Verbandsgemeinde Weißenthurm

Pressemitteilung Feuerwehr Verbandsgemeinde Weißenthurm

Um 10.34 Uhr am Sonntagvormittag alarmierte die Integrierte Leitstelle Koblenz die Feuerwehr zu einem gemeldeten Gebäudebrand in die Grundschule der Stadt Weißenthurm. Sportler hatten von der angrenzenden Leichtathletikanlage aus eine Rauchentwicklung aus dem Turnhallenbereich entdeckt und dies sofort gemeldet.

Foto:Detlef Schneider

Bereits auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte eine starke Rauchsäule erkennen. Die erste Lageerkundung vor Ort ergab ein massives Feuer im Zwischendeckenbereich der Umkleide der Schulturnhalle. Mit mehreren Trupps unter Atemschutz wurde die Brandbekämpfung im Gebäude eingeleitet. Beim Öffnen der Dachhaut mit Rettungssägen kamen meterhohe Flammen zum Vorschein und es zeigte sich, dass sich der Brand schon längere Zeit im Dachbereich ausbreitete. Als besondere Schwierigkeit stellte sich heraus, dass bei einer früheren Dacherneuerung auf ein bestehendes Dach ein neues Dach aufgebaut wurde. Dadurch konnte sich das Feuer in den vorhandenen Zwischenräumen ausbreiten. Durch das rasche und beherzte Eingreifen der Feuerwehr konnte eine Brandausdehnung auf die eigentliche Turnhalle verhindert werden. Auf Grund der massiven Hitze bei der Brandbekämpfung sowie den hohen Umgebungstemperaturen, mussten die Einsatzkräfte unter Atemschutz frühzeitiger und öfter ausgetauscht werden. Die Brandbekämpfung und die anschließenden Nachlöscharbeiten dauern aktuell noch an, eine Brandwache verbleibt bis 19 Uhr vor Ort.

Foto:Detlef Schneider

Vor Ort waren 76 Einsatzkräfte der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Weißenthurm im Einsatz, weitere 29 Feuerwehrangehörige bildeten eine Bereitschaft zur Sicherstellung des Grundschutzes innerhalb der Verbandsgemeinde. Die Polizeiinspektion Andernach sowie die Kripo waren vor Ort, zusätzlich sorgte ein Rettungswagen des DRK für die Sicherheit der eingesetzten Einsatzkräfte.

Die gesamte Brandfläche betrug ca 35 m x 15 m. Der Sachschaden geht in die Hunderttausende. Zur Brandursache kann die Feuerwehr keine Angaben machen. Verletzt wurde niemand.