Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

20 Teilnehmer fit im Betreuungsrecht

Andernach

Betreuungsverein der Caritas Andernach plant weitere Angebote

Zur Zeugnisübergabe des Frühjahrskurses Betreuungsrecht trafen sich 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Bischof-Bernhard-Stein-Haus bei der Caritas Andernach. Menschen beistehen und ihnen das Leben trotz Alter, Krankheit oder Behinderung lebenswert machen, das wollen die 17 Frauen und drei Männer, die sich in Andernach auf die Übernahme einer rechtlichen Betreuung vorbereitet haben. So galt es, sich an vier Abenden Zeit zu nehmen und in das Bischof-Bernhard-Stein-Haus zur Caritas Andernach zu kommen.

Unter der Anleitung von Claudia Götz, Diplom-Sozialarbeiterin und Vereinsbetreuerin beim Caritasverband, lernten die 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie sie betreuten Menschen in Fragen der Gesundheitsfürsorge, beim Umgang mit Behörden, in der Vermögensverwaltung, bei Wohnungsangelegenheiten oder bei der Bestimmung des Aufenthalts helfen können. Es sind die formellen Dinge des Lebens – wie Briefe an Behörden, Geltendmachung von Ansprüchen oder andere organisatorische Angelegenheiten – die bei der Betreuung alter, kranker oder behinderter Menschen im Vordergrund stehen. All diese Aufgaben verlangen ein hohes Maß an Verantwortung, wobei Entscheidungen im medizinischen Bereich besonders anspruchsvoll sind, betonte Claudia Götz am Abschlussabend: „Für andere eine ärztliche Behandlung zu entscheiden ist für einen Betreuer eine der schwersten Aufgaben. So muss der Betreuer etwa bei Demenz den emotionalen Willen der betreuten Person heraushören. Wir sind da, um Menschen auf ihrem Weg zu begleiten. Das ist eine gute Sache.“ Um diese Aufgabe verantwortungsvoll und optimal zu erfüllen, braucht es immer wieder Fortbildungen, die etwa bei rechtlichen Änderungen Betreuer auf den neuesten Stand bringen.

Beim ersten Weiterbildungskurs im neuen Jahr lernten die Frauen und Männer, was ein Betreuer tun darf und was nicht. Wer in seiner Entscheidung unsicher ist, kann immer beim Betreuungsverein nachfragen.

Dankbar zeigten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für den gut strukturierten Vortrag schwierigster Sachverhalte. Eine Teilnehmerin, die bereits mehrere Angehörige betreut hatte, beeindruckten „die Aufgaben als Betreuer. Ich habe jetzt noch mehr Respekt, was die Vielfältigkeit der Aufgaben angeht.“ Eine andere Teilnehmerin überzeugte die Art, „wie Frau Götz immer wieder betont hat, dass der Mensch und sein Wille maßgebend sind. Herzlichen Dank, dass sie mir den guten Glauben an die Menschheit wieder zurückgegeben haben.“

Zum Abschluss händigte Claudia Götz die Teilnahmebescheinigungen aus und warb für eine kostenlose Mitgliedschaft: „Arbeiten Sie mit im Betreuungsverein. Und empfehlen Sie uns weiter!“

 

Alle, die sich für die Aufgabe als rechtlicher Betreuer interessieren, sollten sich mit dem Betreuungsverein des Caritasverbandes in Andernach in Verbindung setzen. Jedermann kann den Betreuungsverein in Notlagen oder bei Fragen zur Betreuung – vorsorgende Verfügungen, Vollmacht usw. – kontaktieren:

 

Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V.

Fachdienst Rechtliche Betreuung

Bischof-Bernhard-Stein-Haus

Ludwig-Hillesheim-Str. 3

56626 Andernach

Telefon: 0 26 32/250-20

Kappes-G@caritas-andernach.de oder

goetz-c@caritas-andernach.de

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

new: 04.08.2020 CariLaden in Mayen wieder geöffnet

Nach langer Corona-Pause wurde der „CariLaden“ in der Neustraße 22 am 3. August 2020 wiedereröffnet. Der Laden kann zurzeit montags von ...

new: 04.08.2020 Semesterstart unter besonderen Bedingungen

VHS Bendorf mit neuem Programm   Bendorf. Mehr Outdoor-Angebote und Hygienepläne für die Unterrichtsräume: Nachdem das Sommersemester ...

Corona verschärft die Konsequenzen von Gewalt in engen sozialen Beziehungen

Die Lebensberatungsstelle Mayen zählt wie die IST Interventionsstelle der Caritas, Polizei, Gleichstellungsstelle und vielen mehr zum Mayener Forum gegen ...

Kleiderladen in Polch öffnet am 12. August

Nach langer Corona-Pause öffnet der Tafel-Kleiderladen in Polch am Mittwoch, 12. August 2020, von 10:00 bis 12:00 Uhr ...

Stiftungsrat der Altenzentrum-Sankt-Stephan-Stiftung wählt neuen Vorsitzenden

Gertrud Hüttges, Friedel Sauerborn und Alois Schmitz in den Ruhestand verabschiedet Corona bedingt wurde die jährliche Sitzung des Stiftungsrates der ...

Gemeinsam gegen das Tabuthema Harn- und Stuhlinkontinenz

Neuer Chefarzt etabliert am St. Elisabeth das Kontinenz- und Beckenbodenzentrum  MAYEN. Egal welches Alter: Etwa jede vierte Frau leidet unter ...

Ferienprogramm statt Ferienfreizeit

Ein Besuch der Multi-Kulti-Kids im Kletterwald – Vulkanpark In diesem Jahr ist alles etwas anders. Normalerweise fahren die Kinder- und Jugendgruppen der ...

Informations- und Erfahrungsaustausch für ehrenamtliche Betreuerinnen, ....

Informations- und Erfahrungsaustausch für ehrenamtliche Betreuerinnen, Betreuer, Bevollmächtigte und Interessierte in ...

Viszeralmedizin: Patienten und Mitarbeiter profitieren

St. Elisabeth in Mayen etabliert sogenannte „Bauchstation“ und weitet Leistungsspektrum aus  MAYEN. Gerade bei Patienten, die das Krankenhaus ...

Schulsozialarbeiterin startete in Corona-Zeiten in den neuen Job

Janine Schallert ist seit 3 Monaten an der St. Thomas Realschule plus Andernach aktiv „Ich hatte den Vorteil, dass ich mich anders als Lehrer und ...

Kleinster Schrittmacher der Welt im St. Elisabeth implantiert

Mayener Krankenhaus bietet bei Bedarf sondenlose Herzschrittmachertherapie   MAYEN. Er ist gerade einmal so groß wie eine Antibiotikatablette und ...

Jetzt für Müllsammelaktionen im September anmelden

Aktion „Saubere Landschaft“ und RhineCleanUp    Bendorf. Die Stadt Bendorf beteiligt sich in diesem Jahr wieder an der Aktion ...

Caritas-Schwangerschaftsberatung jetzt auch in Mendig mit Rat und Hilfe

Frauen und Familien finden Begleitung bis zum dritten Lebensjahr ihres Kindes   Die Geburt eines Kindes ist das größte Wunder für ...

Bendorfer Wochenmarkt zieht vorübergehend um

 Bendorf. Damit sich der Bendorfer Wochenmarkt und die Veranstaltungsreihe „Summer in the City – The Corona Concerts“ freitags auf dem ...

HadeKi freut sich über Rückkehr zur Normalität

Kita im eingeschränkten Regelbetrieb       Bendorf. Endlich ist wieder Leben und Betrieb in der Bendorfer Kita „Haus des ...

Brimmer Group zählt zu besten Mittelstandsberatern Deutschlands

Bendorfer Unternehmen ausgezeichnet   Bendorf. Die Brimmer Group Sachverständige und Auditoren, mit Sitz in Bendorf am Rhein zählt zu den besten ...

Einstellungen

Druckbare Version

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Andernach

6 User online

Dienstag, 04. August 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied