Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 

Artikel zum Thema: Mayen



„Nehmen Sie Populisten beim Wort“

Mayen

Jan Ludwig im Caritas-Mehrgenerationenhaus mit vielen interessierten Zuhörern
 Oberbürgermeister Wolfgang Treis ließ es sich nicht nehmen, mit dem Journalisten und Buchautoren Jan Ludwig einen bekannten Mayener im überfüllten Café CaTI des Caritas-Mehrgenerationenhauses St. Matthias zu begrüßen, der, in der DDR geboren und in Mayen aufgewachsen, heute als Redakteur bei der dpa arbeitet. Jan Ludwig stellte sein Buch vor und sprach über Populismus, der in allen Parteien vorkommen kann: „Populisten sind gerne laut, schüren Angst, Wut und Hass und bieten einfache Lösungen an. Sie verachten und bedrohen andere.“ Anhand von Einspielungen zeigte der Journalist den rhetorischen Baukasten populistischer Redner. Jan Ludwig: „Sie reden in der Regel laut, und wenn sie nicht laut sind, dann haben sie eine harte Sprache.“

(von links) Oberbürgermeister Wolfgang Treis, Referent Jan Ludwig, MGH-Koordinator Emad Girgis, Filialleiterin Anne Keuser von der Buchhandlung Reuffel in Mayen, Fachdienstleiter Markus Göpfert vom Caritas-Fachdienst Migration warben mit diesem Abend auch für mehr Fairness in der Politik.  /  Foto: E.T. Müller

Fahrer oder Fahrerin für Kindergruppe „Lapislazuli“ gesucht

Mayen

Jeden Montag trifft sich die Kindergruppe „Lapislazuli“ in Mayen. Das Angebot der Caritas Mayen ist für Schulkinder zwischen 6 und 12 Jahren, deren Eltern sucht- und/oder psychisch belastet sind. Die Treffen geben den Kindern Entlastung. Denn betroffene Kinder übernehmen meist sehr früh überfordernde Aufgaben und Verantwortungen im Alltag. In der Gruppe können sie einfach „Kind sein“ und unbeschwert mit anderen betroffenen Kindern Spaß haben. Durch gemeinsame Gespräche mit den Gruppenleitern und kindgerechte Fachliteratur lernen die Kinder viel über die Erkrankung ihrer Eltern, um besser damit umgehen zu können. Auch haben sie die Möglichkeit, von ihren Sorgen zu berichten.

Sperrung der K116 wegen Rodungsarbeiten

Mayen

 Bendorf. Aufgrund zwingend notwendiger Rodungsarbeiten muss die K116 zwischen Bendorf-Stromberg und Isenburg in der Zeit vom 25.11. bis 14.12.2019 voll gesperrt werden. Die Zufahrt von Bendorf-Stromberg bis Isenburg-Siedlung bleibt jedoch frei.  
   Die Umleitungsstrecke erfolgt über die L306 zwischen Bendorf-Stromberg und Bendorf-Sayn sowie nachfolgend über die B413 zwischen Bendorf-Sayn und Isenburg bzw. in umgekehrte Richtung.

 

Wasserzähler selbst ablesen

Mayen

Übermittlung auch online möglich

 

 Bendorf. Um den Aufwand und die Kosten für die Datenerhebung zu minimieren, werden die Stadtwerke Bendorf das Ablesen der Wasserzähler wie bereits im vergangenen Jahr nicht selber durchführen.    
   Die Bürger werden gebeten, ihre Wasserzähler eigenständig abzulesen und den Zählerstand elektronisch oder postalisch mitzuteilen.
   Der abgelesene Wert kann ganz einfach online über www.bendorf.de/wasserzaehler durchgegeben oder mittels Antwortpostkarte an die Stadtwerke übermittelt werden.
   In den kommenden Tagen erhalten die betroffenen Haushalte Post mit weiteren Informationen.

 

Ein Jahr „Montagsfrühstück“

Mayen

im Caritas-Mehrgenerationenhaus St. Matthias in Mayen
 
Bereits ein Jahr gibt es das vom Dekanat Mayen-Mendig und der Caritas Geschäftsstelle Mayen gegründete „Montagsfrühstück“ im Caritas-Mehrgenerationenhaus St. Matthias in Mayen. Die ehrenamtliche Mitarbeiterin Barbara Thömmes freute sich, dass so viele Männer und Frauen zu diesem Jubiläums-Montagsfrühstück ins Café CaTI gekommen waren. Und das lag nicht zuletzt am spannenden Thema, denn „Medikamenteneinnahme und ihre (Aus)-Wirkungen“ geht uns alle an. Wurst, Marmelade, Brötchen und Kaffee und dazu ein sehr interessanter Vortrag von Apothekerin Brigitte Rau von der easyApotheke in Mayen.

Gespannt folgten die Zuhörer dem Vortrag von Apothekerin Brigitte Rau, die das schwierige Thema anschaulich vermittelte. / Foto: E.T. Müller

Weihnachtsbeleuchtung in der Mayener Innenstadt

Mayen

Über viele Jahrzehnte hat die MY Gemeinschaft. e. V. das Auf-, Abhängen, die Wartung und Einlagerung der Weihnachtsbeleuchtung in der Mayener Innenstadt und den angrenzenden Einfahrtstraßen organisiert. Die Anschaffung der Großgirlanden erfolgte seinerzeit durch die Mayener Geschäftswelt, die laufenden Kosten wurden in all den Jahren durch einen Zuschuss der Stadtentwicklungsgesellschaft gedeckt. Da die Großgirlanden zusehends in die Jahre gekommen sind und durch die immer häufiger auftretenden Extremwetterlagen ein Sicherheitsrisiko darstellen und auch nicht auf energiesparende Leuchtmittel umgerüstet werden können, haben wir entschieden diese nach etwa 40 Jahren auszusortieren.

Junge Ärzte für die Allgemeinmedizin gewinnen

Mayen

Weiterbildungsverbund Allgemeinmedizin tauscht sich im St. Elisabeth Mayen aus

MAYEN. „Trotz aller Herausforderungen, die unser Job mit sich bringt, macht es mir ein-fach riesengroßen Spaß, Hausarzt zu sein“, erklärt Manuel Molitor, Facharzt einer Haus-arztpraxis in Nastätten. Genau diesen Spirit braucht es, um junge Ärzte für die Facharzt-weiterbildung zum Allgemeinmediziner zu motivieren und somit auch langfristig die haus-ärztliche Versorgung sicherzustellen. Neben Motivation braucht es aber auch vereinfachte Rahmenbedingungen, um die Hürden für den allgemeinmedizinischen Nachwuchs so niedrig wie möglich zu gestalten. Dafür wurde Ende 2017 der Weiterbildungsverbund All-gemeinmedizin geschaffen, in dem auch Molitor Partner seit der ersten Stunde ist.

Sie stehen gemeinsam für eine strukturierte und hochwertige Facharztweiterbildung und hoffen auf Nachwuchs: die Partner des Weiterbildungsverbundes Allgemeinmedizin.

Die Sayner Hütte erhielt das Qualitätssiegel „Reisen für Alle“

Mayen

Gerade für Gäste mit Einschränkungen stellen detaillierte und vor allem verlässliche Informationen über die Nutz- und Erlebbarkeit von touristischen Angeboten eine wesentliche Grundlage für die Reiseentscheidung dar. Die Sayner Hütte in Bendorf hat sich auf die Bedürfnisse von Gästen mit Handicap eingestellt und wurde für seinen besonderen Einsatz am vergangenen Freitag, 25. Oktober 2019, vom rheinland-pfälzischen Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing mit dem Siegel „Reisen für Alle – Barrierefreiheit geprüft“ ausgezeichnet. Bei der Veranstaltung in der Krupp’schen Halle der Sayner Hütte in Bendorf-Sayn wurden mehrere barrierefreie Betriebe mit dem Qualitätssiegel geehrt.

Alle ausgezeichneten Betriebe  (Fotos: Godehard Juraschek / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH )

Mayen wird wieder zum Tagungsort für die internationale Archäologieszene

Mayen

Heute prägen die Wirtschaft und das vorhandene Warenangebot unser Leben. Sonderangebote, aber auch bewährte Artikel gehören zu unseren täglichen Einkäufen. Das war in der Antike bei den Römern und Franken nicht anders. Schon damals waren die Produktion von Gütern und ihr Angebot auf dem Markt für die meisten Menschen extrem wichtige Faktoren. Es ist daher kein Wunder, dass sich auch die wissenschaftliche Erforschung solcher Aspekte in den letzten Jahren intensiviert hat. Denn Betrachtungen zu den antiken Wirtschaftsräumen und ihren vielschichtigen Verflechtungen ermöglichen Rückschlüsse auf den überregionalen Handel in der Vergangenheit und dessen Bedeutung für die ökonomische Situation der Menschen in römischer Zeit und im Frühmittelalter.

 (Grafik: Benjamin Streubel/RGZM)  Mayen zwischen dem späten 7. und dem 9. Jahrhundert. Mit brauner Farbe sind die von dem heutigen Mayener Forum bis zur Einmündung der Kehriger Straße reichenden damaligen Töpfereien hervorgehoben.

MVZ Mittelrhein etabliert Zentrum für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Mayen

 Praxis am Ev. Stift St. Martin bietet gesamtes Behandlungsspektrum unter einem Dach

KOBLENZ. Eine individuell abgestimmte und bestmögliche Behandlung mit modernen medizinischen Geräten für den stationären und ambulanten Bereich in direkter Nähe zur Klinik: Das ist das Konzept des neuen Zentrums für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (MKG) des MVZ Mittelrhein am Standort Ev. Stift St. Martin. Unter der Leitung von Dr. Dr. David Karl Troll, der sowohl Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Ästhetische Gesichtschirurgie als auch Fachzahnarzt für Oralchirurgie und zertifizierter Implantologe ist, ergänzt es die stationären Behandlungsmöglichkeiten der Klinik für MKG des Ev. Stift.

Mittels eines modernen Röntgengerätes können Dr. Dr. David Karl Troll (rechts) und sein Team dreidimensionale Aufnahmen von Kiefer- und Gesichtsknochen machen.

Lebensqualität fördern und Mobilität erhalten

Mayen

St. Elisabeth Krankenhaus in Mayen etabliert ein Alterstraumazentrum
MAYEN. In Deutschland erleiden jährlich mehr als 700.000 betagte Menschen einen Knochenbruch am Oberschenkel, den Armen oder den Bruch eines Wirbels. „Vor allem ältere Frauen sind betroffen: Bei den über 85-Jährigen sind Hüftfrakturen inzwischen der häufigste Grund für eine Klinikeinweisung – oft mit einschneidenden Folgen“, berichtet Dr. Horst Kray, Chefarzt Orthopädie/Unfallchirurgie. Eine eingeschränkte Mobilität und eine längere Bettlägerigkeit bedeuten für diese Menschen häufig den Verlust der Selbstständigkeit und den Beginn von Pflegebedürftigkeit.

Gemeinsam und mit viel Einfühlungsvermögen und Kompetenz kümmert sich das Team der Akutgeriatrie und der Orthopädie/Unfallchirurgie um seine Patienten.

Rückblick Lukasmarkt 2019

Mayen

Mayen, Stadt der Märkte und Tor zur Eifel. Zwischen Bonn und Koblenz gelegenes Mittelzentrum mit einer Einwohnerzahl von 16.000 in der Kernstadt und 4 Stadtteilen sind es fast 20.000 Bewohner in einem näheren Einzugsgebiet von 60.000 Einwohnern. Trotzdem kommen an 9 Tagen Lukasmarkt fast immer konstant zwischen 250.000 und 300.000 Besucher und so beherrscht das Volksfest die Innenstadt Mayens.
In diesem Jahr waren es bei super sonnigem goldenen Oktoberwetter mit 23 °am ersten Wochenende über 80.000, im weiteren Verlauf bei mäßigem Herbstwetter mit Schauern,  ca. 275.000 Gesamtbesucher an allen 9 Tagen.
"Ich freue mich sehr über die guten Besucherzahlen – am ersten, fast sommerlichen Wochenende haben natürlich noch mehr Menschen den Weg in unsere schöne Stadt gefunden, aber auch an den herbstlichen Tagen mit dem ein oder anderen Schauer besuchten viele treue Besucher „ihren“ Lukasmarkt. Sie alle wussten die Vielfalt an Speisen und Getränken, Buden und bewährten Fahrgeschäften, aber auch tolle Neuheiten zu schätzen – wie beispielsweise die beeindruckende Plattform „View Tower“, die es einem ermöglichte Mayen mal aus ganz anderer Perspektive zu erleben.

Impressionen vom Lukasmarkt -  Pferdemarkt (Foto Bernd Wollenweber/Stadt Mayen)

Caritasverband begrüßt neue Auszubildende in der Pflege

Mayen

Charlotte Hermsen, die neue Auszubildende in der Pflege, wurde im Caritas-Mehrgenerationenhaus St. Matthias in Mayen herzlich von Caritas-Geschäftsführer Werner Steffens begrüßt. Auch Annegret Fisker, Leiterin der Caritas-Sozialstation Maifeld / Mendig in Polch, ihre Stellvertreterin Doris Mohr sowie Daniela Ihle, Leiterin der Caritas-Sozialstation Mayen / Vordereifel, und Sabine Berressem, QM-Beauftragte der Caritas-Sozialstation Maifeld / Mendig, heißen sie herzlich willkommen und freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Caritas-Geschäftsführer Werner Steffens begrüßt Charlotte Hermsen (Bildmitte) bei der Caritas. (Von links) Doris Mohr und Annegret Fisker sowie (von rechts) Daniela Ihle und Sabine Berressem freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit. / Foto: Caritas

Seniorentreff Mayen erfolgreich gestartet

Mayen

Weitere ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht

Am zweiten Dienstag im Oktober öffnete der Seniorentreff im Café CaTI im Caritas-Mehrgenerationenhaus St. Matthias nach langer Pause wieder seine Pforten. Und bereits beim ersten Treffen freuten sich acht Damen und ein Herr über die Einladung. Kaffee und leckerer Kuchen boten eine gute Grundlage für schöne Gespräche. Und die gab es reichlich in der launigen Gruppe. Gemeinsam mit Dorothee Waldorf, hauptamtliche Caritas-Mitarbeiterin im Pflegestützpunkt, wurden Zukunftspläne geschmiedet.

Heitere Senioren, Kaffee und Kuchen und viele gute Ideen kamen beim neuen Seniorentreff im Café CaTI zusammen.

Erfolgreiche Bendorfer Sportler ausgezeichnet

Mayen

Bürgermeister lobt großartige Leistungen

 

   Bendorf. Sie haben in den letzten beiden Jahren Siege errungen, Bestleistungen aufgestellt und auf regionaler, nationaler oder sogar internationaler Ebene geglänzt: Am 17. Oktober wurden erfolgreiche Athletinnen und Athleten aus Bendorf für Ihre Leistungen bei der Sportlerehrung der Stadt ausgezeichnet.
   Im großen Saal des Rathauses konnte Bürgermeister Michael Kessler neben den zu Ehrenden auch Vereinsvertreter und Mitglieder der Fraktionen willkommen heißen.
   Als ehrenamtlich tätige Person, die sich in einem Bendorfer Sportverein besonders verdient gemacht hat, wurde Thomas Reckmann ausgezeichnet.
Der Erste Vorsitzende des Kegelsportvereins Stromberg e. V. ist seit nunmehr 50 Jahren im Kegelsport in vielen Bereichen ehrenamtlich tätig.
   Im Jahr 2014 zog er vom Niederrhein nach Bendorf und schloss sich dem Kegelsportverein Stromberg an. Er hat entscheidend mit seiner Erfahrung und seinem Wissen dazu beigetragen, dass sich der Kegelsportverein Stromberg zu einem Leistungsträger in der Region Rhein etabliert hat. 

Ensemble „Musici di Sayn“ feierte glanzvolles 10. Jubiläum

Mayen

 in der Abteikirche Bendorf-Sayn
Ende September feierte das Ensemble „Musici di Sayn“ unter der Schirmherrschaft von Landrat Dr. Alexander Saftig in der Abteikirche Bendorf Sayn sein zehnjähriges Jubiläum. Und Professor Dr. Johannes Geffert, Cembalo und Gesamtleitung, der die Zuhörer unterhaltsam mit vielen interessanten Hintergrundinformationen durch den Konzertnachmittag führte, dankte allen, die diese Musiktradition möglich gemacht haben. Auch diesmal konnten sich die Zuhörer auf ein exquisites Programm mit vielen musikalischen Höhepunkten freuen, wobei die Musiker Werke von Michael Haydn zu Gehör brachten, als Auftakt das Adagio und Allegro aus dem Konzert Nr. 2 in C-Dur (MH 60) für Trompete, Streichorchester und zwei Flöten. Meisterlich das Spiel von Andreas Stickel, Barocktrompete, bei einem der schwierigsten Trompeten-Konzerte der gesamten Epoche, hatte man zu dieser Zeit doch die Trompete mit Ventilen noch nicht erfunden.

Das Jubiläumskonzert mit Chor, Pauken und Trompeten in großer Besetzung erklang in der Abteikirche Sayn.  / Foto: E.T. Müller


320 Artikel (20 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

„Nehmen Sie Populisten beim Wort“

Jan Ludwig im Caritas-Mehrgenerationenhaus mit vielen interessierten Zuhörern
 Oberbürgermeister Wolfgang Treis ...

Caritas-Wunschbaum auch bei den Stadtwerken Andernach

Zum zweiten Mal wird es auch in diesem Advent neben dem Caritas-Wunschbaum im Bischof-Bernhard-Stein-Haus vom 25. November bis zum 13. Dezember 2019 in ...

Fahrer oder Fahrerin für Kindergruppe „Lapislazuli“ gesucht

Jeden Montag trifft sich die Kindergruppe „Lapislazuli“ in Mayen. Das Angebot der Caritas Mayen ist für ...

Sperrung der K116 wegen Rodungsarbeiten

 Bendorf. Aufgrund zwingend notwendiger Rodungsarbeiten muss die K116 zwischen Bendorf-Stromberg und Isenburg in der Zeit vom 25.11. bis 14.12.2019 voll ...

Wasserzähler selbst ablesen

Übermittlung auch online möglich    Bendorf. Um den Aufwand und die Kosten für die Datenerhebung zu minimieren, werden die ...

Erste Hilfe für Säuglinge und Kinder

Eltern informierten sich in Löf
„Erste Hilfe für Säuglinge und Kinder“, darum ging es Ende Oktober ...

Tourist-Info und Rheinisches Eisenkunstguss-Museum ziehen um

   Bendorf. Am 3. November hat das Rheinische Eisenkunstguss-Museum seine Pforten im Schloss Sayn geschlossen. Die umfangreiche Sammlung wird verpackt ...

Ein Jahr „Montagsfrühstück“

im Caritas-Mehrgenerationenhaus St. Matthias in Mayen
 
Bereits ein Jahr gibt es das vom ...

Weihnachtsbeleuchtung in der Mayener Innenstadt

Über viele Jahrzehnte hat die MY Gemeinschaft. e. V. das Auf-, Abhängen, die Wartung und Einlagerung der ...

„Was ist Osteopathie und wie werden Säuglinge und Kleinkinder behandelt?“:

Infoveranstaltung im Elterncafé Münstermaifeld gab jungen Eltern Antworten
 Vor einigen Wochen hatte die ...

„Mit dem Himmelreich ist es wie mit einer Perle“

70 Seniorinnen und Senioren feierten in Kollig
Auch in diesem Herbst hatten die Caritas-Sozialstation Maifeld / Mendig in ...

Auftakt zur Dorfmoderation Stromberg

Bürger sollen als „Experten in eigener Sache“ agieren
 Bendorf. Wo liegen die Potenziale für die ...

Junge Ärzte für die Allgemeinmedizin gewinnen

Weiterbildungsverbund Allgemeinmedizin tauscht sich im St. Elisabeth Mayen aus MAYEN. „Trotz aller Herausforderungen, die unser Job mit sich bringt, ...

Die Sayner Hütte erhielt das Qualitätssiegel „Reisen für Alle“

Gerade für Gäste mit Einschränkungen stellen detaillierte und vor allem verlässliche Informationen über die Nutz- und Erlebbarkeit von ...

Mayen wird wieder zum Tagungsort für die internationale Archäologieszene

Heute prägen die Wirtschaft und das vorhandene Warenangebot unser Leben. Sonderangebote, aber auch bewährte Artikel gehören zu unseren ...

SUCCESS 2019: Vorsprung durch Innovationen

Baldus Medizintechnik GmbH aus Urbar mit Technologieprämie ausgezeichnet Mainz, 25. Oktober 2019. Mit den SUCCESS-Technologieprämien zeichneten ...

14 User online

Freitag, 06. Dezember 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied