Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

GK-Mittelrhein investiert weiter in Zukunft des St. Elisabeth Mayen

Mayen

Modernisierung der Gynäkologischen Ambulanz abgeschlossen
MAYEN. Die Gynäkologische Ambulanz im St. Elisabeth Mayen erstrahlt in neuem Glanz. Sie wurde um einen zusätzlichen Behandlungsraum erweitert und insgesamt modernisiert. Dieser Bereich ist Anlaufstelle für Frauen, bei denen weiterführende Diagnostik und Therapie – beispielsweise nach einem Anfangsverdacht auf Gebärmutterhalskrebs oder Eierstockzysten – erforderlich ist. Weitere Investitionen in die Medizintechnik runden hier die Modernisierung ab. Es gibt zwei neue Ultraschallgeräte und einen neuen Behandlungsstuhl, der mit einem Gerät zur Videokolposkopie verbunden ist. 

Der Förderverein des St. Elisabeth Mayen rund um seinen 1. Vorsitzenden Dr. Paul Glauben (4. von rechts) überzeugt sich vor Ort gemeinsam mit dem Geschäftsführenden Direktor Georg Kohl (4. von links) und Pflegedirektorin Mechthild Annen (2. von rechts) über die Investition in den neuen Behandlungsstuhl mit Videokolposkopie. Er ist Teil der modernisierten und erweiterten Gynäkologischen Ambulanz im Mayener Krankenhaus, die von Chefarzt Ilhan Saka (links) geleitet wird.

Dieser wurde vom Förderverein St. Elisabeth Mayen mit einer Spende in Höhe von rund 22.000 Euro finanziert. „Damit können wir Vagina und Muttermund über ein Livebild stark vergrößert betrachten und auch direkt eine Biopsie durchführen“, erklärt Ilhan Saka, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, zu der auch die Gynäkologische Ambulanz gehört. „Und: Wir können den Patientinnen die Aufnahmen live zeigen und beispielsweise Veränderungen erläutern. Viele wollen genau wissen, was sich in ihrem Körper verändert oder in welcher Größenordnung beispielsweise erkrankte Körperregionen behandelt werden müssen. Das ist mit dieser modernen Technik problemlos möglich.“ Vor Ort sahen sich Vertreter des Fördervereins jetzt die neuen Geräte an. „Wir freuen uns, dass wir die Gynäkologische Ambulanz des Krankenhauses auf diese Weise unterstützen konnten. Diese finanzielle Unterstützung ist durch die Spenden von Menschen aus dem Raum Mayen und durch die Beiträge unserer Mitglieder möglich geworden. Wir sehen darin zugleich ein Bekenntnis zum Krankenhaus St. Elisabeth, von dessen Zukunft wir überzeugt sind“, so Dr. Paul Glauben, 1. Vorsitzende des Fördervereins. Am Mittwoch, 8. Mai, 19.30 Uhr, findet die jährliche Mitgliederversammlung in der Cafeteria des Krankenhauses statt. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen.

Das GK-Mittelrhein investiert weiter in den Standort Mayen. Sinnvolle Investitionen tragen dazu bei, das St. Elisabeth Krankenhaus zukunftssicher aufzustellen. So werden in Mayen unter anderem die Röntgenabteilung und das Herzkatheterlabor erneuert. Der neue Linksherzkatheter ist ausgewählt und wird abgerufen, sobald im ersten Schritt die Röntgenabteilung und im zweiten Schritt die baulichen Voraussetzungen für den Linksherzkathetermessplatz geschaffen wurden. Zudem wurde die Physiotherapie bereits um einen Behandlungsraum erweitert. In einem zweiten Schritt wird der ambulante Therapieraum im Laufe des Jahres noch deutlich vergrößert. Und: Das St. Elisabeth baut eine Palliativstation. Der Bezug ist für das zweite Quartal 2020 geplant. Der Umbau beziehungsweise die Sanierung der Station 2A in Vorbereitung des Neubaus ist bereits vollzogen.

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

new: 13.11.2019 Sperrung der K116 wegen Rodungsarbeiten

 Bendorf. Aufgrund zwingend notwendiger Rodungsarbeiten muss die K116 zwischen Bendorf-Stromberg und Isenburg in der Zeit vom 25.11. bis 14.12.2019 voll ...

Wasserzähler selbst ablesen

Übermittlung auch online möglich    Bendorf. Um den Aufwand und die Kosten für die Datenerhebung zu minimieren, werden die ...

Erste Hilfe für Säuglinge und Kinder

Eltern informierten sich in Löf
„Erste Hilfe für Säuglinge und Kinder“, darum ging es Ende Oktober ...

Tourist-Info und Rheinisches Eisenkunstguss-Museum ziehen um

   Bendorf. Am 3. November hat das Rheinische Eisenkunstguss-Museum seine Pforten im Schloss Sayn geschlossen. Die umfangreiche Sammlung wird verpackt ...

Ein Jahr „Montagsfrühstück“

im Caritas-Mehrgenerationenhaus St. Matthias in Mayen
 
Bereits ein Jahr gibt es das vom ...

Weihnachtsbeleuchtung in der Mayener Innenstadt

Über viele Jahrzehnte hat die MY Gemeinschaft. e. V. das Auf-, Abhängen, die Wartung und Einlagerung der ...

„Was ist Osteopathie und wie werden Säuglinge und Kleinkinder behandelt?“:

Infoveranstaltung im Elterncafé Münstermaifeld gab jungen Eltern Antworten
 Vor einigen Wochen hatte die ...

„Mit dem Himmelreich ist es wie mit einer Perle“

70 Seniorinnen und Senioren feierten in Kollig
Auch in diesem Herbst hatten die Caritas-Sozialstation Maifeld / Mendig in ...

Auftakt zur Dorfmoderation Stromberg

Bürger sollen als „Experten in eigener Sache“ agieren
 Bendorf. Wo liegen die Potenziale für die ...

Junge Ärzte für die Allgemeinmedizin gewinnen

Weiterbildungsverbund Allgemeinmedizin tauscht sich im St. Elisabeth Mayen aus MAYEN. „Trotz aller Herausforderungen, die unser Job mit sich bringt, ...

Die Sayner Hütte erhielt das Qualitätssiegel „Reisen für Alle“

Gerade für Gäste mit Einschränkungen stellen detaillierte und vor allem verlässliche Informationen über die Nutz- und Erlebbarkeit von ...

Mayen wird wieder zum Tagungsort für die internationale Archäologieszene

Heute prägen die Wirtschaft und das vorhandene Warenangebot unser Leben. Sonderangebote, aber auch bewährte Artikel gehören zu unseren ...

SUCCESS 2019: Vorsprung durch Innovationen

Baldus Medizintechnik GmbH aus Urbar mit Technologieprämie ausgezeichnet Mainz, 25. Oktober 2019. Mit den SUCCESS-Technologieprämien zeichneten ...

MVZ Mittelrhein etabliert Zentrum für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

 Praxis am Ev. Stift St. Martin bietet gesamtes Behandlungsspektrum unter einem Dach KOBLENZ. Eine individuell abgestimmte und bestmögliche ...

Lebensqualität fördern und Mobilität erhalten

St. Elisabeth Krankenhaus in Mayen etabliert ein Alterstraumazentrum
MAYEN. In Deutschland erleiden jährlich mehr als ...

Rückblick Lukasmarkt 2019

Mayen, Stadt der Märkte und Tor zur Eifel. Zwischen Bonn und Koblenz gelegenes Mittelzentrum mit einer Einwohnerzahl von 16.000 in der Kernstadt und 4 ...

Einstellungen

Druckbare Version

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Mayen

6 User online

Freitag, 15. November 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied