Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Erinnerungsstücke zum Thema Industriekultur gesucht

Bendorf

Tag der Städtebauförderung auf der Sayner Hütte
    
   Bendorf. Fotos, historische Dokumente, Eisenguss, altes Handwerkszeug oder eine Anekdote – die Stadt Bendorf, die Stiftung Sayner Hütte und der Freundeskreis Sayner Hütte suchen Erinnerungstücke mit Bezug zur Sayner Hütte oder dem industriekulturellen Umfeld.
   Unter dem Motto „Industriekultur Bendorf, unsere Denkmäler, unsere Geschichte…!“ sollen die Exponate am Tag der Städtebauförderung, Samstag, 11. Mai, von 12 Uhr bis 16 Uhr in der Krupp’schen Halle des Denkmalareals Sayner Hütte ausgestellt und von Experten begutachtet werden.
 

Am Tag der Städtebauförderung steht in der Krupp’schen Halle die Bendorfer Industriekultur im Mittelpunkt. (Foto: Thomas Naethe)

   Menschen aus Bendorf und der Region sind herzlich aufgerufen, sich an dem Aktionstag zu beteiligen: „Das können beispielsweise Personen sein, deren Vorfahren auf der Sayner Hütte, der Mülhofener Hütte oder auf der Concordiahütte gearbeitet haben“, erklärt Werner Prümm, Leiter des Fachbereichs Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und Kultur.
   Ebenfalls von Interesse sind Objekte aus Arbeitsstätten wie dem Rheinhafen, der Bims- und Feuerfestindustrie oder dem Bergbau. Die regionale Industriekultur hat schließlich viele Gesichter.
   Auch wer sein Fundstück im Bezug zum Thema einordnen lassen möchte, hat die Möglichkeit, es von fachkundigen Personen bewerten zu lassen.
  Die Teilnehmer werden mit ihren Erinnerungsstücken empfangen - diese werden dokumentiert und fotografiert und schließlich von den Sachverständigen begutachtet. Ähnlich wie bei der beliebten TV-Sendung „Bares für Rares“ gibt es eine Expertise, wobei hier Eindrücke und historische Hintergründe im Vordergrund stehen und nicht der Wert der Objekte. Die gewonnenen Erkenntnisse sind nicht nur spannend für den Besitzer, sondern auch für die Veranstalter, die sich von den Exponaten neue Einsichten in die Bendorfer Industriekultur versprechen.
   Die gesammelten Schätze werden in einer temporären Ausstellung präsentiert.
   Neben der Krupp’schen Halle ist auch die Gießhalle am Tag der Städtebauförderung geöffnet und kann samt saniertem Hochofenbereich mit Inszenierung während der Veranstaltung von 12 Uhr bis 16 Uhr kostenlos besichtigt werden. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgt der Freundeskreis Sayner Hütte e.V.
   Wer Interesse hat, seine Erinnerungsstücke vorzustellen oder mehr über sie zu erfahren, kann sich im Vorfeld für das Projekt „Industriekultur Bendorf, unsere Denkmäler, unsere Geschichte…!“ anmelden bei Nadine de Bock, Telefon 02622/703-105 oder nadine.debock@bendorf.de.
   Eine spontane Teilnahme ist auch möglich.

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

Stein- und Burgfest: Mayen feiert sein Heimatfest

Im September lockt das traditionelle Stein- und Burgfest wieder zahlreiche Menschen nach Mayen. Auf sie alle wartet in jedem Jahr ein abwechslungsreiches ...

Caritas-Stadtranderholung beim Klostermarkt in Maria Laach

Nach der Kinderstadtranderholung ist vor der Stadtranderholung, dachte sich Caritas-Mitarbeiterin Lisa-Marie Schwarz und warb auf dem Klostermarkt in Maria ...

Ordensgründer mit Feuereifer

Festhochamt zum 200. Geburtstag des Seligen Bruder Peter Friedhofen Weitersburg – „Alle Hürden konnten das Feuer in Peter Friedhofen nicht ...

Zusammen leben – Zusammen wachsen

Interkulturelle Wochen im September im Dekanat Andernach-Bassenheim
Das Vernetzungstreffen von hauptamtlichen Akteuren in der ...

Bourakkadi stärkt die Kardiologie in der Eifel

Neuer Chefarzt erweitert ab 1. Januar das Leistungsspektrum im St. Elisabeth MAYEN. Dr. Alae Bourakkadi wird die Innere Medizin, insbesondere die ...

Stein- und Burgfest: Festzelt bietet vielfältiges Musikprogramm!

Mayen. Das Stein- und Burgfest lockt auch dieses Jahr mit einem grandiosen Unterhaltungsprogramm ins Festzelt.
Am Freitag, 6. ...

Aus der Ukraine zum fachlichen Austausch nach Trier und Mayen

 „It is very hot in Germany“, meinte Mariana Bisyk am Trierer Hauptbahnhof gegenüber Markus Göpfert vom Psychosozialen Zentrum ...

Kulturaustausch möglich?

Ist Kulturaustausch zwischen Mayener Burgfestspielen und einem kubanischen Theater möglich? Was vor einigen Jahren noch undenkbar gewesen wäre, ...

„THE ROCKY HORROR SHOW“ ist ausverkauft!

Die diesjährige Musical-Produktion der Festspiele schreibt Geschichte. Bereits zweieinhalb Wochen vor dem Ende der Saison ist „The Rocky Horror ...

Jugendmigrationsdienst berät junge zugewanderte Menschen

 aus der EU und aus anderen Ländern
Beim Jugendmigrationsdienst (JMD) fallen einem seit Mitte 2015 zuerst Menschen ...

Mit dem Altenzentrum St. Stephan in die Zukunft

Mitarbeiter garantieren Kontinuität der Andernacher Pflegeeinrichtung
 Der plötzliche Tod von Pastor Günter ...

VHS Bendorf startet ins neue Semester

Attraktive Neuheiten im Programm
    
   Bendorf. Das neue Semester ...

Das neue Halbjahresprogramm von Haus Wasserburg ist da

Das neue Halbjahresprogramm von Haus Wasserburg gibt es jetzt als Programmheft und ist ebenfalls unter www.haus-wasserburg.de zu finden. Am 15. September ...

Verkaufsoffener Sonntag am 8. September in Mayen

Mayen. Eine echte Tradition zum Stein- und Burgfest: Am Sonntag, 8. September, haben die Geschäfte geöffnet und zwar von 13 bis 18 ...

Förderverein St. Elisabeth Krankenhaus Mayen

Förderverein begrüßt klares Bekenntnis von Staatssekretär Dr. Wilhelm zum St. Elisabeth Krankenhaus
Auch ...

Reizdarm macht selten Probleme

Landkreis Mayen-Koblenz, 1. August 2019 – Im Landkreis Mayen-Koblenz erhalten die Menschen selten die Diagnose ...

Einstellungen

Druckbare Version

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Bendorf

11 User online

Donnerstag, 22. August 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied