Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 

Artikel zum Thema: Andernach



Der nächste Sommer kommt bestimmt

Andernach

Förderverein stiftet Sonnenschutzfolien für Fenster des Altenzentrums St. Stephan
25.000 Euro hat der Förderverein Altenzentrum St. Stephan der Andernacher Senioreneinrichtung gestiftet. Mit 15.000 Euro sind Sonnenschutzmaßnahmen bereits an Fenstern verschiedener Bereiche, so auch in der Kurzzeitpflege umgesetzt worden. Mit den restlichen 10.000 Euro werden Fenster weiterer Wohnbereiche mit UV-reflektierenden Spiegelfolien ausgestattet, wobei besonders die Südfenster und Glasdachkonstruktionen einen Sonnenschutz benötigen.

Die Gäste am Tisch, Marlene Herres und Bruder Fidelis aus Maria Laach, fühlen sich in der Kurzzeitpflege wohl. Auch im Sommer soll es den Gästen und Bewohnern nicht zu heiß werden. Dafür stehen (von links) Pfarrer Günter Schmidt Natalie Hanstein, Tara-Tanita Johna, Anna Jost, Gertrud Hüttges, Dr. Andreas Korn, Gisela Schneider und Josef Nonn. / Foto: E.T. Müller

Behindertenbeirat unterstützt Elisabethschule

Andernach

Andernach. Der Behindertenbeirat Andernach/Pellenz hat die Elisabethschule unterstützt. Die Schule bietet wöchentlich speziellen Reitunterricht für vier Schüler auf dem Reiterhof Nettehammer an. Diese Art des Unterrichtes fördert die Konzentration und die Koordination der jungen Menschen. Der Schule war es ein wichtiges Anliegen, dass vier weitere Schüler auf diese spezielle Art gefördert werden. Und der Behindertenbeirat hat sofort seine Unterstützung zugesagt. Diese gute Nachricht sowie 100 Euro für Schulaktionen hat der Sprecher des Behindertenbeirats Andernach/Pellenz, Karl-Emery Olck, Schulleiter Phillip Binder überbracht.

Mitarbeiterfeier im Altenzentrum-Sankt-Stephan

Andernach

Pastor Günter Schmidt dankte allen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern
Eine gute Tradition ist das weihnachtlich gestimmte Fest der haupt- und ehrenamtli-chen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Altenzentrum-Sankt-Stephan-Stiftung in Andernach, das in jedem Jahr bei Livemusik und einem festlichen Essen stattfindet. Die teils rockige und besinnliche Musik kam von der Band „Pinprick“ – Reiner Herrmann – Bass, Armin Seifert und Jörg Hartmann – Gitarren sowie Stefan Kühnel – Schlagzeug.

40 Jahre im Dienste des Altenzentrums! Allen Grund zur Freude haben Gertrud Hüttges (Mitte) sowie die Ehrenamtlerinnen Renate Tadda (rechts) und Ursula Karcewski (links im Bild). Foto: E.T. Müller

Stadtverwaltung ehrt und verabschiedet Mitarbeiter

Andernach

Andernach. Während einer Feierstunde im Historischen Rathaus ehrte und verabschiedete die Stadtverwaltung Andernach langjährige und verdiente Mitarbeiter. Oberbürgermeister Achim Hütten, Bürgermeister Claus Peitz und die Vorsitzende des Personalrats, Andrea Kohlhaas, dankten den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren Einsatz zum Wohle der Stadt Andernach. Verabschiedet wurden: Joachim Albrozeit, Eckhard Koch, Anita Montada, Frank Ott, Karin Peters, Sigrid Streng und Elfi Weiler. Die Jubilare, die seit 25 Jahren bei der Stadtverwaltung beschäftigt sind, heißen: Udo Schellenbach, Dorothea Müller, Lieselotte Brehmer und Franz Josef Seibert. Bereits seit 40 Jahren ist Jubilarin Andrea von Blohn bei der Stadtverwaltung.

Bauarbeiten für den Fahrstuhl im Bischof-Bernhard-Stein-Haus beginnen

Andernach

Mit Beeinträchtigungen während der Bauphase ist ab 8. Januar zu rechnen
Am 8. Januar 2018 beginnen im Bischof-Bernhard-Stein-Haus in Andernach die Bauarbeiten für den Einbau eines Aufzugs im Treppenhaus. Damit wird es für circa acht Wochen zu Beeinträchtigungen kommen. Die Dienste und Einrichtungen von Caritas, Familienbildungsstätte, Dekanat Andernach-Bassenheim, Fachstelle Kinder- und Jugendpastoral und Kreuzbund werden auch in dieser Zeit erreichbar sein.

Caritas-Dienststellenleiterin Margret Marxen-Ney zeigt anhand des Bauplans, an welcher Stelle der Aufzug ins Treppenhaus integriert wird. Foto: E.T. Müller

Kids Clubs in Kell und Eich

Andernach

Die neuen „Kids Clubs“ in den Jugendräumen Eich und Kell sind nun angelaufen und erfreuen sich großer Beliebtheit. Das „Offene Angebot“ richtet sich an Schulkinder bis 12 Jahre und ermöglicht den Teilnehmern eine erste Kontaktaufnahme zu den Jugendräumen sowie Jugendzentren der Stadt Andernach.

Freizeitfahrten in die besten Parks

Andernach

Kürzlich unternahm das Andernacher Jugendzentrum zwei Freizeitfahrten in die größten Erlebnisparksparks Deutschlands
So ging es mit 20 Jugendlichen zwischen 14 und 23 Jahren in den Europapark nach Rust. Durch finanzielle Unterstützung der Stadt Andernach konnten die Teilnehmer für einen günstigen Sonderpreis an 3 Tagen den größten deutschen Park dieser Art besuchen.

Fröhliche Weihnacht im Altenzentrum St. Stephan

Andernach

Männerchor Liederkranz und Bewohnerinnen gestalteten festliche Stunden
Immer zur Weihnachtszeit ist das Altenzentrum-Sankt-Stephan in Andernach besonders festlich geschmückt. Dann lädt die Heimleitung alle Bewohnerinnen und Bewohner zur Weihnachtsfeier in die Cafeteria ein. Die Moderatorinnen Diana Petrek und Gertrud Hüttges führten durch den Nachmittag.
Den Auftakt gab diesmal der „Männerchor Liederkranz“ mit Chorleiterin Barbara Nöst-Butz. In vertrauter Art und Weise sang sich der Chor in die Herzen der Zuhörerinnen und Zuhörer.

(Von links) Diana Petrek und Gertrud Hüttges von der Heimleitung dankten Bewohnerin Hildegard Herrmann bei ihrem Abschied vom Ehrenamt für die vielen Jahre ehrenamtlicher Tätigkeit.

Behindertenbeirat fördert Schulbibliothek

Andernach

Andernach. Die gute Beziehung zwischen dem Behindertenbeirat Andernach/Pellenz und der Grundschule Hasenfänger trägt weitere Früchte. So hatte der Beirat erfahren, dass in der Schulbibliothek noch einige Bücher im Gesamtlesekonzept fehlen. Kurzum kümmerte sich der Beirat darum. Und so konnte Beiratssprecher Karl-Emery Olck kürzlich die fehlenden Bücher an Schulleiterin Daniela Dockendorff übergeben. Die Schulleiterin freut sich sehr, dass den Schülerinnen und Schülern nun ein noch umfangreicheres Leseangebot zur Verfügung steht.  

 

Öffnungszeiten rund um die Festtage in Andernach

Andernach

Andernach. Rund um die anstehenden Festtage haben sich die Öffnungszeiten der Stadtverwaltung Andernach leicht geändert. So ist am Donnerstag, 21. Dezember, die Verwaltung nur bis 16 Uhr geöffnet. Am Freitag, 22. Dezember, und zwischen den Jahren gelten die bekannten Öffnungszeiten. Am Montag, 2. Januar 2018, öffnet die Verwaltung für den Besucherverkehr wegen technischer Umstellungen erst um 12 Uhr.

Bunter Vormittag für die Kinder

Andernach

Andernach. Einen bunten Vormittag für die Mädchen und Jungs der Andernacher Kindergärten und –tagesstätten spendierte die Andernacher Sparda-Bank. Nachdem die Kinder die Weihnachtsbäume auf dem Markt geschmückt hatten, gab es für alle Wecken und heißen Kakao. Die Familie Heinen lud zudem die Kinder zu einer Karussellfahrt ein.

Kreissparkasse und Volksbank unterstützen Lebende Krippe

Andernach

Andernach. Für den Erhalt der Lebenden Krippe hat die Kreissparkasse Mayen 5000 Euro und der Förderverein der Volksbank RheinAhrEifel 3000 Euro gespendet. KSK-Vorstandsmitglied Christoph Weitzel und der Andernacher Filialleiter Norbert Tullius sowie der Andernacher Filialleiter der Volksbank, Kurt Müller, und Regionaldirektor Oliver Engels überreichten die Schecks im Weihnachtsdorf an die Stadtspitze mit Bürgermeister Claus Peitz und den Beigeordneten sowie an Kristina Neitzert von Andernach.net. Die Stadtspitze bedankte sich bei der Kreissparkasse und der Volksbank und freute sich, dass neben dem ehrenamtlichen Engagement auch die heimische Wirtschaft mit dafür Sorge trägt, dass die Lebende Krippe auf Dauer erhalten bleiben kann.

Kühlschrank-Aktion: Ältestes Gerät hat knapp 70 Jahre auf dem Buckel

Andernach

Andernach. Der älteste noch betriebene Kühlschrank ist gefunden. Nachdem die Stadt Andernach zusammen mit der Firma SP:Hartung die Klimaschutzaktion ausgerufen und den ältesten Kühlschrank der Stadt gesucht hat, steht der Gewinner fest. Nico Günther aus Andernach nutzte einen fast 70 Jahre alten Kühlschrank in seiner Garage zum Kühlen von Getränken. Im Austausch gegen den alten „Energiefresser“ erhält der Besitzer jetzt von der Firma SP:Hartung einen neuen Kühlschrank der momentan besten Energieeffizienzklasse A+++.

Nico Günther (2. von links) ist der Gewiner der Klimaschutz-Aktion, die die Stadt Andernach gemeinsam mit der Firma SP:Hartung ins Leben gerufen hat. Gesucht wurde der älteste Kühlschrank Andernachs. Und das Gerät von Nico Günther hat fast 70 Jahre auf dem Buckel. Für sein Altgerät erhielt er im Beisein von Oberbürgermeister Achim Hütten (links), SP:Hartung-Inhaber Ralf Matheus und von Klimaschutzmanager Sebastian Schnatz (rechts) einen modernen Kühlschrank mit höchster Energieeffizienzklasse. Foto: Stadt Andernach/Maurer

Lieder und Weihnachtsbasar im Altenzentrum St. Stephan

Andernach

Vorweihnachtlicher Liedernachmittag mit der Musikgruppe Sunrise und Kindern der Kindertagesstätte Herderhof
Treu und zuverlässig verschönerte die Musikgruppe „Sunrise“ den 1. Adventssonntag im Altenzentrum-Sankt-Stephan. Claudia Geisen, Irene Exenberger, Antje Dötsch, Frank Thiem und Ludwig Wiemer boten eine Menge besinnlicher Lieder, die von den Bewohnerinnen und Bewohnern und vielen Angehörigen kräftig mitgesungen wurden.
Moderatorin Gertrud Hüttges von der Heimleitung des Altenzentrums-Sankt-Stephan führte durch das klangvolle Programm und lud die Zuhörerinnen und Zuhörer zu einem leckeren Punsch ein.

Der Weihnachtsbasar verschönerte den adventlichen Liedernachmittag. (Von links) Hildegard Aberfeld, Margarete Müller, Aileen Nentwig, Irmgard Kohnz, Amalie Loscheider. Nicht auf dem Foto ist Maria Mutschall.

Stadtrat in Andernach diskutiert über den Haushalt 2018

Andernach

Andernach. Der Haushalt für das kommende Jahr steht im Mittelpunkt der Sitzung des Andernacher Stadtrats am Dienstag, 12. Dezember, 18.10 Uhr, Historisches Rathaus. Die Verwaltung kann dem Stadtrat einen ausgeglichenen Entwurf zur Beratung und Abstimmung vorlegen.

Sparda-Bank unterstützt Lebende Krippe mit 3000 Euro

Andernach

Andernach. Die Sparda-Bank Andernach unterstützt die Lebende Krippe mit einer großzügigen Spende. Filialleiter Henning Oster überreichte der Stadtspitze im Weihnachtsdorf einen Scheck in Höhe von 3000 Euro. Bürgermeister Claus Peitz bedankte sich bei Henning Oster und hob hervor: „Damit wir die Zukunft der Lebenden Krippe sichern können, sind wir sowohl auf das ehrenamtliche Engagement als auch auf die Unterstützung der Wirtschaft angewiesen.“


150 Artikel (10 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

new: 23.01.2018 Engagierte Teamer für Ferienbetreuung gesucht

Bendorf. Vom 23. bis 27. Juli bieten die Stadtverwaltung Bendorf und das Förderwerk St. Georg e.V. gemeinsam eine Ferienbetreuung für Kinder von sechs ...

new: 23.01.2018 Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-Bundesamtes

Bürger sollen sich einbringen Bendorf. Unter Beteiligung der Öffentlichkeit erstellt das Eisenbahn-Bundesamt alle fünf Jahre einen ...

new: 22.01.2018 Ausverkauftes Neujahrskonzert: Mit Klassik ins Jahr 2018 gestartet!

Es war der perfekte Jahresauftakt für Klassikfreunde und solche, die es 2018 werden wollen: Das Neujahrskonzert des Staatsorchesters Rheinische ...

Kinder aus Nickenich am „Caritas-Wunschbaum“

Schülerinnen und Schüler der Grundschule Nickenich erfüllten Weihnachtswünsche
Weihnachtswünsche im ...

Interkommunale Zusammenarbeit bietet Chancen

Bendorf beteiligt sich an Zukunftsinitiative des Landes Bendorf. Das Förderprogramm des rheinland-pfälzischen Innenministeriums „Starke ...

Ehrenamtliche Betreuer für Caritas-Kinderstadtranderholung gesucht

Der Caritasverband in Mayen sucht weitere ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer für die Kinderstadtranderholung 2018, die vom 25. Juni bis zum 6. Juli ...

Peter Kirst feierte seinen 70. Geburtstag

Zweiter Beigeordneter ist schon lange in der Kommunalpolitik aktiv
 Bendorf. Über 20 Jahre lang war er für die ...

Der nächste Sommer kommt bestimmt

Förderverein stiftet Sonnenschutzfolien für Fenster des Altenzentrums St. Stephan
25.000 Euro hat der ...

Josef Oster zu Gast im Bendorfer Rathaus

Bundestagsabgeordneter trug sich ins Goldene Buch ein Bendorf. Im September holte er bei der Bundestagswahl das Direktmandat im Wahlkreis Koblenz, jetzt war ...

BURGFESTSPIELE VERSPRECHEN AUFREGENDEN THEATERSOMMER

Der Winter will nicht so recht in die Gänge kommen und das trübe Wetter lässt sehnsuchtsvoll auf den kommenden Sommer hoffen. Doch der Sommer hat ...

Behindertenbeirat unterstützt Elisabethschule

Andernach. Der Behindertenbeirat Andernach/Pellenz hat die Elisabethschule unterstützt. Die Schule bietet wöchentlich ...

Mitarbeiterfeier im Altenzentrum-Sankt-Stephan

Pastor Günter Schmidt dankte allen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern
Eine gute Tradition ist das weihnachtlich ...

Stadtverwaltung ehrt und verabschiedet Mitarbeiter

Andernach. Während einer Feierstunde im Historischen Rathaus ehrte und verabschiedete die Stadtverwaltung Andernach ...

Vielfältiges Frühjahrsprogramm der Volkshochschule Bendorf

Anmeldungen ab sofort möglich
Bendorf. Sprachen lernen, neue Wege zu Gesundheit und Wohlbefinden entdecken oder die Heimat ...

Sternsinger brachten den Segen ins Rathaus

Spendenaktion gegen Kinderarbeit   Bendorf. Zum Auftakt ihrer Sammelaktion waren heute Morgen drei Sternsinger der katholischen Kirchengemeinde St. ...

Sturm sorgt für Feuerwehreinsätze in Bendorf

Stadt kam glimpflich davon Bendorf. Das Sturmtief „Burglind“ mit Orkanböen hat am 3. Januar auch in Bendorf für Schäden und ...

5 User online

Dienstag, 23. Januar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied