Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Zufallsbilder

Login

 

Artikel Übersicht


Wohnungsbau: Andernach verzeichnet Rekordzahlen

Andernach

Andernach. Der Wohnungsbau in Andernach verzeichnet neue Rekordzahlen. Nachdem im Jahr 2015 eine gewisse Beruhigung gegenüber dem vergangenen Rekordjahr 2014 eingetreten war, hat sich 2016 in Andernach die Baukonjunktur erneut verstärkt. 209 Genehmigungen und Freistellungen verzeichnet die Verwaltung. Ein höherer Wert wurde zuletzt 2006 (246 Vorhaben) erreicht. Auch die Bausumme ist mit 54,6 Millionen Euro auf Rekordniveau. Vergangenes Jahr waren es 34,7, im Jahr 2014 rund 46,2 und 2013 ca. 30 Millionen Euro.

Bei der Verteilung der Wohnungsbauvorhaben auf Kernstadt und Stadtteile fällt der starke Anstieg in den Stadtteilen mit 63 Vorhaben gegenüber dem Durchschnitt der fünf Vorjahre (31 Vorhaben) auf. Dies rührt daher, dass mit den Baugebieten Pönterberg II und Plaidter Straße in den Stadtteilen Kell und Miesenheim zwei komplett neue Baugebiete erschlossen wurden, wo in 2016 vielfach bereits Bauanträge gestellt worden sind und auch bereits Baugenehmigungen erteilt werden konnten.

BURGFESTSPIELE SUCHEN HELFENDE HÄNDE

Mayen

Die Mayener Burgfestspiele suchen für die kommende Saison händeringend geschickte Hände! Die Schauspielerinnen und Schauspieler sind ausgesucht, Bühnenbild und Kostüme sind im Entstehen, Regiekonzepte werden erarbeiten, kurzum: alles für eine erfolgreiche Saison steht in den Startlöchern und eigentlich könnten die Burgfestspiele mit ihrer Vorbereitung wunschlos glücklich sein, doch etwas sehr wichtiges fehlt: GARDEROBIEREN!

(Foto Stadt Mayen) Garderobieren bei der Arbeit!

die Sternsinger im Rathaus

Weißenthurm

Bericht aus dem Rathaus
In tollen bunten Gewändern konnte Stadtbürgermeister Gerd Heim die Sternsinger im Rathaus der Stadt begrüßen. Das Motto dieser Sammelaktion lautete:
GEMEINSAM FÜR GOTTES SCHÖPFUNG - IN KENIA UND WELTWEIT.

Rheinisches Eisenkunstguss-Museum lockte tausende Besucher

Bendorf

 Besucherzahlen stiegen in 2016 um 25 Prozent – Auch Museumsangebote stehen hoch im Kurs
    
Bendorf-Sayn. Seit vielen Jahren ist das Rheinische Eisenkunstguss-Museum einer der Publikumsmagneten der Region. Auch für das Jahr 2016 fiel die Besucherbilanz erneut positiv aus.  
So strömten 26.232 Besucher in das Museum im Schloss Sayn, um sich die filigranen Kunstwerke des Eisenfeingusses anzuschauen, an einer Führung teilzunehmen oder das Museumstheater zu besuchen. Das sind 5.258 Gäste mehr als ein Jahr zuvor und entspricht einem satten Plus von 25 Prozent.

 (Fotoautor Stadtverwaltung Bendorf): Auch wechselnde Ausstellungen wie die des renommierten Metallbildners Peter Schmidt (rechts) gehörten zum abwechslungsreichen Museumsprogramm des vergangenen Jahres.

Schnee und Eis: Stadt erinnert an Räumpflicht

Andernach

Andernach. Der Winter zeigt sich derzeit von seiner frostigen Seite. Schnee und Eis halten den Winterdienst der Stadt Andernach auf Trab, der mit großem Engagement auch während der Nacht und am Wochenende für die Bürgerinnen und Bürger im Einsatz ist. Die Stadtverwaltung bittet in diesem Zusammenhang auch die Einwohnerinnen und Einwohner darum, die Wege sowie die Bürgersteige vor ihren Häusern von Schnee und Eis zu befreien. Während der vergangenen Tage ist den Räumtrupps der Stadt vermehrt aufgefallen, dass einige Bürgerinnen und Bürger der Räumpflicht nicht nachgekommen sind. Das kann verheerende und teure Folgen haben, wenn es auf glatten Gehwegen zu Unfällen kommt. Die Räumpflicht ist in einer Satzung verankert. Sie ist im Internet nachzulesen unter www.andernach.de/de/bilder/strassenreinigung17.pdf

 

Drei Sterne für Bendorfer Gästeführerinnen

Bendorf

Barbara Friedhofen und Susanne Syré erhielten die europaweit höchste Zertifizierung für Gästeführer
    
Bendorf-Sayn. „Der Weg war lang, doch er hat sich gelohnt“, freut sich Barbara Friedhofen. Nach drei Jahren und mehr als 600 Stunden Vorbereitung haben die Leiterin des Rheinischen Eisenkunstguss-Museums  und Gästeführerin Susanne Syré die Prüfung zum „Drei-Sterne-Gäste-Begleiter“ bestanden. Die Ausbildung ist die europaweit höchste Zertifizierung nach DIN-EN-Norm und wird vom Bundesverband der Gästeführer in Deutschland (BVGD) verliehen. Der Standard gilt in der gesamten EU und soll den Gästen eine hohe Servicequalität ihrer Begleiter garantieren.

 (Fotoautor Stadtverwaltung Bendorf): Legte ihre Prüfung in Sayn ab: Barbara Friedhofen (Mitte) gehört jetzt zu den bestqualifizierten Gästeführern Deutschlands.

Monte Mare spendet 2500 Euro für Familien

Andernach

Andernach. Die Bäderbetriebsgesellschaft Monte Mare hat 2500 Euro für bedürftige Familien in Andernach gespendet. Geschäftsführer Herbert Doll sowie Patrick und Kristina Isabel Doll, Mitglieder der Geschäftsführung, haben den entsprechenden Scheck an Oberbürgermeister Achim Hütten, Bürgermeister Claus Peitz und Sozialamtsleiter Karl Werf überreicht. Hütten bedankte sich für die großzügige Spende und hob das soziale Engagement von Monte Mare hervor. Herbert Doll betonte, dass es überall auf der Welt große Not gibt, aber eben auch vor der eigenen Haustür. Das dürfe nicht in Vergessenheit geraten.

Tausende Menschen bei den „10 Minuten an der Krippe“ in Schönstatt

Vallendar

Die „10 Minuten an der Krippe“ sind nach wie vor ein Publikumsmagnet. Was nach Weihnachten 1997 als kleines und improvisiertes Projekt begonnen hat, hat auch in diesem Jahr wieder Tausende Menschen in der Anbetungskirche auf Berg Schönstatt versammelt. Aber auch die Krippenwanderungen über Berg Schönstatt, Krippenfahrten mehrerer Busgruppen oder ein Weihnachtskonzert in der Pilgerkirche haben neben den liturgischen Feiern an Weihnachten, Neujahr oder am Dreikönigstag die Weihnachtszeit am internationalen Wallfahrtsort Schönstatt in Vallendar mitgeprägt.

Foto Brehm / Die "10 Minuten an der Krippe" sind immer neu ein Anziehungspunkt für viele Menschen, die Weihnachten auf eine besondere Art und Weise erleben möchten.

VON WEGEN „ZWANGSLEKTÜRE“

Mayen

Burgfestspiele bieten Schulvorstellung und Stückeinführung für „Kabale und Liebe“
Generationen von Schülern haben schon über der  „Kabale und Liebe“ Lektüre geschwitzt und sich an der deutschen Dichtkunst abgearbeitet. Die Mayener Burgfestspiele haben es sich in diesem Jahr zum Ziel gesetzt, dass an die Stelle von Frust diesmal Lust treten soll. So gibt es in diesem Jahr eine eigens angesetzte Schulvorstellung für „Kabale und Liebe“. Am 21. Mai 2017 um 10.30 Uhr können Schulklassen den gar nicht so „schweren Stoff“ auf der Bühne erleben. Im Anschluss an die Vorstellung haben die Schüler Gelegenheit, sich mit den Akteuren auf und hinter der Bühne auszutauschen und Fragen zu stellen.

 (Foto von Lars MayMMP) Petra Schumacher und Daniel Ris

Der Schönstatt-Familienbund in Deutschland hat eine neue Leitung gewählt

Vallendar

Das 9. Bundeskapitel des Schönstatt-Familienbundes in Deutschland hat am Dreikönigstag, dem 6. Januar 2017, eine neue Bundesleitung für Deutschland gewählt. Zukünftig sind Diana und Lukas Schreiber, Swisttal, als Bundesführerfamilie mit der Leitung der Gemeinschaft in Deutschland beauftragt. Ihnen zur Seite stehen die vier Ratsfamilien Selma und Dieter Müller, Villingendorf, Lioba und Christoph Ewers, Burbach, Elisabeth und Hans-Georg Hagmann, Oberhaching und Silvia und Andreas Matt, Schemmerhofen.


375 Artikel (38 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

new: 20.01.2017 Wohnungsbau: Andernach verzeichnet Rekordzahlen

Andernach. Der Wohnungsbau in Andernach verzeichnet neue Rekordzahlen. Nachdem im Jahr 2015 eine gewisse Beruhigung gegenüber dem vergangenen Rekordjahr ...

new: 20.01.2017 BURGFESTSPIELE SUCHEN HELFENDE HÄNDE

Die Mayener Burgfestspiele suchen für die kommende Saison händeringend geschickte Hände! Die Schauspielerinnen und Schauspieler sind ausgesucht, ...

die Sternsinger im Rathaus

Bericht aus dem Rathaus
In tollen bunten Gewändern konnte Stadtbürgermeister Gerd Heim die Sternsinger im Rathaus der ...

Rheinisches Eisenkunstguss-Museum lockte tausende Besucher

 Besucherzahlen stiegen in 2016 um 25 Prozent – Auch Museumsangebote stehen hoch im Kurs
   ...

Schnee und Eis: Stadt erinnert an Räumpflicht

Andernach. Der Winter zeigt sich derzeit von seiner frostigen Seite. Schnee und Eis halten den Winterdienst der Stadt Andernach ...

Drei Sterne für Bendorfer Gästeführerinnen

Barbara Friedhofen und Susanne Syré erhielten die europaweit höchste Zertifizierung für ...

Monte Mare spendet 2500 Euro für Familien

Andernach. Die Bäderbetriebsgesellschaft Monte Mare hat 2500 Euro für bedürftige Familien in Andernach gespendet. ...

Tausende Menschen bei den „10 Minuten an der Krippe“ in Schönstatt

Die „10 Minuten an der Krippe“ sind nach wie vor ein Publikumsmagnet. Was nach Weihnachten 1997 als kleines und improvisiertes Projekt begonnen hat, ...

VON WEGEN „ZWANGSLEKTÜRE“

Burgfestspiele bieten Schulvorstellung und Stückeinführung für „Kabale und Liebe“
Generationen von ...

Der Schönstatt-Familienbund in Deutschland hat eine neue Leitung gewählt

Das 9. Bundeskapitel des Schönstatt-Familienbundes in Deutschland hat am Dreikönigstag, dem 6. Januar 2017, eine neue ...

12 User online

Freitag, 20. Januar 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.3.0.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied