Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 

Artikel zum Thema: Bendorf



Kulturpark Sayn präsentiert sich auf neuer Homepage

Bendorf

Attraktive Darstellung touristischer Attraktionen

 Bendorf-Sayn. Die Kooperation „Kulturpark Sayn“ entstand anlässlich der BUGA 2011 in Koblenz und wurde aufgrund ihrer Attraktivität und Vielseitigkeit eines der "Meisterwerke zwischen Rhein und Mosel".

   Eingebettet in die reizvolle Landschaft zwischen Brex- und Saynbach bildet der Kulturpark im Bendorfer Stadtteil Sayn mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten eine einzigartige Symbiose erlebbarer Geschichte.

Die touristischen Highlights des Kulturparks Sayn präsentieren sich auf einer gemeinsamen Homepage.

Neues Gastgeberverzeichnis erschienen

Bendorf

Zuversicht trotz Corona

  Bendorf. Urlaub und Freizeitgestaltung in Bendorf? Die Stadt hat für Gäste jede Menge zu bieten. Um den Besucherinnen und Besuchern einen Überblick über das Angebot und einen einfachen Zugang zu den verschiedenen Übernachtungsmöglichkeiten zu geben, gibt die Stadt Bendorf im zweijährigen Rhythmus ein Gastgeberverzeichnis mit Veranstaltungstipps und einer Übersicht über die touristischen Sehenswürdigkeiten heraus.

   „Das Gastgeberverzeichnis ist neben den digitalen Kanälen ein wichtiger Baustein unseres Marketings, mit dem wir unsere touristischen Angebote sichtbar machen“, sagt Nadine De Bock vom Fachbereich Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft, Kultur.

Rathauschef Christoph Mohr und Nadine De Bock präsentieren das neue Gastgeberverzeichnis der Stadt Bendorf, das ab sofort als Druck- und Onlineausgabe erhältlich ist.

Stadtwerke führen Kanalarbeiten in Heinzenweg und Hellenpfad durch

Bendorf

Maßnahme soll Ende August abgeschlossen sein

   Bendorf-Sayn. Im vergangenen Jahr gaben Werkausschuss und Stadtrat der Stadt Bendorf grünes Licht für die erstmalige Kanalisierung eines Teils des unteren Heinzenwegs und des Hellenpfads in Richtung Alt-Sayn bis zum Haus Hellenpfad 108.

   In diesen Tagen beginnt die Firma Kolle mit der Ausführung der Baumaßnahme.

   Auf einer Länge von 430 Metern werden die Kanalrohre verlegt. Im Zuge der Kanalbaumaßnahme muss im Heinzenweg auch eine neue Wasserleitung verlegt werden.

(v.l.n.r.): Siegfried Pösch, Bürgermeister Christoph Mohr und der Erste Beigeordnete Bernhard Wiemer verschafften sich vor Ort einen Überblick über die von der Baumaßnahme betroffene Strecke.

Kanalerneuerung in der Concordiastraße

Bendorf

Komplexe Baumaßnahme

 Bendorf. Anfang Dezember haben die Stadtwerke Bendorf begonnen, den Kanal in der Concordiastraße von der Luisenstraße bis zum Alten Weg zu erneuern. Über den aktuellen Stand der Baumaßnahme informierte der stellvertretende Werkleiter Siegfried Pösch nun Bürgermeister Christoph Mohr und den Ersten Beigeordneten Bernhard Wiemer bei einem Ortstermin.

Tauschten sich über den Stand der Sanierungsmaßnahme aus: (v.l.n.r.) Siegfried Pösch von den Stadtwerken, Bürgermeister Christoph Mohr, Markus Gutgesell von der Firma Börger und der Erste Beigeordnete Bernhard Wiemer.

Klaus Kux in den Ruhestand verabschiedet

Bendorf

Werkleiter war fast 50 Jahre im Dienste der Stadt

   Bendorf. Er erinnert sich noch an die Zeiten, als in der Stadtverwaltung mit Schreibmaschine und Matrizen gearbeitet wurde und DDR-Bürger bei Westbesuchen ins Sozialamt kamen – kein Wunder: Klaus Kux war fast 50 Jahre lang bei der Stadt Bendorf beschäftigt und hat dabei einige technische und politische Entwicklungen mitbekommen.

Klaus Kux (links) wurde von Bürgermeister Kessler nach 49 Jahren im öffentlichen Dienst verabschiedet.

Bendorfer können sich für die Zukunft des Waldes einsetzen

Bendorf

Jetzt am Projekt „Bürgerwald“ beteiligen

 Bendorf. Eine Idee, die Wurzeln schlägt: Wer sich für den Bendorfer Wald einsetzen und gleichzeitig ein beständiges Symbol der Erinnerung pflanzen möchte, hat nun die Möglichkeit, dies im Rahmen des Projektes „Bendorfer Bürgerwald“ zu tun.

  Trockenheit, Borkenkäfer und Stürme haben dem heimischen Wald in den letzten Jahren stark zugesetzt. Auch vielen Bürgern wird immer bewusster, dass der Wald sich in einer dramatischen Umbruchsituation befindet.

   Die Stadt Bendorf gibt ihnen nun mit der Pflanzaktion im Bürgerwald die Chance, sich aktiv einzubringen.

   Interessierte Bürger können auf einer ausgewählten Fläche selbst Bäume pflanzen und kommen für die Kosten der Baumpflege auf. Die Kosten pro Baum betragen einmalig 60 Euro – damit sind sowohl die Vorbereitungen als auch die Pflege durch das Forstrevier enthalten.

 

 Luftbild: Diese Kahlfläche soll wieder in einen klimastabilen Wald verwandelt werden.

Freundeskreis Sayner Hütte erwirbt historischen Eisenguss-Ofen

Bendorf

Großzügige Spende ermöglichte den Ankauf

Bendorf-Sayn. Einen gusseisernen „Oval-Ofen“ aus der Produktion der Sayner Hütte um 1830  konnte der Freundeskreis Sayner Hütte e.V. kürzlich erwerben. Das Kunstguss-Objekt stammt aus dem Deutschen Eisenofen-Museum Neu-Ulm und war bereits viel bewundertes Exponat der Ausstellung PREUSSENS SCHWARZER GLANZ im Rheinischen Eisenkunstguss-Museum, die in Schloss Sayn 2018/2019 gezeigt wurde. 

Das Angebot an Eisenkunstgusswaren publizierte die Sayner Hütte in Musterkatalogen. Bereits im ersten  Katalog aus dem Jahre 1823 „Abbildungen der Gusseisenwaaren aus der königlichen Eisengiesserey zu Saynerhütte“ zeigten Lithographien Großobjekte aus Eisenguss, darunter auch reich verzierte Oval-Öfen.

Freundeskreis-Vorsitzende Rehlinde Glöckner bedankt sich zusammen mit Vorstandsmitglied Werner Hennemann bei Johanna Bernardi für die Spende, die dem Freundeskreis den Erwerb des Eisenguss-Ofens vom Deutschen Ofen-Museum ermöglichte.

Das Banner zeigt eine Abbildung des Oval-Ofens, der künftig wichtiges Exponat der Museumsausstellung sein wird. Für das Banner fotografierte den Oval-Ofen Benedikt Rothkegel.

Firma Stein Brandschutz ist „Partner der Feuerwehr“

Bendorf

Besondere Auszeichnung überreicht

Bendorf. Nicht überall stößt es auf Verständnis von Vorgesetzten und Firmenleitungen, wenn ehrenamtliche Feuerwehrleute wegen eines jähen Einsatzes oder Fort- oder Ausbildungsmaßnahmen ihren Arbeitsplatz vorübergehend verlassen müssen. Seit vielen Jahren zeichnen der Landes- und der Kreisfeuerwehrverband daher besonders tolerante Betriebe aus, die ihre Mitarbeiter großzügig für die Ausübung ihres Dienstes freistellen und sich auch sonst für die Belange des Brandschutzes einsetzen.

   Mit dem Förderschild „Partner der Feuerwehr“ und einer Urkunde ehrte der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Jens Nikolai, jetzt gemeinsam mit Bürgermeister Michael Kessler, Wehrleiter Markus Janßen und Mülhofens Löschzugführer Michael Schneider die Firma Stein Brandschutz in Bendorf.

(v.l.n.r.): Löschzugführer Mülhofen Michael Schneider, Wehrleiter Markus Janßen, Sebastian Schäfer, Maikel Stein, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Jens Nikolai und Bürgermeister Kessler bei der Übergabe des Förderschildes.

Stromberger Lesetreff durch Bürgerinitiative

Bendorf

Idee bei Dorfmoderation entstanden – Eröffnung am 4.11.

 Bendorf-Stromberg. Im Rahmen der Dorfmoderation in Stromberg sind bereits gute Projektideen entstanden, um das Gemeindeleben zu bereichern. So hatten einige Teilnehmer des Arbeitskreises „Das soziale Dorf“ die Vision, einen Lesetreff im Bendorfer Höhenstadtteil einzurichten.

   Trotz der Einschränkungen durch Corona verfolgte eine Gruppe um Werner Freisberg die Idee weiter. Nachdem der Pfarrgemeinderat der Nutzung von Räumlichkeiten im Jugendheim zugestimmt hatte, konnten die Engagierten loslegen.

   Das Problem der finanziellen Ausstattung löste ganz spontan Bürgermeister Michael Kessler mit einer großzügigen privaten Spende für den Kauf von Bücherregalen.

 Bürgermeister Kessler dankte den Ehrenamtlichen für die Initiative, einen Lesetreff in Stromberg einzurichten. Erstmals geöffnet ist der Treff am 4. November.

Dorfmoderation in Stromberg geht weiter

Bendorf

     Bendorf-Stromberg. Im Rahmen der Dorfmoderation im Bendorfer Höhenstadtteil Stromberg wurden in den Auftaktveranstaltungen im Januar und Februar bereits gute Grundlagen für konkrete Projekte geschaffen. Auch die ersten Treffen der entstandenen Arbeitskreise waren ergiebig.

   Durch Corona kam es zu einer monatelangen Unterbrechung, aber nun laden die Stadt Bendorf und das Planungsbüro Stadt-Land-plus GmbH endlich zu den nächsten Veranstaltungen ein.

 

Vor der Corona-bedingten Pause fand im Rahmen der Dorfmoderation in Stromberg u.a. eine Dorfbegehung statt.

Bänke für Ruhepausen im Bendorfer Wald gebaut

Bendorf

Bürgermeister dankt für großes Engagement

 Bendorf. Sattes Grün, frische Luft, Vogelgezwitscher und ganz viel Ruhe – der Bendorfer Wald ist eine Quelle der Erholung und Ziel vieler Spaziergänger und Radfahrer. Um gerade für Senioren weitere Möglichkeiten zum Ausruhen und Rasten anzubieten, haben Gerd Balthasar, sein Sohn Marcus Balthasar und Forstingenieur Jörn Volk ehrenamtlich drei Sitzbänke aus Holz gebaut.

Weihten die selbstgebaute Bank am zukünftigen Bürgerwald ein: (v.l.n.r): Markus Balthasar, Bürgermeister Michael Kessler, Jörn Volk, sitzend: Gerd Balthasar und Revierleiter Johannes Biwer.

 

Schluss mit der Zettelwirtschaft

Bendorf

Stadt Bendorf führt Kita-Info-App ein

Bendorf. Schluss mit Zettelwirtschaft: Eltern der städtischen Kindertageseinrichtungen in Bendorf erhalten Nachrichten und Termine schon bald per Smartphone-App.

   Ab Oktober informieren Steffi Schmidt (Kita Lohweg), Iris Fuchs (Haus des Kindes), Jessica Kantz (Kita Stromberg) und Thomas Grothe (Kita Mülhofen) und ihre Teams die Eltern mit der Kita-Info-App. Nachrichten und Termine erhalten die Eltern kostenlos und ohne lästige Werbung direkt auf ihr Smartphone. 

 Die Kita-Leitungen Steffi Schmidt, Iris Fuchs und Jessica Kantz (v.l.n.r.) freuen sich über die neue Kita-Info-App.

 

Abschluss der Aktion „Saubere Landschaft“ 2020

Bendorf

Stadt  Bendorf dankt allen Helferinnen und Helfern

  Bendorf. Erfolgreicher Abschluss der Aktion „Saubere Landschaft“ in Bendorf – zahlreiche Teilnehmer haben sich vom 1. bis 22. September beteiligt und ein Zeichen für mehr Umweltschutz gesetzt.

   Vertreter von Schulen, Vereinen, Institutionen und engagierte Bürger waren in allen Stadtteilen unterwegs, um Wohngebiete, Wald- und Wiesengrundstücke, Grünanlagen und Bachläufe von achtlos weggeworfenem Abfall zu befreien.

   Die Stadtverwaltung Bendorf dankt allen freiwilligen Helferinnen und Helfern und den Mitarbeitern des Bauhofs für ihre tatkräftige Unterstützung.

 

Die angehenden Schulkinder der Kita Lohweg waren bei der Aktion „Saubere Landschaft“ dabei und hatten so einige Fundstücke zu präsentieren.

 

Mitmachen beim RhineCleanUp

Bendorf

Müllsammelaktion am 12. September

 Bendorf. Am Samstag, 12. September, werden wieder Menschen aus Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz, Frankreich und Österreich am RhineCleanUp, der umfangreichsten Reinigungsaktion am größten Fluss Westeuropas, teilnehmen. Die Initiative hat das Ziel, das Rheinufer von der Quelle in der Schweiz bis zum Mündung in den Niederlanden von Müll und Unrat zu befreien.

 

Am 12. September wird das Bendorfer Rheinufer wieder von Müll und Unrat befreit.

 

Staatssekretär Beckmann besucht Sommerschule in Bendorf

Bendorf

50 Kinder haben Angebot wahrgenommen

 Bendorf. Um Schülerinnen und Schülern, die wegen der Corona-Pandemie Lerninhalte versäumt haben, die Perspektive für einen guten Start ins neue Schuljahr zu geben, hat die Stadt Bendorf im Rahmen des landesweiten Programms in den letzten beiden Ferienwochen eine Sommerschule angeboten.

 

Staatssekretär Hans Beckmann (3.v.r.) besuchte mit Bürgermeister Michael Kessler die Sommerschule in Bendorf und bedankte sich bei der Schulleitung der Karl-Fries-Schule und den ehrenamtlichen Kursleiterinnen.

 

Öffentliche Führung, Schaugießen, Hüttenrallye

Bendorf

 – Vielfältiges Programm auf der Sayner lädt ein

Ab Sonntag, 23. August 2020, kann das Denkmalareal der Sayner Hütte wieder mit einer öffentlichen Führung entdeckt werden. Bei dem unterhaltsamen Rundgang „250 Jahre Sayner Hütte“ tauchen die Gäste 60 Minuten in die Vergangenheit und Gegenwart dieses einzigartigen Industriedenkmals ein. Die Führung wird in Kleingruppen mit nicht mehr als zehn Personen durchgeführt. Ein Mund-Nase-Schutz ist für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer obligatorisch, ebenso wie den üblichen Abstand von 1,5 Metern.

Gießhalle, Hochofen -  Foto: Klaus Breitkreutz

 

396 Artikel (25 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

new: 26.02.2021 410 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

23 neue positiv getestete Personen – 11 Genesene – 7 verstorbene Personen   Stand: 26.02.2021   KREIS ...

new: 26.02.2021 Babykost im ersten Lebensjahr

Online-Seminar thematisiert „Von der Milch zum ersten Brei“   Zum kostenfreien Online-Seminar „Gesund ...

new: 26.02.2021 „Gemeinsam durch den Winter“

Die ersten digitalen Veranstaltungen waren ein voller Erfolg!

Der Anfang Februar zum ersten Mal ...

405 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

30 neue positiv getestete Personen – 11 Genesene – 1 verstorbene Person Stand: 25.02.2021   KREIS MYK. Es ...

387 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

22 neue positiv getestete Personen – 18 Genesene Stand: 24.02.2021   KREIS MYK. Es gibt insgesamt 22 neue positiv ...

383 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

 16 neue positiv getestete Personen – 28 Genesene Stand: 23.02.2021   KREIS MYK. Es gibt insgesamt 16 neue ...

Nikolay Leshchenko ist weiterer Organist

 der Evangelischen Kirchengemeinde Weißenthurm In Zeiten zwischen Virus und Wahlen gehen auch die lokalen Online-Gottesdienste weiter WEISSENTHURM ...

Gewalt gegenüber Kreis-Veterinären nimmt zu

Für das Tierwohl selbst in Gefahr KREIS MYK. Eine Veterinärin, die bei einer Kontrolle geschlagen wird – zum ...

Instandsetzung der B 9-Brücke B 9 über die K 96 bei Weißenthurm

Pressemitteilung des LBM  Im Auftrag des Landesbetriebes Mobilität (LBM) Cochem-Koblenz beginnt ab Montag, 01. März 2021, die Instandsetzung der ...

395 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

20 neue positiv getestete Personen – 26 Genesene Stand: 22.02.2021   KREIS MYK. Es gibt insgesamt 20 neue positiv ...

Risiko-Ampeln liefern wertvolle Informationen für Schweine- und Geflügelhalter

Online-Tools für eigenen Betriebs-Check nutzen KREIS MYK. Die afrikanische Schweinepest und die Geflügelpest sind ...

401 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

13 neue positiv getestete Personen – 18 Genesene Stand: 21.02.2021  KREIS MYK. Es gibt insgesamt 13 neue positiv ...

406 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

5 neue positiv getestete Personen – 5 Genesene   20.02.2021   PD: 111-2021   Stand: ...

406 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

19 neue positiv getestete Personen – 76 Genesene – 4 verstorbene Personen   19.02.2021   PD: ...

Der Getrudenhof von Kristine Wolff von Gudenberg

legt umfassende Bilanzierung vo Gemeinwohl-Orientierung des heimischen „Heimat-schmeckt“ - Betriebes findet Anerkennung  WEISSENTHURM - ...

Damit Corona nicht zur Zerreißprobe wird

ElternSTÜTZPUNKT der Verbandsgemeinde Weißenthurm betreut Familien auch im Lockdown Britta Hanstein ist Gesprächspartnerin für Eltern in ...

4 User online

Samstag, 27. Februar 2021

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied