Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 

Artikel Übersicht


Schüler aus Yzeure zu Besuch

Bendorf

   Bendorf. An der Bendorfer Karl-Fries-Realschule plus freute man sich in der dritten Maiwoche über Besuch aus der französischen Partnerstadt Yzeure. Schülerinnen und Schüler des Collège François Villon in Yzeure waren zu Gast am Mittelrhein. 

Seit vielen Jahren findet ein regelmäßiger Austausch zwischen den Partnerschulen aus Bendorf und Yzeure statt.

Sperrung der Bundesstraße B 413 in Bendorf

Bendorf

 Bendorf. Wegen der Entnahme von Bohrkernen im Rahmen von Straßenplanungen ist es erforderlich, die Bundesstraße B 413 (Koblenz-Olper-Straße) in Bendorf aus Fahrtrichtung Isenburg kommend von der Einmündung Engerser Landstraße bis vor die Einmündung Schlossstraße halbseitig zu sperren.

Publikum liebt Festspiel-Extras

Mayen

Der Kartenvorverkauf der Burgfestspiel-Saison 2019 ist auch in diesem Sommer Grund zur Freude. Bereits jetzt sind über 21.000 Karten verkauft, und damit über 3.000 Karten mehr als im vergangenen Rekordjahr zum gleichen Zeitpunkt. Besonders begehrt sind auch in diesem Jahr wieder die Festspiel-Extras.
Seit zwei Jahren gibt es bei den Mayener Burgfestspielen neben den Hauptstücken auf der Genovevaburg und den Arresthaus-Produktionen auch diese Veranstaltungsreihe, die sich größter Beliebtheit erfreut. So ist „Literatur-Live“ mit Renate Bergmann in Kooperation mit der BUCHHANDLUNG REUFFEL bereits ausverkauft, und für den musikalischen Kabarett-Abend „Mütterdämmerung“ mit Marty Jabara und Franziska Ball gibt es bereits nur noch wenige Restkarten. Auch wer noch Karten für die Literaturwanderungen „Eifeltraum“ und „Langscheider Wacholderblick“ mit Daniel Ris haben möchte, muss schnell sein.

 (Foto Burgfestspiele) Von links nach rechts: Daniel Ris und Christian Banzhaf

Förderverein glaubt an die Zukunft des St. Elisabeth Krankenhauses

Mayen

Vorsitzender Dr. Paul Glauben wirbt um neue Mitglieder

MAYEN. Mit einem klaren Bekenntnis zum St. Elisabeth Krankenhaus Mayen hat sich dessen Förderverein in die Diskussion um die Zukunft des Krankenhauses eingeschaltet. Der Vorsitzende des Fördervereins, Dr. Paul Glauben, betont anlässlich der Mitgliederversammlung, „wir glauben, wie die Geschäftsführung und das Direktorium, an die Zukunft des Krankenhauses“. Der Förderverein habe in den vergangenen Jahren nennenswerte Beträge zur Unterstützung der medizinischen und pflegerischen Situation des Krankenhauses zur Verfügung gestellt. Zuletzt immerhin gut 22 000 Euro für einen modernen gynäkologischen Behandlungsstuhl. Dies sei im Bewusstsein und in der Überzeugung geschehen, dass das Krankenhaus mit seiner breiten Versorgungsaufgabe für den Raum Mayen erhalten bleibe.

Geschäftsführung des GK-Mittelrhein steht hinter dem Mayener Krankenhaus

Mayen

Für alle fünf Standorte gelten die gleichen Maßstäbe zur qualitativ hochwertigen Versorgung
MAYEN. Mit Unterschriftenaktionen und einer Petition setzen sich Politik und Bevölkerung rund um Mayen derzeit für den Erhalt des St. Elisabeth Krankenhauses in Mayen, einem von fünf Standorten des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein, ein. „Und das, obwohl der Standort in keinster Weise zur Diskussion steht und Aktionen wie diese zu einer großen Verunsicherung führen. Diesen begegnen wir, in dem wir intern im Unternehmen und über die Medien noch einmal umfassend Stellung nehmen“, betonen die beiden Geschäftsführer Dr. Moritz Hemicker und Martin Stein.

Kita Stromberg besteht seit 30 Jahren

Bendorf

Jubiläum gebührend gefeiert

 

Bendorf. Drei Jahrzehnte Kinderlachen, singen, spielen, trösten, vorlesen, Vorbild sein: die städtische Kita Stromberg feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Jubiläum.
   Im Frühjahr 1989 öffnete die Einrichtung im Bendorfer Höhenstadtteil ihre Tore und hat seitdem zahlreiche Kinder in ihrer Entwicklung begleitet und geprägt.
   Im kleinen, aber feinen Rahmen wurde in der vergangenen Woche gefeiert. Nach einem ausgiebigen Schmaus vom Frühstücksbuffet stimmten sich die Kinder mit Leiterin Jessica Kantz und ihrem Team beim gemeinsamen Morgenkreis in der Turnhalle auf die Festivitäten ein. Dem Geburtstagskind Kita wurde ein selbstgedichtetes Lied und einige liebevolle Verse gewidmet.  

  Kinder, Eltern und Mitarbeiter der Kita Stromberg feierten das 30-jährige Jubiläum der Einrichtung.

Branding-Cvijanovic wird Ärztlicher Direktor im St. Elisabeth Mayen

Mayen

Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie übernimmt Posten im Direktorium
MAYEN. Ab sofort übernimmt Dr. Cvijetin Branding-Cvijanovic die wichtige Position des Ärztlichen Direktors im St. Elisabeth Mayen. Seit Januar 2017 ist Branding-Cvijanovic in Mayen, zum 1. Mai 2017 wurde er zum Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie ernannt. Der Facharzt für Chirurgie führt die Schwerpunktbezeichnung Viszeralchirurgie und die Zusatzbezeichnungen Proktologie und Rettungsmedizin.

Probenstart bei den Burgfestspielen

Mayen

Seit Monaten laufen die Vorbereitungen für die kommende Festspielsaison. Ob Bühnenbild, Kostüme, Technik oder Maske – alles hat auf den Moment hingearbeitet, wo zusammenkommt, was zusammen gehört: Das gesamte Festspielensemble mit sämtlichen Künstlerinnen und Künstlern, allen Gewerken und den Kreativteams.
Am vergangenen Montag war es endlich soweit, das Ensemble der Burgfestspiele war komplett und wurde von Intendant Daniel Ris freudig begrüßt. In Vertretung von Oberbürgermeister Wolfgang Treis waren Uwe Hoffmann und Ralf Fuß als Repräsentanten der Stadt Mayen erschienen, um die Neuankömmlinge in Mayen willkommen zu heißen.

Das Ensemble ist komplett, die Proben können starten. (Foto Andreas Walz)

offene Führungen

Mayen

Auch in der Saison 2019: „Erlebniswelten Grubenfeld“ bieten offene Führung für jeden Interessierten am 1. und 3. Sonntag im Monat
Mayen. Die „Erlebniswelten Grubenfeld“ bieten auch in der neuen Saison die beliebten Führungen für jeden Interessierten am ersten und dritten Sonntag im Monat.
Eines der Vulkanparkzentren auf eigene Faust zu entdecken kann großen Spaß machen, aber will man Hintergründe erfahren und umfangreiche Informationen von Fachkundigen erhalten, schließt sich der Besucher auch gerne einer Führung an.

(Foto Kappest/Vulkanpark)  Ein Entdeckungstour durch die Museumshalle SteinZeiten und über das Mayener Grubenfeld mit den freundlichen und kompetenten Gästeführern bereitet nicht nur viel Spaß, sondern bietet auch umfangreiche, spannende Informationen rund um die Basaltabbaugeschichte.

Pastor Günter Schmidt mit großer Anteilnahme verabschiedet

Andernach

Weihbischof Gebert und alle Nachbarschaften gaben ihm letztes Geleit
 Ein großer Andernacher ist von uns gegangen. Beim Requiem für Pastor Günter Josef Schmidt wurde dies den vielen Gläubigen noch einmal schmerzlich bewusst. Es war die letzte Messe, die von den Gläubigen mit ihrem in seiner Kirche St. Stephan aufgebahrten Pastor gefeiert wurde. Weihbischof Franz Josef Gebert, der für das Bistum gekommen war, zelebrierte das Requiem auch in Vertretung für Bischof Dr. Stephan Ackermann. Als Vorsitzender des Diözesancaritasverbandes hatte Weihbischof Gebert viel mit Pfarrer Schmidt zusammengearbeitet. Im Zentrum seiner Predigt aber stand das 58jährige priesterliche Wirken. Und der Weihbischof erinnerte an seine Durchsetzungskraft, dank derer Schmidt so viel Bedeutendes in Andernach geschaffen hat, das Altenzentrum St. Stephan, die Kirche St. Stephan mit dem Pfarrzentrum, Kindertageseinrichtungen und die Spiel- und Lernstube. Pastor Schmidt war als Arbeitgeber und als Seelsorger für die Menschen da, besonders für Kinder, Alte und Kranke.

Pastor Günter Schmidt verlässt zum letzten Mal seine Kirche St. Stephan. Foto: E.T. Müller

GK-Mittelrhein investiert weiter in Zukunft des St. Elisabeth Mayen

Mayen

Modernisierung der Gynäkologischen Ambulanz abgeschlossen
MAYEN. Die Gynäkologische Ambulanz im St. Elisabeth Mayen erstrahlt in neuem Glanz. Sie wurde um einen zusätzlichen Behandlungsraum erweitert und insgesamt modernisiert. Dieser Bereich ist Anlaufstelle für Frauen, bei denen weiterführende Diagnostik und Therapie – beispielsweise nach einem Anfangsverdacht auf Gebärmutterhalskrebs oder Eierstockzysten – erforderlich ist. Weitere Investitionen in die Medizintechnik runden hier die Modernisierung ab. Es gibt zwei neue Ultraschallgeräte und einen neuen Behandlungsstuhl, der mit einem Gerät zur Videokolposkopie verbunden ist. 

Der Förderverein des St. Elisabeth Mayen rund um seinen 1. Vorsitzenden Dr. Paul Glauben (4. von rechts) überzeugt sich vor Ort gemeinsam mit dem Geschäftsführenden Direktor Georg Kohl (4. von links) und Pflegedirektorin Mechthild Annen (2. von rechts) über die Investition in den neuen Behandlungsstuhl mit Videokolposkopie. Er ist Teil der modernisierten und erweiterten Gynäkologischen Ambulanz im Mayener Krankenhaus, die von Chefarzt Ilhan Saka (links) geleitet wird.

Urlaub vor der Haustür

Bendorf

Spiel und Spaß bei der Osterferienbetreuung
  Bendorf. Man muss nicht immer auf Reisen gehen, um tolle Ferien zu genießen. Auch ein Urlaub vor der Haustür kann Spaß und Action bedeuten. Zum zweiten Mal hat die Stadtverwaltung Bendorf in den Osterferien eine Betreuung für Grundschulkinder auf die Beine gestellt und in der Bodelschwingh-Schule in Mülhofen ein abwechslungsreiches Programm geboten.

  Die Kinder erkundeten gemeinsam mit Förster Johannes Biwer den Bendorfer Wald.

Jugendliche der Elisabethschule gestalten Ausstellung

Mayen

im Mehrgenerationenhaus St. Matthias
„Das ist mein Bild“, zeigte eine Schülerin auf dem Weg ins Café CaTI fröhlich auf ein Gemälde. Bei der Ausstellungseröffnung im Mehrgenerationenhaus St. Matthias in Mayen waren sie die Künstler, Schülerinnen und Schüler der Elisabeth-Schule Mayen. Ihre Bilder schmücken zurzeit die Wände im MGH, dort, wo sonst Künstler aus der Region immer wieder ihre Werke zeigen. Die Idee zu dieser Ausstellung hatten die beiden ehrenamtlichen Kuratorinnen Rosemarie Wengert und Hannelore Schmitt. Jedoch war diesmal alles etwas anders und leichter, so Hannelore Schmitt: „Die Ausstellung ist wunderbar bunt geworden. Es hat richtig Freude gemacht, mit den zwei Jungs und einem Mädchen zu arbeiten. Alle drei haben uns geholfen und alles geschickt aufgehängt.“

(Von rechts) Julia Mittler führt Werner Steffens, Emad Girgis, Hannelore Schmitt, Kathrin Moschkau und Karsten Wollny durch die Ausstellung und erklärt, was die Schülerinnen und Schüler inspiriert hat. / Foto: E.T. Müller

Endspurt vor der Freibadsaison

Bendorf

In Sayn laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren
Bendorf. Mit den aktuellen frühsommerlichen Temperaturen wächst auch die Lust auf einen Freibadbesuch samt Sprung ins kühle Nass.
   In Sayn ist dies ab dem 11. Mai wieder möglich. Schwimmmeister Michael Woischwill und Schwimmmeistergehilfe Michael Eisenheim sind derzeit im Einsatz, um das Bad fit für den Saisonstart zu machen.

Werkleiter Klaus Kux, Schwimmmeister Michael Woischwill, Michael Eisenheim und der Erste Beigeordnete Bernhard Wiemer hoffen auf viele Besucher.

Noch Plätze frei: Kinder zur Stadtranderholung anmelden

Andernach

Für Ferienfreizeit vom 15 bis 26. Juli für Kinder aus Andernach und der Verbandsgemeinde Pellenz werden finanzielle Paten gesucht

In diesem Jahr bietet der Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V., Geschäftsstellen Mayen und Andernach, in Kooperation mit dem Kloster Maria Laach vom 15. bis 26. Juli 2019 für Kinder aus Andernach und aus der Verbandsgemeinde Pellenz im Alter von 6 bis 12 Jahre eine Kinderstadtranderholung im „Haus Winfried“, dem ehemaligen Naturkundemuseum von Maria Laach, an. Für diese Stadtranderholung sind noch einige Plätze frei.

„Mit Farben erzähle ich meine Geschichte“

Maifeld

Kunstprojekt der Fachstelle Frühe Hilfen und vom Jobcenter Mayen-Koblenz mit Frauen, die von der Flucht aus ihrer Heimat erzählen
 „Manchmal fehlen Worte, um zu beschreiben, was man erlebt hat – weil es einfach unfassbar ist oder weil es zu traurig macht“, beschreibt Andrea Feld, die Leiterin des Projektes, den Sinn der beiden Veranstaltungen. Mit Bildern fällt es dann oft leichter, von seinen Erfahrungen, seinen Sehnsüchten, dem Heimweh und der Hoffnung auf eine neue Heimat zu erzählen.

Foto: Andrea Feld


990 Artikel (62 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

JETZT NOCH PREMIERENKARTEN SICHERN!

Oscar Wildes Komödie „Ernst sein ist wichtig“  und das Kult-Musical „THE ROCKY HORROR SHOW“ erobern die große ...

Meisenhof erneut als wanderfreundlich zertifiziert

  Bendorf. Die Waldgaststätte Meisenhof in Bendorf wurde erneut mit dem Gütesiegel „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland ...

Gesunde Familienkost – Essen wie die „Großen“

Elterncafé Baar-Wanderath informierte junge Mütter zum Thema Kinderernährung
 An einem Tag im ...

Caritas-Seniorenreise bot unbeschwerte Urlaubstage in Bad Bocklet

Unbeschwerte Urlaubstage bot die betreute Seniorenreise der Caritas Mayen. 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmer machten sich mit ihren beiden Betreuerinnen im ...

Winfriedheim für Kinderstadtranderholung auf Hochglanz gebracht

Gleich zweimal bietet der Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V., Geschäftsstellen Mayen und Andernach, in Kooperation mit dem Kloster Maria Laach Kindern im ...

Fastenbrechen in Mayen

Über 70 Muslime und Christen feierten gemeinsam im Mehrgenerationenhaus St. Matthias
Ins Mehrgenerationenhaus St. Matthias ...

„Auf Gewalt in engen sozialen Beziehungen muss ständig hingewiesen werden“

Mayener Forum gegen Gewalt informierte Bürger vor dem Alten Rathaus
 „Auf Gewalt in engen sozialen Beziehungen ...

Elterncafé in Münstermaifeld jetzt am Vormittag

Fachstelle Frühe Hilfen bietet Treff zweimal monatlich immer donnerstags an Seit Mai 2019 findet das Elterncafé ...

CariLaden in Mayen nach 72-Stunden-Aktion in neuem Gewand

Viele Jugendliche der Pfarreiengemeinschaft Mayen legten sich ins Zeug, denn es galt innerhalb von 72 Stunden den „CariLaden“ der Caritas Mayen in ...

Über 500 Laacher Hoffnungslichter flackern in Kinderzimmern

Beim Begrüßungsprojekt „Angekommen – angenommen“ für Neugeborene in der Pellenz von Anfang an dabei ist die Buch- und ...

Tafel Ausgabestelle Andernach und „Kaufhaus Allerhand“

Tafel Ausgabestelle Andernach und „Kaufhaus Allerhand“ am Pfingstdienstag geschlossen Aus logistischen ...

Mayener Forum gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen

Mayener Forum gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen informiert auf dem Marktplatz Gewalt gegen Frauen darf kein ...

Gesunde Zähne von Anfang an

Infoveranstaltung des Elterncafés im Kindergarten Boos
 Diana Brod von der Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege ...

Sprache öffnet Türen

Anerkennung für Teilnehmer der Integrationskurse
Bendorf. Sprache ist der Schlüssel zur Integration: Für ...

Montagsfahrer für Kindergruppe „Lapislazuli“ gesucht

Jeden Montag trifft sich die Kindergruppe „Lapislazuli“ in Mayen. Das Angebot der Caritas Mayen ist für ...

Traumorte im Elzerland besuchen,

Stempel sammeln und attraktive Preise gewinnen! Burgen, Schlösser und Ruinen, Kirchen und Klöster, mittelalterliche Dörfer und Plätze: ...

7 User online

Montag, 17. Juni 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied