Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 

Artikel Übersicht


Wunschbaumspende der Firma Rasselstein

Kreis Mayen-Koblenz

Auch in diesem Jahr spendeten viele Mitarbeiter der Firma Rasselstein für die Wunschbaumaktion des Caritasverbandes Rhein-Mosel-Ahr e.V. in Andernach und Mayen. (Von links) Caritasmitarbeiter Bernhard Gödert und Renate Herres sowie (rechts) Marga Köhler, beide sind ehrenamtliche Betreuerinnen des Mayener Wunschbaums, bedankten sich herzlich bei (Mitte und von links) Thomas Nördershäuser und Wolfgang Wax von der Abteilung Adjustage/Spalten-Inspizieren der Firma ThyssenKrupp Rasselstein GmbH, die im Namen ihrer Rasselstein-Kollegen 1545 Euro überreichten. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter treffen immer wieder auf Menschen, die Hilfe brauchen. Die Spende wird für die Erfüllung von Kinderwünschen eingesetzt“, betonte Bernhard Gödert.

Ehrenamtlichen Helferinnen ein herzliches Dankeschön

Andernach

Ehrenamtliche Strickerinnen des Projekts „Angekommen - angenommen“ trafen sich in Kruft
Auch in diesem Jahr hatte Bürgermeister Klaus Bell zu Kaffee und Kuchen nach Kruft ins Café „Villa-Dekoland“ eingeladen. Die Strickerinnen des Projektes „Angekommen – angenommen“ für Neugeborene in der Pellenz genossen die vorweihnachtliche, herzliche Atmosphäre und kamen bei heißen Getränken und leckeren Torten miteinander ins Gespräch. Da ging es auch um das ein oder andere Geheimnis, wie etwa das Stricken mit drei Nadeln gelingt oder was beim Mützenstricken zu beachten ist.

Foto: E.T. Müller

Burgfestspiele starten Kartenvorverkauf

Mayen

Wer noch das passende Weihnachtsgeschenk sucht und Vorfreude auf den Sommer unter den Christbaum legen möchte, wird sich freuen: Die Burgfestspiele starten ab sofort und pünktlich zum Fest den Kartenvorverkauf für die Saison 2019!
Der Spielplan des kommenden Sommers bietet Theater für alles, was das Herz begehrt. Die „Rocky Horror Show“ wird ein musikalisch verrücktes Spektakel – nicht umsonst ist dieses Musical seit vielen Jahren absoluter Kult unter Theaterfans. Regie führt Intendant Daniel Ris, der bereits mit „Der kleine Horrorladen“ einen Publikumshit gelandet hat. Für Komödienfans kommt mit „Ernst sein ist wichtig“ Oscar Wildes meistgespieltes Schauspiel auf die Bühne. Turbulente Verwicklungen und geistreiche Dialoge versprechen höchst unterhaltsam zu werden. Regie führt Carola Söllner, die bereits mit „Tschick“ und „Eine Sommernacht“ begeisterte.

Depressionen führen junge Erwachsene öfter zum Arzt

Kreis Mayen-Koblenz

Landkreis Mayen-Koblenz, 17. Dezember 2018 – Junge Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren im Landkreis Mayen-Koblenz sind immer öfter wegen Depressionen in ärztlicher Behandlung. Das geht aus dem Arztreport der BARMER hervor. Roland Geisbüsch, Regionalgeschäftsführer der BARMER in Mayen, sagt: „Junge Erwachsene mit Depressionen sind überdurchschnittlich oft von weiteren seelischen und körperlichen Erkrankungen betroffen. Das macht die Situation für sie besonders dramatisch.“

Bombe entschärft – Um 21:17 Uhr kam die erlösende Nachricht!

Mayen

MAYEN. Es ist geschafft: Die Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes Rheinland-Pfalz haben die am Montag, den 17. Dezember, gefundene 250 Pfund schwere Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg entschärft.
Um 21:17 Uhr erklang die Sirene: Die Bombe ist entschärft!
Sehr zur Erleichterung der Verantwortlichen, allen voran Oberbürgermeister Wolfgang Treis. Die rund 1000 Bürgerinnen und Bürger im betroffenen Evakuierungsbereich 300 Meter rund um den Bombenfundort können jetzt ihre Wohnungen, Häuser und Grundstücke wieder betreten.

Bombenfund im Bereich Ostbahnhof

Mayen

Im Bereich des Ostbahnhofes wurde am Montag, 17. Dezember 2018, 12.07 Uhr eine Fliegerbombe gefunden.
In Abstimmung mit dem Kampfmittelräumdienst, der örtlichen Polizei sowie der Bundespolizei, dem Notfallmanager der Bahn, der Feuerwehr und der Ordnungsbehörde wird die Entschärfung am Dienstag, 18. Dezember um 20 Uhr durchgeführt.
Evakuiert wird ein Umkreis von rund 300 Metern. An die betroffenen Haushalte wurden Flugblätter verteilt.

(Foto Stadt Mayen) Diese Fliegerbombe wurde bei den Bauarbeiten am Ostbahnhof gefunden und wird bis zur Entschärfung bewacht.

30.000 Euro spendet Förderverein der Altenzentrum-Sankt-Stephan-Stiftung

Andernach

Eine sehr große Spende von 30.000 Euro hat jetzt der Förderverein der Altenzentrum-Sankt-Stephan-Stiftung dem Altenzentrum St. Stephan zum 20jährigen Bestehen der Stiftung überreicht. Das Geld kommt den Bewohnern und Mitarbeitern zugute, wenn die Informationstechnik ausgebaut werden kann und mit der internen, digitalen Vernetzung neue technischen Möglichkeiten geschaffen werden.

(von links) Dr. Andreas Korn, Pastor Günter Schmidt, Professor Dr. Wolfram Haymann, Gisela Schneider, Thomas Weber und Georg Breit wollen mit der Spende neue digitale Möglichkeiten für Bewohner und Mitarbeiter schaffen.

Caritas AND / Tafel AND an Weihnachten geschlossen

Andernach

Tafel Ausgabestelle Andernach sowie das „Kaufhaus Allerhand“ an den Feiertagen geschlossen

An Weihnachten und Neujahr sind die Ausgabestelle Andernach der „Mayener Tafel“ sowie das Kaufhaus „Allerhand“ im Caritashaus am Dom geschlossen, also am Dienstag, 25. Dezember 2018 sowie am Dienstag, 1. Januar 2019. Nächster Ausgabe ist dann wieder am Dienstag, 8. Januar 2019, von 9:30 bis 12:00 Uhr in der Agrippastraße 15. Das „Kaufhaus Allerhand“ im Caritashaus am Dom ist am 8. Januar .2019 wieder von 9:15 bis12:00 Uhr geöffnet.

Büchermarkt der Deutschen Rentenversicherung stiftet Caritas-Wunschbaum

Andernach

Büchermarkt der Deutschen Rentenversicherung stiftet Caritas-Wunschbaum in Andernach 650 Euro
 
Bereits zum elften Mal hatte die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz in Andernach seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Büchermarkt in ihrer Nebenstelle Andernach eingeladen, um zum einen Bücher an den Mann oder an die Frau zu bringen, Kaffee und Kuchen zu verkaufen und zum anderen mit dem Erlös anderen zu helfen, zum fünften Mal dem Caritas-Wunschbaum. Die stolze Summe von 650 Euro konnten jetzt Achim Klein, Personalratsvorsitzender der Deutschen Rentenversicherung in Andernach, und seine Mitarbeiterin Silvia Folkerts im Bischof-Bernhard-Stein-Haus für die Caritas-Wunschbaum-Aktion überreichen.

(Von links) Ursula Göddertz, Silvia Folkerts, Margret Marxen-Ney, Achim Klein und Martina Prüm freuen sich, dass mit der Wunschbaum-Spende der Deutschen Rentenversicherung Menschen in und um Andernach geholfen werden kann. Foto: E.T. Müller

„Abschied nehmen, Innehalten und Aufbruch“

Andernach

40. Jubiläum der Stiftung Kirchliche Sozialstation Andernach markiert Zeitenwende
„Ein Freund an der Seite“, und das seit 40 Jahren. Mit leichter Musik zum Nikolaustag stimmten Gerhard Müller, Saxophon, Stefan Grober, Piano, und Peter Seibeld, Kontrabass – Mitglieder der „Swinghouse Jazzband“ – im Gemeindezentrum St. Stephan auf das 40. Jubiläum der Kirchlichen Sozialstation Andernach ein, das Pastor Günter Schmidt mit seiner Abschiedsmoderation begleitete: „Auch das Abschied nehmen gehört zum Leben dazu, das Abschied nehmen, Innehalten und Aufbruch gleichermaßen umfasst“. Schmidt, der sein Amt als Vorsitzender der Stiftung Kirchliche Sozialstation bereits einen Tag vorher niedergelegt hatte, hob den ökumenischen Aspekt der Kirchlichen Sozialstation als Herzenssache auch mit Blick auf seinen evangelischen Kollegen, Freund und Wegbegleiter, Pfarrer Helmut Cordes, besonders hervor, „da wir nach 400 Jahren Kirchentrennung etwas tun konnten, was uns in der Liebe Christi verbindet.“

Unter dem Motto „Ein Freund an der Seite“ feierten in Andernach mit den Gästen (von links, sitzend) Pastor Günter Schmidt und Pfarrer Helmut Cordes sowie (von links, stehend) Sabine Reisdorff, Brigitte Protzmann, Richterin Regina Rumpf, Dr. Hanno Heil, Erwin Pistono, Ellen Laux und Doris Schumacher das 40. Jubiläum der Stiftung Kirchliche Sozialstation. Foto: E.T. Müller

Leckerster Glühwein des Bendorfer Weihnachtsmarktes gekürt

Bendorf

Preisträger stehen fest
Bendorf.  Warm, würzig, weihnachtlich: Auch in diesem Jahr haben sich die Anbieter auf dem Bendorfer Weihnachtsmarkt ins Zeug gelegt, um den Gästen qualitativen und leckeren Glühwein anzubieten. 17 Stände beteiligten sich am Bendorfer Glühwein-Contest und stellten sich dem Urteil der Marktbesucher.
   Zum zweiten Mal hatten die Stadtverwaltung Bendorf und die Werbegemeinschaft Blickpunkt Bendorf zum Wettstreit aufgerufen – 1207 Besucher bewiesen einen feinen Gaumen und gaben ihre Stimmen bei der Wahl zum besten Glühwein 2018 ab.

 Der Bendorfer Glühwein-Contest hat sich als ein Highlight des stimmungsvollen Weihnachtsmarktes etabliert.

Erste Hilfe bei Säuglingen und Kindern

Kreis Mayen-Koblenz

Fachstelle Frühe Hilfen informierte Eltern in Volkesfeld
Viele Unfälle lassen sich verhindern. Wie Eltern gefährliche Situationen erkennen und welche Erste-Hilfe-Maßnahmen es braucht, wenn doch einmal etwas passiert, wurde den Teilnehmern des Erste Hilfe Kurses in Volkesfeld Mitte November ausführlich erklärt. Unter fachlicher Anleitung von Health-Care-Trainer Christian Schmitz wurden Eltern, Großeltern und auch einer Babysitterin in theoretischen und praktischen Übungseinheiten die richtigen Verhaltensweisen vermittelt. „Die schnelle Hilfe zählt, denn die ersten Minuten nach dem Unfall entscheiden über den weiteren Verlauf der Verletzung. Machen Sie sich bewusst, Ihr Kind ist ganz allein auf Ihre erste, schnelle Hilfe angewiesen, denn Fachkräfte sind in dieser Situation nicht vor Ort“, so Trainer Christian Schmitz.

Caritas-Mitarbeiter feierten den Advent in Maria Laach

Kreis Mayen-Koblenz

Zur Adventsfeier hatte der Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr. e.V. seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Andernach, Mayen und Polch nach Maria Laach eingeladen. Dort führte Pater Elias die Caritäter in zwei Gruppen durch die Theodor-Bogler-Ausstellung, wobei die Gäste von der nüchternen Formschönheit und Modernität der gezeigten Objekte begeistert waren.

Pater Elias führte die Caritäter in zwei Gruppen durch die Theodor-Bogler-Ausstellung. Foto: E.T. Müller

Feier der Krankensegnung und Krankensalbung in der Hochkreuzhalle von Kollig

Kreis Mayen-Koblenz

„Dass es dem Menschen gut geht, ist vor Gott nicht nebensächlich“: Mit diesen Worten eröffnete Pater Albert Sieger OSB aus Maria Laach die Messe in der Hochkreuzhalle von Kollig, in deren Verlauf der Benediktiner die Krankensalbung spendete.

Foto: E.T. Müller

Neuer Kommandowagen für die Feuerwehr Bendorf

Bendorf

 Bendorf. Die Feuerwehr Bendorf hat einen neuen Kommandowagen. Seit Ende Oktober ist Wehrleiter Markus Janßen mit einem roten Ford Kuga Crossover im Stadtgebiet unterwegs.

   Die Anschaffungskosten lagen bei rund 32.000 Euro, das Land Rheinland-Pfalz beteiligte sich mit einer Zuwendung in Höhe von 12.000 Euro.
   Der Wagen dient vorwiegend der Einsatzleitung, zur Anfahrt und Erkundung von Einsatzstellen. Markus Janßen nutzt das Auto außerdem, um zu Besprechungen oder Terminen zu fahren.

Klasse der Bodelschwingh-Schule ausgezeichnet

Mayen

Landessieger beim Kreativ-Wettbewerb der Waldjugendspiele

Bendorf. Die Klasse 4a der Bodelschwingh-Schule Mülhofen hat beim Landesentscheid des Kreativ-Wettbewerbs „WaldKunst“ den ersten Platz belegt und mit ihrem Kunstwerk „Zapfenhüpfer – Trimm dich fit“ einen Geldpreis in Höhe von 150 Euro gewonnen.
   Passend zum Motto „Wald bewegt“ haben die Schüler im Rahmen der Waldjugendspiele 2018 (als Klasse 3a) einen Parcours aus Holzscheiten, Ästen, Blättern, Zweigen und Sägespänen in den Wald gezaubert, der die Form eines großen Männchens hat. Die „Körperteile“ stellen verschiedene Spielstationen dar. So kann man in den Füßen Tic-Tac-Toe oder Mühle spielen, auf den Armen klettern und wippen oder auf den Beinen turnen oder balancieren. Sogar eine Zielscheibe für Pfeil und Bogen und einen Barfußpfad haben die Schüler eingebaut.

 Bürgermeister Kessler und Revierförster Biwer empfingen die Schüler der Klasse 4a, Lehrer und Elternvertreter im Rathaus.


932 Artikel (59 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

new: 19.03.2019 Erinnerungsstücke zum Thema Industriekultur gesucht

Tag der Städtebauförderung auf der Sayner Hütte
   ...

new: 19.03.2019 Reformhaus unterstützt Mehrgenerationenhaus

„Überraschungstüten“ gibt’s im Reformhaus in der Marktstraße von Mayen
Das ...

Familienausflug der Kindergruppe Lapislazuli

Die Caritas-Kindergruppe „Lapislazuli“ für junge Schulkinder zwischen 6 und 12 Jahren, deren Eltern sucht- und/oder psychisch belastet sind, ...

Geschäftsjahr 2018: ISB fördert im Landkreis Mayen-Koblenz mit 33,1 Millionen Eu

Mainz, 13. März 2019. Im Jahr 2018 hat die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) mit rund 33,1 Millionen ...

„Erfahrungen, die man sich nicht entgehen lassen sollte“

Schon jetzt zum Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) bei der Caritas Andernach anmelden
Bis zum 31. Juli ist Simon Högner als ...

Bendorfer Narren sind zufrieden mit Session

Rückblick beim Heringsessen
 Bendorf. Das letzte Lied ist gesungen, die Schlachtrufe „Hädau, Meck Meck, ...

Weiberfassnacht in Mayen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Caritas und Dekanat feierten Weiberfassnacht in Mayen
Das diesjährige ...

Haushaltsinformation für 2019 ist online

Broschüre bietet Überblick über städtische Finanzen
   ...

Wenige freie Plätze bei betreuter Caritas-Seniorenreise im April nach Bad Bockle

Für die betreute Caritas-Seniorenreise vom 17. bis 29. April 2019 nach Bad Bocklet sind noch wenige Plätze frei. Im ...

Grundstein für eine gelungene Integration

Bürgermeister besucht Integrationskurs
 Bendorf. In den Integrationskursen, die in Bendorf seit 2005 von der ...

VHS Bendorf: Seit 50 Jahren Bildung für alle

  Bendorf. Die Volkshochschule Bendorf feierte am Mittwoch, 6. Februar, mit einem Festakt ihr fünfzigjähriges Bestehen im großen ...

Feierliche Eröffnungen auf der Sayner Hütte

Sanierter Hochofen mit Inszenierung und Dauerausstellung machen Industriegeschichte erlebbar
   ...

Sigrid Mitterer zur Standesbeamtin bestellt

   Bendorf. Verstärkung für das Standesamt Bendorf: Nach absolviertem Grundlehrgang für Standesbeamten und bestandener Prüfung im ...

Neujahrsempfang für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe

Caritas-Migrationsdienst und Netzwerk Flüchtlingshilfe dankten im ...

Containerinsel ab März geöffnet

   Bendorf. Ab 1. März ist die Containerinsel des Landkreises, die auf dem Gelände der Stadtwerke Bendorf, ...

kfd-Ettringen spendet Caritas-Kindergruppe „Lapislazuli“ 250 Euro

Die Caritas-Mitarbeiterinnen Natalie Pauls und Maike Watkins freuten sich über den Besuch von Petra Dinger und Brigitte Röpenack, die der ...

6 User online

Mittwoch, 20. März 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied