Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Gemeinsam gegen das Tabuthema Harn- und Stuhlinkontinenz

Mayen

Neuer Chefarzt etabliert am St. Elisabeth das Kontinenz- und Beckenbodenzentrum

 MAYEN. Egal welches Alter: Etwa jede vierte Frau leidet unter Belastungsinkontinenz. Trotzdem ist das Thema nach wie vor ein Tabu. „Damit muss Schluss sein“, sagt Chefarzt Dr. Senad Habibovic. Gemeinsam mit der Proktologie und der Urologie am St. Elisabeth Krankenhaus in Mayen hat der gynäkologische Chefarzt nun ein Kontinenz- und Beckenbodenzentrum etabliert.

Die Ursachen des Problems sind vielfältig – etwa genetische Veranlagung, hormonelle Umstellung, eine zu starke Beanspruchung – und ziehen eine Überbelastung des Bindegewebes, eine Schädigung des Beckenbodens und eine Funktionsstörung der Blase und des Darms nach sich. „Zu den Problemen können unwillkürlicher Urinverlust, häufiges Wasserlassen, plötzlicher, nicht zu beherrschender Harndrang, das Gefühl einer ständig vollen Blase oder Schwierigkeiten beim Stuhlgang gehören“, berichtet der Chefarzt.

 Gemeinsam im Team verhelfen sie Patientinnen wieder zu mehr Lebensqualität (von links): Bryan Erich Bailey (Urologie), Dr. Senad Habibovic (Frauenheilkunde) und Dr. Cvijetin Branding-Cvijanovic (Proktologie).

Genauso vielfältig sind auch die Behandlungsoptionen, mit denen sich die Beckenbodenschwäche in den allermeisten Fällen sogar vollständig beheben lässt. „Um jedoch für jede Patientin nach sorgfältiger Diagnose die beste Therapiemöglichkeit herauszufinden, ist eine abteilungsübergreifende Zusammenarbeit der Frauenärzte, Urologen und Koloproktologen  im Sinne der Patientin sehr wichtig“, betont Habibovic.

Bis betroffene Frauen wieder aktiv am Leben teilnehmen können und ihre Lebensqualität gesteigert wird, werden zunächst alle erforderlichen Untersuchungen zur genauen Abklärung der Ursachen durchgeführt. Nach einer genauen Erhebung der Krankengeschichte erfolgen die gynäkologische Untersuchung sowie weitere Untersuchung, um Veränderungen in den Beckenorganen in Ruhe und Belastung zu erfassen. Falls notwendig werden weitere spezielle Untersuchungstechniken angewandt. Habibovic nennt Beispiele: „Mit einer Blasenspiegelung werden etwa Erkrankungen der Harnröhre und Blase ausgeschlossen. In der proktologischen Sprechstunde wird eine mögliche Stuhlinkontinenz abgeklärt.“ In einem ausführlichen Beratungsgespräch wird dann gemeinsam mit der Patientin das individuelle Behandlungskonzept erarbeitet. „Dieses reicht von der Therapie mit speziell ausgebildete Beckenboden-Therapeuten über Biofeedbackbehandlung, Elektrotherapie, Vibrationstraining bis hin zur medikamentösen Behandlung. Sollte eine Operation notwendig sein, steht in unserem Kontinenz- und Beckenbodenzentrum ein spezialisiertes Operationsteam bereit“, erläutert Habibovic, der unter anderem über die Zertifizierung der Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und plastische Beckenbodenrekonstruktion (AGUB II) verfügt und damit deutschlandweit als ausgewiesener Experte bekannt ist.

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

new: 26.11.2020 Caritas-Wunschbaum erstrahlt im evm-Kundenzentrum Mayen

Bereits zum achten Mal steht während der Adventszeit im Kundenzentrum der Energieversorgung Mittelrhein AG (evm) in Mayen, Kehriger Straße 8 - 10, ...

new: 26.11.2020 Schilddrüsenerkrankungen: Wann ist eine OP sinnvoll?

St. Elisabeth Mayen bietet am 8. Dezember Telefonsprechstunde an MAYEN. Bei einem Erwachsenen ist sie gerade einmal zwischen 18 ...

Vier Mütter mit ihren Kindern kamen zum Babytreff nach Polch

Auch in kleiner Runde macht der Babytreff Spaß. So kamen Anfang November vier Mütter mit ihren Babys in die Außenstelle der Fachstelle ...

Zahngesundheit online im Elterncafé

In Corona-Zeiten geht auch die Fachstelle Frühe Hilfen neue Wege und hat Anfang November den Vortrag zum Thema Zahngesundheit online angeboten. Auf dem ...

50 Laacher Lichter für „Angekommen – angenommen“ in der Pellenz

Buch- und Kunsthandlung unterstützt Begrüßungsprojekt zum zehnten Mal   Aus Überzeugung sind Matthias Wilken, Leiter der Buch- und ...

St. Martin wurde online gefeiert

Überall werden in Corona-Zeiten neue, kreative Wege gefunden, so auch bei der Fachstelle Frühe Hilfen. Diese hatte Familien und mehrere ...

Caritas-Wunschbaum im Internet und in der Stadt zum Greifen nah

Auch Wunschbaum auf der Homepage des Caritasverbandes erfüllt Herzenswünsche
Auch in diesem Advent können ...

Klinik für die Behandlung von Hernien ausgezeichnet

In der Viszeralmedizin im St. Elisabeth gibt es jetzt ein Kompetenzzentrum MAYEN. In Deutschland werden jährlich rund 300.000 Hernien operiert, davon etwa ...

Neues zur antihormonellen Therapie bei Brustkrebs

Expertin informierte in einer Telefonsprechstunde MAYEN. Brustkrebs ist die häufigste Tumorart bei Frauen. ...

Für die Bring-Tafel in Polch

Für die Bring-Tafel in Polch ab dem 18. November werden kurzfristig Fahrer gesucht Ab dem 18. November 2020 gibt es in ...

Stiftung „Isuamreab“ hilft Obdachlosen in Andernach

Nach 2019 bereits die zweite Ausschüttung im Rahmen der Stiftergemeinschaft der KSK Mayen   Einen symbolischen Spendenscheck über 8.821,24 Euro ...

Wie geht Weihnachten 2020?

Das „Montagsfrühstück“ geht online Wie verbringen wir, wie verbringe ich dieses Jahr Weihnachten? Diese ...

Rassismus als gesellschaftliches Problem

Interessierte und Betroffene tauschten sich in Mayen aus   Durch die Protestbewegungen in Amerika und auch in Deutschland entwickelt sich ein neues ...

VERÖFFENTLICHUNG – WATT E JEFÖHL

Hallo und liebe Grüße aus dem Rheinland,   im Rahmen der aktuellen Veröffentlichungsphase möchten ...

Caritas-Telefonaktion am 16. November

Kostenlose und anonyme Beratung bieten Familienbüros Andernach und Mayen Zum „Welttag der Armen“ bieten die Caritas-Familienbüros am ...

Offenes Elterncafé zu St. Martin

„In diesem Jahr ist so einiges anders und doch wollen wir den Zauber von St. Martin bei ihren Kindern wecken“, sagt ...

Einstellungen

Druckbare Version

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Mayen

7 User online

Freitag, 27. November 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied