Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 
Lesezeit ca. 4 Minuten

Kulturinitiative rockte Mayener Kneipen!

Mayen

Erfolgreicher Auftakt des diesjährigen Kulturprogramms
Glücklich ist, wer eine Stammkneipe hat. Wohl gemerkt: eine Kneipe. Nicht ein hippes Lokal, in dem die Salatbeilage mit wenigen Putenstreifen als Hauptgericht kredenzt wird. Nein, eine richtige Kneipe. Ein Ort, wo man sich sowohl selbst nah ist, als auch denen, die immer da sind. Ein Stück Kultur, das in vielen Städten längst nicht mehr, als eine kuschlig bunte Erinnerung ist. Nicht so in Mayen. Hier wird Kneipenkultur noch gelebt und geschätzt. Ein Grund, warum die Kulturinitiative Mayen e. V. auch in diesem Jahr wieder regionale Bands und Musiker in ausgewählte Kneipen einlud und die Stadt für eine Nacht zum Festival verwandelte.

„Die Weichspieler“ präsentierten im Brauhaus Hardrock, Metal und Grunge im Wohnzimmerformat Foto: Marco Schmitz

7 Bands in 7 Kneipen
Mit LAVA ROCK inside startete die die Kulturinitiative Mayen e. V. ihr diesjähriges Kulturprogramm. Am Start waren sieben regional Bands und Musiker, die in ausgewählten Kneipen mit einem spannenden Programm für anspruchsvolle Unterhaltung sorgten. Der erst im Februar neu gewählte Vorstand des gemeinnützigen Kulturvereins sorgte in diesem Jahr für eine facettenreiches und vielfältiges Angebot und verschiedene Spielzeiten der Musiker. Die Festivalbesucher konnten für den einmaligen Eintritt so bequem mehrere Veranstaltungen besuchen und dem Geschmack des Publikums wurde auf großer Bandbreite entsprochen. Im Brauhaus brachten „Die Weichspieler“ auf ruhigen Sohlen Hardrock, Metal und Grunge im Wohnzimmerformat, wechselten geschickt zwischen Stilrichtungen wie Kurt Cobain, Robert Plant oder Campino und machten ihr Publikum zum Chor.
Auf gleiche Weise begeisterten „Seite an Saite“ im DejAVu mit deutsch- und englischsprachigen Liedern aus Pop, Rock und Folk, in welche die Gäste gerne, mehr oder weniger gefühlvoll aber textsicher begleiteten.

„Seite an Saite“ animierten ihr Publikum im DejAVu zum Mitsingen. Foto: Marco Schmitz

 

Bei „Wailin‘ Willi Küppers“ im Kleinen Felsenkeller war dies schon etwas schwieriger. Der Musiker wusste mit einer Auswahl an Saiteninstrumenten und seiner kraftvollen Stimme bedingungslos auf ganzer Linie zu überzeugen. Ohne Berührungsängste spielte er das Timbre seiner Stimme in eisigen Parkours auf den Rücken der Zuhörer aus. Sein Potpourri aus Folk, Jazz, und Südstaatenblues wollte man auf keinen Fall mit eigenem Gesang stören, sondern einfach nur genießen.

Im Highlander machten „Just 2 Jam“ mit ihrem Programm „Akustik Randale“ ordentlich (Schall)Druck. Foto: Marco Schmitz

 

Etwas rockiger ging es bei „Random“ in Heike’s Schlotterhof und mit „Tea Empty“ im La Mirage zu. Beide Bands unterhielten mit vielen Klassikern der Rockgeschichte von Clapton über Pink Floyd bis Led Zeppelin. Dabei konnte „Random“ jedoch gute zwei Jahrzehnte tiefer in die Musikkiste greifen und begeisterte damit gezielt das ältere Publikum, das bei Liedern von den Beatles oder Simon & Garfunkel noch gerne mitsingt. Im Highlander machten „Just 2 Jam“ ordentlich (Schall)Druck. Die aus YouTube bekannte Coverband bezeichnet ihr Programm selbst als  „Akustik Randale“ und überraschte mit einer Interpretation großer Hits auf eine ganz besondere Art. So bastelten die vier Musiker aus einer Ballade von Michael Jackson scheinbar nebenbei eine kleine Hardrock-Granate und überzeugten so das kritische Publikum auf ganzer Linie.
Den Abschluss machten dann drei Musiker der Rockband Pestorica, die in der Cafe Tasse als „Pestorica Halblaut“ mit rein akustischen Instrumenten aus fetten Rocksongs und Balladen eher stimmungsvolle Lieder zauberten. Auch sie begeisterten das Publikum und sorgten ebenso wie „Tea Emtpy“ mit mehreren Zugaben für Live-Musik tief in die Nacht.

„Random“ zielte mit einer Auswahl aus 50 Jahren Rock-Geschichte gekonnt auf das ältere Publikum Foto: Marco Schmitz

 

Schlangen vor den Türen.
Das neue Format des Kneipenfestivals kam bei Gästen und Gastronomen gut an. „Im Vergleich zu den Vorjahren konnten wir die Zahl der Festivalbesucher deutlich steigern, ja nahezu verdoppeln“ betonte Christoph Hennerici, 1. Vorsitzender der Kulturinitiative Mayen e. V.. „Das vielseitige und abwechslungsreiche Programm kam an und sorgte in diesem Jahr sogar für Schlangen vor den Kneipen.“ Der hohe Ansturm lies aber auch den Kneipen die Getränke teilweise knapp werden oder gar ausgehen. „Einfach Klasse, was die Kulturinitiative hier auf die Beine stellt,“ nahm Highlander-Wirt Duncan Johnston die Situation mit Humor mit schottischer Gelassenheit. „Das passiert, wenn der Laden voll ist und unter Kollegen hilft man sich ja aus.“

„Tea Time“ heizte bei vollem Haus im La Mirage ein. Foto: Marco Schmitz
 


Über die Kulturinitiative Mayen e. V.
Die Kulturinitiative Mayen fördert die Kunst und Kultur im Raum Mayen in Form von Konzerten, Veranstaltungen, Ausstellungen und Theateraufführungen. Der Schwerpunkt der Vereinstätigkeit liegt in Mayen, wo er seit vielen Jahren das Open-Air Festival LAVA ROCK veranstaltet. Neben dem Kneipenfestival LAVA ROCK inside richtet die Kulturinitiative Mayen e. V. auch zahlreiche kleinere Veranstaltung zur Förderung regionaler Künstler aus. Durch wiederkehrende Aktionen wie Nachwuchsförderung oder Eifel Jam, einem offenen Unterhaltungsprogramm zum Mitmachen, konnten sich bereits einige Musiker und Kleinkünstler in der Mayen und Region etablieren. Der 1995 gegründete Verein ist selbstlos tätig und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Ziele.


„Wailin‘ Willi Küppers“ holte die Gäste im Kleinen Felsenkeller mit auf eine musikalische Reise in die Südstaaten. Foto: Marco Schmitz
 

In der Cafe Tasse sorgten „Pestorica Halblaut“ mit rein akustischen Instrumenten für Begeisterung. Foto: Marco Schmitz

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

new: 18.06.2019 Urlaub in der Lüneburger Heide

Caritas-Seniorenreise vom 15. bis 25. September führt nach Bad Bevensen
Die betreute Caritas-Seniorenreise vom 15. bis 25. ...

Auch Kinder aus Mendig können an Caritas-Stadtranderholung teilnehmen

Noch wenige Plätze frei
Finanzielle Unterstützung für Ferienfreizeiten vom 1. bis 12. Juli und vom 15 bis 26. ...

JETZT NOCH PREMIERENKARTEN SICHERN!

Oscar Wildes Komödie „Ernst sein ist wichtig“  und das Kult-Musical „THE ROCKY HORROR SHOW“ erobern die große ...

Meisenhof erneut als wanderfreundlich zertifiziert

  Bendorf. Die Waldgaststätte Meisenhof in Bendorf wurde erneut mit dem Gütesiegel „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland ...

Gesunde Familienkost – Essen wie die „Großen“

Elterncafé Baar-Wanderath informierte junge Mütter zum Thema Kinderernährung
 An einem Tag im ...

Caritas-Seniorenreise bot unbeschwerte Urlaubstage in Bad Bocklet

Unbeschwerte Urlaubstage bot die betreute Seniorenreise der Caritas Mayen. 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmer machten sich mit ihren beiden Betreuerinnen im ...

Winfriedheim für Kinderstadtranderholung auf Hochglanz gebracht

Gleich zweimal bietet der Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V., Geschäftsstellen Mayen und Andernach, in Kooperation mit dem Kloster Maria Laach Kindern im ...

Fastenbrechen in Mayen

Über 70 Muslime und Christen feierten gemeinsam im Mehrgenerationenhaus St. Matthias
Ins Mehrgenerationenhaus St. Matthias ...

„Auf Gewalt in engen sozialen Beziehungen muss ständig hingewiesen werden“

Mayener Forum gegen Gewalt informierte Bürger vor dem Alten Rathaus
 „Auf Gewalt in engen sozialen Beziehungen ...

Elterncafé in Münstermaifeld jetzt am Vormittag

Fachstelle Frühe Hilfen bietet Treff zweimal monatlich immer donnerstags an Seit Mai 2019 findet das Elterncafé ...

CariLaden in Mayen nach 72-Stunden-Aktion in neuem Gewand

Viele Jugendliche der Pfarreiengemeinschaft Mayen legten sich ins Zeug, denn es galt innerhalb von 72 Stunden den „CariLaden“ der Caritas Mayen in ...

Über 500 Laacher Hoffnungslichter flackern in Kinderzimmern

Beim Begrüßungsprojekt „Angekommen – angenommen“ für Neugeborene in der Pellenz von Anfang an dabei ist die Buch- und ...

Tafel Ausgabestelle Andernach und „Kaufhaus Allerhand“

Tafel Ausgabestelle Andernach und „Kaufhaus Allerhand“ am Pfingstdienstag geschlossen Aus logistischen ...

Mayener Forum gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen

Mayener Forum gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen informiert auf dem Marktplatz Gewalt gegen Frauen darf kein ...

Gesunde Zähne von Anfang an

Infoveranstaltung des Elterncafés im Kindergarten Boos
 Diana Brod von der Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege ...

Sprache öffnet Türen

Anerkennung für Teilnehmer der Integrationskurse
Bendorf. Sprache ist der Schlüssel zur Integration: Für ...

Einstellungen

Druckbare Version

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Mayen

6 User online

Donnerstag, 20. Juni 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied