Landkreis Mayen-Koblenz

Mitte Januar erlebten die Schülerinnen der Klassenstufe 7 und 8 der Stephanus-Schule Polch – Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen – zwei Schultage ganz ohne Jungen.
Am ersten Tag starteten die teilnehmenden Mädchen zusammen mit Kerstin Rötering und Birgitt Loser-Hees vom Erziehungshilfeprojekt der Caritas und Franziska Kohlbecker vom Ju+X Team der Verbandsgemeinde Maifeld mit einem gemeinsamen Frühstück.

Bei den anschließenden Kooperationsspielen hatten die Team-Gruppen Aufgaben zu lösen. Nachdem die Schülerinnen hier gegenseitiges Vertrauen, Geschicklichkeit und Zusammenhalt bewiesen hatten, wurden innerhalb der Gruppe Themen wie das eigene Selbstbild, Partnerschaft und Freundschaft bearbeitet und diskutiert. So überlegten die Mädchen unter anderem gemeinsam, welche Werte für sie in Bezug auf Beziehung und Freundschaft wichtig sind.
Am zweiten Tag machten sich die Teilnehmerinnen auf nach Kobern-Gondorf zum Abenteuergolf und erlebten beim Minigolf auf 15 Bahnen vergnügungsreiche Stunden.
Beim Reflexionsgespräch stellten die Schülerinnen fest, dass es auch mal schön ist, etwas nur unter Mädels zu unternehmen und offen über Mädchenthemen sprechen zu können. Alle Beteiligten waren sich einig, dass dies nicht die letzten Mädchentage an der Stephanus-Schule waren.