Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Afrika im Caritas-Mehrgenerationenhaus in Mayen

Mayen

Menschen, Länder, Abenteuer bei der Kinder-Ferienmaßnahme der Stadt Mayen

Corona brachte sie in Mayen zusammen, die sonst einzeln ihre Sommerferienmaßnahmen angeboten hätten. Über drei Wochen boten Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V., Familienbildungsstätte Mayen, Lebenshilfe Mayen, Pfarreiengemeinschaft Mayen, Dekanat Mayen-Mendig und Stadtverwaltung Mayen drei Ferienmaßnahmen für jeweils 48 Kinder zwischen 6 und 13 Jahren in mehreren, durch die Stadt wandernden Kleingruppen an.
Unter dem Motto „Menschen, Länder, Abenteuer“ überraschten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Institutionen an mehreren Stationen mit einem internationalen Programm.

Foto: E.T. Müller

 

Die Reise führte in verschiedene Länder und Kontinente. Im Caritas-Mehrgenerationenhaus St. Matthias ging es an einem Tag, dem Sommerwetter entsprechend, nach Afrika. Die Caritas, das Dekanat mit David Morgenstern und Tobias Wolff sowie Elena Janzen und Emad Girgis von „Gemeinsam aktiv“ und MGH hatten sich das Programm ausgedacht. Spielerisch sollte ein möglichst realistisches Bild von Afrika vermittelt werden. Emad Girgis: „Viele Materialien, Anschauungsobjekte und Ideen bekamen wir durch den Afrikakoffer, den uns Gemeinsam für Afrika e.V. kostenlos zu Verfügung gestellt hatte.“

Zu Beginn führte Elena Janzen in einer Traumreise den unvorstellbar großen Kontinent mit seinen Giraffen, Elefanten und anderen exotischen Tieren vor Augen. Was gibt es da nicht alles zu entdecken, steigt man in Ruanda, dem Partnerland von Rheinland-Pfalz, aus dem Flugzeug. Dabei lernten die Jungen und Mädchen Land und Leute kennen. Wer bereits mehr über Afrika wusste, konnte das Quiz gewinnen. Gebastelt wurde mit Nachhaltigkeit, sodass beim Upcycling aus alten Sachen wunderschöne, neue Dinge wie Ketten, Taschen und Armbänder entstanden. Auch Fußbälle wurden gebastelt. Und die braucht es zum gemeinsamen Fußballspiel, das bei Kindern aus Afrika oder Deutschland gleichermaßen beliebt ist.

Für Caritas-Mitarbeiterin Eva Pestemer ist es wichtig, dass die Ferienmaßnahme anstelle der Caritas-Stadtranderholung trotz Corona stattfinden konnte: „So wie uns ging es auch den anderen Veranstaltern. Es ist auch schön, dass wir aufgrund der aktuell vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen des Landes Rheinland-Pfalz für Ferienmaßnahmen keinen Mindestabstand einhalten und die Kinder keinen Mund-Nasen-Schutz tragen mussten.“ Und David Morgenstern vom Dekanat ergänzt: „An dieser Stelle möchte ich allen Betreuerinnen und Betreuern und allen Kooperationspartnern in Mayen danken, ohne die diese Maßnahme nicht hätte stattfinden können.“

 
 

Nachrichten aus und rund um Mayen

Steinreich: Was tun, wenn Gallensteine einen plagen?

Oberarzt beantwortet Fragen am Telefon

MAYEN. Die Symptome reichen von geringen ...

Schluss mit der Zettelwirtschaft

Stadt Bendorf führt Kita-Info-App ein Bendorf. Schluss mit Zettelwirtschaft: Eltern der städtischen Kindertageseinrichtungen in Bendorf erhalten ...

Krankensegnung in Kollig wegen Corona abgesagt

Eigentlich sollte auch in diesem Jahr Anfang Oktober der gemeinsame Gottesdienst mit Krankensegnung und Krankensalbung in Kollig ...

Mit Kunst Danke sagen: Mo.T überreicht Caritas Mayen ein Kreuz

Stolz zeigte Mohammad Taherinia, mit Künstlernamen Mo.T, den Dankesbrief von Kanzlerin Angela Merkel. Mit seiner Kunst sagte der gebürtige Iraner der ...

Abschluss der Aktion „Saubere Landschaft“ 2020

Stadt  Bendorf dankt allen Helferinnen und Helfern   Bendorf. Erfolgreicher Abschluss der Aktion „Saubere Landschaft“ in Bendorf – ...

Caritas-Familienbüros damit Hilfen bei den Menschen ankommen

Herzlich wurde Martina Messan vom Diözesan-Caritasverbande Trier e.V. von Caritas-Geschäftsführer Werner Steffens in Mayen begrüßt. ...

„Interkulturelle Woche 2020“ in Mayen

Auch in Corona-Zeiten wird die „Interkulturelle Woche 2020“ in Mayen stattfinden. Über den Austausch ...

Tafel sucht Fahrer für Mayen, Andernach und Polch

Friedel Gepp wünscht sich weitere Kollegen, die im 5Tonner schalten und walten   Fein säuberlich verpackt stehen die Lebensmitteltüten in ...

Erfolgreiche Rezertifizierung des Traumpfädchens Eifeltraum

Nach aktueller Prüfung hat das Deutsche Wanderinstitut e.V. den Eifeltraum für weitere drei Jahre als „Premium-Spazierwanderweg“ ...

„Auf dem Weg zum UNESCO-Welterbe“

Die Arbeitsgemeinschaft „Welterbe Eifeler Mühlsteinrevier“ informierte am Info-Stand auf dem Welterbemarkt am 12. & 13. ...

Caritas-Sozialstation begrüßt zwei neue Auszubildende

Nataliia Zaitseva und Natascha Rörig sind die neuen Auszubildenden der Caritas-Sozialstation Mayen / Vordereifel in Mayen. Beide Schülerinnen ...

Siebtklässler der Geschwister-Scholl-Realschule plus

stärken ihre Klassengemeinschaft Sechs neu zusammengesetzte 7. Klassen starteten auf Initiative von Schulsozialarbeiterin Salinda Busch, Caritasverband ...

Coronakrise ist auch Ursache für mehr häusliche Gewalt

Mayener Forum gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen zieht Bilanz Immer wieder war in den Medien von einer möglichen Zunahme an häuslicher Gewalt ...

Wandertipp der Woche: Vulkanpfad

In Corona-Zeiten gibt es zahlreiche Beschränkungen, doch eine Freizeitaktivität steht daher hoch im Kurs: Wandern! Rund um Mayen gibt es zahlreiche ...

Die Konzertreihe „Klassik in Mayen“ geht weiter

Jetzt schon die neuen Termine vormerken! Klassik-Fans können sich freuen, denn: Der Vertrag zwischen der Veranstaltergemeinschaft Mayen (Kreissparkasse ...

Neurologie im Mayener Krankenhaus wird ausgebaut

Dr. Marcus Mondroch ist als Neurologe in der Akutgeriatrie tätig MAYEN. Die Klinik für Innere Medizin in Mayen hat Verstärkung bekommen. Seit ...

Einstellungen

Druckbare Version

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Mayen

10 User online

Montag, 28. September 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied