Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 

Artikel Übersicht


St. Elisabeth Mayen informiert über Vorhofflimmern

Mayen

Viele Interessierte besuchten Vortrag über Herzrhythmusstörung Nr. 1
MAYEN. „Vorhofflimmern an sich ist nicht das Problem, aber das Risiko für einen Schlaganfall oder an Herzschwäche zu leiden steigt deutlich an“. Mit dieser zentralen Botschaft leitete Dr. Jennifer Glang, Assistenzärztin im St. Elisabeth Mayen, den Infoabend im Rahmen der diesjährigen Herzwochen ein. Diese werden jedes Jahr mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten von der Deutschen Herzstiftung ausgerufen, um Interessierte und Betroffene zu informieren und zu sensibilisieren. Dass hieran großes Interesse in der Bevölkerung besteht, belegte die gut gefüllte Cafeteria des Krankenhauses. Moderiert durch Dr. Ralph Rüdelstein, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin – Kardiologie im St. Elisabeth Mayen, informierten die Referenten – vom Assistenz- bis hin zum Leitenden Oberarzt – über Ursachen, Auslöser, Diagnostik und Therapiemöglichkeiten bei Vorhofflimmern.

Das Team des St. Elisabeth Mayen und die Deutsche Herzstiftung klären gemeinsam auf zum Thema Vorhofflimmern: Oberarzt Dr. Benedikt Bininda, Leitender Oberarzt Bernd Olschowsky, Ehrenamtlich Beauftragte der Deutschen Herzstiftung Maria Dahms, Assistenzarzt Dr. Martin Rosenthal, Chefarzt Dr. Ralph Rüdelstein und Assistenzärztin Dr. Jennifer Glang.

Wie setze ich Grenzen und was mache ich, wenn mein Kind trotzt?

Kreis Mayen-Koblenz

Fachstelle Frühe Hilfen in Polch bot jungen, arabisch sprechenden Frauen Entwicklungspsychologische Beratung
 
Alle zwei Wochen treffen sich junge Flüchtlingsmütter in der Außenstelle der Fachstelle Frühe Hilfen zum Elternkurs in Polch. Das seit April 2017 bestehende Angebot für Frauen, die schwanger sind oder ein kleines Kind haben, wird für die Teilnehmerinnen aus Syrien oder Somalia von einer arabisch sprechenden Dolmetscherin begleitet. An einem Tag war auch Ursula Beck, Diplom-Sozialarbeiterin (FH) und Entwicklungspsychologische Beraterin der Lebensberatungsstelle Mayen, zu Gast.

Caritas-Wunschbaum im Bischof-Bernhard-Stein-Haus in Andernach

Andernach

Schon seit Jahren ist die Wunschbaumaktion des Caritasverbands Rhein-Mosel-Ahr e.V. ein fester Bestandteil der Adventszeit. Den allerersten Wunschbaum gab es im Bischof-Bernhard-Stein-Haus von Andernach. Und dort in der Ludwig-Hillesheim-Straße 3 steht er auch diesen Advent wieder, um Menschen mit finanziellen und sozialen Problemen Herzenswünsche zu erfüllen. Der Wunschbaum kann vom 26. November bis zum 21. Dezember 2018 werktags zu den Geschäftszeiten besucht werden, von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 12:00 Uhr sowie freitags von 8:00 bis 12:00 Uhr.

Foto: E.T. Müller

Intendanten-Tagung in Bad Hersfeld

Mayen

Verbund der „Zehn deutschen Festspielorte“ trifft sich zum Austausch
Seit der Antike gibt es Freilichtaufführungen, die bis heute nichts von ihrer Faszination verloren haben. Grund genug eine Arbeitsgemeinschaft der „Zehn Deutschen Festspielorte“ zu gründen. Seit 1969 schon finden diese Treffen statt, bei denen sich die Intendanten und Vertreter verschiedener Freilichtbühnen aus der gesamten Republik treffen, um sich auszutauschen und gegenseitig zu inspirieren. In diesem Jahr wurde die Tagung von den Bad Hersfelder Festspielen ausgerichtet. Themen waren die Erfahrungen aus der vergangenen Festspielsaison und ein Impulsvortrag, der sich in diesem Jahr mit der Wertschöpfung beschäftigte, die die jeweiligen Städte aus ihren Festspielen ziehen können.

 (Foto c) Steffen Sennewald)  Die Vertreter der „Zehn Deutschen Festspielorte“ trafen sich kürzlich in Bad Hersfeld.

Bürgerbeteiligung zum Haushaltsplan

Bendorf

„Ideen für Bendorf“ gesucht
 Bendorf. Ideen für neue Investitionsschwerpunkte, Kritik und Anregungen, aber auch Sparvorschläge – das erhofft sich die Stadtverwaltung Bendorf von der Bürgerbeteiligung zum Haushaltsplan 2019. 

Wanderausstellung ist im St. Elisabeth angekommen

Mayen

Fotoausstellung zeigt, wie Frauen mit Brustkrebs wieder Selbstvertrauen gewinnen

KOBLENZ. Im Rahmen des Brustkrebsmonats 2018 präsentiert das Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein eine Fotoausstellung der besonderen Art: Frauen mit Brustkrebs erzählen hier ihre Geschichten. Es sind bewegende Schicksale von mutigen Frauen, dargestellt in Aktfotos, die eine Art seelische Befreiung sichtbar machen. Die Ausstellung „Veränderung“ ist in Koblenz aus dem Kemperhof in das Ev. Stift St. Martin gewandert und jetzt im Foyer des St. Elisabeth in Mayen zu sehen.

Städtisches Hochwasserschutzkonzept ist online

Mayen

Maßnahmenkatalog mit Handlungsmöglichkeiten
    
   Bendorf. Bendorf wappnet sich gegen Starkregen und Überflutungen: Im April 2017 wurde nach einstimmiger Beschlussfassung im Rat der Auftrag zur Erstellung eines Hochwasserschutzkonzeptes an das ortsansässige Ingenieurbüro Gastring vergeben. Dieses wurde vom Stadtrat im August dieses Jahres einstimmig beschlossen. 

Musiker gesucht!

Kreis Mayen-Koblenz

Musikbegeisterte können bei „Interkultureller Band“ mitmachen

 Eine tolle Idee, gemeinsam mit der Caritas Mayen und dem Mehrgenerationenhaus St. Matthias eine „Interkulturelle Band“ zu gründen. Alle, die ein Instrument spielen oder gut und gerne singen – in welcher Sprache auch immer – sind zum  offenen Casting am Montag, 26. November, von 15:00 bis 17:00 sowie am Mittwoch, 28. November 2018, von 17:00 bis 19:00 Uhr herzlich ins Mehrgenerationenhaus St. Matthias, St.-Veit-Straße 14, eingeladen.

Kampagne gegen Alkohol und Tabak machte in Mendig Station

Mendig

Schüler der Realschule Plus Mendig engagierten sich beim „KlarSicht“-MitmachParcours
Das fünfköpfige Moderatorenteam der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) reist durch die Republik, um Jugendliche beim „KlarSicht“-Mitmach-Parcours auf die Gefahren von Alkohol und Nikotin hinzuweisen. Für zwei Tage machte das Team auch an der Realschule Plus in Mendig Station. „Mit nur einer Shisha bekommt man so viel Kohlenmonoxid ab wie bei 50 bis 100 Zigaretten. Das hätte ich nicht gedacht“, sagte ein Schüler nach dem Besuch in der Sporthalle. Dort durchliefen 270 Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen sieben Stationen des „KlarSicht“-Mitmach-Parcours, um mehr über die Gefahren von Alkohol und Tabak zu erfahren.

Beim „KlarSicht“-Mitmach-Parcours lernen die Jugendlichen auch, dass man mit nur einer Shisha so viel Kohlenmonoxid inhaliert wie bei 50 bis 100 Zigaretten. /Foto: E.T. Müller

Migranten sprechen über ihre Wohnsituation

Kreis Mayen-Koblenz

Fotowettbewerb des Caritas-Migrationsdienstes dokumentierte Wohnimpressionen
Unter dem Motto „So leben wir“ und „Zeig uns deine Wohnung“ hatte der Caritas-Jugendmigrationsdienst Rhein-Mosel-Ahr (JMD) Jugendliche und junge Erwachsene aus dem Kreis Ahrweiler, der Stadt Mayen und aus den Verbandgemeinden Maifeld, Mendig und Vordereifel aufgerufen, kreative Fotos zu machen und diese der Jury zukommen zu lassen.
Alles sollte fotografisch festgehalten werden, vom kleinen, gemütlichen Zimmer bis hin zu defekten Fensterscheiben oder Schimmel an den Wänden. Mit dem Fotowettbewerb wollte der JMD öffentlich zeigen, wo und wie jugendliche Flüchtlinge in Deutschland leben.

Der Fotowettbewerb dokumentiert, wie jugendliche Zugewanderte in Deutschland leben.
Der offene Briefkasten mit den vielen Namensschildern gehört zu einem Haus mit vielen Bewohnern.

Neue Veröffentlichung des Musiklabels de Spruddler LC 15261, HAUPTSACHE SCHÖN

Andernach

Hallo und liebe Grüße aus dem Rheinland,


im Rahmen einer bundesweiten Radio-Promotion möchten wir auch Euch unseren neuen Party-Schlager für die ganzjährige Party- Time vorstellen.

        HAUPTSACHE SCHÖN beschreibt eine Gegebenheit, die jeder von uns bestimmt schon einmal im Leben
        erlebt und durchlebt hat.

In den vergangenen Tagen ist  unser neuer Partyschlager in allen großen Portalen erschienen.

Atemphysiotherapie für Mukoviszidose-Patienten

Mayen

Refafit am St. Elisabeth Mayen bietet Langzeitbehandlung

MAYEN. Mukoviszidose, auch als zystische Fibrose bekannt, ist mit rund 7000 Betroffenen eine seltene, aber tödlich verlaufende Erkrankung. Sie ist nicht heilbar, aber inzwischen behandelbar. Bei Mukoviszidose handelt es sich um eine erbliche Stoffwechselerkrankung. Durch einen Gendefekt sind verschiedene Drüsensekrete zähflüssiger als normal. Dieser Schleim verstopft lebenswichtige Organe und stört beispielsweise Verdauung und Atmung. Besonders betroffen sind meist die Lungen, denn der in den Bronchien gebildete Schleim lässt sich nur schwer abhusten. Auch Infektionen der Atemwege wie Lungenentzündungen treten immer wieder auf.

Durch Atemphysiotherapie können die Atembeschwerden gelindert werden. Hier üben Patient und Therapeutin gemeinsam bei Rehafit im St. Elisabeth Mayen.

Französisches Mittelalterfest erleben

Bendorf

Bürgerfahrt nach Yzeure mit attraktivem Programm
 Bendorf.  Im Rahmen der Bürgerfahrt nach Yzeure vom 2. bis 5. August 2019 steht ein ganz besonderes Highlight auf dem Programm: die Teilnehmer besuchen das Mittelalterfest in Souvigny mit Animation und Gelage. Gaukler und Troubadoure nehmen das Publikum mit auf eine Reise in die spannende Epoche.

Die Mitglieder des Freundeskreises freuen sich auf ein herzliches Wiedersehen in Yzeure.

Barrierefrei mit neuem Aufzug ins Bischof-Bernhard-Stein-Haus

Andernach

Ein großer Gewinn für Caritas, FBS, Dekanat, Fachstelle Kinder- und Jugendpastoral und Kreuzbund
 Endlich ist es so weit, der Aufzug im Bischof-Bernhard-Stein-Haus in Andernach ist fertig und konnte von Dechant Michael Rams eingeweiht werden. Dienststellenleiterin Margret Marxen-Ney von der Caritas Andernach, Stefanie Lange, Leiterin der FBS, Dechant Michael Rams vom Dekanat Andernach-Bassenheim und Caritas-Geschäftsführer Werner Steffen freuen sich, dass der Einbau des Aufzuges, der etwa 9 Monate dauerte, erfolgreich beendet werden konnte. „Ich möchte allen herzlich danken, die den Aufzugseinbau unterstützt haben, allen voran den Mitarbeitern und Kolleginnen und Kollegen im Haus, denn eine Baumaßnahme im laufenden Betrieb umzusetzen ist nicht immer einfach. Ich bin glücklich und stolz, dass wir nun eine bessere Erreichbarkeit für viele Menschen geschaffen haben. Zudem hat das Bischof-Bernhard-Stein-Haus auch baulich durch den Glasaufzug enorm gewonnen.“, so Margret Marxen-Ney.

Caritas-Mitarbeiterin Ursula Göddertz von der Zentrale, Caritas-Geschäftsführer Werner Steffens, Vorsitzender der FBS Paul Meyer, Dechant Michael Rams, Olga Rausch, Reinigungskraft, und Caritas-Dienststellenleiterin Margret Marxen-Ney mussten bei dieser Probefahrt alle mal aufs Knöpfchen drücken. Sie alle sehen es als großen Gewinn, dass das Bischof-Bernhard-Stein-Haus endlich barrierefrei ist. / Foto: E.T. Müller

„Gesund beginnt im Mund“: Eltern informierten sich im Elterncafé Kirchwald

Kreis Mayen-Koblenz

Viele Eltern kamen zur Informationsveranstaltung „Gesunde Zähne von Anfang an“, die im Rahmen des Elterntreffs in Kirchwald stattfand. So konnten die Mütter in einer Gesprächsrunde erfahren und sich darüber austauschen, wie sie die Zähne ihres Kindes auf Dauer gesund erhalten können. Denn Vorsorge und Prävention zahlen sich ein Leben lang aus. Die Eltern erhielten Antworten auf Fragen zur Pflege der Milchzähne, ab wann ein erster Zahnarztbesuch sinnvoll ist, Nutzung von Schnuller und Trinkflaschen, Fluoride und ihre Wirkung, um nur einige Aspekte der Förderung der Zahngesundheit aufzuzeigen.

„Ein Prosit der Gemütlichkeit!“

Andernach

Altenzentrum-Sankt-Stephan-Stiftung lädt ein zum großen Oktoberfest  
Die Gäste konnten es kaum erwarten, dass das alljährliche Oktoberfest in der blau-weiß geschmückten Cafeteria der Altenzentrum-Sankt-Stephan-Stiftung startete und nahmen bereits eine Stunde vorher die besten Plätze ein. Ehepaar Helga und Peter Roth sorgten in bunter Tracht mit zünftiger Musik als Einklang für Stimmung. Diana Petrek und Gertrud Hüttges von der Heimleitung führten durch das Programm und boten den Bewohnerinnen, Bewohnern und Gästen viel Spaß und einige Überraschungen.


901 Artikel (57 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

Dank und Abschied bei Mitarbeiterfeier der Caritas

Jubiläumsfeier in Andernach brachte langjährige Mitarbeiter zusammen
Alljährlich ehrt der Caritasverband ...

Neues Programm der VHS Bendorf

Anmeldungen ab sofort möglich  Bendorf. Von Heimatkunde über Malerei und Yoga bis hin zum klassischen Sprachkurs: Die VHS Bendorf hat im Jahr ...

Besonderes Ambiente für die Hochzeit

Trauzimmer wurde ins VHS-Gebäude verlegt
   Bendorf. Bendorf verfügt über viele schöne ...

Broschüre informiert über Ferienprogramme

Bendorf. Keine Schule, keine Hausaufgaben und jede Menge Freizeit: Damit es dem Bendorfer Nachwuchs in den Schulferien nicht ...

Betreute Caritas-Seniorenreise vom 17. bis 29. April führt nach Bad Bocklet

Die betreute Caritas-Seniorenreise vom 17. bis 29. April 2019 führt ins malerische Bad Bocklet im Bäderland Bayerisch Rhön, nur 8 Kilometer von ...

„Willkommen in Deutschland“

Frühe Hilfen der Caritas und Jobcenter Mayen-Koblenz schaffen Integration
 
Um die ...

Ein Kaufmannsladen für die Kinderstation

„We can be heroes just for one day“ übergibt Geschenke MAYEN. Das war eine große Überraschung für die Kinder- und ...

Schüler der Integrierten Gesamtschule Pellenz spendeten für „Caritas Wunschbaum“

Ein Herzensanliegen ist es alle Jahre wieder den Schülerinnen, Schülern und Lehrern der Integrierten Gesamtschule Pellenz in Plaidt, den Andernacher ...

Glücksmomente beim Silvesterkonzert in Bendorf-Sayn

Ensemble „Musici di Sayn“ übertraf alle Erwartungen
Auch in diesem Jahr hatte das Ensemble „Musici di ...

Burgfestspiele feiern neuen Rekord!

Nach Auswertung aller Besucherzahlen freuen sich die Mayener Burgfestspiele erneut über ein sensationelles Ergebnis. Im vergangenen Sommer haben 37.000 ...

Das Mayener Neujahrsbaby heißt Zahide

2018 kamen insgesamt 596 Kinder im St. Elisabeth zur Welt MAYEN. Die kleine Zahide hat das Rennen um das erste geborene Baby ...

Klamottenkiste Ochtendung im Januar 2019

„Die Klamottenkiste“ in Ochtendung in der Plaidter Str. 1 im Haus des Karnevals bietet auch im neuen Jahr Hilfe ...

Nikolaus überreicht Kindergruppe Lapislazuli 720 Euro

Kinder suchtkranker Eltern haben es nicht leicht. Viel zu früh übernehmen sie Verantwortung und Aufgaben ihrer Eltern, denen sie ...

Kinder der Grundschule Nickenich erfüllten Weihnachtswünsche

Weihnachtswünsche im Wert von über 1.900 Euro haben die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Nickenich am Wunschbaum der Caritas ...

Kooperation Elzerland: Verantwortliche trafen sich zur Arbeitssitzung in Mayen

In diesen Tagen trafen sich die Verantwortlichen der Kooperation Elzerland in Mayen. Hierbei warf man einen Blick zurück auf das vergangene Jahr und plante ...

Eifelmuseum und Deutsches Schieferbergwerk legen kurze Winterpause ein

Mayen. Vom 15. Januar bis einschließlich 15. Februar legen das Eifelmuseum und das Deutsche Schieferbergwerk in der Genovevaburg eine kurze Winterpause ...

7 User online

Samstag, 19. Januar 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied