Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Fieber bei Kindern – Was tun?

Mayen

Eltern informierten sich im Elterncafé Löf
 Auf Einladung der Fachstelle Frühe Hilfen besuchte Kinderkrankenschwester Bettina Klasen das Elterncafé Löf, um über das Thema Fieber zu informieren. „Wann sprechen wir von Fieber?“, fragte sie die interessierte Runde. Die Mütter wussten, dass man erst ab einer Temperatur von 38,5 Grad von Fieber spricht. Eltern sollten ihr Kind genau beobachten, um einschätzen zu können, ob es sich schlecht fühlt. Gliederschmerzen, Appetitlosigkeit und ein quengeliges Verhalten sind Warnsignale. Erst dann sei es sinnvoll, dem Kind bei einer Temperatur von über 38,5 Medikamente zu geben. Solange die Kinder trotz erhöhter Temperatur fit sind, normal essen und trinken, müssen noch keine Maßnahmen ergriffen werden.

Zum Thema Fieber bei Kindern stellten die Mütter viele Fragen, die Kinderkrankenschwester Bettina Klasen gerne beantwortete.  Foto: Caritas

Hingegen sollten Kinder, die zu Fieberkrämpfen neigen, schon früher fiebersenkende Mittel erhalten. Die Eltern können auch mit Wadenwickeln selbst zur Genesung beitragen. Allerdings seien hier, so die Kinderkrankenschwester, ein paar Dinge zu beachten. So sollten die Wickel etwa nur mit warmem Wasser, etwas unterhalb der Körpertemperatur, gemacht werden. Um den Kreislauf nicht zu belasten, darf dabei das Fieber nicht mehr als um 1 Grad gesenkt werden.
Auch auf das Dreitagefieber als einer typischen Kinderkrankheit, die fast alle Kinder bis zum Ende ihres dritten Lebensjahres durchmachen, wurde hingewiesen. Ebenso wurde der Fieberkrampf, eine besondere Reaktion des Nervensystems, thematisiert. „Ich bin froh, mich nochmals zu dem Thema mit anderen Müttern austauschen zu können und gute Tipps erhalten zu haben“, meinte eine Teilnehmerin. Auch Christa Fröhlich vom Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. bedankte sich bei Referentin Bettina Klasen für den informativen Vormittag.
Die Veranstaltung der Fachstelle Frühe Hilfen des Landkreises Mayen-Koblenz fand in Kooperation mit der Katholischen Familienbildungsstätte Mayen statt. Im Elterncafé haben Eltern die Möglichkeit, sich zu Fragen der Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern auszutauschen.

Die nächsten Treffen sind am 21. Januar und am 4. Februar 2020 von 9:15 bis 11:00 Uhr im Gemeinderaum an der Turnhalle in Löf.

Die „Fachstelle Frühe Hilfen“ ist eine Kooperation vom Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. und von der Evangelischen Kirchengemeinde Maifeld.

Weitere Infos bei der Fachstelle Frühe Hilfen:
www.fruehehilfen-myk.de

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

Erfolgreiche Rezertifizierung des Traumpfädchens Eifeltraum

Nach aktueller Prüfung hat das Deutsche Wanderinstitut e.V. den Eifeltraum für weitere drei Jahre als „Premium-Spazierwanderweg“ ...

„Auf dem Weg zum UNESCO-Welterbe“

Die Arbeitsgemeinschaft „Welterbe Eifeler Mühlsteinrevier“ informierte am Info-Stand auf dem Welterbemarkt am 12. & 13. ...

Caritas-Sozialstation begrüßt zwei neue Auszubildende

Nataliia Zaitseva und Natascha Rörig sind die neuen Auszubildenden der Caritas-Sozialstation Mayen / Vordereifel in Mayen. Beide Schülerinnen ...

Siebtklässler der Geschwister-Scholl-Realschule plus

stärken ihre Klassengemeinschaft Sechs neu zusammengesetzte 7. Klassen starteten auf Initiative von Schulsozialarbeiterin Salinda Busch, Caritasverband ...

Coronakrise ist auch Ursache für mehr häusliche Gewalt

Mayener Forum gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen zieht Bilanz Immer wieder war in den Medien von einer möglichen Zunahme an häuslicher Gewalt ...

Wandertipp der Woche: Vulkanpfad

In Corona-Zeiten gibt es zahlreiche Beschränkungen, doch eine Freizeitaktivität steht daher hoch im Kurs: Wandern! Rund um Mayen gibt es zahlreiche ...

Die Konzertreihe „Klassik in Mayen“ geht weiter

Jetzt schon die neuen Termine vormerken! Klassik-Fans können sich freuen, denn: Der Vertrag zwischen der Veranstaltergemeinschaft Mayen (Kreissparkasse ...

Neurologie im Mayener Krankenhaus wird ausgebaut

Dr. Marcus Mondroch ist als Neurologe in der Akutgeriatrie tätig MAYEN. Die Klinik für Innere Medizin in Mayen hat Verstärkung bekommen. Seit ...

GK-Mittelrhein eröffnet Physiotherapieschule

 Begehrte Ausbildung startet schulgeldfrei in Mayen MAYEN. Physiotherapeut – für viele junge Menschen ein Traumberuf. Doch die Hürden ...

Welterbemarkt am 2. Septemberwochenende mit verkaufsoffenem Sonntag

Dank einem ausgearbeiteten Hygienekonzept muss man in Mayen am zweiten Septemberwochenende nicht vollständig auf das traditionelle Stein- und Burgfest ...

Mitmachen beim RhineCleanUp

Müllsammelaktion am 12. September  Bendorf. Am Samstag, 12. September, werden wieder Menschen aus Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz, ...

„Auf in den Wald“ bei der Caritas-Ferienaktion

Abenteuer für 16 Kinder aus Ettringen und Kottenheim Auch in Corona-Zeiten brauchen Kinder ein wenig Abwechslung und Freude. So bot der Caritasverband ...

Lukasmarkt fällt aus

Der Stadtrat hat in seiner Sondersitzung am 27.09.2020 dem Beschlussvorschlag der Verwaltung zugestimmt, den Lukasmarkt auch nicht als mobilen Freizeitpark ...

Heute FSJler bei der Caritas und morgen Fluglotse

Moritz Kühnemund engagiert sich seit Juli bei „Essen auf Rädern“   Auch wenn er später Fluglotse werden will, steht der ...

Entscheidung ist gefallen: Neue Intendanz für die Burgfestspiele

 Mayen. Alexander May heißt der Intendant der Burgfestspiele Mayen ab der Spielzeit 2022. In der gemeinsamen Sitzung des Haupt- und Finanzausschuss ...

Afrika im Caritas-Mehrgenerationenhaus in Mayen

Menschen, Länder, Abenteuer bei der Kinder-Ferienmaßnahme der Stadt Mayen Corona brachte sie in Mayen zusammen, die sonst einzeln ihre ...

Einstellungen

Druckbare Version

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Mayen

3 User online

Dienstag, 22. September 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied