Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Land fördert Errichtung einer Wohngruppe für Lungenkranke

Mayen

in der Ortsgemeinde Kruft

ISB-Darlehen in Höhe von 163.000 Euro und knapp 27.000 Euro Tilgungszuschuss

 

Mainz, 21. Dezember 2020. Mit einem ISB-Darlehen in Höhe von 163.000 Euro und einem Tilgungszuschuss von knapp 27.000 Euro, durch den das Darlehen nicht komplett zurückgezahlt werden muss, fördert das Land Rheinland-Pfalz über die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) die Schaffung einer Wohngemeinschaft in der Ortsgemeinde Kruft für intensivpflegebedürftige, tracheotomierte und/oder beatmete Patienten. Projektträger ist der ambulante Pflegedienst Frank Hoehne & Yakup Odabasi, der die entstehenden Wohnplätze für Lungenpatienten zur Verfügung stellt.

Yakup Odabasi (links) und Frank Höhne (rechts)  Fotonachweis: Höhne & Odabasi GbR

„Ein bezahlbares, zeitgemäßes und bedarfsgerechtes Zuhause für alle Bürgerinnen und Bürger ist für mich ein zentrales Anliegen. Dies gilt im Besonderen für diejenigen, die aufgrund ihrer persönlichen Situation auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind und besondere Rahmenbedingungen zum Leben und Wohnen brauchen. Ich freue mich, dass mit diesem sozial ausgerichteten Wohnprojekt ein schönes Zuhause für besondere Lebensumstände geschaffen wird. Durch die Förderung mit der sozialen Wohnraumförderung des Landes wird außerdem sichergestellt, dass die Wohnungen auch langfristig bezahlbar bleiben“, sagte Finanz- und Bauministerin Doris Ahnen.

 

Die Wohngruppe wird mit einem Quadratmeterpreis von 5,80 Euro zum Einstieg insgesamt sechs künstlich beatmeten Patienten ein neues Zuhause zu günstigen Konditionen bieten. Die Belegungs- und Mietpreisbindung beträgt 20 Jahre. „Wir freuen uns sehr, mit Unterstützung der ISB diese komplett renovierte und modernisierte barrierefreie Wohngemeinschaft im Landkreis Mayen-Koblenz zu eröffnen. Für diesen Standort in Rheinland-Pfalz haben wir uns mit Bedacht entschieden, da ein hoher Bedarf an Wohngemeinschaften mit hochqualifizierten Intensivpflegekräften besteht. Die häusliche Intensivpflege mit Schwerpunkt lebensnotwendiger Beatmung ist ein höchst sensibler Bereich. Unser Unternehmen wollen wir bewusst ohne Investoren privat führen, um unseren Patienten und Mitarbeitern ein höchstmögliches Maß an Wertschätzung zu bieten. Durch unsere lange Berufserfahrung in der Pflege haben wir unsere Firmenphilosophie so festgelegt, dass sie sich an den Bedürfnissen unserer Bewohner und Mitarbeiter orientiert. Wir können durch die Förderung der ISB unser ‚Haus Morla‘ so gestalten, dass wir für sechs intensivpflichtige Bewohner einen barrierefreien Ort bieten, an dem Menschen eine neue Lebensqualität gewinnen und zurück ins Leben finden“, so die Inhaber des Pflegedienstes, Yakup Odabasi und Frank Höhne. Ein großer Dank gehe an den Landrat des Landkreises Mayen-Koblenz, Dr. Alexander Saftig, sowie an alle, die an das Projekt geglaubt und daran mitgearbeitet haben.

 

Als Förderbank des Landes finanziert und begleitet die ISB soziale Wohnungsbauprojekte: „Es freut uns sehr, dass wir einen Beitrag zu diesem wertvollen und besonderen Projekt leisten können“, sagte ISB-Vorstandssprecher Ulrich Dexheimer. Im Landkreis Mayen-Koblenz habe die ISB bis Ende November 93 Wohneinheiten in Höhe von 11,2 Millionen Euro gefördert.

 

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

Familien der Elterncafés bastelten zuhause mit ihren Kindern

Um mit den Familien der Elterncafés trotz Pandemie in Kontakt zu bleiben, haben die Mitarbeiterinnen der Fachstelle Frühe Hilfen des Landkreises ...

Dr. Alae Bourakkadi zieht nach einem Jahr im St. Elisabeth Mayen positive Bilanz

MAYEN. „Der Anfang war doch schwieriger als erwartet“, gibt Dr. Alae Bourakkadi zu. Am 1. Januar 2020 kam er in das St. Elisabeth nach Mayen. Jetzt ...

In Mayen heißt das Neujahrsbaby Kian

2020 kamen insgesamt 809 Kinder im St. Elisabeth zur Welt
MAYEN. Er wurde am 1. Januar 2021 um 18:44 Uhr geboren. Damit ist Kian ...

St. Elisabeth meldet Rekord

Erstmals wurden in Mayen über 800 Babys geboren   MAYEN. Kurz vor Jahresende gab es noch ein freudiges Ereignis im ...

Klaus Kux in den Ruhestand verabschiedet

Werkleiter war fast 50 Jahre im Dienste der Stadt    Bendorf. Er erinnert sich noch an die Zeiten, als in der Stadtverwaltung mit Schreibmaschine und ...

Nikolaus besucht Kindergruppe „Lapislazuli“

In der Kindergruppe „Lapislazuli“ treffen sich Kinder sucht und/oder psychisch erkrankter Eltern im Alter von 6 bis 12 Jahren. Doch konnte das ...

Land fördert Errichtung einer Wohngruppe für Lungenkranke

in der Ortsgemeinde Kruft
ISB-Darlehen in Höhe von 163.000 Euro und knapp 27.000 Euro Tilgungszuschuss   Mainz, ...

Mahnwache, weil es für die Menschenrechte nicht gut ausschaut

Mit einer einstündigen Mahnwache vor dem Historischen Rathaus in Andernach machten Mitglieder von Amnesty International Neuwied/Andernach am Samstag ...

Antrittsbesuch vom künftigen Intendanten im Mayener Rathaus

Eines ist beiden gemein - sie stehen vor neuen, beruflichen Herausforderungen: Oberbürgermeister Dirk Meid, der erst vor gut einem Monat in sein Amt ...

„Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“

Frühe Hilfen laden Familien mit Kindern zur vorweihnachtlichen Onlinefeier ein   Unter dem Motto „Macht hoch ...

Kirchliche Sozialstationen für Beratungsangebot qualifiziert

Zwei Mitarbeiterinnen der Caritas-Sozialstation Maifeld / Mendig sind mit dabei Gut zwei Drittel der alten und kranken Menschen ...

Caritas-Wunschbaum erfolgreich gestartet

Marc und Maria, begleitet von einem SWR-Filmteam, waren die Ersten am Caritas-Wunschbaum in Mayen. Der Fernsehbeitrag „Aktionen zum Advent in ...

3 Caritas-Wunschbäume in Andernach

Wunschbäume bei den Stadtwerken, bei der Caritas und im Internet laden ein Der allererste Wunschbaum überhaupt stand bereits im Jahr 2003 bei der ...

#EineMillionSterne leuchteten auch in Mayen und Umgebung

Caritas-Solidaritätsaktion für eine gerechtere Welt in diesem Jahr online aktiv Auch in diesem Jahr hatte die Caritas international bundesweit zur ...

Caritas-Wunschbaum erstrahlt im evm-Kundenzentrum Mayen

Bereits zum achten Mal steht während der Adventszeit im Kundenzentrum der Energieversorgung Mittelrhein AG (evm) in Mayen, Kehriger Straße 8 - 10, ...

Schilddrüsenerkrankungen: Wann ist eine OP sinnvoll?

St. Elisabeth Mayen bietet am 8. Dezember Telefonsprechstunde an MAYEN. Bei einem Erwachsenen ist sie gerade einmal zwischen 18 ...

Einstellungen

Druckbare Version

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Mayen

11 User online

Montag, 18. Januar 2021

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied