Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 

Artikel zum Thema: Bendorf



Bendorfer können sich für die Zukunft des Waldes einsetzen

Bendorf

Jetzt am Projekt „Bürgerwald“ beteiligen

 Bendorf. Eine Idee, die Wurzeln schlägt: Wer sich für den Bendorfer Wald einsetzen und gleichzeitig ein beständiges Symbol der Erinnerung pflanzen möchte, hat nun die Möglichkeit, dies im Rahmen des Projektes „Bendorfer Bürgerwald“ zu tun.

  Trockenheit, Borkenkäfer und Stürme haben dem heimischen Wald in den letzten Jahren stark zugesetzt. Auch vielen Bürgern wird immer bewusster, dass der Wald sich in einer dramatischen Umbruchsituation befindet.

   Die Stadt Bendorf gibt ihnen nun mit der Pflanzaktion im Bürgerwald die Chance, sich aktiv einzubringen.

   Interessierte Bürger können auf einer ausgewählten Fläche selbst Bäume pflanzen und kommen für die Kosten der Baumpflege auf. Die Kosten pro Baum betragen einmalig 60 Euro – damit sind sowohl die Vorbereitungen als auch die Pflege durch das Forstrevier enthalten.

 

 Luftbild: Diese Kahlfläche soll wieder in einen klimastabilen Wald verwandelt werden.

Freundeskreis Sayner Hütte erwirbt historischen Eisenguss-Ofen

Bendorf

Großzügige Spende ermöglichte den Ankauf

Bendorf-Sayn. Einen gusseisernen „Oval-Ofen“ aus der Produktion der Sayner Hütte um 1830  konnte der Freundeskreis Sayner Hütte e.V. kürzlich erwerben. Das Kunstguss-Objekt stammt aus dem Deutschen Eisenofen-Museum Neu-Ulm und war bereits viel bewundertes Exponat der Ausstellung PREUSSENS SCHWARZER GLANZ im Rheinischen Eisenkunstguss-Museum, die in Schloss Sayn 2018/2019 gezeigt wurde. 

Das Angebot an Eisenkunstgusswaren publizierte die Sayner Hütte in Musterkatalogen. Bereits im ersten  Katalog aus dem Jahre 1823 „Abbildungen der Gusseisenwaaren aus der königlichen Eisengiesserey zu Saynerhütte“ zeigten Lithographien Großobjekte aus Eisenguss, darunter auch reich verzierte Oval-Öfen.

Freundeskreis-Vorsitzende Rehlinde Glöckner bedankt sich zusammen mit Vorstandsmitglied Werner Hennemann bei Johanna Bernardi für die Spende, die dem Freundeskreis den Erwerb des Eisenguss-Ofens vom Deutschen Ofen-Museum ermöglichte.

Das Banner zeigt eine Abbildung des Oval-Ofens, der künftig wichtiges Exponat der Museumsausstellung sein wird. Für das Banner fotografierte den Oval-Ofen Benedikt Rothkegel.

Firma Stein Brandschutz ist „Partner der Feuerwehr“

Bendorf

Besondere Auszeichnung überreicht

Bendorf. Nicht überall stößt es auf Verständnis von Vorgesetzten und Firmenleitungen, wenn ehrenamtliche Feuerwehrleute wegen eines jähen Einsatzes oder Fort- oder Ausbildungsmaßnahmen ihren Arbeitsplatz vorübergehend verlassen müssen. Seit vielen Jahren zeichnen der Landes- und der Kreisfeuerwehrverband daher besonders tolerante Betriebe aus, die ihre Mitarbeiter großzügig für die Ausübung ihres Dienstes freistellen und sich auch sonst für die Belange des Brandschutzes einsetzen.

   Mit dem Förderschild „Partner der Feuerwehr“ und einer Urkunde ehrte der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Jens Nikolai, jetzt gemeinsam mit Bürgermeister Michael Kessler, Wehrleiter Markus Janßen und Mülhofens Löschzugführer Michael Schneider die Firma Stein Brandschutz in Bendorf.

(v.l.n.r.): Löschzugführer Mülhofen Michael Schneider, Wehrleiter Markus Janßen, Sebastian Schäfer, Maikel Stein, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Jens Nikolai und Bürgermeister Kessler bei der Übergabe des Förderschildes.

Stromberger Lesetreff durch Bürgerinitiative

Bendorf

Idee bei Dorfmoderation entstanden – Eröffnung am 4.11.

 Bendorf-Stromberg. Im Rahmen der Dorfmoderation in Stromberg sind bereits gute Projektideen entstanden, um das Gemeindeleben zu bereichern. So hatten einige Teilnehmer des Arbeitskreises „Das soziale Dorf“ die Vision, einen Lesetreff im Bendorfer Höhenstadtteil einzurichten.

   Trotz der Einschränkungen durch Corona verfolgte eine Gruppe um Werner Freisberg die Idee weiter. Nachdem der Pfarrgemeinderat der Nutzung von Räumlichkeiten im Jugendheim zugestimmt hatte, konnten die Engagierten loslegen.

   Das Problem der finanziellen Ausstattung löste ganz spontan Bürgermeister Michael Kessler mit einer großzügigen privaten Spende für den Kauf von Bücherregalen.

 Bürgermeister Kessler dankte den Ehrenamtlichen für die Initiative, einen Lesetreff in Stromberg einzurichten. Erstmals geöffnet ist der Treff am 4. November.

Dorfmoderation in Stromberg geht weiter

Bendorf

     Bendorf-Stromberg. Im Rahmen der Dorfmoderation im Bendorfer Höhenstadtteil Stromberg wurden in den Auftaktveranstaltungen im Januar und Februar bereits gute Grundlagen für konkrete Projekte geschaffen. Auch die ersten Treffen der entstandenen Arbeitskreise waren ergiebig.

   Durch Corona kam es zu einer monatelangen Unterbrechung, aber nun laden die Stadt Bendorf und das Planungsbüro Stadt-Land-plus GmbH endlich zu den nächsten Veranstaltungen ein.

 

Vor der Corona-bedingten Pause fand im Rahmen der Dorfmoderation in Stromberg u.a. eine Dorfbegehung statt.

Bänke für Ruhepausen im Bendorfer Wald gebaut

Bendorf

Bürgermeister dankt für großes Engagement

 Bendorf. Sattes Grün, frische Luft, Vogelgezwitscher und ganz viel Ruhe – der Bendorfer Wald ist eine Quelle der Erholung und Ziel vieler Spaziergänger und Radfahrer. Um gerade für Senioren weitere Möglichkeiten zum Ausruhen und Rasten anzubieten, haben Gerd Balthasar, sein Sohn Marcus Balthasar und Forstingenieur Jörn Volk ehrenamtlich drei Sitzbänke aus Holz gebaut.

Weihten die selbstgebaute Bank am zukünftigen Bürgerwald ein: (v.l.n.r): Markus Balthasar, Bürgermeister Michael Kessler, Jörn Volk, sitzend: Gerd Balthasar und Revierleiter Johannes Biwer.

 

Schluss mit der Zettelwirtschaft

Bendorf

Stadt Bendorf führt Kita-Info-App ein

Bendorf. Schluss mit Zettelwirtschaft: Eltern der städtischen Kindertageseinrichtungen in Bendorf erhalten Nachrichten und Termine schon bald per Smartphone-App.

   Ab Oktober informieren Steffi Schmidt (Kita Lohweg), Iris Fuchs (Haus des Kindes), Jessica Kantz (Kita Stromberg) und Thomas Grothe (Kita Mülhofen) und ihre Teams die Eltern mit der Kita-Info-App. Nachrichten und Termine erhalten die Eltern kostenlos und ohne lästige Werbung direkt auf ihr Smartphone. 

 Die Kita-Leitungen Steffi Schmidt, Iris Fuchs und Jessica Kantz (v.l.n.r.) freuen sich über die neue Kita-Info-App.

 

Abschluss der Aktion „Saubere Landschaft“ 2020

Bendorf

Stadt  Bendorf dankt allen Helferinnen und Helfern

  Bendorf. Erfolgreicher Abschluss der Aktion „Saubere Landschaft“ in Bendorf – zahlreiche Teilnehmer haben sich vom 1. bis 22. September beteiligt und ein Zeichen für mehr Umweltschutz gesetzt.

   Vertreter von Schulen, Vereinen, Institutionen und engagierte Bürger waren in allen Stadtteilen unterwegs, um Wohngebiete, Wald- und Wiesengrundstücke, Grünanlagen und Bachläufe von achtlos weggeworfenem Abfall zu befreien.

   Die Stadtverwaltung Bendorf dankt allen freiwilligen Helferinnen und Helfern und den Mitarbeitern des Bauhofs für ihre tatkräftige Unterstützung.

 

Die angehenden Schulkinder der Kita Lohweg waren bei der Aktion „Saubere Landschaft“ dabei und hatten so einige Fundstücke zu präsentieren.

 

Mitmachen beim RhineCleanUp

Bendorf

Müllsammelaktion am 12. September

 Bendorf. Am Samstag, 12. September, werden wieder Menschen aus Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz, Frankreich und Österreich am RhineCleanUp, der umfangreichsten Reinigungsaktion am größten Fluss Westeuropas, teilnehmen. Die Initiative hat das Ziel, das Rheinufer von der Quelle in der Schweiz bis zum Mündung in den Niederlanden von Müll und Unrat zu befreien.

 

Am 12. September wird das Bendorfer Rheinufer wieder von Müll und Unrat befreit.

 

Staatssekretär Beckmann besucht Sommerschule in Bendorf

Bendorf

50 Kinder haben Angebot wahrgenommen

 Bendorf. Um Schülerinnen und Schülern, die wegen der Corona-Pandemie Lerninhalte versäumt haben, die Perspektive für einen guten Start ins neue Schuljahr zu geben, hat die Stadt Bendorf im Rahmen des landesweiten Programms in den letzten beiden Ferienwochen eine Sommerschule angeboten.

 

Staatssekretär Hans Beckmann (3.v.r.) besuchte mit Bürgermeister Michael Kessler die Sommerschule in Bendorf und bedankte sich bei der Schulleitung der Karl-Fries-Schule und den ehrenamtlichen Kursleiterinnen.

 

Öffentliche Führung, Schaugießen, Hüttenrallye

Bendorf

 – Vielfältiges Programm auf der Sayner lädt ein

Ab Sonntag, 23. August 2020, kann das Denkmalareal der Sayner Hütte wieder mit einer öffentlichen Führung entdeckt werden. Bei dem unterhaltsamen Rundgang „250 Jahre Sayner Hütte“ tauchen die Gäste 60 Minuten in die Vergangenheit und Gegenwart dieses einzigartigen Industriedenkmals ein. Die Führung wird in Kleingruppen mit nicht mehr als zehn Personen durchgeführt. Ein Mund-Nase-Schutz ist für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer obligatorisch, ebenso wie den üblichen Abstand von 1,5 Metern.

Gießhalle, Hochofen -  Foto: Klaus Breitkreutz

 

Jetzt für Müllsammelaktionen im September anmelden

Bendorf

Aktion „Saubere Landschaft“ und RhineCleanUp

   Bendorf. Die Stadt Bendorf beteiligt sich in diesem Jahr wieder an der Aktion „Saubere Landschaft“ des Landkreises Mayen-Koblenz.

   Vom 1. September bis 22. September besteht in allen Stadtteilen die Möglichkeit, sich einzubringen und einen Beitrag für den Umweltschutz zu leisten.    

 Im letzten Jahr haben die Freiwilligen beim RhineCleanUp viele Säcke mit Müll gefüllt.

Bendorfer Wochenmarkt zieht vorübergehend um

Bendorf

 Bendorf. Damit sich der Bendorfer Wochenmarkt und die Veranstaltungsreihe „Summer in the City – The Corona Concerts“ freitags auf dem Kirchplatz nicht ins Gehege kommen, zieht der Wochenmarkt für die Zeit vom 17. Juli bis 28. August unter dem Motto „Bendorfer Sommermarkt am Waschfrauenbrunnen“ auf den Yzeurer Platz.

 Der Bendorfer Wochenmarkt wird vorübergehend auf den Yzeurer Platz verlegt.

HadeKi freut sich über Rückkehr zur Normalität

Bendorf

Kita im eingeschränkten Regelbetrieb

      Bendorf. Endlich ist wieder Leben und Betrieb in der Bendorfer Kita „Haus des Kindes“. Nach Corona-Zwangspause und mehreren Wochen Notbetreuung kehrten Anfang Juni immer mehr Kinder in die Einrichtung zurück.

   Da es 2019 aufgrund des Kita-Umbaus einen Aufnahmestopp gab und weniger Kinder als gewohnt das HadeKi besuchen, sind die Voraussetzungen günstig, um die Hygiene-Regeln des Landes einzuhalten. So konnte allen Kindern die Rückführung in den „eingeschränkten Regelbetrieb“ ermöglicht werden. Der reguläre Betrieb soll nach den Sommerferien wieder aufgenommen werden.

 

Der Außenbereich ist derzeit in verschiedene Spielzonen unterteilt

Brimmer Group zählt zu besten Mittelstandsberatern Deutschlands

Bendorf

Bendorfer Unternehmen ausgezeichnet

  Bendorf. Die Brimmer Group Sachverständige und Auditoren, mit Sitz in Bendorf am Rhein zählt zu den besten Mittelstandsberatern Deutschlands - dies hat der Beratervergleich TOP CONSULTANT auf Grundlage einer wissenschaftlich fundierten Auswertung und Kundenbefragung ermittelt.  

   Geschäftsführer Dominik B. Brimmer nahm die Auszeichnung virtuell von Bundespräsidenten a. D. und Mentor von TOP CONSULTANT Christian Wulff entgegen.

   Im Namen der Stadt Bendorf gratulierten Bürgermeister Michael Kessler und Werner Prümm, Leiter des Fachbereichs Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft, Kultur, in der vergangenen Woche zu dem besonderen Erfolg.

 
Freuen sich über die Auszeichnung für die Brimmer Group (v.l.n.r.): Bürgermeister Kessler, Margarita Marquardt, Anna Brenner-Brimmer, Dominik B. Brimmer, Sascha Gruhn, Jennifer Fischer und Werner Prümm.

Runder Tisch Klimaschutz nimmt Arbeit auf

Bendorf

Schwerpunktthemen festgelegt

     Bendorf. Premiere für den „Runden Tisch Klimaschutz“: Der Stadtrat der Stadt Bendorf hat am 5. Mai 2020 beschlossen, das Arbeitsgremium einzurichten, um Aktivitäten im Bereich Klimaschutz- und anpassung voranzutreiben und effizient zu steuern. Nun kamen die Mitglieder zum ersten Mal im Rathaus zusammen und tauschten sich über Erwartungen und Ziele aus.
   Neben Vertretern aller Ratsfraktionen und der Verwaltung waren auch Renate Michel von der Energieagentur Rheinland-Pfalz, Frank Simonis von der Genossenschaft „Die Neue Energie Bendorf“ und der Klimaschutzmanager des Landkreises Mayen-Koblenz, Nico Hickel, im großen Rathaussaal dabei. In Zukunft sollen je nach Thema weitere Fachleute eingeladen werden.

   „Wir möchten in dieser Runde umsetzungsorientiert arbeiten“, erklärte Werner Prümm, Leiter des Fachbereichs Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und Kultur. Das Gremium könne wichtige Impulse für den Stadtentwicklungsausschuss liefern.

 

 Der „Runde Tisch Klimaschutz“ kam zum ersten Mal im Bendorfer Rathaus zusammen.


391 Artikel (25 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

new: 26.11.2020 Caritas-Wunschbaum erstrahlt im evm-Kundenzentrum Mayen

Bereits zum achten Mal steht während der Adventszeit im Kundenzentrum der Energieversorgung Mittelrhein AG (evm) in Mayen, Kehriger Straße 8 - 10, ...

new: 26.11.2020 Schilddrüsenerkrankungen: Wann ist eine OP sinnvoll?

St. Elisabeth Mayen bietet am 8. Dezember Telefonsprechstunde an MAYEN. Bei einem Erwachsenen ist sie gerade einmal zwischen 18 ...

Vier Mütter mit ihren Kindern kamen zum Babytreff nach Polch

Auch in kleiner Runde macht der Babytreff Spaß. So kamen Anfang November vier Mütter mit ihren Babys in die Außenstelle der Fachstelle ...

Zahngesundheit online im Elterncafé

In Corona-Zeiten geht auch die Fachstelle Frühe Hilfen neue Wege und hat Anfang November den Vortrag zum Thema Zahngesundheit online angeboten. Auf dem ...

50 Laacher Lichter für „Angekommen – angenommen“ in der Pellenz

Buch- und Kunsthandlung unterstützt Begrüßungsprojekt zum zehnten Mal   Aus Überzeugung sind Matthias Wilken, Leiter der Buch- und ...

St. Martin wurde online gefeiert

Überall werden in Corona-Zeiten neue, kreative Wege gefunden, so auch bei der Fachstelle Frühe Hilfen. Diese hatte Familien und mehrere ...

Caritas-Wunschbaum im Internet und in der Stadt zum Greifen nah

Auch Wunschbaum auf der Homepage des Caritasverbandes erfüllt Herzenswünsche
Auch in diesem Advent können ...

Klinik für die Behandlung von Hernien ausgezeichnet

In der Viszeralmedizin im St. Elisabeth gibt es jetzt ein Kompetenzzentrum MAYEN. In Deutschland werden jährlich rund 300.000 Hernien operiert, davon etwa ...

Neues zur antihormonellen Therapie bei Brustkrebs

Expertin informierte in einer Telefonsprechstunde MAYEN. Brustkrebs ist die häufigste Tumorart bei Frauen. ...

Für die Bring-Tafel in Polch

Für die Bring-Tafel in Polch ab dem 18. November werden kurzfristig Fahrer gesucht Ab dem 18. November 2020 gibt es in ...

Stiftung „Isuamreab“ hilft Obdachlosen in Andernach

Nach 2019 bereits die zweite Ausschüttung im Rahmen der Stiftergemeinschaft der KSK Mayen   Einen symbolischen Spendenscheck über 8.821,24 Euro ...

Wie geht Weihnachten 2020?

Das „Montagsfrühstück“ geht online Wie verbringen wir, wie verbringe ich dieses Jahr Weihnachten? Diese ...

Rassismus als gesellschaftliches Problem

Interessierte und Betroffene tauschten sich in Mayen aus   Durch die Protestbewegungen in Amerika und auch in Deutschland entwickelt sich ein neues ...

VERÖFFENTLICHUNG – WATT E JEFÖHL

Hallo und liebe Grüße aus dem Rheinland,   im Rahmen der aktuellen Veröffentlichungsphase möchten ...

Caritas-Telefonaktion am 16. November

Kostenlose und anonyme Beratung bieten Familienbüros Andernach und Mayen Zum „Welttag der Armen“ bieten die Caritas-Familienbüros am ...

Offenes Elterncafé zu St. Martin

„In diesem Jahr ist so einiges anders und doch wollen wir den Zauber von St. Martin bei ihren Kindern wecken“, sagt ...

5 User online

Freitag, 27. November 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied