Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 
Lesezeit ca. 3 Minuten

Frühlingsklänge in Bendorf-Sayn

Bendorf

„Erholung durch Musik!“ bot das Ensemble Musici di Sayn in der Abteikirche
Im Frühling flöten Vögel ihre munteren Melodien und dazu taktgebend-tänzerisch Cembalo und Violoncello.
Beim ersten Jahreskonzert des Ensembles „Musici di Sayn“ boten die Musiker Ulrike Friedrich und Martina Binnig, Traversflöten, Bettina Hagedorn, Violoncello, und Johannes Geffert, Cembalo, in der Abteikirche Bendorf-Sayn ein buntes Programm in frühlingshafter Leichtigkeit, galante Musik des französischen Barock unter dem Titel „recreation de musique“ – „Erholung durch Musik!“ Mit ebensolcher Leichtigkeit führte Johannes Geffert durch das Programm, der als ersten Komponisten Francois Couperin mit der eher ruhigen Triosonate in A-Dur für zwei Flöten und Basso Continuo vorstellte. Couperin wurde zu Lebzeiten „Le Grande“ genannt und seine Tochter brachte es zur Hofcembalistin, zur damaligen Zeit eine für Frauen eher seltene Karriere.

Vom zweiten spätbarocken Komponisten Joseph Bodin de Boismortier, Sohn eines Bäckers und zeitweise Steuereintreiber für die Königliche Tabakgesellschaft, spielten Johannes Geffert, Cembalo, und Bettina Hagedorn, Violoncello, die Sonate in g-Moll, wobei Hagedorn durch den wunderschön herben Klang ihres Instrumentes verzauberte.
„In Europa gab es so viele musikalische Stile wie es Länder gab“, klärte Johannes Geffert sein Publikum auf und beschrieb, wie sich die Stile in England, Italien und Frankreich voneinander unterschieden, wobei sich in Deutschland, bedingt durch die Lage, „ein vermischter Stil“ herauskristallisierte. Die französischen Komponisten widmeten sich sogenannten „Charakterstücken“ mit Themen wie „Die Stolze“, „Die Eifersüchtige“, „Das Tamburin“ oder „Vogelstimmen“. Imitationen von Vogelstimmen - von Huhn, Nachtigall und Kuckuck – waren im damaligen Paris sehr beliebt.
Mit dem Klassiker Le Rossignol en-amour von Francois Couperin eröffneten die beiden Flötistinnen Ulrike Friedrich und Martina Binnig, Traversflöten, und Johannes Geffert, Cembalo, den Reigen der „vier Imitationen von Vogelstimmen“. Dabei durfte der berühmte Jean Philippe Rameau mit dem Stück La Poule nicht fehlen. Den Reigen schlossen die Musiker mit Louis Claude Daquin und den beiden Stücken Le Coucou – Rondeau und L`Hirondel – Gayment. Bei Daquin war es ein musikalisches Erlebnis, wie die beiden Traversflötistinnen – Ulrike Friedrich und Martina Binnig – Kuckucksrufe nachahmend, in einen musikalischen Dialog traten.
Mit Jean-Marie Leclair l‘ Ainé kamen die Musici in voller Besetzung zum Hauptwerk des Nachmittags, der „recreation de musique“ op. 8 – „Erholung durch Musik!“ An seinen tänzerischen Sätzen war auch in der Abteikirche zu hören, dass Leclair l‘ Ainé als Tanzmeister in Turin gearbeitet hatte.
Das Auditorium bedankte sich mit großem Applaus, und die Musiker verabschiedeten sich als Zugabe freudig mit der Triosonate in D-Dur von Jean Baptiste Loeillet.

Am Sonntag, 15. Oktober 2017, um 17:00 Uhr sind die „Musici di Sayn“ erneut in der Abteikirche zu Gast. An diesem Nachmittag wird u.a. die Bach-Suite in h-Moll zu hören sein.

Außerdem können sich die Freunde der Musik auf eine „Sommerliche Orgelkonzertreihe“ in Bendorf-Sayn freuen.
Den Auftakt am Freitag, 4. August 2017, um 19:00 Uhr bildet Björn Andor Drage aus Tromsø / Bodo Norwegen. Weitere Künstler werden Domorganist Johannes Trümpler am 18. August, Vincenzo Allevato am 1. September und Lukas Stollhof am 15. September 2017 sein. Auch nach diesen dann kostenlosen Konzerten laden die Veranstalter herzlich zu einem Glas Wein in den mittelalterlichen Kreuzgang ein.

Info-Telefon: 02631 / 5 88 44

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

Vier Mütter mit ihren Kindern kamen zum Babytreff nach Polch

Auch in kleiner Runde macht der Babytreff Spaß. So kamen Anfang November vier Mütter mit ihren Babys in die Außenstelle der Fachstelle ...

Zahngesundheit online im Elterncafé

In Corona-Zeiten geht auch die Fachstelle Frühe Hilfen neue Wege und hat Anfang November den Vortrag zum Thema Zahngesundheit online angeboten. Auf dem ...

50 Laacher Lichter für „Angekommen – angenommen“ in der Pellenz

Buch- und Kunsthandlung unterstützt Begrüßungsprojekt zum zehnten Mal   Aus Überzeugung sind Matthias Wilken, Leiter der Buch- und ...

St. Martin wurde online gefeiert

Überall werden in Corona-Zeiten neue, kreative Wege gefunden, so auch bei der Fachstelle Frühe Hilfen. Diese hatte Familien und mehrere ...

Caritas-Wunschbaum im Internet und in der Stadt zum Greifen nah

Auch Wunschbaum auf der Homepage des Caritasverbandes erfüllt Herzenswünsche
Auch in diesem Advent können ...

Klinik für die Behandlung von Hernien ausgezeichnet

In der Viszeralmedizin im St. Elisabeth gibt es jetzt ein Kompetenzzentrum MAYEN. In Deutschland werden jährlich rund 300.000 Hernien operiert, davon etwa ...

Neues zur antihormonellen Therapie bei Brustkrebs

Expertin informierte in einer Telefonsprechstunde MAYEN. Brustkrebs ist die häufigste Tumorart bei Frauen. ...

Für die Bring-Tafel in Polch

Für die Bring-Tafel in Polch ab dem 18. November werden kurzfristig Fahrer gesucht Ab dem 18. November 2020 gibt es in ...

Stiftung „Isuamreab“ hilft Obdachlosen in Andernach

Nach 2019 bereits die zweite Ausschüttung im Rahmen der Stiftergemeinschaft der KSK Mayen   Einen symbolischen Spendenscheck über 8.821,24 Euro ...

Wie geht Weihnachten 2020?

Das „Montagsfrühstück“ geht online Wie verbringen wir, wie verbringe ich dieses Jahr Weihnachten? Diese ...

Rassismus als gesellschaftliches Problem

Interessierte und Betroffene tauschten sich in Mayen aus   Durch die Protestbewegungen in Amerika und auch in Deutschland entwickelt sich ein neues ...

VERÖFFENTLICHUNG – WATT E JEFÖHL

Hallo und liebe Grüße aus dem Rheinland,   im Rahmen der aktuellen Veröffentlichungsphase möchten ...

Caritas-Telefonaktion am 16. November

Kostenlose und anonyme Beratung bieten Familienbüros Andernach und Mayen Zum „Welttag der Armen“ bieten die Caritas-Familienbüros am ...

Offenes Elterncafé zu St. Martin

„In diesem Jahr ist so einiges anders und doch wollen wir den Zauber von St. Martin bei ihren Kindern wecken“, sagt ...

Suchtberatungsstellen sind „Kommunal wertvoll“

Aktionstag der DHS am 4. November rückt ambulante Hilfen in den Blick   Mit dem bundesweiten Aktionstag ...

„Schuldnerwelle kommt erst noch“

Schuldnerberatung der Caritas berät persönlich und Online Etwa sieben Millionen Deutsche sind derzeit überschuldet. Die Corona-Pandemie wird die ...

Einstellungen

Druckbare Version

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Bendorf

7 User online

Mittwoch, 25. November 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied