Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Corona verschärft die Konsequenzen von Gewalt in engen sozialen Beziehungen

Mayen

Die Lebensberatungsstelle Mayen zählt wie die IST Interventionsstelle der Caritas, Polizei, Gleichstellungsstelle und vielen mehr zum Mayener Forum gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen — Region Mayen, Maifeld, Mendig, Vordereifel.

Die Lebensberatungsstelle Mayen hilft auch in Corona-Zeiten, wenn Frauen von häuslicher Gewalt betroffen sind. Die wahre Geschichte einer Frau soll exemplarisch für diese Arbeit stehen.

So erreichte die Stelle zu Beginn des Lockdown die Anfrage einer Mutter, die gerade mit ihren beiden schulpflichtigen Kindern von ihrem gewalttätigen Mann weg in eine eigene Wohnung gezogen war. Der Umzug stellte sich für die Familie problematisch dar, als die Schulen geschlossen wurden und Freunde nicht mehr besucht werden konnten.

Foto: Mirko Raatz - Fotolia

 

Hilfe gab es keine, hatte sich die Mutter doch schon lange aus Scham und auf Druck ihres eifersüchtigen, kontrollierenden Ehemanns hin von allen Freunden, Eltern und Verwandten zurückgezogen. Die herabsetzenden Worte ihres Mannes, nie werde sie alleine zurechtkommen, schienen sich zu bewahrheiten. Corona und der Lockdown gaben der jungen Familie den Rest. Hinzu kamen Zweifel, ob die Trennung eine richtige Entscheidung war. Eine Beratung unter vier Augen war nicht möglich, doch konnte die Lebensberatungsstelle telefonisch helfen. Und es ging um einige Fragen: Lassen sich die vernachlässigten Kontakte zu Freunden und Verwandten wieder kitten? Wie kann die Beziehung zu den Eltern wiederbelebt werden, wenn von einem Besuch mit den Kindern in Corona-Zeiten abgeraten wird? Auch den Kontakt zur eigenen Schwester, die allein die Eltern pflegt, war abgebrochen. Immer wieder hatte es wegen des Ehemannes Streit zwischen den Schwestern gegeben. Auch ohne Corona wäre der Weg aus dieser verfahrenen Situation weit und schwer genug gewesen.

Ein Gutes hatte die Corona-Krise: wegen weniger Ratsuchenden konnte die Frau intensiv telefonisch beraten werden. In Gesprächen wurde überlegt, wie es in ihrem Leben nach der Trennung weitergehen kann. Gemeinsam wurde neue, kreative Wege aus der passiven Opferrolle hinaus zur selbst handelnden Person gefunden. Die Frau und ihre Familie erreichten eine gewisse Souveränität, Selbstbestimmtheit und Freiheit. Ursula Beck, Diplom-Sozialarbeiterin (FH): „Körperliche und psychische Unversehrtheit ist das Basisrecht eines jeden Menschen. Die Lebensberatung hilft, wenn demokratische Werte im privaten Bereich ausgehebelt werden. Notgedrungen zu Hause angebunden zu sein, taugt nicht als Beziehungskonzept oder ist hinderlich für eine Problemlösung. Gemeinsam suchen wir in Gesprächen die Übereinstimmung mit sich selbst, mit den eigenen Wünschen und Vorstellungen wiederherzustellen. Gute Absichten bewirken eine positive Beziehungsgestaltung, auch wenn der realen Umsetzung Grenzen gesetzt sind.“ So gehe es der Frau, die alle drei Wochen in die zur Beratung kommt, schon wesentlich besser, erklärt Ursula Beck.

Bei Lebensberatung gibt es mittlerweile wieder persönliche Beratungsgespräche, ein Angebot, das nach dem Lockdown von immer mehr Menschen angenommen wird.

 

Die Lebensberatung Mayen befindet sich in der St.-Veit-Str. 42 und ist telefonisch oder per Email zu erreichen: 02651 – 480 85 oder sekretariat.lb.mayen@bistum-trier.de

 

Das „Mayener Forum gegen Gewalt“ bilden: das Amtsgericht Mayen, die beim Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. angesiedelte IST Interventionsstelle Mayen, der Deutsche Kinderschutzbund Mayen-Andernach e.V., Gesundheitsamt Kreisverwaltung Mayen-Koblenz, Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Mayen-Koblenz und der Verbandsgemeinde Vordereifel, Jugendamt Stadtverwaltung Mayen, Jugendamt Kreisverwaltung Mayen-Koblenz, JHZ Bernardshof, Jobcenter Landkreis Mayen-Koblenz, Katholische Familienbildungsstätte, Lebensberatung Mayen, Polizeiinspektion Mayen, die Kriminalprävention des Polizeipräsidiums Koblenz, der WEISSE RING, drei Rechtsanwältinnen und die Gerichtshilfe der Staatsanwaltschaft Koblenz.

 

Mayener Forum gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen

www.mayener-forum-gegen-gewalt.de

 
 

Nachrichten aus und rund um Mayen

new: 04.08.2020 CariLaden in Mayen wieder geöffnet

Nach langer Corona-Pause wurde der „CariLaden“ in der Neustraße 22 am 3. August 2020 wiedereröffnet. Der Laden kann zurzeit montags von ...

new: 04.08.2020 Semesterstart unter besonderen Bedingungen

VHS Bendorf mit neuem Programm   Bendorf. Mehr Outdoor-Angebote und Hygienepläne für die Unterrichtsräume: Nachdem das Sommersemester ...

Corona verschärft die Konsequenzen von Gewalt in engen sozialen Beziehungen

Die Lebensberatungsstelle Mayen zählt wie die IST Interventionsstelle der Caritas, Polizei, Gleichstellungsstelle und vielen mehr zum Mayener Forum gegen ...

Kleiderladen in Polch öffnet am 12. August

Nach langer Corona-Pause öffnet der Tafel-Kleiderladen in Polch am Mittwoch, 12. August 2020, von 10:00 bis 12:00 Uhr ...

Stiftungsrat der Altenzentrum-Sankt-Stephan-Stiftung wählt neuen Vorsitzenden

Gertrud Hüttges, Friedel Sauerborn und Alois Schmitz in den Ruhestand verabschiedet Corona bedingt wurde die jährliche Sitzung des Stiftungsrates der ...

Gemeinsam gegen das Tabuthema Harn- und Stuhlinkontinenz

Neuer Chefarzt etabliert am St. Elisabeth das Kontinenz- und Beckenbodenzentrum  MAYEN. Egal welches Alter: Etwa jede vierte Frau leidet unter ...

Ferienprogramm statt Ferienfreizeit

Ein Besuch der Multi-Kulti-Kids im Kletterwald – Vulkanpark In diesem Jahr ist alles etwas anders. Normalerweise fahren die Kinder- und Jugendgruppen der ...

Informations- und Erfahrungsaustausch für ehrenamtliche Betreuerinnen, ....

Informations- und Erfahrungsaustausch für ehrenamtliche Betreuerinnen, Betreuer, Bevollmächtigte und Interessierte in ...

Viszeralmedizin: Patienten und Mitarbeiter profitieren

St. Elisabeth in Mayen etabliert sogenannte „Bauchstation“ und weitet Leistungsspektrum aus  MAYEN. Gerade bei Patienten, die das Krankenhaus ...

Schulsozialarbeiterin startete in Corona-Zeiten in den neuen Job

Janine Schallert ist seit 3 Monaten an der St. Thomas Realschule plus Andernach aktiv „Ich hatte den Vorteil, dass ich mich anders als Lehrer und ...

Kleinster Schrittmacher der Welt im St. Elisabeth implantiert

Mayener Krankenhaus bietet bei Bedarf sondenlose Herzschrittmachertherapie   MAYEN. Er ist gerade einmal so groß wie eine Antibiotikatablette und ...

Jetzt für Müllsammelaktionen im September anmelden

Aktion „Saubere Landschaft“ und RhineCleanUp    Bendorf. Die Stadt Bendorf beteiligt sich in diesem Jahr wieder an der Aktion ...

Caritas-Schwangerschaftsberatung jetzt auch in Mendig mit Rat und Hilfe

Frauen und Familien finden Begleitung bis zum dritten Lebensjahr ihres Kindes   Die Geburt eines Kindes ist das größte Wunder für ...

Bendorfer Wochenmarkt zieht vorübergehend um

 Bendorf. Damit sich der Bendorfer Wochenmarkt und die Veranstaltungsreihe „Summer in the City – The Corona Concerts“ freitags auf dem ...

HadeKi freut sich über Rückkehr zur Normalität

Kita im eingeschränkten Regelbetrieb       Bendorf. Endlich ist wieder Leben und Betrieb in der Bendorfer Kita „Haus des ...

Brimmer Group zählt zu besten Mittelstandsberatern Deutschlands

Bendorfer Unternehmen ausgezeichnet   Bendorf. Die Brimmer Group Sachverständige und Auditoren, mit Sitz in Bendorf am Rhein zählt zu den besten ...

Einstellungen

Druckbare Version

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Mayen

5 User online

Dienstag, 04. August 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied