Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 
Lesezeit ca. 5 Minuten

7. Festspielsaison der „Festspiele am Rheinblick“ in Bendorf

Bendorf

Kulturforum stellt Sommerprogramm vor - Theater und Musik spielen die Hauptrolle

Zum siebten Mal bilden die historischen Eisenerzröstöfen auf der Vierwindenhöhe in Bendorf die Kulisse für die „Festspiele am Rheinblick“. Vom 25. Juli bis 22. August lädt das Kulturforum der GGH Bendorf e.V. zu einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm ein. Das Veranstalterteam mit dem 1. Vorsitzender, Peter Lindemann, zeigte sich im Rahmen der Programmvorstellung erfreut. Lindemann betonte: „Dass wir bereits schon das siebte Mal Zuschauer zum Sommertheater einladen können, erfüllt uns mit Stolz. Damit können wir erneut beweisen, dass sich regionale Geschichte und Unterhaltung nicht ausschließen. In diesem Jahr erweitern wir den Radius der Heimatgeschichte Bendorfs und ziehen thematisch weiter in die Region hinaus“. Um die Zahl Sieben ranken dabei mindestens genau so vielen Mythen wie um das Motto „Helden und Legenden“ des Kooperationspartners dem Kultursommer Rheinland-Pfalz e.V.

(v.l.n.r.) Alexandra Menge (Kulturforum), Peter Lindemann (1. Vorsitzender), Michael Kessler (Bürgermeister), Christiane Brühl (Findlinge), Pascal Badziong (Pressesprecher) und Hermann Helling (Berghotel Rheinblick).

Theaterstück: „Ich weiß nicht, was soll es bedeuten“  

Rheinland-Pfalz ist reich an Geschichte, an Legenden, an Sagen und an Helden. Als Auftragswerk von Autorin Silke Dutz für die „Festspiele am Rheinblick“ geschrieben, zeigt das Theaterstück die schillerndsten Personen deutscher Rheinromantik und lädt zum Klassentreffen bekannter Gestalten aus märchenhafter Zeit. Angefangen bei der liebreizenden Loreley bis hin zu Graf von Epstein, dem Herrn über Burg Braubach, streift das Stück den berühmten Nibelungen Siegfried und den Drachen Fafnir. Schließlich führt ein Schlenker zum Mäuseturm von Bingen und Bischof Hatto. Das Stück beleuchtet zudem die kriminelle Karriere des Schinderhannes, der seinem Ruf als Robin Hood vom Hunsrück mehr als gerecht wird. Legenden müssen im historischen Sinne nicht wahr sein. Den Besuchern wird ein Stück aus Geschichte und Fiktion geboten, bei dem sie Protagonisten auf der Bühne erleben, die sich in ihren Legenden-Leben niemals zu Gesicht bekamen. Ein heldenhafter Theaterabend in Kombination mit Geschichte in Geschichten, dargeboten vom Schauspielensemble „Die Findlinge“. Das Schauspielensemble spielt in einer siebenköpfigen Besetzung und zeigt fast doppelt so viele Figuren aus dem Bereich Helden und Legenden. Regie führt Stefan Bau. Das Stück feiert am 25. Juli Premiere. Weitere Aufführungen: 26./31. Juli sowie am 07./14./15./16. August. Karten zu 12,00 Euro im Vorverkauf.     

Die denkmalgeschützte Kulisse wird auch in diesem Jahr zum Veranstaltungsort für mitreißende Musikabende. Die Idee, an den Röstöfen mehr als nur Theater anzubieten, war anfangs nicht gedacht. Mittlerweile sind die Kleinkunstabende mit Musik aus dem Programm nicht mehr wegzudenken. „Ich freue mich auf das Programm des Kulturforums der Gesellschaft für Geschichte und Heimatkunde in diesem Jahr.  Auf der Bühne mit Rheinblick wird eine ausgewogene Mischung aus Theater und Musik geboten, die  viele Menschen aus Bendorf und der Region ansprechen wird.  Denn auch über Bendorf hinaus sind die Festspiele am Rheinblick zu einem festen Bestandteil des sommerlichen Kulturprogramms geworden“, resümierte Bürgermeister Michael Kessler sichtlich beeindruckt.

 

Marcel Adam präsentiert MERCI zusammen mit dem Trio „La fine équipe“
Marcel Adam gilt als einer der bekanntesten Chansonniers, Liedermacher, Komponisten und Interpreten aus dem nordfranzösischen und süddeutschen Bereich.
Über 30 Jahre Bühnenerfahrung, auch im Bereich Kabarett machen seine Programm zu einem unvergesslichen Erlebnis. Als Trio „La fine équipe“ tritt der sympathische Mundartdichter und Sänger zusammen mit Christian Di Fantauzzi (Akkordeon/Sax) und Christian Conrad (Gitarre/Mandoline) auf. Im Gepäck hat er seine letzte Studio-CD, die er Anfang des letzten Jahres im Saarländischen Rundfunk (SR3) vorstellte. Das Album MERCI widmete er all seinen  Konzertbesuchern, Fans, Freunden, Musikern und Unterstützern um „Danke/ Merci“ zu sagen. Neben Chansons und Gypsy-Swing erklingen zarte Balladen vom  „Lied des einsamen Mädchens“ bis hin zu typischen eigenen Songs im lothringischen Stil „Kleenkunschd isch kenn Rock ’n Roll“. Die Musikveranstaltung findet am 08. August statt. Im Eintrittspreis von 15,00 Euro (Vorverkauf) ist ein Glas Wein pro Besucher enthalten. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit BendorfWein statt.

André Wittlich präsentiert „The Glory of Gershwin"

George Gershwin gehört zweifelsohne zu den bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Zusammen mit seinem Bruder Ira, der die Texte zu seinen Stücken lieferte, schufen sie ein Gesamtwerk, das seinesgleichen sucht. Der Schauspieler und Sänger André Wittlich unternimmt zusammen mit Ulli Cleves (Piano) eine musikalische Reise vom Jazz zum Broadway. Egal ob Dixie, Jazz, Swing, Musical und sogar bis hin zur Oper: Gershwin war kein Genre fremd. Aus seiner Feder stammen unzählige Klassiker wie „I got rythm, A foggy day, Embraceable you“ und natürlich „Summertime“. Begleiten können die Zuhörer das Duo auf einer glorreichen Reise durch das Werk von George und Ira Gershwin. Viele der Werke erlangten auch über Amerika hinaus große Popularität. Gershwins Kompositionen fanden sogar als Filmmusik Verwendung. Andere wiederum gelten als Jazz-Standards, sie wurden von namhaften Stars der amerikanischen und internationalen Unterhaltungsmusik interpretiert. „The Glory of Gerswhin“ versprüht einen Hauch von Hollywood, denn dort fand Gershwin seine letzte Ruhestätte. Das Konzert findet am 22. August statt. Karten sind im Vorverkauf zu 12,00 Euro erhältlich.  

„Für alle Veranstaltungen wünschen wir den Zuschauern und den eingeladenen Akteuren lauschige Sommerabende. Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren und Partnern. Ihre finanzielle Unterstützung ermöglicht es uns als ehrenamtlichem Verein dieses Programm zu realisieren. Gleichzeitig wollen wir aber auch vorab dem Helferteam danken“, waren sich die Organisatoren der „Festspiele am Rheinblick“ Peter Lindemann, Pascal Badziong und Alexandra Menge einig.
Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Karten für alle Veranstaltungen gibt es im Vorverkauf zu 12,00/15,00  Euro an den bekannten Stellen: Bendorfer Buchladen am Kaufland und Berghotel „Rheinblick“ (Remystraße 79), sowie telefonisch unter: 02622-14564 und per Email unter: kulturforum-bendorf@t-online.de. Die Abendkasse (14,00 / 17,00 Euro)  öffnet eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Alle Veranstaltungen beginnen um 19.30 Uhr bei freier Platzwahl.

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

new: 27.11.2020 #EineMillionSterne leuchteten auch in Mayen und Umgebung

Caritas-Solidaritätsaktion für eine gerechtere Welt in diesem Jahr online aktiv Auch in diesem Jahr hatte die Caritas international bundesweit zur ...

new: 26.11.2020 Caritas-Wunschbaum erstrahlt im evm-Kundenzentrum Mayen

Bereits zum achten Mal steht während der Adventszeit im Kundenzentrum der Energieversorgung Mittelrhein AG (evm) in Mayen, Kehriger Straße 8 - 10, ...

new: 26.11.2020 Schilddrüsenerkrankungen: Wann ist eine OP sinnvoll?

St. Elisabeth Mayen bietet am 8. Dezember Telefonsprechstunde an MAYEN. Bei einem Erwachsenen ist sie gerade einmal zwischen 18 ...

Vier Mütter mit ihren Kindern kamen zum Babytreff nach Polch

Auch in kleiner Runde macht der Babytreff Spaß. So kamen Anfang November vier Mütter mit ihren Babys in die Außenstelle der Fachstelle ...

Zahngesundheit online im Elterncafé

In Corona-Zeiten geht auch die Fachstelle Frühe Hilfen neue Wege und hat Anfang November den Vortrag zum Thema Zahngesundheit online angeboten. Auf dem ...

50 Laacher Lichter für „Angekommen – angenommen“ in der Pellenz

Buch- und Kunsthandlung unterstützt Begrüßungsprojekt zum zehnten Mal   Aus Überzeugung sind Matthias Wilken, Leiter der Buch- und ...

St. Martin wurde online gefeiert

Überall werden in Corona-Zeiten neue, kreative Wege gefunden, so auch bei der Fachstelle Frühe Hilfen. Diese hatte Familien und mehrere ...

Caritas-Wunschbaum im Internet und in der Stadt zum Greifen nah

Auch Wunschbaum auf der Homepage des Caritasverbandes erfüllt Herzenswünsche
Auch in diesem Advent können ...

Klinik für die Behandlung von Hernien ausgezeichnet

In der Viszeralmedizin im St. Elisabeth gibt es jetzt ein Kompetenzzentrum MAYEN. In Deutschland werden jährlich rund 300.000 Hernien operiert, davon etwa ...

Neues zur antihormonellen Therapie bei Brustkrebs

Expertin informierte in einer Telefonsprechstunde MAYEN. Brustkrebs ist die häufigste Tumorart bei Frauen. ...

Für die Bring-Tafel in Polch

Für die Bring-Tafel in Polch ab dem 18. November werden kurzfristig Fahrer gesucht Ab dem 18. November 2020 gibt es in ...

Stiftung „Isuamreab“ hilft Obdachlosen in Andernach

Nach 2019 bereits die zweite Ausschüttung im Rahmen der Stiftergemeinschaft der KSK Mayen   Einen symbolischen Spendenscheck über 8.821,24 Euro ...

Wie geht Weihnachten 2020?

Das „Montagsfrühstück“ geht online Wie verbringen wir, wie verbringe ich dieses Jahr Weihnachten? Diese ...

Rassismus als gesellschaftliches Problem

Interessierte und Betroffene tauschten sich in Mayen aus   Durch die Protestbewegungen in Amerika und auch in Deutschland entwickelt sich ein neues ...

VERÖFFENTLICHUNG – WATT E JEFÖHL

Hallo und liebe Grüße aus dem Rheinland,   im Rahmen der aktuellen Veröffentlichungsphase möchten ...

Caritas-Telefonaktion am 16. November

Kostenlose und anonyme Beratung bieten Familienbüros Andernach und Mayen Zum „Welttag der Armen“ bieten die Caritas-Familienbüros am ...

Einstellungen

Druckbare Version

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Bendorf

6 User online

Freitag, 27. November 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied