Verbandsgemeinde Weißenthurm

Am Montag, 03.05.2021, fand eine Sitzung des Ortsgemeinderates von Kettig als Videokonferenz statt, über deren Verlauf folgendes zu berichten ist:

 Der Ortsgemeinderat hat den Abschluss von Verträgen mit Mandatsträgern und Bediensteten für das Jahr 2020 zur Kenntnis genommen. Gewährung eines zweckgebundenen Zuschusses an die im Ortsgemeinderat vertretenen Fraktionen Der Ortsgemeinderat hat einstimmig beschlossen, den Fraktionen im Hinblick auf die pandemiebedingte Ausnahmesituation einen einmaligen zweckgebundenen Zuschuss in Höhe von maximal 200,00 € pro Fraktion für die Anschaffung einer virtuellen Kommunikationsmöglichkeit zum Abhalten von Fraktionssitzungen zu gewähren. Gründung einer Wohnungsbaugesellschaft; Beschlussfassung nach § 67 Abs. 4 Gemeindeordnung.

Der Ortsgemeinderat hat einstimmig beschlossen, dass die Ortsgemeinde Kettig nach § 67 Abs. 4 GemO ihre Zustimmung zur Gründung einer Wohnungsbaugesellschaft durch die Verbandsgemeinde Weißenthurm zur Umsetzung der Ziele erteilt. Vergabe von Planungsleistungen für die Generalsanierung des Freizeit-, Sport- und Jugendzentrums

Der Ortsgemeinderat hat einstimmig beschlossen, den Auftrag für die Generalsanierung Anne Frank Halle sowie des Hausmeisterhauses, im Einzelnen: - für die Objektplanungsleistungen an den Bestbieter im Verfahren i.H.v. insgesamt 313.301,51 Euro - für die Planungsleistung der technischen Ausrüstung im Bereich Heizung, Lüftung Sanitär an den Bestbieter im Verfahren i.H.v. insgesamt 188.216,49 Euro - für die Planungsleistungen der technischen Ausrüstung im Bereich Elektro an den Bestbieter i.H.v. insgesamt 83.572,08 Euro, - für die Tragwerksplanung im Stundensatz an den Bestbieter i.H.v. 17.427,55 Euro zu erteilen. Vergabe von Ingenieur- / Gutachterleistungen für die Generalsanierung der Sporthalle ehem. Anne-Frank-Schule; hier Ermächtigung des Ortsbürgermeisters Der Ortsgemeinderat hat einstimmig den Ortsbürgermeister, im Benehmen mit den Beigeordneten und Fraktionsvorsitzenden, zur Vergabe weiterer Ingenieurleistungen im Rahmen der Generalsanierung des Gebäudekomplexes jeweils an den wirtschaftlichsten Bieter ermächtigt.

  Der Ortsgemeinderat hat mit 16 Ja-Stimmen und einer Gegenstimme beschlossen, an dem Projekt „Elektro-Dorfauto“ des Landkreises Mayen-Koblenz teilzunehmen, vorbehaltlich der vor Ort zu schaffenden Ladesäule/Ladestation zum Betrieb des E-Autos.

Aufnahme von Investitionsdarlehen Der Ortsgemeinderat hat einstimmig beschlossen, den Ortsbürgermeister (im Benehmen mit den Beigeordneten) zu ermächtigen, im Bedarfsfall die Kreditermächtigungen zur Finanzierung von Investitionen unter Beachtung der Voraussetzungen der Ziffer 4.1.3 der VV zu § 103 Gemeindeordnung in Anspruch zu nehmen.  Der Ortsgemeinderat hat einstimmig beschlossen, die im Baugebiet „Ende der Ochtendunger Straße“ abzurechnende Erschließungsanlage wie in dem Lageplan festzulegen. und auf eine Erhebung von Vorausleistungen zu verzichten.