Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

„Nehmen Sie Populisten beim Wort“

Mayen

Jan Ludwig im Caritas-Mehrgenerationenhaus mit vielen interessierten Zuhörern
 Oberbürgermeister Wolfgang Treis ließ es sich nicht nehmen, mit dem Journalisten und Buchautoren Jan Ludwig einen bekannten Mayener im überfüllten Café CaTI des Caritas-Mehrgenerationenhauses St. Matthias zu begrüßen, der, in der DDR geboren und in Mayen aufgewachsen, heute als Redakteur bei der dpa arbeitet. Jan Ludwig stellte sein Buch vor und sprach über Populismus, der in allen Parteien vorkommen kann: „Populisten sind gerne laut, schüren Angst, Wut und Hass und bieten einfache Lösungen an. Sie verachten und bedrohen andere.“ Anhand von Einspielungen zeigte der Journalist den rhetorischen Baukasten populistischer Redner. Jan Ludwig: „Sie reden in der Regel laut, und wenn sie nicht laut sind, dann haben sie eine harte Sprache.“

(von links) Oberbürgermeister Wolfgang Treis, Referent Jan Ludwig, MGH-Koordinator Emad Girgis, Filialleiterin Anne Keuser von der Buchhandlung Reuffel in Mayen, Fachdienstleiter Markus Göpfert vom Caritas-Fachdienst Migration warben mit diesem Abend auch für mehr Fairness in der Politik.  /  Foto: E.T. Müller

Ist von „Gesinnungsterrorismus“ die Rede, wird das positive Wort „Gesinnung“ mit dem negativen Wort „Terrorismus“ verschraubt. Wird eine linke oder rechte Position als „versifft“ bezeichnet, meint dies „verschmutzt“, „verdreckt“. Populismus funktioniert in allen Lagern und in allen Ländern nach dem gleichen Muster. Populisten urteilen, verurteilen pauschal. Jan Ludwig: „Populismus neigt dazu, lauter zu werden, weshalb er sich oft selber überholt und an die Grenzen kommt. Populismus zieht alle demokratischen Teile der Gesellschaft in den Dreck. Wenn man ständig Misstrauen sät, bleibt von Vertrauen nichts mehr übrig.“ Populismus in der Demokratie ende immer antidemokratisch, führte der Referent aus, und ergänzte: „Populismus hat keine Farbe, sondern kann links oder rechts sein.“ Dann stellte er die Frage, aus welchen Gründen Menschen Populisten wählen. „Populisten haben mehr Angst vor der Zukunft. Tiervergleiche, Nazivergleiche, wenn sie nicht passend sind, bringen nichts. Alles, was die Sprache aufheizt, geht nicht.“ Vielmehr gelte es, selbst auf dem Boden der Demokratie stehend, „Populisten machen zu lassen. Sie laufen immer wieder ins Leere. Man muss sich seinen eigenen Standort bewahren, nicht auf die Provokation eingehen und dann noch ruhig bleiben.“ Auch wenn „immer mehr Vertrauen fehlt“, wie Oberbürgermeister Treis in der anschließenden Diskussion beklagte, war an diesem Abend doch die Stärke der Demokratie spürbar. Denn, so Jan Ludwig, gibt es „kein System, das so perfekt auf soziale Probleme eingeht.“ Es braucht mehr solcher Veranstaltungen mit Referenten wie Jan Ludwig, die genau hinschauen und das Gespräch nicht scheuen. Ein spannender Abend gegen Populismus und für mehr Demokratie, zu dem das Caritas-Mehrgenerationenhaus St. Matthias in Kooperation mit dem Caritas-Fachdienst Migration und der Buchhandlung Reuffel eingeladen hatte.

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

Mitarbeiter des Altenzentrums-Sankt-Stephan feierten Weihnachten

Die Mitarbeiterinnen der Cafeteria hatten die Räumlichkeiten festlich geschmückt und die Küche ein leckeres Menü bereitet, während ...

Fieber bei Kindern – Was tun?

Eltern informierten sich im Elterncafé Löf
 Auf Einladung der Fachstelle Frühe Hilfen besuchte ...

VHS Bendorf startet ins Frühjahr

Neues Kursprogramm erschienen
   Bendorf. Mit einem Mix aus bewährten und neuen Angeboten geht die ...

Kranzspende: 3.000 Euro für die Caritas-Sozialstation Mayen / Vordereifel

(Von links) Leiterin Daniela Ihle, Claudia Mader, Rita Holzem-Andres und Uschi Sangmeister bedanken sich auch bei den Angehörigen für die Kranzspende ...

Caritas-Mitarbeiter feierten am Elisabethentag

Auch in diesem Jahr feierte der Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V., Geschäftsstellen Andernach und Mayen, den Elisabethentag, dieses Mal in Welling. Alle ...

Caritas-Kinderstadtranderholung braucht Betreuerinnen und Betreuer

Das Jahr ist zwar noch jung, doch große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. So sucht der Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. bereits jetzt ...

Kooperation Elzerland: Verantwortliche trafen sich zur Arbeitssitzung in Mayen

Kürzlich trafen sich die Verantwortlichen der Kooperation Elzerland im Alten Rathaus in Mayen. Hierbei warf man einen Blick zurück auf das vergangene ...

Ein starkes Team fürs Herz

St. Elisabeth Mayen ist in der Kardiologie wieder voll besetzt MAYEN. Seit 1. Januar ist er der neue Chefarzt der Inneren Medizin im St. Elisabeth: Dr. Alae ...

Segen bringen, Segen sein -- Sternsinger zu Gast im Rathaus

 Bendorf. Rund um den Dreikönigstag waren Sternsinger der katholischen Gemeinde St. Medard im Bendorfer Stadtgebiet unterwegs und brachten den ...

Lichtkunst lässt Bendorfer Innenstadt strahlen

Beleuchtungsinszenierung und Abendmarkt am 31. Januar
 Bendorf. Glanzvolle Momente erleben die Besucher der Bendorfer ...

FrauenKulturWoche: Erste Veranstaltung ausverkauft!

Auch 2020 findet sie wieder statt: Die FrauenKulturWoche der Gleichstellungsbeauftragten Marion Falterbaum. Und die erste Veranstaltung ist bereits zu ...

700 Euro für Kindergruppe Lapislazuli von der kfd Polch

Einen Scheck in Höhe von 700 Euro hat die kfd Polch der Kindergruppe „Lapislazuli“ vor dem Alten Krankenhaus in Polch überreicht. Damit ...

Eifelmuseum und Deutsches Schieferbergwerk legen kurze Winterpause ein

Mayen. Vom 15. Januar bis einschließlich 15. Februar legen das Eifelmuseum und das Deutsche Schieferbergwerk in der Genovevaburg eine kurze Winterpause ...

Dorfmoderation Stromberg startet

Auftaktveranstaltung am 20. Januar
 Bendorf-Stromberg. Am Montag, 20. Januar, 19 Uhr fällt in der ...

Schüler legten Geschenke unter den Caritas-Wunschbaum

Klassen der der IGS Pellenz in Plaidt verschenkten Weihnachtsüberraschungen
Für Lehrer Michael Montada ist der ...

Leitbildtag setzt auf Kommunikation auf Augenhöhe

Mitarbeiter und Leitung der Altenzentrum-Sankt-Stephan-Stiftung kommen miteinander ins Gespräch
Dr. Wolfram Haymann, ...

Einstellungen

Druckbare Version

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Mayen

4 User online

Dienstag, 21. Januar 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied