Dr. Marcus Mondroch lädt für Montag, 12. April, zum Online-Vortrag ein

 

MAYEN. Die Parkinson-Krankheit, früher als Schüttellähmung bezeichnet, ist nach der Alzheimer-Krankheit die zweithäufigste neurodegenerative Erkrankung in Deutschland. Die Zahl der Neuerkrankungen steigt und trotzdem wird Parkinson oft erst spät erkannt. Über Ursachen und Symptome, Diagnose und Therapie informiert Dr. Marcus Mondroch, Leiter der Neurologischen Ambulanz des St. Elisabeth Krankenhauses in Mayen, am Montag, 12. April. Interessierte können zwischen 17 und 18 Uhr am Online-Vortrag teilnehmen und im Anschluss ihre Fragen an den Neurologen stellen.

Der Online-Vortrag ist ein Angebot des GK-Mittelrhein, um auch in Zeiten der Corona bedingten Kontaktbeschränkungen in gewohnt kompetenter Weise mit Patienten und Interessierten in den Austausch zu gehen. Abgedeckt werden ausgewählte Themen der Informationsreihe „Patienten fragen – GK-Mittelrhein antwortet“. Wie kann man mitmachen? Sie können sich ganz einfach anmelden. Hierfür schicken Sie bitte eine E-Mail mit dem Thema des Vortrags im Betreff an veranstaltungen@gk.de. Für die Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät mit Lautsprecher (PC, Laptop, Tablet, Handy) Über alles weitere informieren wir Sie dann rechtzeitig vor der Veranstaltung persönlich. Eine Übersicht aller Veranstaltungsangebote im April gibt es unter www.gk.de/infos-zum-corona-virus/.