Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 

Artikel zum Thema: Maifeld



Entwicklungspsychologische Beratung als Online-Sprechstunde

Maifeld

Ab 12. Mai bietet Isabel Schönig von der Fachstelle Frühe Hilfen zweimal wöchentlich eine Telefonsprechstunde an. Dort erhalten Eltern Antworten auf alle entwicklungspsychologische Fragen. Denn es gibt viele Situationen mit Babys und Kleinkindern, die Eltern unsicher machen. Da braucht es Rat und Gespräche. Isabel Schönig: „Gerade jetzt besteht keine Möglichkeit, sich mit anderen Eltern, die Kinder im gleichen Alter haben, auszutauschen oder Veranstaltungen zu besuchen, die fachlich Unterstützung bieten. Deshalb also unsere Online-Sprechstunde, mit der wir als Fachstelle bei speziell entwicklungspsychologischen Fragen helfen wollen. Immer wieder gibt es für Eltern Zeiten mit mehr Unsicherheiten als Glückgefühlen.

Gemeinsam singen, spielen, lachen und frühstücken

Maifeld

 im Elterncafé von Münstermaifeld

Alle zwei Wochen treffen sich donnerstags von 9:00 bis 11:00 Uhr im Katholischen Pfarrheim Münstermaifeld neben der Kirche (Eingang Stiftsstraße) Eltern und Kinder bis zum 3. Lebensjahr zum Elterncafé, um miteinander Zeit zu verbringen.

Weitere junge Eltern mit ihren Kindern sind herzlich willkommen. Im Elterncafé haben die Kleinen Spaß beim Fingerspiel und beobachten, wie andere schon krabbeln können, während Mama und Papa in lockerer Atmosphäre mit anderen Eltern ins Gespräch kommen.

Herausforderung Baby: Erste Hilfe für die Kleinsten

Maifeld

Fachstelle Frühe Hilfen informierte Eltern in Ochtendung

 

Im Rahmen des Elterncafés Ochtendung hat die Fachstelle Frühe Hilfen für den Landkreis Mayen-Koblenz wieder den sehr nachgefragten Kurs zur Ersten-Hilfe am Kind und Säugling Ende Januar im Pfarrheim Ochtendung angeboten.

Unter fachlicher Anleitung von Health-Care-Trainer Christian Schmitz wurden Eltern und Großeltern in theoretischen und praktischen Übungseinheiten die richtigen Verhaltensweisen im Notfall vermittelt. „Im Ernstfall nicht zu wissen, wie man seinem Kind helfen kann, ist der Albtraum aller Eltern“, so Trainer Christian Schmitz.

Foto: Caritas

700 Euro für Kindergruppe Lapislazuli von der kfd Polch

Maifeld

Einen Scheck in Höhe von 700 Euro hat die kfd Polch der Kindergruppe „Lapislazuli“ vor dem Alten Krankenhaus in Polch überreicht. Damit unterstützen die Frauen das spendenbasierte Caritasprojekt für Schulkinder zwischen 6 und 12 Jahren, deren Eltern sucht- und/oder psychisch belastet sind. Die Gruppe findet jede Woche in den Räumlichkeiten der Familienbildungsstätte in Mayen statt. Zwölf Kinder aus der Stadt Mayen und den umliegenden Verbandsgemeinden erleben in den Gruppenstunden Entlastung und Halt, begleitet von einem multiprofessionellen Team.

(Von links) Natalie Pauls, Claudia Wambach, Edith Valentin-Gärtner, Gaby Breitbach, Helene Gersabeck und Maike Hiester finden es eine tolle Sache, dass mit dieser Aktion an St. Martin dieser große Betrag zusammenkam. Nicht auf dem Foto ist Heike Rieser.  Foto: E.T. Müller

„Was ist Osteopathie und wie werden Säuglinge und Kleinkinder behandelt?“:

Maifeld

Infoveranstaltung im Elterncafé Münstermaifeld gab jungen Eltern Antworten
 Vor einigen Wochen hatte die Fachstelle Frühe Hilfen zum Thema „Was ist Kinder- /Säuglingsosteopathie?“ ins Elterncafé Münstermaifeld eingeladen. Christoph Müller, Kinderosteopath und Physiotherapeut mit eigener Praxis in Pillig, informierte ausführlich und zeigte den Müttern in anschaulicher Weise, wie eine osteopathische Behandlung bei einem Säugling oder Kleinkind aussieht und welche körperliche Funktionsstörungen behandelt werden können. Müller erklärte, dass es sich bei der Osteopathie um eine alternative Therapieform handelt, die als natürliche Heilmethode von einer ganzheitlichen Betrachtung des Menschen ausgeht. Osteopathen untersuchen und therapieren ausschließlich mit ihren Händen; dabei steht die Suche nach den Ursachen der Beschwerden im Vordergrund. Die Säuglings- und Kinderosteopathie ist eine Spezialisierung innerhalb der Osteopathie, die einer zusätzlichen Ausbildung bedarf, denn Kinder sind keine kleinen Erwachsenen.

„Mit dem Himmelreich ist es wie mit einer Perle“

Maifeld

70 Seniorinnen und Senioren feierten in Kollig
Auch in diesem Herbst hatten die Caritas-Sozialstation Maifeld / Mendig in Polch, der Pflegestützpunkt Maifeld, der Seniorentreff der Pfarrei Kollig / Gering und Pfarrer Guido Lacher zum gemeinsamen Gottesdienst mit Krankensegnung und Krankensalbung in die Hochkreuzhalle nach Kollig geladen, eine Feier, die in diesem Jahr unter dem Motto stand „Mit dem Himmelreich ist es wie mit einer Perle“. Und es kamen knapp 70 Seniorinnen und Senioren aus Gering, Kollig, Lasserg, Metternich, Naunheim, Nettesürsch und sogar aus Mayen.

Foto: E.T. Müller /Die Fotoeinverständniserklärungen liegen der Caritas vor.

Wer ganz schnell ist, wird geblitzt

Maifeld

Caritas-Sozialstation beim Griesson – de Beukelaer Stadtlauf in Polch
Wer ganz schnell ist, wird geblitzt. So schafften es die 11 Läuferinnen und Läufer der Caritas-Sozialstation Maifeld / Mendig in diesem Jahr nicht nur durchs Ziel, sie wurden auch zu Werbeträgern des 17. Griesson – de Beukelaer Stadtlaufs in Polch. Annegret Fisker, Leiterin der Caritas Sozialstation Maifeld / Mendig, freut sich, dass immer wieder Freunde, Bekannte und Angehörige die Sozialstation tatkräftig beim Stadtlauf unterstützen.

Teamgeist wird bei der Caritas-Sozialstation Maifeld / Mendig groß geschrieben, so natürlich auch bei den Caritas-Läuferinnen und -Läufern, die gute Ergebnisse erstritten. / Foto: E.T. Müller

„Mit Farben erzähle ich meine Geschichte“

Maifeld

Kunstprojekt der Fachstelle Frühe Hilfen und vom Jobcenter Mayen-Koblenz mit Frauen, die von der Flucht aus ihrer Heimat erzählen
 „Manchmal fehlen Worte, um zu beschreiben, was man erlebt hat – weil es einfach unfassbar ist oder weil es zu traurig macht“, beschreibt Andrea Feld, die Leiterin des Projektes, den Sinn der beiden Veranstaltungen. Mit Bildern fällt es dann oft leichter, von seinen Erfahrungen, seinen Sehnsüchten, dem Heimweh und der Hoffnung auf eine neue Heimat zu erzählen.

Foto: Andrea Feld

Schon erste Zähnchen brauchen Pflege

Maifeld

Diane Brod von der Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege Koblenz-Mayen besuchte Elterncafé Ochtendung
Ende März bot das Elterncafé Ochtendung eine Informationsveranstaltung zum Thema „Gesunde Zähne von Anfang an“. Diana Brod von der Arbeitsgemeinschaft der Jugendzahnpflege Koblenz-Mayen (AGZ) informierte Mütter ausführlich und in anschaulicher Weise, wie sie die Zähne ihres Kindes richtig pflegen und so gesund erhalten können. In lockerer Atmosphäre wurde erklärt, ab wann und vor allem wie die richtige Mundhygiene bei den Kleinsten aussehen sollte. „Sobald das erste Zähnchen kommt, also mit ca. sechs Monaten, sollte einmal täglich mit einer weichen Babyzahnbürste und einem kleinen Klecks Kinderzahnpasta geputzt werden“ so Diana Brod.

„Mit Nadel und Faden“ - Nähtreff im Elterncafé Ochtendung begeistert

Maifeld

Junge Mütter greifen zur Nähmaschine, um den eigenen Nachwuchs mit neuer Kleidung auszustatten. Nähen ist voll im Trend! Zum zweiten Mal gab es einen gemeinsamen Nähtreff, der am Abend für Mütter im Rahmen des Elterncafés in Ochtendung angeboten wurde. Die Teilnehmerinnen hatten wieder Nähmaschinen, kunterbunte Stoffe und viel Zubehör mitgebracht. „Wir sind im Januar 2019 mit unserem ersten Nähtreff ‚Made by Mama‘ gestartet und waren alle davon begeistert, wieviel Spaß das Nähen in der Gruppe macht“, berichtete Kerstin Rötering von der Fachstelle Frühe Hilfen.
 

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

Erfolgreiche Rezertifizierung des Traumpfädchens Eifeltraum

Nach aktueller Prüfung hat das Deutsche Wanderinstitut e.V. den Eifeltraum für weitere drei Jahre als „Premium-Spazierwanderweg“ ...

„Auf dem Weg zum UNESCO-Welterbe“

Die Arbeitsgemeinschaft „Welterbe Eifeler Mühlsteinrevier“ informierte am Info-Stand auf dem Welterbemarkt am 12. & 13. ...

Caritas-Sozialstation begrüßt zwei neue Auszubildende

Nataliia Zaitseva und Natascha Rörig sind die neuen Auszubildenden der Caritas-Sozialstation Mayen / Vordereifel in Mayen. Beide Schülerinnen ...

Siebtklässler der Geschwister-Scholl-Realschule plus

stärken ihre Klassengemeinschaft Sechs neu zusammengesetzte 7. Klassen starteten auf Initiative von Schulsozialarbeiterin Salinda Busch, Caritasverband ...

Coronakrise ist auch Ursache für mehr häusliche Gewalt

Mayener Forum gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen zieht Bilanz Immer wieder war in den Medien von einer möglichen Zunahme an häuslicher Gewalt ...

Wandertipp der Woche: Vulkanpfad

In Corona-Zeiten gibt es zahlreiche Beschränkungen, doch eine Freizeitaktivität steht daher hoch im Kurs: Wandern! Rund um Mayen gibt es zahlreiche ...

Die Konzertreihe „Klassik in Mayen“ geht weiter

Jetzt schon die neuen Termine vormerken! Klassik-Fans können sich freuen, denn: Der Vertrag zwischen der Veranstaltergemeinschaft Mayen (Kreissparkasse ...

Neurologie im Mayener Krankenhaus wird ausgebaut

Dr. Marcus Mondroch ist als Neurologe in der Akutgeriatrie tätig MAYEN. Die Klinik für Innere Medizin in Mayen hat Verstärkung bekommen. Seit ...

GK-Mittelrhein eröffnet Physiotherapieschule

 Begehrte Ausbildung startet schulgeldfrei in Mayen MAYEN. Physiotherapeut – für viele junge Menschen ein Traumberuf. Doch die Hürden ...

Welterbemarkt am 2. Septemberwochenende mit verkaufsoffenem Sonntag

Dank einem ausgearbeiteten Hygienekonzept muss man in Mayen am zweiten Septemberwochenende nicht vollständig auf das traditionelle Stein- und Burgfest ...

Mitmachen beim RhineCleanUp

Müllsammelaktion am 12. September  Bendorf. Am Samstag, 12. September, werden wieder Menschen aus Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz, ...

„Auf in den Wald“ bei der Caritas-Ferienaktion

Abenteuer für 16 Kinder aus Ettringen und Kottenheim Auch in Corona-Zeiten brauchen Kinder ein wenig Abwechslung und Freude. So bot der Caritasverband ...

Lukasmarkt fällt aus

Der Stadtrat hat in seiner Sondersitzung am 27.09.2020 dem Beschlussvorschlag der Verwaltung zugestimmt, den Lukasmarkt auch nicht als mobilen Freizeitpark ...

Heute FSJler bei der Caritas und morgen Fluglotse

Moritz Kühnemund engagiert sich seit Juli bei „Essen auf Rädern“   Auch wenn er später Fluglotse werden will, steht der ...

Entscheidung ist gefallen: Neue Intendanz für die Burgfestspiele

 Mayen. Alexander May heißt der Intendant der Burgfestspiele Mayen ab der Spielzeit 2022. In der gemeinsamen Sitzung des Haupt- und Finanzausschuss ...

Afrika im Caritas-Mehrgenerationenhaus in Mayen

Menschen, Länder, Abenteuer bei der Kinder-Ferienmaßnahme der Stadt Mayen Corona brachte sie in Mayen zusammen, die sonst einzeln ihre ...

12 User online

Dienstag, 22. September 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied