Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 

Artikel zum Thema: Maifeld



Gemeinsam singen, spielen, lachen und frühstücken

Maifeld

 im Elterncafé von Münstermaifeld

Alle zwei Wochen treffen sich donnerstags von 9:00 bis 11:00 Uhr im Katholischen Pfarrheim Münstermaifeld neben der Kirche (Eingang Stiftsstraße) Eltern und Kinder bis zum 3. Lebensjahr zum Elterncafé, um miteinander Zeit zu verbringen.

Weitere junge Eltern mit ihren Kindern sind herzlich willkommen. Im Elterncafé haben die Kleinen Spaß beim Fingerspiel und beobachten, wie andere schon krabbeln können, während Mama und Papa in lockerer Atmosphäre mit anderen Eltern ins Gespräch kommen.

Herausforderung Baby: Erste Hilfe für die Kleinsten

Maifeld

Fachstelle Frühe Hilfen informierte Eltern in Ochtendung

 

Im Rahmen des Elterncafés Ochtendung hat die Fachstelle Frühe Hilfen für den Landkreis Mayen-Koblenz wieder den sehr nachgefragten Kurs zur Ersten-Hilfe am Kind und Säugling Ende Januar im Pfarrheim Ochtendung angeboten.

Unter fachlicher Anleitung von Health-Care-Trainer Christian Schmitz wurden Eltern und Großeltern in theoretischen und praktischen Übungseinheiten die richtigen Verhaltensweisen im Notfall vermittelt. „Im Ernstfall nicht zu wissen, wie man seinem Kind helfen kann, ist der Albtraum aller Eltern“, so Trainer Christian Schmitz.

Foto: Caritas

700 Euro für Kindergruppe Lapislazuli von der kfd Polch

Maifeld

Einen Scheck in Höhe von 700 Euro hat die kfd Polch der Kindergruppe „Lapislazuli“ vor dem Alten Krankenhaus in Polch überreicht. Damit unterstützen die Frauen das spendenbasierte Caritasprojekt für Schulkinder zwischen 6 und 12 Jahren, deren Eltern sucht- und/oder psychisch belastet sind. Die Gruppe findet jede Woche in den Räumlichkeiten der Familienbildungsstätte in Mayen statt. Zwölf Kinder aus der Stadt Mayen und den umliegenden Verbandsgemeinden erleben in den Gruppenstunden Entlastung und Halt, begleitet von einem multiprofessionellen Team.

(Von links) Natalie Pauls, Claudia Wambach, Edith Valentin-Gärtner, Gaby Breitbach, Helene Gersabeck und Maike Hiester finden es eine tolle Sache, dass mit dieser Aktion an St. Martin dieser große Betrag zusammenkam. Nicht auf dem Foto ist Heike Rieser.  Foto: E.T. Müller

„Was ist Osteopathie und wie werden Säuglinge und Kleinkinder behandelt?“:

Maifeld

Infoveranstaltung im Elterncafé Münstermaifeld gab jungen Eltern Antworten
 Vor einigen Wochen hatte die Fachstelle Frühe Hilfen zum Thema „Was ist Kinder- /Säuglingsosteopathie?“ ins Elterncafé Münstermaifeld eingeladen. Christoph Müller, Kinderosteopath und Physiotherapeut mit eigener Praxis in Pillig, informierte ausführlich und zeigte den Müttern in anschaulicher Weise, wie eine osteopathische Behandlung bei einem Säugling oder Kleinkind aussieht und welche körperliche Funktionsstörungen behandelt werden können. Müller erklärte, dass es sich bei der Osteopathie um eine alternative Therapieform handelt, die als natürliche Heilmethode von einer ganzheitlichen Betrachtung des Menschen ausgeht. Osteopathen untersuchen und therapieren ausschließlich mit ihren Händen; dabei steht die Suche nach den Ursachen der Beschwerden im Vordergrund. Die Säuglings- und Kinderosteopathie ist eine Spezialisierung innerhalb der Osteopathie, die einer zusätzlichen Ausbildung bedarf, denn Kinder sind keine kleinen Erwachsenen.

„Mit dem Himmelreich ist es wie mit einer Perle“

Maifeld

70 Seniorinnen und Senioren feierten in Kollig
Auch in diesem Herbst hatten die Caritas-Sozialstation Maifeld / Mendig in Polch, der Pflegestützpunkt Maifeld, der Seniorentreff der Pfarrei Kollig / Gering und Pfarrer Guido Lacher zum gemeinsamen Gottesdienst mit Krankensegnung und Krankensalbung in die Hochkreuzhalle nach Kollig geladen, eine Feier, die in diesem Jahr unter dem Motto stand „Mit dem Himmelreich ist es wie mit einer Perle“. Und es kamen knapp 70 Seniorinnen und Senioren aus Gering, Kollig, Lasserg, Metternich, Naunheim, Nettesürsch und sogar aus Mayen.

Foto: E.T. Müller /Die Fotoeinverständniserklärungen liegen der Caritas vor.

Wer ganz schnell ist, wird geblitzt

Maifeld

Caritas-Sozialstation beim Griesson – de Beukelaer Stadtlauf in Polch
Wer ganz schnell ist, wird geblitzt. So schafften es die 11 Läuferinnen und Läufer der Caritas-Sozialstation Maifeld / Mendig in diesem Jahr nicht nur durchs Ziel, sie wurden auch zu Werbeträgern des 17. Griesson – de Beukelaer Stadtlaufs in Polch. Annegret Fisker, Leiterin der Caritas Sozialstation Maifeld / Mendig, freut sich, dass immer wieder Freunde, Bekannte und Angehörige die Sozialstation tatkräftig beim Stadtlauf unterstützen.

Teamgeist wird bei der Caritas-Sozialstation Maifeld / Mendig groß geschrieben, so natürlich auch bei den Caritas-Läuferinnen und -Läufern, die gute Ergebnisse erstritten. / Foto: E.T. Müller

„Mit Farben erzähle ich meine Geschichte“

Maifeld

Kunstprojekt der Fachstelle Frühe Hilfen und vom Jobcenter Mayen-Koblenz mit Frauen, die von der Flucht aus ihrer Heimat erzählen
 „Manchmal fehlen Worte, um zu beschreiben, was man erlebt hat – weil es einfach unfassbar ist oder weil es zu traurig macht“, beschreibt Andrea Feld, die Leiterin des Projektes, den Sinn der beiden Veranstaltungen. Mit Bildern fällt es dann oft leichter, von seinen Erfahrungen, seinen Sehnsüchten, dem Heimweh und der Hoffnung auf eine neue Heimat zu erzählen.

Foto: Andrea Feld

Schon erste Zähnchen brauchen Pflege

Maifeld

Diane Brod von der Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege Koblenz-Mayen besuchte Elterncafé Ochtendung
Ende März bot das Elterncafé Ochtendung eine Informationsveranstaltung zum Thema „Gesunde Zähne von Anfang an“. Diana Brod von der Arbeitsgemeinschaft der Jugendzahnpflege Koblenz-Mayen (AGZ) informierte Mütter ausführlich und in anschaulicher Weise, wie sie die Zähne ihres Kindes richtig pflegen und so gesund erhalten können. In lockerer Atmosphäre wurde erklärt, ab wann und vor allem wie die richtige Mundhygiene bei den Kleinsten aussehen sollte. „Sobald das erste Zähnchen kommt, also mit ca. sechs Monaten, sollte einmal täglich mit einer weichen Babyzahnbürste und einem kleinen Klecks Kinderzahnpasta geputzt werden“ so Diana Brod.

„Mit Nadel und Faden“ - Nähtreff im Elterncafé Ochtendung begeistert

Maifeld

Junge Mütter greifen zur Nähmaschine, um den eigenen Nachwuchs mit neuer Kleidung auszustatten. Nähen ist voll im Trend! Zum zweiten Mal gab es einen gemeinsamen Nähtreff, der am Abend für Mütter im Rahmen des Elterncafés in Ochtendung angeboten wurde. Die Teilnehmerinnen hatten wieder Nähmaschinen, kunterbunte Stoffe und viel Zubehör mitgebracht. „Wir sind im Januar 2019 mit unserem ersten Nähtreff ‚Made by Mama‘ gestartet und waren alle davon begeistert, wieviel Spaß das Nähen in der Gruppe macht“, berichtete Kerstin Rötering von der Fachstelle Frühe Hilfen.
 

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

new: 07.04.2020 Sperrung der Kreisstraße 115 zwischen Isenburg und Bendorf-Stromberg

   Bendorf. In der Zeit vom 14. bis zum 17.04. führt der Landesbetrieb Mobilität Arbeiten an den ...

new: 06.04.2020 Virtuelles Elterncafé im Internet

Neues Angebot der Fachstelle Frühe Hilfen in der Coronakrise Schulen und Kindergärten sind geschlossen, auch die Elterncafés hat die ...

Telefonische Caritas-Hilfe auch in Corona-Zeiten

Auch wenn das Coronavirus das öffentliche Leben weitgehend lahmgelegt hat, geht es beim Caritasverband im Caritas-Mehrgenerationenhaus St. Matthias in ...

Caritas dankt all ihren Pflegekräften

Wie in den Krankenhäusern sind auch die Pflegekräfte der Caritas-Sozialstationen in Mayen, Polch und Ahrweiler sowie in den Seniorenheimen Helden des ...

50 Mundschutzmasken für die Caritas genäht

Elke Stangl hilft Mobilem Sozialem Dienst in Andernach Rein zufällig stieß Bettina Kriegel bei WhatsApp auf ein Foto, das ihre Freundin Elke Stangl ...

Caritasverband auch in Krisenzeiten für die Menschen da

Beratungen wegen des Coronavirus nur nach Absprache möglich   Auch in Krisenzeiten ist der Caritasverband ...

Fahrer oder Fahrerin

 im Bereich Andernach für Jugendgruppe „Palisander“ gesucht Jeden Donnerstag trifft sich die Jugendgruppe ...

Eingeschränkter Kundenverkehr im Rathaus:

 Städtische Einrichtungen teilweise geschlossen  Vor dem Hintergrund der sich verschärfenden Lage, die sich ...

Corona-Gefahr! Caritas-Tafel-Ausgabestellen

 in Andernach, Mayen und Polch bis auf weiteres geschlossen   Wegen des Corona-Virus bleiben die ...

Einzelhandels- und Zentrenkonzept für Bendorf

Stadt bittet um Unterstützung durch die Einzelhändler   Bendorf. Die Stadt Bendorf hat das u.a. auf ...

Entwicklungspsychologische Beratung im Elterncafé Thür

Jeden zweiten Donnerstag treffen sich junge Mütter aus Thür und Umgebung mit ihren Babys und Kleinkindern im Gemeinderaum der Mehrzweckhalle Thür ...

„Wir schenken Ihnen einen Teil unserer Herzen“

Chefarzt Dr. Alae Bourakkadi in die Gemeinschaft des St. Elisabeth aufgenommen  MAYEN. „Wir begrüßen hier den ersten Meilenstein in der ...

„Jugendgruppe Palisander“ für Jugendliche

 sucht- und/oder psychisch belasteter Eltern in Mayen vorgestellt Lulo Rheinhardt, Schirmherr der Caritas-Stiftung, gestaltete das ...

Gemeinsam singen, spielen, lachen und frühstücken

 im Elterncafé von Münstermaifeld Alle zwei Wochen treffen sich donnerstags von 9:00 bis 11:00 Uhr im Katholischen Pfarrheim ...

Behördennummer 115 startet in Bendorf

Anlauf­stel­le ­für Verwal­tungs­fra­gen aller Art      Bendorf. Der Stadt Bendorf tritt am 1. März als ...

Wiedereröffnung der Containerinsel

  Bendorf. Ab Freitag, 6. März, ist die Containerinsel des Landkreises, die auf dem Gelände der Stadtwerke ...

8 User online

Mittwoch, 08. April 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied