Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Zufallsbilder

Login

 

Artikel Übersicht


Zahlreiche Attraktionen locken auf den Lukasmarkt 2017!

Veranstaltungsnews

Mayen. Auch im Oktober 2017 locken wieder zahlreiche Attraktionen nach Mayen, wenn vom 14. – 22.10. der Lukasmarkt stattfindet.
Wie in jedem zweiten Jahr ist das Riesenrad auf dem Marktplatz wieder mit dabei. Auch Autoskooter, Break Dancer und der Wellenflieger sind „alte Bekannte“.
Freuen dürfen sich wagemutige Lukasmarktbesucher auf THE KING.  Das Hochfahrgeschäft steht mit schwingenden Gondeln erstmals in der Kreuzung Kehriger Straße und wird dort das nervenstarke Publikum begeistern.

  (Foto Chantal Franz/Stadt Mayen) Auch mit dem Fahrgeschäft „High Impress“ gibt es ein Wiedersehen!

Ausstellung zum Weltalphabetisierungstag 2017

Andernach

Mehr als sieben Millionen Menschen im Alter von 18 bis 64 Jahren in Deutschland können keine zusammenhängenden Texte lesen oder schreiben. Das sind 14,5 Prozent der Bevölkerung. Das ist das Ergebnis der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten leo. – Level-One Studie der Universität Hamburg.

Anlässlich des Weltalphabetisierungstages möchte die aus Landesmitteln und dem Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderte Netzwerkstelle des „Kompetenznetzwerks Grundbildung und Alphabetisierung  Rheinland-Pfalz“ für die Region Mittelrhein/Westerwald/Taunus an der VHS Andernach in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Andernach und dem Kulturamt auf dieses Thema aufmerksam machen.

Feuchte aber fröhliche Hasenfängerkirmes in Andernach

Andernach

45 Jahre Förderverein des Altenzentrums, 35 Jahre Marienhaus EG, 25 Jahre Kurzeitpflege und 20 Jahre Hospizbewegung
Petrus muss wohl selbst auf der Hasenfängerkirmes gewesen sein und das Wettermachen einem Praktikanten überlassen haben. Jedenfalls spielte die Sonne bei dem sonst vom Spätsommer verwöhnten Pfarrfest in diesem Jahr nicht mit und die Gottesdienstbesucher mussten statt im Innenhof zu feiern in der Hauskapelle zusammenrücken. In dieser herzlichen Atmosphäre erinnerte Pfarrer Günter Schmidt an die mit dieser Kirmes verknüpften Jubiläen: 45 Jahre Förderverein des Altenzentrums, 35 Jahre Marienhaus EG, 25 Jahre Kurzeitpflege Jakobus Haus und 20 Jahre Hospizbewegung. Mitarbeiter und Bewohner, wo sie auch immer arbeiten und wohnen, sie alle sind miteinander vernetzt, betonte Pastor Schmidt: „Wir alle sind Glieder am Leib Christi. Gott ist bei uns und lässt uns nicht untergehen.“ Musikalisch umrahmt wurde das feierliche Hochamt vom Kirchenchor St. Stephan unter der Leitung von Joachim Kestler.

Fotos 01 – 04: Musik gehört zur Hasenfänger einfach dazu. Auch in diesem Jahr wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten.  / Foto: E.T. Müller

Studie „Digitalisierung und lokaler innerstädtischer Einzelhandel in Mayen“ ausg

Mayen

Mayen. In Zusammenarbeit der MY-Gemeinschaft und der Stadt Mayen wurde, unter der Koordination von Andreas Hesse (Hochschule Koblenz/European Business School),  von April bis Juni 2017 eine Studie zur Digitalisierung des lokalen innerstädtischen Einzelhandels in Mayen durchgeführt.
Dabei wurden verschiedene Aspekte untersucht, die bei der Entscheidung bezüglich einer weiteren gemeinsamen Internet-Plattform der Mayener Innenstadt-Händler eine Rolle spielen. Dazu gehören unter anderem Marktentwicklungen und Vergleichsprojekte anderer Städte.

 (Foto privat) Unter Koordination von Andreas Hesse wurde die Studie durchgeführt.

Löwenzahn-Kinder beschäftigten sich mit dem Müllproblem

Andernach

Andernach. Das Thema Müll beschäftigt die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte „Löwenzahn“ immer wieder. Jetzt stand ein entsprechendes Projekt an, bei dem die Kinder spielerisch die Bereiche Müllvermeidung, richtige Müllentsorgung und Probleme durch Müll kennenlernten. Auch eine Exkursion zur Abfallwirtschaft Niederzissen gehörte zu diesem Projekt.

Großes Theatermagazin berichtet über Burgfestspiele

Mayen

Nach einer äußerst erfolgreichen Saison 2017 werden die Burgfestspiele nun mit einem überregionalen Echo belohnt. Eines der bedeutendsten Theatermagazine Deutschlands, „Die deutsche Bühne“, berichtet im Rahmen eines Interviews mit Intendant Daniel Ris erstmals über die Burgfestspiele. Nach einem Ortsbesuch des Chef-Redakteurs im Juli in Mayen erschien nun das Interview mit Daniel Ris sowie den Intendanten der Festspiele in Schwäbisch Hall, Christian Doll, und Bad Gandersheim, Achim Lenz, in der aktuellen Septemberausgabe.

(Foto von Peter Seydel) Von links nach rechts: Drei Intendanten beim Interview in Mayen: Achim Lenz, Daniel Ris, Christian Doll

Freiwillige sammelten 20 Kubikmeter Müll entlang des Rheins

Andernach

Andernach. Eine Müllsammel-Aktion entlang des Rheinufers von Namedy bis an die Nettemündung veranstaltete das Andernacher Jugendzentrum gemeinsam mit unter anderem der städtischen Tochtergesellschaft Andernach.net und dem Haus der Familie. Auch die Jugend des Technischen Hilfswerks und Mitglieder der City-Church sowie zahlreiche freiwillige weitere Helferinnen und Helfer auch von der Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“ waren mit von der Partie.

Am Bollwerk begrüßte unter anderem Oberbürgermeister Achim Hütten die Teilnehmer der Aktion. Foto: Ronny Pries

Flüchtlingshilfe aus sozialer Verantwortung

Andernach

Befragung: Drei Viertel der Ehrenamtlichen in der Pellenz machen weiter
 
Mit einer Befragung in der Pellenz sollte festgestellt werden, wie Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe ihre Tätigkeit erleben, welche Herausforderungen und Schwierigkeiten sie sehen und was an Wünschen und Erwartungen vorhanden ist.
43 der 84 angeschriebenen Personen nahmen an der Umfrage teil, also über 51 Prozent. Initiatorin der Befragung ist Caritas-Mitarbeiterin Irmgard Hillesheim, die sich als Ehrenamtskoordinatorin in der Flüchtlingshilfe bei allen bedankt, die an der Umfrage teilgenommen haben. Unterstützt wurde sie von Pastoralreferent Günter Leisch vom Dekanat Andernach-Bassenheim, dem Träger der Initiative. Die Befragung sollte eine grundsätzliche Bestandsaufnahme treffen und mögliche Bedarfe der Ehrenamtlichen aufdecken, um adäquat Unterstützung leisten zu können. Außerdem sollte festgestellt werden, wie sich die Arbeit und Stimmung der Ehrenamtlichen verändert hat, da nach der Ankunft der Flüchtlinge jetzt deren Integration im Zentrum des ehrenamtlichen Tuns steht.

Jahresausflug der Caritas mit dem Vulkan Expreß

Kreis Mayen-Koblenz

Jahresausflug der Caritas mit dem Vulkan Expreß und auf Schusters Rappen nach Engeln
Einmal entschleunigen und die schöne Natur genießen, das konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Caritasverbandes Rhein-Mosel-Ahr e.V. aus Andernach, Mayen und Polch bei ihrem Jahresausflug ins schöne Brohltal.

Gut gelaunt verabschiedeten sich die Wanderer von ihren Kolleginnen und Kollegen, die noch ein Stück Eisenbahnromantik erlebten. / Foto: E.T. Müller

Tafel Ausgabestelle Andernach und „Kaufhaus Allerhand“ geschlossen

Andernach

Tafel Ausgabestelle Andernach und „Kaufhaus Allerhand“ am 26. September und 3. Oktober geschlossen

Aus logistischen Gründen bleiben die Ausgabestelle Andernach der „Mayener Tafel“ und das „Kaufhaus Allerhand“ im Caritashaus am Dom am Dienstag, 26. September 2017 und 3. Oktober 2017, leider geschlossen.

Nächster Ausgabetag ist dann wieder am Dienstag, 10. Oktober 2017, von 9:30 bis 12:00 Uhr in der Agrippastraße 15. Das „Kaufhaus Allerhand“ ist am 10. Oktober 2017 wieder von 9:15 bis 12:00 Uhr geöffnet.

„Nacht des Heiligtums“ in Schönstatt

Vallendar

– ein Festival des Glaubens und der Lebensfreude für junge Menschen
Jugendliches Engagement in der Gesellschaft fördern

Über 500 Jugendliche und junge Erwachsene sind vom 1. bis 3. September 2017 am internationalen Wallfahrtsort Schönstatt bei Koblenz zusammengekommen, um die „Nacht des Heiligtums“ (NdH), ein großes Fest des Glaubens zu feiern. Für den internationalen Charakter sorgten Gäste aus Österreich, der Schweiz, Schweden, Burundi, dem Kongo, sowie Argentinien. Unter dem Motto „Bühne frei – Mit DIR geht mehr!“ waren Workshops, Vorträge, spirituelle Impulse, Talk-Shows und vieles mehr geboten. Bei einem Motto-Talk begegneten die Jugendlichen Martin Mikat vom Verein „Grünhelme e.V.“, der die Jugendlichen mit seiner Botschaft herausforderte: Radikal menschlich leben und handeln geht nicht nur bei den Grünhelmen. Es beginnt damit, in der Gesellschaft nicht wegzuschauen, sondern interessiert zu sein. Wichtig ist, dass jeder und jede schaut, was zu ihr und zu ihm passt und das einfach macht. Handeln, jetzt!

Die eigens gegründete Band “schön.statt.laut” rockt die Veranstaltungsbühne. (Foto: POS, Brehm)

Lernpaten für Grundschulkinder gesucht

Andernach

Andernach. Das Haus der Familie (HdF) sucht Lernpaten für Grundschulkinder. Diese Lernpaten sollen bis zu zwei Stunden pro Woche mit einem Grundschulkind lernen, lesen oder spielen. Bei Kindern mit Migrationshintergrund sollen auch die Deutschkenntnisse verbessert werden. Denn nicht alle Kinder können wegen der verschiedensten Faktoren ihre Begabungen nicht voll entfalten. Im normalen Schulbetrieb kann dies nicht aufgefangen werden.

Rheinanlagen: Künstler verwandeln Treibholz in Skulpturen

Andernach

Andernach. Der Künstler Wolfgang Dillenkofer und seine Mitstreiter haben in den Andernacher Rheinanlagen angeschwemmte Treibholzstämme in Skulpturen verwandelt. Diese Skulpturen leisten nun den hölzernen Kunstwerken Gesellschaft, die Dillenkofer in einer vorangegangenen Aktion geschaffen hat. Oberbürgermeister Achim Hütten besuchte die Künstler und schaute ihnen bei der Arbeit über die Schulter. „Diese gelungenen Skulpturen sind eine schöne Facette, die unsere herrlichen Rheinanlagen bereichern“, freute sich Hütten. Die Unterstützung der Stadt Andernach für diese Aktion habe sich gelohnt.

Alt gegen Neu: Kühlschrank-Tausch-Aktion für besseres Klima

Andernach

Andernach. Sie laufen im Dauerbetrieb, sie sind größte Stromfresser und sie sind in jedem Haushalt zu finden: Kühlschränke. Deswegen startet die Stadt Andernach eine besondere Klimaschutz-Aktion. Die Stadtverwaltung sucht den ältesten, sich noch immer im Einsatz befindlichen Kühlschrank in Andernach. Dieses älteste Gerät wird gegen einen nagelneuen und modernen Marken-Kühlschrank der höchsten Energieeffizienzklasse A+++ eingetauscht. Alle Andernacherinnen und Andernacher – natürlich auch in den Stadtteilen – können an dieser Aktion, die bis zum 30. September 2017 läuft, teilnehmen. Oberbürgermeister Achim Hütten betont: „Mit dieser Aktion wollen nicht nur die Bürgerinnen und Bürger für das Thema Energieeffizienz im Alltag sensibilisieren, sondern auch das Bewusstsein für den Klimaschutz stärken und einen Anstoß geben, wie jeder etwas für ein besseres Klima tun kann.“

Mit einer Klimaschutzaktion möchte die Stadt Andernach die Bürgerinnen und Bürger für das Thema Energieeffizienz sensibilisieren. Deshalb wird der älteste, sich noch in Betrieb befindliche Kühlschrank gesucht, dessen Besitzer diesen gegen ein modernes energieeffizientes Gerät kostenlos eintauschen kann. Andernachs Oberbürgermeister Achim Hütten (rechts) und der städtische Klimaschutzmanager Sebastian Schnatz (links) freuen sich, dass sie für diese Aktion den Andernacher Elektrofachbetrieb SP:Hartung mit Inhaber Ralf Matheus (2. von links) und Ehefrau Alexandra Matheus als Kooperationspartner gewinnen konnten. Foto: Stadt Andernach/Maurer

Großartiger Spendenerlös durch die Benefizgala der Burgfestspiele

Mayen

Mit einer großen Benefizgala verabschiedete sich das Ensemble der diesjährigen Burgfestspiele von seinem Publikum. Schauspieler, Sänger und Musiker präsentierten einen umjubelten Saisonabschluss, der ganz unter dem Stern der guten Sache stand.

(Foto von Peter Seydel/Abdruck honorarfrei!) Die Benefiz-Gala bildete den krönenden Abschluss einer erfolgreichen Festspielsaison.

Neue Ruhebänke an Bendorfer Spazierwegen dank großzügiger Spenden

Bendorf

Gute Nachrichten für Spaziergänger und Wanderer:
Bendorf. Etwa die Hälfte des Bendorfer Gemeindegebiets besteht aus Wald, durch den auch die Premium Wanderwege Rheinsteig und Saynsteig führen.  Sie sind gut markiert und mit Sitzgruppen und Ruhebänken ausgestattet, die zur Rast einladen.

 Bei strahlendem Sonnenschein wurden die gespendeten Bänke an die Stadt Bendorf übergeben. vlnr Gudrun Rombach-Urwer und Alfred Urwer, Holzwelt Urwer, Weitersburg, Erster Beigeordneter Bernhard Wiemer, Bürgermeister Michael Kessler, Stefanie Höfert, Geschäftsstelle Bendorf, VR Bank Neuwied-Linz eG, Klaus Kux, Rheinhafen Bendorf GmbH und Theo Schröder EVM


632 Artikel (40 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

new: 19.09.2017 Zahlreiche Attraktionen locken auf den Lukasmarkt 2017!

Mayen. Auch im Oktober 2017 locken wieder zahlreiche Attraktionen nach Mayen, wenn vom 14. – 22.10. der Lukasmarkt ...

Ausstellung zum Weltalphabetisierungstag 2017

Mehr als sieben Millionen Menschen im Alter von 18 bis 64 Jahren in Deutschland können keine zusammenhängenden Texte lesen oder schreiben. Das sind ...

Feuchte aber fröhliche Hasenfängerkirmes in Andernach

45 Jahre Förderverein des Altenzentrums, 35 Jahre Marienhaus EG, 25 Jahre Kurzeitpflege und 20 Jahre Hospizbewegung
Petrus ...

Studie „Digitalisierung und lokaler innerstädtischer Einzelhandel in Mayen“ ausg

Mayen. In Zusammenarbeit der MY-Gemeinschaft und der Stadt Mayen wurde, unter der Koordination von Andreas Hesse (Hochschule Koblenz/European Business ...

Löwenzahn-Kinder beschäftigten sich mit dem Müllproblem

Andernach. Das Thema Müll beschäftigt die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte „Löwenzahn“ immer wieder. Jetzt stand ...

Großes Theatermagazin berichtet über Burgfestspiele

Nach einer äußerst erfolgreichen Saison 2017 werden die Burgfestspiele nun mit einem überregionalen Echo belohnt. Eines der bedeutendsten ...

Freiwillige sammelten 20 Kubikmeter Müll entlang des Rheins

Andernach. Eine Müllsammel-Aktion entlang des Rheinufers von Namedy bis an die Nettemündung veranstaltete das Andernacher Jugendzentrum gemeinsam mit ...

Flüchtlingshilfe aus sozialer Verantwortung

Befragung: Drei Viertel der Ehrenamtlichen in der Pellenz machen weiter
 
Mit einer ...

Jahresausflug der Caritas mit dem Vulkan Expreß

Jahresausflug der Caritas mit dem Vulkan Expreß und auf Schusters Rappen nach Engeln
Einmal entschleunigen und die ...

Tafel Ausgabestelle Andernach und „Kaufhaus Allerhand“ geschlossen

Tafel Ausgabestelle Andernach und „Kaufhaus Allerhand“ am 26. September und 3. Oktober geschlossen Aus ...

„Nacht des Heiligtums“ in Schönstatt

– ein Festival des Glaubens und der Lebensfreude für junge Menschen
Jugendliches Engagement in der Gesellschaft ...

Lernpaten für Grundschulkinder gesucht

Andernach. Das Haus der Familie (HdF) sucht Lernpaten für Grundschulkinder. Diese Lernpaten sollen bis zu zwei Stunden pro ...

Rheinanlagen: Künstler verwandeln Treibholz in Skulpturen

Andernach. Der Künstler Wolfgang Dillenkofer und seine Mitstreiter haben in den Andernacher Rheinanlagen angeschwemmte ...

Alt gegen Neu: Kühlschrank-Tausch-Aktion für besseres Klima

Andernach. Sie laufen im Dauerbetrieb, sie sind größte Stromfresser und sie sind in jedem Haushalt zu finden: Kühlschränke. Deswegen ...

Großartiger Spendenerlös durch die Benefizgala der Burgfestspiele

Mit einer großen Benefizgala verabschiedete sich das Ensemble der diesjährigen Burgfestspiele von seinem Publikum. Schauspieler, Sänger und ...

Neue Ruhebänke an Bendorfer Spazierwegen dank großzügiger Spenden

Gute Nachrichten für Spaziergänger und Wanderer:
Bendorf. Etwa die Hälfte des Bendorfer Gemeindegebiets besteht ...

4 User online

Dienstag, 19. September 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.0.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied