b, c und d und der Grundkurs Musik der Klasse 11 Gutscheine für verschiedene Anliegen spendeten. „Diesmal sind es 13 Gruppen, die 13 Wünsche erfüllten. So viel hatten wir noch nie“, freute sich Lehrer Michael Montada. Für die vielen Mitschülerinnen und Mitschüler wurden Klassensprecher und Schülervertretung herzlich von Caritas-Mitarbeiterin Martina Prüm begrüßt.

Foto: E.T. Müller

Glücksmomente beim Silvesterkonzert in Bendorf-Sayn

Bendorf

Ensemble „Musici di Sayn“ übertraf alle Erwartungen
Auch in diesem Jahr hatte das Ensemble „Musici di Sayn“ zum festlichen Jahresausklang in die Abteikirche Bendorf-Sayn eingeladen. Die große Suite in D-Dur aus der „Tafelmusik“ von Georg Philipp Telemann stand im Zentrum des Silvesterkonzerts. Und Professor Johannes Geffert erklärte den Zusammenhang zu Georg Friedrich Händel, der Telemann kostbare Tulpenzwiebeln aus London geschickt hatte und dafür zwei Sätze seines Orgelkonzertes Nr. 10 aus Telemanns musikalischen Ideen entstehen ließ, im Barock ein Zeichen großer Verehrung!

Foto: E.T. Müller

Burgfestspiele feiern neuen Rekord!

Mayen

Nach Auswertung aller Besucherzahlen freuen sich die Mayener Burgfestspiele erneut über ein sensationelles Ergebnis. Im vergangenen Sommer haben 37.000 Menschen die Festspiele besucht – ein neuer Rekord, bereits der zweite unter der Intendanz von Daniel Ris.
Mit weit über 100 Vorstellungen hat sich das vielfältige Programm einmal mehr bewährt und Zuschauer über die Mayener Stadtgrenzen hinaus auf die Genovevaburg und die Arresthausbühne gelockt. Besonders erfolgreich war das von Rüdiger Pape inszenierte Familienstück „Das Dschungelbuch“, aber auch „Terror“ unter der Regie von Daniel Ris und „Im weißen Rössl“ der Regisseurin Catharina Fillers wurden von Publikum und Presse gefeiert. Ebenfalls ein Riesenerfolg der Festspiele 2018 war das von Carola Söllner inszenierte Stück „Eine Sommernacht“.

(Foto Stadt Mayen) Besonders erfolgreich im vergangenen Sommer war das Familienstück „Das Dschungelbuch“.

Das Mayener Neujahrsbaby heißt Zahide

Mayen

2018 kamen insgesamt 596 Kinder im St. Elisabeth zur Welt

MAYEN. Die kleine Zahide hat das Rennen um das erste geborene Baby 2019 in Mayen gewonnen. Die Konkurrenz an diesem Tag war groß, denn es kamen noch zwei weitere Babys im St. Elisabeth am Vormittag zur Welt. Um 8:43 Uhr hat sich Zahide aber besonders beeilt. Sie wog bei ihrer Geburt 2740 Gramm und war 49 Zentimeter groß. Familie Fatmir aus Mayen ist stolz auf ihren Nachwuchs und überglücklich. Auch die beiden Geschwister freuen sich sehr über ihr Schwesterchen.

Klamottenkiste Ochtendung im Januar 2019

Kreis Mayen-Koblenz

„Die Klamottenkiste“ in Ochtendung in der Plaidter Str. 1 im Haus des Karnevals bietet auch im neuen Jahr Hilfe für Kinder. Die Öffnungszeiten sind samstags am 5. und 19. Januar 2019 jeweils von 10:00 bis 12:00 Uhr.

Weitere Informationen unter 0151 — 533 60 479

Nikolaus überreicht Kindergruppe Lapislazuli 720 Euro

Mayen

Kinder suchtkranker Eltern haben es nicht leicht. Viel zu früh übernehmen sie Verantwortung und Aufgaben ihrer Eltern, denen sie altersmäßig nicht gewachsen sind. Oft fühlen sich diese Kinder schuldig an der Erkrankung ihrer Eltern. Und sie finden niemanden, mit dem sie über ihre Situation sprechen könnten. Aus diesem Grund wurde die Kindergruppe Lapislazuli beim Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr in Mayen geschaffen. In der Gruppe finden die Kinder Raum zur Entlastung durch gemeinsame Spiele, Ausflüge, Abenteuer und Gespräche.

Nikolaus (Michael Bolwin) mit seinen Engelhelfern: (links) Maike Watkins und (von rechts) Annika Borsch und Natalie Pauls.

Kinder der Grundschule Nickenich erfüllten Weihnachtswünsche

Kreis Mayen-Koblenz

Weihnachtswünsche im Wert von über 1.900 Euro haben die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Nickenich am Wunschbaum der Caritas Andernach erfüllt. Beim Spendenlauf gaben die Kinder alles, sodass viele Geldspenden für den Caritas-Wunschbaum zusammenkamen. Rektorin Kerstin Fuchs lobte die engagierten Kinder für diese tolle Leistung. Eltern, Großeltern, Onkel und Tanten und Nachbarn, die den Sponsorenlauf finanziell unterstützten, trugen mit zu diesem tollen Ergebnis bei.
Anderen eine Freude zu machen ist das Größte, davon sind die Kinder der Grundschule Nickenich überzeugt.

Foto: E.T. Müller

Kooperation Elzerland: Verantwortliche trafen sich zur Arbeitssitzung in Mayen

Mayen

In diesen Tagen trafen sich die Verantwortlichen der Kooperation Elzerland in Mayen. Hierbei warf man einen Blick zurück auf das vergangene Jahr und plante die Marketingmaßnahmen für 2019.
Im neuen Jahr will der Zusammenschluss die gemeinsamen Aktivitäten noch verstärken, für die bisher vor allem „Basisarbeit“ geleistet wurde. So hat die Agentur Meid & Meid beispielsweise  die Homepage www.elzerland.de ins Netz gebracht und auch einen passenden Facebookauftritt ergänzt. Erste gemeinsame Werbematerialen wurden erstellt, wie z.B. Flyer und eine Beachflag, die auf Messen und bei Veranstaltungen genutzt wurden.
In 2019 soll der gemeinsame Weg weiter beschritten werden.

 (Foto Jacqueline Blang/Stadt Mayen)  Die Kooperationspartner „Elzerland“ trafen sich kürzlich in Mayen.

Eifelmuseum und Deutsches Schieferbergwerk legen kurze Winterpause ein

Mayen

Mayen. Vom 15. Januar bis einschließlich 15. Februar legen das Eifelmuseum und das Deutsche Schieferbergwerk in der Genovevaburg eine kurze Winterpause ein. In dieser Zeit werden nötige Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen in und unter der Burg vorgenommen.

(Foto von Peter Seydel) Noch bis einschließlich 14. Januar kann man das Eifelmuseum und das Deutsche Schieferbergwerk besuchen. Dann legen die beiden Museen eine kurze Pause ein.

Fachstelle Frühe Hilfen und Spielgruppe Rüber informierte Eltern

Kreis Mayen-Koblenz

Erste Hilfe bei Kindern
Gemeinsam mit der Spielgruppe Rüber hatte die Fachstelle Frühe Hilfen zum Kurs „1. Hilfe bei Säuglingen und Kleinkindern“ ins Haus der Gemeinde von Rüber eingeladen. Viele Tipps und eine fachliche Anleitung erhielten Eltern und Großeltern von den Health-Care-Trainern Christian und Diane Schmitz vom Simulationszentrum Mittelrhein. So erfuhren sie, was bei Verletzungen, Kopfverletzungen, Vergiftungen, Verbrennungen und Stürzen zu tun ist. Schläge auf den Rücken können Schlimmeres verhindern, hat der Säugling kleine Teile verschluckt.


932 Artikel (59 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

new: 19.03.2019 Erinnerungsstücke zum Thema Industriekultur gesucht

Tag der Städtebauförderung auf der Sayner Hütte
   ...

new: 19.03.2019 Reformhaus unterstützt Mehrgenerationenhaus

„Überraschungstüten“ gibt’s im Reformhaus in der Marktstraße von Mayen
Das ...

Familienausflug der Kindergruppe Lapislazuli

Die Caritas-Kindergruppe „Lapislazuli“ für junge Schulkinder zwischen 6 und 12 Jahren, deren Eltern sucht- und/oder psychisch belastet sind, ...

Geschäftsjahr 2018: ISB fördert im Landkreis Mayen-Koblenz mit 33,1 Millionen Eu

Mainz, 13. März 2019. Im Jahr 2018 hat die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) mit rund 33,1 Millionen ...

„Erfahrungen, die man sich nicht entgehen lassen sollte“

Schon jetzt zum Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) bei der Caritas Andernach anmelden
Bis zum 31. Juli ist Simon Högner als ...

Bendorfer Narren sind zufrieden mit Session

Rückblick beim Heringsessen
 Bendorf. Das letzte Lied ist gesungen, die Schlachtrufe „Hädau, Meck Meck, ...

Weiberfassnacht in Mayen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Caritas und Dekanat feierten Weiberfassnacht in Mayen
Das diesjährige ...

Haushaltsinformation für 2019 ist online

Broschüre bietet Überblick über städtische Finanzen
   ...

Wenige freie Plätze bei betreuter Caritas-Seniorenreise im April nach Bad Bockle

Für die betreute Caritas-Seniorenreise vom 17. bis 29. April 2019 nach Bad Bocklet sind noch wenige Plätze frei. Im ...

Grundstein für eine gelungene Integration

Bürgermeister besucht Integrationskurs
 Bendorf. In den Integrationskursen, die in Bendorf seit 2005 von der ...

VHS Bendorf: Seit 50 Jahren Bildung für alle

  Bendorf. Die Volkshochschule Bendorf feierte am Mittwoch, 6. Februar, mit einem Festakt ihr fünfzigjähriges Bestehen im großen ...

Feierliche Eröffnungen auf der Sayner Hütte

Sanierter Hochofen mit Inszenierung und Dauerausstellung machen Industriegeschichte erlebbar
   ...

Sigrid Mitterer zur Standesbeamtin bestellt

   Bendorf. Verstärkung für das Standesamt Bendorf: Nach absolviertem Grundlehrgang für Standesbeamten und bestandener Prüfung im ...

Neujahrsempfang für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe

Caritas-Migrationsdienst und Netzwerk Flüchtlingshilfe dankten im ...

Containerinsel ab März geöffnet

   Bendorf. Ab 1. März ist die Containerinsel des Landkreises, die auf dem Gelände der Stadtwerke Bendorf, ...

kfd-Ettringen spendet Caritas-Kindergruppe „Lapislazuli“ 250 Euro

Die Caritas-Mitarbeiterinnen Natalie Pauls und Maike Watkins freuten sich über den Besuch von Petra Dinger und Brigitte Röpenack, die der ...

8 User online

Mittwoch, 20. März 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied