Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Mitarbeiter des Altenzentrums-Sankt-Stephan feierten Weihnachten

Andernach

Die Mitarbeiterinnen der Cafeteria hatten die Räumlichkeiten festlich geschmückt und die Küche ein leckeres Menü bereitet, während Daniel Raff auf seiner Geige den musikalischen Rahmen bot. Die vorweihnachtliche Feier der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Altenzentrum-Sankt-Stephan-Stiftung in Andernach ist eine gute Tradition. Doch dachten diesmal alle an ihren verstorbenen Pastor Günter Schmidt, der zum ersten Mal nicht mitfeierte. „Wir haben die Verpflichtung, sein Werk in die Zukunft fortzuführen“, sagte Dr. Wolfram Haymann.

Für insgesamt 455 Jahre wurde die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diesem Jahr geehrt.  Foto: E.T. Müller

Und der Vorsitzende der Altenzentrum-Sankt-Stephan-Stiftung schaute auf Dinge, die im neuen Jahr weiter umgesetzt werden müssen. So wird die Digitalisierung ein großes Thema bleiben. Ohne diese wären die vom Gesetzgeber gestellten Forderungen nicht umsetzbar, betonte Dr. Haymann. Und er schaute zurück auf das Jahr, so auch auf den Leitbildtag, der schmerzlich vor Augen führte, wie wenige Menschen die Pflege in Zukunft werden schultern müssen, wenn sich die Generation der „Babyboomer“ in die Rente verabschiedet hat. Als einen wesentlichen Höhepunkt erwähnte Dr. Haymann die Einweihung des „Günter-Schmidt-Hauses“. Ein weiteres schönes und für das Altenzentrum sehr wichtige Ereignis war die Berufung von Pastor Andreas Lenz zum neuen Seelsorger der Altenzentrum-Sankt-Stephan-Stiftung durch Bischof Dr. Stephan Ackermann. Pastor Andreas Lenz wünschte einen „besinnlichen Advent“ und lud im Sinne der heiligen Theresia von Avila zum Feiern ein: „Frohsinn und Gemeinschaft gehören zusammen. Tu auch Deinem Leib etwas Gutes, damit die Seele gerne darin wohnt.“
Dr. Wolfram Haymann, Vorsitzender der Altenzentrum-Sankt-Stephan-Stiftung, dankte allen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit, um im Anschluss gemeinsam mit der Mitarbeitervertretung (MAV) die Jubilare des Hauses zu ehren.
Ihr 10. Jubiläum feierten Sabrina Bahl, Jennifer Dettmer, Larissa Dino, Nathalie Kunz, Joachim Pelzer, Lara Plauschek, Silvia Rohsmöller und Nina Wey. 20 Jahre beim Altenzentrum beschäftigt sind Lilli Busenus und Annaver Rella. Ihr 25. Jubiläum feierten Sigrid Hartig, Rosalia Kontic, Simone Milles, Elisabeth Nestmann und Thomas Weber, während Georg Breit auf 30 Jahre im Altenzentrum zurückblicken kann. Für stolze 40 Jahre wurden Irmgard Lichtl und Ingrid Herring geehrt. In den wohlverdienten Ruhestand verabschiedeten sich Theofila Bannert, Marlene Brandscheidt, Marianne Freiberger, Rosemarie Neuhöfer und Lydia Stein. Unter den Ehrenamtlichen gab es auch einige Jubilare zu feiern: Schwester Theresia für 10 Jahre, Hildegard Helf, Rita Miernik und Anni Möhn für 20 und Ingrid Berscheid für 30 Jahre.
Eine schöne, herzliche Feier, über die sich leider ein Schatten legte. Wenige Tage später verstarb die Mitarbeiterin Irmgard Lichtl, die noch auf der Weihnachtsfeier für 40 Jahre Mitarbeit geehrt worden war. „Wir trauern um unsere liebe Kollegin und werden sie sehr vermissen. Den Angehörigen wünschen wir viel Kraft“, so das Heimleitungsteam und der Vorstand der Altenzentrum-Sankt-Stephan-Stiftung in einer Mitteilung.

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

Erfolgreiche Rezertifizierung des Traumpfädchens Eifeltraum

Nach aktueller Prüfung hat das Deutsche Wanderinstitut e.V. den Eifeltraum für weitere drei Jahre als „Premium-Spazierwanderweg“ ...

„Auf dem Weg zum UNESCO-Welterbe“

Die Arbeitsgemeinschaft „Welterbe Eifeler Mühlsteinrevier“ informierte am Info-Stand auf dem Welterbemarkt am 12. & 13. ...

Caritas-Sozialstation begrüßt zwei neue Auszubildende

Nataliia Zaitseva und Natascha Rörig sind die neuen Auszubildenden der Caritas-Sozialstation Mayen / Vordereifel in Mayen. Beide Schülerinnen ...

Siebtklässler der Geschwister-Scholl-Realschule plus

stärken ihre Klassengemeinschaft Sechs neu zusammengesetzte 7. Klassen starteten auf Initiative von Schulsozialarbeiterin Salinda Busch, Caritasverband ...

Coronakrise ist auch Ursache für mehr häusliche Gewalt

Mayener Forum gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen zieht Bilanz Immer wieder war in den Medien von einer möglichen Zunahme an häuslicher Gewalt ...

Wandertipp der Woche: Vulkanpfad

In Corona-Zeiten gibt es zahlreiche Beschränkungen, doch eine Freizeitaktivität steht daher hoch im Kurs: Wandern! Rund um Mayen gibt es zahlreiche ...

Die Konzertreihe „Klassik in Mayen“ geht weiter

Jetzt schon die neuen Termine vormerken! Klassik-Fans können sich freuen, denn: Der Vertrag zwischen der Veranstaltergemeinschaft Mayen (Kreissparkasse ...

Neurologie im Mayener Krankenhaus wird ausgebaut

Dr. Marcus Mondroch ist als Neurologe in der Akutgeriatrie tätig MAYEN. Die Klinik für Innere Medizin in Mayen hat Verstärkung bekommen. Seit ...

GK-Mittelrhein eröffnet Physiotherapieschule

 Begehrte Ausbildung startet schulgeldfrei in Mayen MAYEN. Physiotherapeut – für viele junge Menschen ein Traumberuf. Doch die Hürden ...

Welterbemarkt am 2. Septemberwochenende mit verkaufsoffenem Sonntag

Dank einem ausgearbeiteten Hygienekonzept muss man in Mayen am zweiten Septemberwochenende nicht vollständig auf das traditionelle Stein- und Burgfest ...

Mitmachen beim RhineCleanUp

Müllsammelaktion am 12. September  Bendorf. Am Samstag, 12. September, werden wieder Menschen aus Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz, ...

„Auf in den Wald“ bei der Caritas-Ferienaktion

Abenteuer für 16 Kinder aus Ettringen und Kottenheim Auch in Corona-Zeiten brauchen Kinder ein wenig Abwechslung und Freude. So bot der Caritasverband ...

Lukasmarkt fällt aus

Der Stadtrat hat in seiner Sondersitzung am 27.09.2020 dem Beschlussvorschlag der Verwaltung zugestimmt, den Lukasmarkt auch nicht als mobilen Freizeitpark ...

Heute FSJler bei der Caritas und morgen Fluglotse

Moritz Kühnemund engagiert sich seit Juli bei „Essen auf Rädern“   Auch wenn er später Fluglotse werden will, steht der ...

Entscheidung ist gefallen: Neue Intendanz für die Burgfestspiele

 Mayen. Alexander May heißt der Intendant der Burgfestspiele Mayen ab der Spielzeit 2022. In der gemeinsamen Sitzung des Haupt- und Finanzausschuss ...

Afrika im Caritas-Mehrgenerationenhaus in Mayen

Menschen, Länder, Abenteuer bei der Kinder-Ferienmaßnahme der Stadt Mayen Corona brachte sie in Mayen zusammen, die sonst einzeln ihre ...

Einstellungen

Druckbare Version

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Andernach

4 User online

Dienstag, 22. September 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied