Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

„Was ist Osteopathie und wie werden Säuglinge und Kleinkinder behandelt?“:

Maifeld

Infoveranstaltung im Elterncafé Münstermaifeld gab jungen Eltern Antworten
 Vor einigen Wochen hatte die Fachstelle Frühe Hilfen zum Thema „Was ist Kinder- /Säuglingsosteopathie?“ ins Elterncafé Münstermaifeld eingeladen. Christoph Müller, Kinderosteopath und Physiotherapeut mit eigener Praxis in Pillig, informierte ausführlich und zeigte den Müttern in anschaulicher Weise, wie eine osteopathische Behandlung bei einem Säugling oder Kleinkind aussieht und welche körperliche Funktionsstörungen behandelt werden können. Müller erklärte, dass es sich bei der Osteopathie um eine alternative Therapieform handelt, die als natürliche Heilmethode von einer ganzheitlichen Betrachtung des Menschen ausgeht. Osteopathen untersuchen und therapieren ausschließlich mit ihren Händen; dabei steht die Suche nach den Ursachen der Beschwerden im Vordergrund. Die Säuglings- und Kinderosteopathie ist eine Spezialisierung innerhalb der Osteopathie, die einer zusätzlichen Ausbildung bedarf, denn Kinder sind keine kleinen Erwachsenen.

„Die osteopathische Behandlung versucht Störfaktoren zu beheben, die eventuell durch die vorgeburtlich falsche Lage des Kindes während der Schwangerschaft oder bei der Geburt initiiert wurden. Die Behandlung zielt darauf, Selbstheilungsfähigkeiten des kindlichen Körpers zu stärken und wieder neu auszurichten“, so Christoph Müller.
Bisher ist die Osteopathie keine Regeleistung der gesetzlichen Krankenkassen, sodass die Kosten normalerweise nicht übernommen werden. Wird die Behandlung jedoch vom Arzt verordnet, gewähren einige Kassen mittlerweile eine Kostenübernahme oder einen Zuschuss zur Behandlung.
Caritas-Mitarbeiterin Kerstin Dörnen-Rötering von der Fachstelle Frühe Hilfen dankte Christoph Müller für diese kostenfreie Veranstaltung und für die vielen interessanten Inhalte an diesem Vormittag.

Der Elterntreff der Fachstelle findet regelmäßig alle zwei Wochen immer donnerstags von 9:00 bis 10:30 Uhr im katholischen Pfarrheim von Münstermaifeld statt. Eltern haben hier die Möglichkeit, sich über Erziehung, Bildung, Betreuung und pädagogische Themen auszutauschen oder einfach auch nur andere Eltern mit kleinen Kindern kennen zu lernen.

Die nächsten Treffen werden am 7. und 21. November sowie am 5. und 19. Dezember 2019 von Kerstin Rötering, Fachstelle Frühe Hilfen, in Kooperation mit der Kindertagesstätte Kunterbunt und der Familienbildungsstätte Mayen angeboten.

Die „Fachstelle Frühe Hilfen“ ist eine Kooperation vom Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. und von der Evangelischen Kirchengemeinde Maifeld.

Weitere Infos:

Kerstin Dörnen-Rötering
Fachstelle Frühe Hilfen im Landkreis Mayen-Koblenz im Caritas-Mehrgenerationenhaus St. Matthias in Mayen
Mobil: 0151 / 538 30 998   
oder unter www.fruehehilfen-myk.de  
Kontakt: info@fruehehilfen-myk.de

 

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

Freundeskreis Sayner Hütte erwirbt historischen Eisenguss-Ofen

Großzügige Spende ermöglichte den Ankauf Bendorf-Sayn. Einen gusseisernen „Oval-Ofen“ aus der Produktion der Sayner Hütte um ...

Alterstraumazentrum feiert seinen 1. Geburtstag

Interdisziplinäres Team fördert Lebensqualität: Mehr als 150 Patienten haben profitiert MAYEN. Ein Knochenbruch im Alter: Für viele der ...

Firma Stein Brandschutz ist „Partner der Feuerwehr“

Besondere Auszeichnung überreicht Bendorf. Nicht überall stößt es auf Verständnis von Vorgesetzten und Firmenleitungen, wenn ...

Stromberger Lesetreff durch Bürgerinitiative

Idee bei Dorfmoderation entstanden – Eröffnung am 4.11.  Bendorf-Stromberg. Im Rahmen der Dorfmoderation in Stromberg sind bereits gute ...

Altenzentrum feiert auch in Corona-Zeiten

Kreative Ideen sorgen bei Bewohnern und Mitarbeitern für Spaß und Abwechslung   Auch in der Altenzentrum-Sankt-Stephan-Stiftung in Andernach ...

Die Welt spielend Schritt für Schritt begreifen

Opstapje – das neue Angebot für Familien der Fachstelle Frühe Hilfen sucht weitere Ehrenamtliche Für Familien mit Kindern plant die ...

Erste Hilfe bei Babys als Herausforderung

Fachstelle Frühe Hilfen informierte Eltern in Polch   Zu einem Erste-Hilfe-Kurs bei Säuglingen und Kleinkindern lud die Fachstelle Frühe ...

Dorfmoderation in Stromberg geht weiter

     Bendorf-Stromberg. Im Rahmen der Dorfmoderation im Bendorfer Höhenstadtteil Stromberg wurden in den Auftaktveranstaltungen im ...

Völkervertrag gegen Gewalt an Frauen – Wo stehen wir heute?

„Mayener Forum gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen“ informiert   Die sogenannte ...

„Ich bin für Vielfalt, weil…“

Caritas-Marktstand zum Thema Rassismus und Diskriminierung in Mayen
Bunte Lollies für die Kinder und Infomaterialien ...

Bänke für Ruhepausen im Bendorfer Wald gebaut

Bürgermeister dankt für großes Engagement  Bendorf. Sattes Grün, frische Luft, Vogelgezwitscher und ganz viel Ruhe – der ...

Mahnwache vor dem historischen Rathaus der Bäckerjungenstadt

Auch Oberbürgermeister Achim Hütten nahm an der einstündigen Mahnwache der Neuwieder Amnesty-Gruppe in Andernach ...

Steinreich: Was tun, wenn Gallensteine einen plagen?

Oberarzt beantwortet Fragen am Telefon

MAYEN. Die Symptome reichen von geringen ...

Schluss mit der Zettelwirtschaft

Stadt Bendorf führt Kita-Info-App ein Bendorf. Schluss mit Zettelwirtschaft: Eltern der städtischen Kindertageseinrichtungen in Bendorf erhalten ...

Krankensegnung in Kollig wegen Corona abgesagt

Eigentlich sollte auch in diesem Jahr Anfang Oktober der gemeinsame Gottesdienst mit Krankensegnung und Krankensalbung in Kollig ...

Mit Kunst Danke sagen: Mo.T überreicht Caritas Mayen ein Kreuz

Stolz zeigte Mohammad Taherinia, mit Künstlernamen Mo.T, den Dankesbrief von Kanzlerin Angela Merkel. Mit seiner Kunst sagte der gebürtige Iraner der ...

Einstellungen

Druckbare Version

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Maifeld

6 User online

Donnerstag, 29. Oktober 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied