Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 

Artikel zum Thema: Mayen



kfd-Ettringen spendet Caritas-Kindergruppe „Lapislazuli“ 250 Euro

Mayen

Die Caritas-Mitarbeiterinnen Natalie Pauls und Maike Watkins freuten sich über den Besuch von Petra Dinger und Brigitte Röpenack, die der Caritas-Kindergruppe „Lapislazuli“ im Namen aller Frauen der kfd-Ettringen 250 Euro überreichten.
Über das Leitungsteam hatten die kfd-Frauen von der Kindergruppe für Kinder suchtbelasteter und/oder psychisch erkrankter Eltern gehört, die Jungen und Mädchen regelmäßig ein paar unbeschwerte Stunden bereitet. „Kinder sucht- oder psychisch belasteter Eltern übernehmen oft sehr früh  Erwachsenenaufgabe, denen sie nicht gewachsen sind – von der Fürsorge für die Eltern bis hin zur Erziehung jüngerer Geschwister.

Die 250 Euro sind für die Caritas-Kindergruppe „Lapislazuli“ eine wichtige Unterstützung. (Von rechts) Maike Watkins und Natalie Pauls bedanken sich bei Brigitte Röpenack (vorn) und Petra Dinger (dahinter).

Foto: E.T. Müller

Dokumentation über Mayens Ehrenbürger Mario Adorf zeigt Aufnahmen aus Mayen

Mayen

Film feierte Premiere bei der Berlinale
Mayen/Berlin. Bei der Berlinale feierte eine Dokumentation über Mayens Ehrenbürger Mario Adorf Premiere. Der Film zeigt wichtige Stationen in Adorfs Leben: Die Kindheit in Mayen in der Eifel, wo er bei seiner alleinerziehenden Mutter aufwuchs. Die ersten Theatererfahrungen in München und den ersten Kinoerfolg mit Robert Siodmaks Nachts, wenn der Teufel kam. Rom und Paris als Konstanten in seiner Biografie als europäischer Filmstar.

 (Foto Peter Seydel) Mario Adorf ist auch Pate der Burgfestspiele – im letzten Sommer besuchte er eine Aufführung von „Im Weißen Rössl“

Stimmen zu „Terror“ - Gerichtsdrama geht um die Welt

Mayen

Die Besucher der Mayener Burgfestspiele haben es im Sommer 2018 live miterlebt: „Terror“, das Gerichtsdrama von Ferdinand von Schirach bewegt die Gemüter. Intendant Daniel Ris traf also die richtige Entscheidung, als er dieses komplexe und ernsthafte Thema auf die Burghofbühne brachte.
Mittlerweile gilt „Terror“ als das Erfolgsstück der Gegenwart und nachdem es im November 2018 auch in Südafrika gespielt wurde, hat es auf allen fünf Kontinenten eine Heimat gefunden. Seine Relevanz weist deutlich über Deutschland hinaus und es hat die Verfassung der Bundesrepublik zu einem international diskutierten Thema gemacht.

(Foto von Peter Seydel) Szenenfoto aus der Mayener „Terror“-Produktion

Eifelmuseum und Deutsches Schieferbergwerk starten in die neue Saison

Mayen

Mayen. Die kurze Winterpause des Eifelmuseums und des Deutschen Schieferbergwerks ist bald vorbei: Ab dem 16. Februar sind die Pforten der beiden modernen Themenmuseen in der Genovevaburg wieder geöffnet.
Egal wie das Wetter ist, im Eifelmuseum und Deutschen Schieferbergwerk erleben Sie immer eine spannende Zeitreise.

(Foto Peter Seydel/Stadt Mayen): Das Deutsche Schieferbergwerk ist der perfekte Ausflugstipp für die ganze Familie.

Patienten fragen und St. Elisabeth Mayen gibt Antwort

Mayen

Auch 2019 bieten die Ärzte Infoabende zu Gesundheitsthemen

MAYEN. „Erkrankungen der Schilddrüse – Wann muss operiert werden?" oder „Volkskrankheit Divertikulitis: Was bedeutet Behandlung nach Leitlinien?" Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt das Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein, St. Elisabeth Mayen, auch 2019 wieder im Rahmen seiner Reihe „Patienten fragen – GK-Mittelrhein antwortet“. Über das gesamte Jahr verteilt bieten die Gesundheits-experten in Mayen zahlreiche Patienteninformationsabende an. Die Themen werden für medizinische Laien verständlich aufbereitet und die Besucher haben nach den Vorträgen Gelegenheit, den Referenten Fragen zu stellen.

Ein Kaufmannsladen für die Kinderstation

Mayen

„We can be heroes just for one day“ übergibt Geschenke

MAYEN. Das war eine große Überraschung für die Kinder- und Jugendmedizin in Mayen. Über die Spendenaktion „We can be heroes just for one day“ hatte sie einen Wunsch für ein Geschenk an die Klinik frei. „Wir haben unglaublich viel Geld und Sachspenden gesammelt! Toll, dass sich so viele Menschen vor Weihnachten für einen guten Zweck eingesetzt haben“, erklärt der Mitinitiator der Spendenaktion Kevin Schneck aus Münstermaifeld.

Hier kommt Freude auf! Mit einer Vielzahl von Geschenken trifft Kevin Schneck in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im St. Elisabeth ein. Stationsleiterin Olga Wedel und Oberärztin Felicitas Hermsen (von links) freuen sich sehr über die Spielsachen für die kleinen Patienten.

Burgfestspiele feiern neuen Rekord!

Mayen

Nach Auswertung aller Besucherzahlen freuen sich die Mayener Burgfestspiele erneut über ein sensationelles Ergebnis. Im vergangenen Sommer haben 37.000 Menschen die Festspiele besucht – ein neuer Rekord, bereits der zweite unter der Intendanz von Daniel Ris.
Mit weit über 100 Vorstellungen hat sich das vielfältige Programm einmal mehr bewährt und Zuschauer über die Mayener Stadtgrenzen hinaus auf die Genovevaburg und die Arresthausbühne gelockt. Besonders erfolgreich war das von Rüdiger Pape inszenierte Familienstück „Das Dschungelbuch“, aber auch „Terror“ unter der Regie von Daniel Ris und „Im weißen Rössl“ der Regisseurin Catharina Fillers wurden von Publikum und Presse gefeiert. Ebenfalls ein Riesenerfolg der Festspiele 2018 war das von Carola Söllner inszenierte Stück „Eine Sommernacht“.

(Foto Stadt Mayen) Besonders erfolgreich im vergangenen Sommer war das Familienstück „Das Dschungelbuch“.

Das Mayener Neujahrsbaby heißt Zahide

Mayen

2018 kamen insgesamt 596 Kinder im St. Elisabeth zur Welt

MAYEN. Die kleine Zahide hat das Rennen um das erste geborene Baby 2019 in Mayen gewonnen. Die Konkurrenz an diesem Tag war groß, denn es kamen noch zwei weitere Babys im St. Elisabeth am Vormittag zur Welt. Um 8:43 Uhr hat sich Zahide aber besonders beeilt. Sie wog bei ihrer Geburt 2740 Gramm und war 49 Zentimeter groß. Familie Fatmir aus Mayen ist stolz auf ihren Nachwuchs und überglücklich. Auch die beiden Geschwister freuen sich sehr über ihr Schwesterchen.

Nikolaus überreicht Kindergruppe Lapislazuli 720 Euro

Mayen

Kinder suchtkranker Eltern haben es nicht leicht. Viel zu früh übernehmen sie Verantwortung und Aufgaben ihrer Eltern, denen sie altersmäßig nicht gewachsen sind. Oft fühlen sich diese Kinder schuldig an der Erkrankung ihrer Eltern. Und sie finden niemanden, mit dem sie über ihre Situation sprechen könnten. Aus diesem Grund wurde die Kindergruppe Lapislazuli beim Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr in Mayen geschaffen. In der Gruppe finden die Kinder Raum zur Entlastung durch gemeinsame Spiele, Ausflüge, Abenteuer und Gespräche.

Nikolaus (Michael Bolwin) mit seinen Engelhelfern: (links) Maike Watkins und (von rechts) Annika Borsch und Natalie Pauls.

Kooperation Elzerland: Verantwortliche trafen sich zur Arbeitssitzung in Mayen

Mayen

In diesen Tagen trafen sich die Verantwortlichen der Kooperation Elzerland in Mayen. Hierbei warf man einen Blick zurück auf das vergangene Jahr und plante die Marketingmaßnahmen für 2019.
Im neuen Jahr will der Zusammenschluss die gemeinsamen Aktivitäten noch verstärken, für die bisher vor allem „Basisarbeit“ geleistet wurde. So hat die Agentur Meid & Meid beispielsweise  die Homepage www.elzerland.de ins Netz gebracht und auch einen passenden Facebookauftritt ergänzt. Erste gemeinsame Werbematerialen wurden erstellt, wie z.B. Flyer und eine Beachflag, die auf Messen und bei Veranstaltungen genutzt wurden.
In 2019 soll der gemeinsame Weg weiter beschritten werden.

 (Foto Jacqueline Blang/Stadt Mayen)  Die Kooperationspartner „Elzerland“ trafen sich kürzlich in Mayen.

Eifelmuseum und Deutsches Schieferbergwerk legen kurze Winterpause ein

Mayen

Mayen. Vom 15. Januar bis einschließlich 15. Februar legen das Eifelmuseum und das Deutsche Schieferbergwerk in der Genovevaburg eine kurze Winterpause ein. In dieser Zeit werden nötige Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen in und unter der Burg vorgenommen.

(Foto von Peter Seydel) Noch bis einschließlich 14. Januar kann man das Eifelmuseum und das Deutsche Schieferbergwerk besuchen. Dann legen die beiden Museen eine kurze Pause ein.

Burgfestspiele starten Kartenvorverkauf

Mayen

Wer noch das passende Weihnachtsgeschenk sucht und Vorfreude auf den Sommer unter den Christbaum legen möchte, wird sich freuen: Die Burgfestspiele starten ab sofort und pünktlich zum Fest den Kartenvorverkauf für die Saison 2019!
Der Spielplan des kommenden Sommers bietet Theater für alles, was das Herz begehrt. Die „Rocky Horror Show“ wird ein musikalisch verrücktes Spektakel – nicht umsonst ist dieses Musical seit vielen Jahren absoluter Kult unter Theaterfans. Regie führt Intendant Daniel Ris, der bereits mit „Der kleine Horrorladen“ einen Publikumshit gelandet hat. Für Komödienfans kommt mit „Ernst sein ist wichtig“ Oscar Wildes meistgespieltes Schauspiel auf die Bühne. Turbulente Verwicklungen und geistreiche Dialoge versprechen höchst unterhaltsam zu werden. Regie führt Carola Söllner, die bereits mit „Tschick“ und „Eine Sommernacht“ begeisterte.

Bombe entschärft – Um 21:17 Uhr kam die erlösende Nachricht!

Mayen

MAYEN. Es ist geschafft: Die Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes Rheinland-Pfalz haben die am Montag, den 17. Dezember, gefundene 250 Pfund schwere Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg entschärft.
Um 21:17 Uhr erklang die Sirene: Die Bombe ist entschärft!
Sehr zur Erleichterung der Verantwortlichen, allen voran Oberbürgermeister Wolfgang Treis. Die rund 1000 Bürgerinnen und Bürger im betroffenen Evakuierungsbereich 300 Meter rund um den Bombenfundort können jetzt ihre Wohnungen, Häuser und Grundstücke wieder betreten.

Bombenfund im Bereich Ostbahnhof

Mayen

Im Bereich des Ostbahnhofes wurde am Montag, 17. Dezember 2018, 12.07 Uhr eine Fliegerbombe gefunden.
In Abstimmung mit dem Kampfmittelräumdienst, der örtlichen Polizei sowie der Bundespolizei, dem Notfallmanager der Bahn, der Feuerwehr und der Ordnungsbehörde wird die Entschärfung am Dienstag, 18. Dezember um 20 Uhr durchgeführt.
Evakuiert wird ein Umkreis von rund 300 Metern. An die betroffenen Haushalte wurden Flugblätter verteilt.

(Foto Stadt Mayen) Diese Fliegerbombe wurde bei den Bauarbeiten am Ostbahnhof gefunden und wird bis zur Entschärfung bewacht.

Klasse der Bodelschwingh-Schule ausgezeichnet

Mayen

Landessieger beim Kreativ-Wettbewerb der Waldjugendspiele

Bendorf. Die Klasse 4a der Bodelschwingh-Schule Mülhofen hat beim Landesentscheid des Kreativ-Wettbewerbs „WaldKunst“ den ersten Platz belegt und mit ihrem Kunstwerk „Zapfenhüpfer – Trimm dich fit“ einen Geldpreis in Höhe von 150 Euro gewonnen.
   Passend zum Motto „Wald bewegt“ haben die Schüler im Rahmen der Waldjugendspiele 2018 (als Klasse 3a) einen Parcours aus Holzscheiten, Ästen, Blättern, Zweigen und Sägespänen in den Wald gezaubert, der die Form eines großen Männchens hat. Die „Körperteile“ stellen verschiedene Spielstationen dar. So kann man in den Füßen Tic-Tac-Toe oder Mühle spielen, auf den Armen klettern und wippen oder auf den Beinen turnen oder balancieren. Sogar eine Zielscheibe für Pfeil und Bogen und einen Barfußpfad haben die Schüler eingebaut.

 Bürgermeister Kessler und Revierförster Biwer empfingen die Schüler der Klasse 4a, Lehrer und Elternvertreter im Rathaus.

Caritas-Wunschbaum erstrahlt im evm-Kundenzentrum Mayen

Mayen

Bereits zum sechsten Mal steht während der Adventszeit bis zum 18. Dezember auch im Kundenzentrum der Energieversorgung Mittelrhein AG (evm) in Mayen, Kehriger Straße 8 - 10, ein Caritas-Wunschbaum. Dort können Weihnachtswünsche für in Not geratene Menschen, Familien und Kinder erfüllt werden. Caritas-Mitarbeiter Bernhard Gödert: „Jeder Wunsch beinhaltet einen konkreten Bedarf, den die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle Mayen im täglichen Umgang mit ihren Klienten festgestellt haben. Die meisten dieser Herzenswünsche haben einen Wert von 10 bis 50 Euro und sind oft ganz alltägliche Dinge, wie Winterkleidung, Winterschuhe, Lebensmittelgutscheine aber natürlich auch Spielsachen für die Kleinen. Außerdem können am Wunschbaum im evm-Kundenzentrum Caritas-Projekte für Kinder unterstützt werden. Auch dies eine gute Gelegenheit, Kindern in Not zu helfen und ein paar schöne Stunden zu schenken.“

(Von links) Caritas-Mitarbeiter Bernhard Gödert, Christiane Paschakarnis – evm-Projektverantwortliche, Manuela Klein – Kundenberaterin in Mayen, und evm-Pressesprecher Marcelo Peerenboom laden alle zum Caritas-Wunschbaum ins evm-Kundenzentrum Mayen ein. Foto: E.T. Müller


236 Artikel (15 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

kfd-Ettringen spendet Caritas-Kindergruppe „Lapislazuli“ 250 Euro

Die Caritas-Mitarbeiterinnen Natalie Pauls und Maike Watkins freuten sich über den Besuch von Petra Dinger und Brigitte Röpenack, die der ...

Fastnachtsdienstag geschlossen

Tafel-Ausgabestelle Andernach sowie „Kaufhaus Allerhand“ am Fastnachtsdienstag geschlossen Aus logistischen ...

Dokumentation über Mayens Ehrenbürger Mario Adorf zeigt Aufnahmen aus Mayen

Film feierte Premiere bei der Berlinale
Mayen/Berlin. Bei der Berlinale feierte eine Dokumentation über Mayens ...

Bendorfer Tourist-Info und Museum öffnen wieder

 Bendorf. Die Winterpause ist vorbei: Ab Mittwoch, 27. Februar, haben die Tourist-Info und das Rheinische ...

Rathäuser an Rosenmontag geschlossen

Bendorf. Hädau, Meck Meck, Helau und Säbalä -ganz Bendorf befindet sich im Fastnachts-Fieber – das gilt natürlich auch für die ...

Stimmen zu „Terror“ - Gerichtsdrama geht um die Welt

Die Besucher der Mayener Burgfestspiele haben es im Sommer 2018 live miterlebt: „Terror“, das Gerichtsdrama von Ferdinand von Schirach bewegt die ...

16 Teilnehmer fit im Betreuungsrecht

Betreuungsverein der Caritas Andernach bot ersten Grundkurs im Jahr 2019
Menschen beistehen und ihnen das Leben trotz Alter, ...

„Hm, schmeckt das lecker!“: Im Sprachtreff der Fachstelle Frühe Hilfen wurde geb

Beim interkulturellen Sprachtreff der Fachstelle Frühe Hilfen in Polch treffen sich Frauen aus Afghanistan, Mazedonien, ...

„Schmecken soll`s“: Spielgruppentreff informierte sich in Rüber

Beim Spielgruppentreffen in Rüber sprach Mechthild Hastenteufel, Ökotrophologin und Ernährungsberaterin der AOK Mayen, über alles, was bei ...

Eifelmuseum und Deutsches Schieferbergwerk starten in die neue Saison

Mayen. Die kurze Winterpause des Eifelmuseums und des Deutschen Schieferbergwerks ist bald vorbei: Ab dem 16. Februar sind die Pforten der beiden modernen ...

Sechs Betreuungsassistentinnen und zehn Pflegehilfskräfte

feierten Abschluss in Andernach
Nächste Weiterbildung zum „Betreuungsassistenten“ startet am 1. ...

Patienten fragen und St. Elisabeth Mayen gibt Antwort

Auch 2019 bieten die Ärzte Infoabende zu Gesundheitsthemen MAYEN. „Erkrankungen der Schilddrüse – Wann ...

Karl-Rudolf Goergen verabschiedet

Bauamtsleiter stand 46 Jahre lang im Dienste der Stadt Bendorf
 Bendorf. Er hat die Entwicklung der Stadt Bendorf ...

Kinder aus Suchtfamilien brauchen Hilfe

Zur Aktionswoche fordert Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr Handeln auf allen Ebenen Vom 10. bis 15. Februar will die bundesweite ...

Einschränkungen in den Rathäusern im Februar

Städtische Mitarbeiter ziehen um
   Bendorf. Die Organisation der Stadtverwaltung Bendorf wird ab dem 01.02.2019 ...

„In der Weihnachtsbäckerei“

Grundschüler aus Mertloch überraschten Polcher Tafelkunden mit Plätzchen
Es war eine schöne, ...

4 User online

Freitag, 22. Februar 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied