Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Gemeinsam gegen das Tabuthema Harn- und Stuhlinkontinenz

Mayen

Neuer Chefarzt etabliert am St. Elisabeth das Kontinenz- und Beckenbodenzentrum

 MAYEN. Egal welches Alter: Etwa jede vierte Frau leidet unter Belastungsinkontinenz. Trotzdem ist das Thema nach wie vor ein Tabu. „Damit muss Schluss sein“, sagt Chefarzt Dr. Senad Habibovic. Gemeinsam mit der Proktologie und der Urologie am St. Elisabeth Krankenhaus in Mayen hat der gynäkologische Chefarzt nun ein Kontinenz- und Beckenbodenzentrum etabliert.

Die Ursachen des Problems sind vielfältig – etwa genetische Veranlagung, hormonelle Umstellung, eine zu starke Beanspruchung – und ziehen eine Überbelastung des Bindegewebes, eine Schädigung des Beckenbodens und eine Funktionsstörung der Blase und des Darms nach sich. „Zu den Problemen können unwillkürlicher Urinverlust, häufiges Wasserlassen, plötzlicher, nicht zu beherrschender Harndrang, das Gefühl einer ständig vollen Blase oder Schwierigkeiten beim Stuhlgang gehören“, berichtet der Chefarzt.

 Gemeinsam im Team verhelfen sie Patientinnen wieder zu mehr Lebensqualität (von links): Bryan Erich Bailey (Urologie), Dr. Senad Habibovic (Frauenheilkunde) und Dr. Cvijetin Branding-Cvijanovic (Proktologie).

Genauso vielfältig sind auch die Behandlungsoptionen, mit denen sich die Beckenbodenschwäche in den allermeisten Fällen sogar vollständig beheben lässt. „Um jedoch für jede Patientin nach sorgfältiger Diagnose die beste Therapiemöglichkeit herauszufinden, ist eine abteilungsübergreifende Zusammenarbeit der Frauenärzte, Urologen und Koloproktologen  im Sinne der Patientin sehr wichtig“, betont Habibovic.

Bis betroffene Frauen wieder aktiv am Leben teilnehmen können und ihre Lebensqualität gesteigert wird, werden zunächst alle erforderlichen Untersuchungen zur genauen Abklärung der Ursachen durchgeführt. Nach einer genauen Erhebung der Krankengeschichte erfolgen die gynäkologische Untersuchung sowie weitere Untersuchung, um Veränderungen in den Beckenorganen in Ruhe und Belastung zu erfassen. Falls notwendig werden weitere spezielle Untersuchungstechniken angewandt. Habibovic nennt Beispiele: „Mit einer Blasenspiegelung werden etwa Erkrankungen der Harnröhre und Blase ausgeschlossen. In der proktologischen Sprechstunde wird eine mögliche Stuhlinkontinenz abgeklärt.“ In einem ausführlichen Beratungsgespräch wird dann gemeinsam mit der Patientin das individuelle Behandlungskonzept erarbeitet. „Dieses reicht von der Therapie mit speziell ausgebildete Beckenboden-Therapeuten über Biofeedbackbehandlung, Elektrotherapie, Vibrationstraining bis hin zur medikamentösen Behandlung. Sollte eine Operation notwendig sein, steht in unserem Kontinenz- und Beckenbodenzentrum ein spezialisiertes Operationsteam bereit“, erläutert Habibovic, der unter anderem über die Zertifizierung der Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und plastische Beckenbodenrekonstruktion (AGUB II) verfügt und damit deutschlandweit als ausgewiesener Experte bekannt ist.

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

new: 04.08.2020 CariLaden in Mayen wieder geöffnet

Nach langer Corona-Pause wurde der „CariLaden“ in der Neustraße 22 am 3. August 2020 wiedereröffnet. Der Laden kann zurzeit montags von ...

new: 04.08.2020 Semesterstart unter besonderen Bedingungen

VHS Bendorf mit neuem Programm   Bendorf. Mehr Outdoor-Angebote und Hygienepläne für die Unterrichtsräume: Nachdem das Sommersemester ...

Corona verschärft die Konsequenzen von Gewalt in engen sozialen Beziehungen

Die Lebensberatungsstelle Mayen zählt wie die IST Interventionsstelle der Caritas, Polizei, Gleichstellungsstelle und vielen mehr zum Mayener Forum gegen ...

Kleiderladen in Polch öffnet am 12. August

Nach langer Corona-Pause öffnet der Tafel-Kleiderladen in Polch am Mittwoch, 12. August 2020, von 10:00 bis 12:00 Uhr ...

Stiftungsrat der Altenzentrum-Sankt-Stephan-Stiftung wählt neuen Vorsitzenden

Gertrud Hüttges, Friedel Sauerborn und Alois Schmitz in den Ruhestand verabschiedet Corona bedingt wurde die jährliche Sitzung des Stiftungsrates der ...

Gemeinsam gegen das Tabuthema Harn- und Stuhlinkontinenz

Neuer Chefarzt etabliert am St. Elisabeth das Kontinenz- und Beckenbodenzentrum  MAYEN. Egal welches Alter: Etwa jede vierte Frau leidet unter ...

Ferienprogramm statt Ferienfreizeit

Ein Besuch der Multi-Kulti-Kids im Kletterwald – Vulkanpark In diesem Jahr ist alles etwas anders. Normalerweise fahren die Kinder- und Jugendgruppen der ...

Informations- und Erfahrungsaustausch für ehrenamtliche Betreuerinnen, ....

Informations- und Erfahrungsaustausch für ehrenamtliche Betreuerinnen, Betreuer, Bevollmächtigte und Interessierte in ...

Viszeralmedizin: Patienten und Mitarbeiter profitieren

St. Elisabeth in Mayen etabliert sogenannte „Bauchstation“ und weitet Leistungsspektrum aus  MAYEN. Gerade bei Patienten, die das Krankenhaus ...

Schulsozialarbeiterin startete in Corona-Zeiten in den neuen Job

Janine Schallert ist seit 3 Monaten an der St. Thomas Realschule plus Andernach aktiv „Ich hatte den Vorteil, dass ich mich anders als Lehrer und ...

Kleinster Schrittmacher der Welt im St. Elisabeth implantiert

Mayener Krankenhaus bietet bei Bedarf sondenlose Herzschrittmachertherapie   MAYEN. Er ist gerade einmal so groß wie eine Antibiotikatablette und ...

Jetzt für Müllsammelaktionen im September anmelden

Aktion „Saubere Landschaft“ und RhineCleanUp    Bendorf. Die Stadt Bendorf beteiligt sich in diesem Jahr wieder an der Aktion ...

Caritas-Schwangerschaftsberatung jetzt auch in Mendig mit Rat und Hilfe

Frauen und Familien finden Begleitung bis zum dritten Lebensjahr ihres Kindes   Die Geburt eines Kindes ist das größte Wunder für ...

Bendorfer Wochenmarkt zieht vorübergehend um

 Bendorf. Damit sich der Bendorfer Wochenmarkt und die Veranstaltungsreihe „Summer in the City – The Corona Concerts“ freitags auf dem ...

HadeKi freut sich über Rückkehr zur Normalität

Kita im eingeschränkten Regelbetrieb       Bendorf. Endlich ist wieder Leben und Betrieb in der Bendorfer Kita „Haus des ...

Brimmer Group zählt zu besten Mittelstandsberatern Deutschlands

Bendorfer Unternehmen ausgezeichnet   Bendorf. Die Brimmer Group Sachverständige und Auditoren, mit Sitz in Bendorf am Rhein zählt zu den besten ...

Einstellungen

Druckbare Version

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Mayen

6 User online

Dienstag, 04. August 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied