Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Zufallsbilder

Login

 

Artikel zum Thema: Kreis Mayen-Koblenz



Jahresausflug der Caritas mit dem Vulkan Expreß

Kreis Mayen-Koblenz

Jahresausflug der Caritas mit dem Vulkan Expreß und auf Schusters Rappen nach Engeln
Einmal entschleunigen und die schöne Natur genießen, das konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Caritasverbandes Rhein-Mosel-Ahr e.V. aus Andernach, Mayen und Polch bei ihrem Jahresausflug ins schöne Brohltal.

Gut gelaunt verabschiedeten sich die Wanderer von ihren Kolleginnen und Kollegen, die noch ein Stück Eisenbahnromantik erlebten. / Foto: E.T. Müller

4-Sterneglanz für ausgezeichnete Ferienwohnungen in Nickenich

Kreis Mayen-Koblenz

DTV-geprüfte Sterne leuchten für Familie Börsch

Die beiden Ferienwohnungen der Familie Börsch in Nickenich haben jüngst die Auszeichnung mit vier Sternen nach den bundesweiten Kriterien des Deutschen Tourismusverbandes e.V. (DTV) für Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Privatzimmer erfolgreich erzielt. Nachdem Mitarbeiter der Vulkanregion Laacher See die Ferienwohnungen besichtigt und geprüft haben, ließen es sich der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Pellenz, Klaus Bell, Ortsbürgermeister Gottfried Busch, sowie Elsbeth Ennenbach vom Team der Vulkanregion nicht nehmen, die Klassifizierungsurkunde persönlich zu überreichen.

Die neu gebauten Ferienwohnungen sind im idyllischen Pellenzort Nickenich, in der Vulkanregion Laacher See gelegen. Sie bieten jeweils Platz für vier Personen, liegen direkt übereinander und sind daher auch für größere Familienurlaube sehr gut geeignet. Die 78 und 88 Quadratmeter großen Unterkünfte mit modern und geschmackvoll eingerichteten Zimmern bieten viele zeitgemäße Annehmlichkeiten für die ganze Familie. Neben zwei Schlafzimmern, einem großzügigen Wohnraum mit Essbereich, einem Badezimmer mit Dusche und WC, einem Gäste-WC sowie einer voll ausgestatteten Küche mit Spülmaschine, vervollständigen eine Klimaanlage, WLAN, PKW-Stellplatz am Haus und ein großzügiger Balkon mit beeindruckendem Weitblick in die Pellenz den Service.

Die offiziellen Sterne des DTV stellen für viele Urlaubsgäste ein wichtiges Buchungskriterium bei der Wahl eines Quartiers dar. Denn anhand objektiver, bundesweit einheitlicher Kriterien legen sie den Qualitätsstandard offen dar und geben den Kunden gleichzeitig ein Qualitätsversprechen. In der Vulkanregion Laacher See ist u.a. Elsbeth Ennenbach vom DTV autorisiert Klassifizierungen vorzunehmen. Zur großen Freude der Familie Börsch dürfen die Ferienwohnungen nun für drei Jahre mit den erhaltenen Sternen werben.

„Urlauber haben unterschiedliche Ansprüche an die Qualität ihrer Ferienunterkünfte. Aber ganz gleich, ob jemand seinen Urlaub in einer einfachen Campinghütte verbringen möchte oder in einem  komfortablen Ferienhaus – alle wünschen sich, dass ihre Erwartungen erfüllt oder gar übertroffen werden“, betont auch Sarah Radermacher, Geschäftsführerin des Zweckverbands Ferienregion Laacher See. „Mit den DTV-Sternen erhält der Gast mehr Transparenz und der Vermieter verschafft sich einen klaren Wettbewerbsvorteil.“

Der Tourismusverband ermutigt alle Vermieter sich diesen Checks zu unterziehen und das eigene Angebot prüfen zu lassen. In den herausgegebenen Printprodukten, wie dem Gastgeberverzeichnis, werden klassifizierte Unterkünfte mit den DTV-Sternen gekennzeichnet. Auch im Online-Buchungssystem auf der Regionswebsite www.vulkanregion-laacher-see.de werden klassifizierte Ferienunterkünfte ausgezeichnet.

Wer seine Ferienwohnung oder sein Privatzimmer ebenfalls klassifizieren lassen möchte, wendet sich an die Tourist-Information Vulkanregion Laacher See, die die Klassifizierung als Lizenznehmer des DTV im Verbandsgebiet durchführen kann. Unverbindliche Informationen zu den Sterne-Klassifizierungen gibt es unter Tel. 02636-19433 oder info@vulkanregion-laacher-see.de.
 

Gratulation zur Vier-Sterne-Klassifizierung
v.l. Elsbeth Ennenbach (Tourist-Info Vulkanregion Laacher See), Klaus Bell (Bürgermeister Verbandsgemeinde Pellenz), Gottfried Busch (Bürgermeister Ortsgemeinde Nickenich), und Ehepaar Börsch (Foto: Vulkanregion Laacher See)

Pinguin, Seehund, Tiger & Co

Kreis Mayen-Koblenz

Sommerausflug der Fachstelle Frühe Hilfen in den Neuwieder Zoo
„Ene Besuch im Neuwieder Zoo, nä wat ist dat schön“: Diesem Satz stimmen auch die Mütter und Väter des regelmäßig stattfindenden Polcher Elterntreffs zu. Vor allem die Teilnehmerinnen des Elternkurses für junge arabisch sprechende Mütter, die Teilnehmerinnen des interkulturellen Sprachtreffs und des Elterncafés am Freitag waren begeistert. Im Elterncafé kommen Mütter aus den verschiedensten Regionen der Welt zusammen. Die Kinder können miteinander spielen und die Mütter in einem zwanglosen Kontext Kontakte knüpfen, sich kennen lernen, voneinander lernen und sich austauschen.

Schüler erspielten beim Triple M Schulkonzert über 300 Euro

Kreis Mayen-Koblenz

Schüler erspielten beim Triple M Schulkonzert über 300 Euro für Caritas-Kindergruppe Lapislazuli
Zum dritten Mal hatten Mendigs Schülerinnen und Schüler unter der Leitung ihrer Musiklehrer, Timo Schulz und Reinhard Lisecki, das Publikum in der Laacher-See-Halle begeistert. Zu den klingenden Noten hatten die Veranstalter um Banknoten gebeten, die einem guten Zweck zugutekommen. Das Triple M Schulkonzert an der Realschule plus und FOS Mendig erbrachte dem Caritas-Projekt für Kinder suchtbelasteter und/oder psychisch erkrankter Eltern 363,43 Euro.
 

Musik kann helfen. Eine Spende, die deshalb der Caritas-Kindergruppe Lapislazuli zugutekommt. Dieser Meinung sind (von links) Timo Schulz, Albert Korbach, Inessa Halin, Reinhard Lisecki, Brigitte Hohlweger, Maike Watkins und Natalie Pauls. / Foto: E.T. Müller

Freundeskreise auf dem Weg zur Partnerschaft

Kreis Mayen-Koblenz

Ortsgemeinde Nickenich und Vulkanregion Laacher See auf der Touristikmesse in Oppeln

Auf Einladung der Stadt Oppeln/Polen war die Ortsgemeinde Nickenich Ende Mai auf der 17. Touristikmesse vertreten. Mit Unterstützung der Verbandsgemeinde Pellenz konnte sich Nickenich und die „Vulkanregion Laacher See“ neben 50 anderen internationalen Ferienregionen am Marktplatz in der Stadt Oppeln präsentieren.

Viele Besucher deckten sich mit Informationsmaterial über die Vulkanregion Laacher See ein. Ortsbürgermeister Gottfried Busch war erstaunt, wie viele Polen die Abtei Maria Laach kannten: „Die Standbesucher kannten Maria Laach und den Laacher See – viele waren schon dort. Schön, dass die touristischen Aushängeschilder unserer Region so einen Bekanntheitsgrad im benachbarten Ausland genießen. Beeindruckend war auch der Besuch eines älteren Herrn, dessen Frau eine Verwandte von Schwester Edith Stein war, die 1933 in Maria Laach war und in Auschwitz umgekommen ist.“

Ortsbürgermeister Gottfried Busch im Gespräch mit seinen polnischen Freunden in Oppeln/Polen zur Gründung einer Partnerschaft. (Ortsbürgermeister Gottfried Busch und Stadtpräsident Arkadiusz Wisniewski) / Foto privat

Ehrenamtliche gesucht

Kreis Mayen-Koblenz

Sie bringen Farbe ins Leben: Ehrenamtliche vom Entlastungsdienst (EVA) besuchen ältere Menschen
 Ehrenamtliche Mitarbeiter für Andernach und Pellenz, Mayen und Vordereifel sowie für Mendig und Maifeld gesucht

Der Entlastungsdienst für verwirrte Menschen und ihre Angehörige (EVA) – Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr – schafft Entlastung in der häuslichen Pflege, indem Menschen mit Einschränkungen bzw. Demenz betreut werden, während Angehörige die gewonnene freie Zeit nutzen können. Ein Angebot für alle Bürgerinnen und Bürger.
Weitere EVA-Helferinnen und –Helfer werden für Andernach, das Maifeld, Mayen, Mendig, Vordereifel und für die Pellenz gesucht, engagierte Männer und Frauen, die den Entlastungsdienst ehrenamtlich unterstützen. Die neuen EVA-Mitarbeiter werden auf diese Aufgabe vorbereitet, so Annegret Fisker, Leiterin der Caritas-Sozialstation  Maifeld / Mendig in Polch: „Bevor Ehrenamtliche in die praktische Betreuungsarbeit einsteigen, rüsten wir sie im Rahmen einer zwanzigstündigen Schulung mit den erforderlichen Kenntnissen, um noch besser auf die speziellen Bedürfnisse altersverwirrter Menschen eingehen zu können.“ „Der nächste Qualifizierungskurs wird voraussichtlich im Herbst dieses Jahres stattfinden“, ergänzt Daniela Ihle, Leiterin der Caritas-Sozialstation Mayen / Vordereifel. Auch in Andernach wünscht sich Bettina Kriegel vom Mobilen Sozialen Dienst (MSD) weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer.
 

Auch für Mayen und Polch freuen sich in Andernach (von links) Bettina Kriegel und Sieglinde Blasch auf weitere EVA-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. / Foto: E.T. Müller

„Harry Potters Zauberschule“ der Caritas-Stadtranderholung Andernach

Kreis Mayen-Koblenz

Ganz schön aufwühlend: „Harry Potters Zauberschule“ der Caritas-Stadtranderholung Andernach landete im Baggerado
Lastwagen, Eisenbahn und Bagger – alles Technische, was fahren kann, fasziniert uns seit frühester Kindheit. So sind auch Zauberschüler der Caritas-Kinderstadtranderholung total begeistert, wenn es zum Baggerado nach Nickenich geht. Die Becken, in denen früher die Badegäste planschten, sind mit Sand gefüllt und darauf tuckern die Bagger. Im Innenbereich ist es u.a. ein etwas kleinerer Radlader, während im Außenbereich die Monster mit ihren großen Schaufeln die Erde aufwühlen.

Foto: E.T. Müller

Qualifizierende Vorbereitung zur Alten- & Krankenpflegehilfeausbildung

Kreis Mayen-Koblenz

17 Teilnehmer aus den Kreisen Ahrweiler, Mayen-Koblenz und aus Koblenz starten durch
Im neuen Kurs sind noch wenige Plätze frei

Bereits der fünfte Jahrgang hat im Caritashaus am Dom in Andernach die einjährige Qualifizierende Vorbereitung zur Alten- & Krankenpflegehilfeausbildung des Caritasverbands Rhein-Mosel-Ahr e.V. „Fit für die Pflege“ erfolgreich abgeschlossen.

Foto: E.T. Müller

„Bilder, die berühren“: Bernadette Höcker im Klosterforum Maria Laach

Kreis Mayen-Koblenz

Rückblick auf 10 Jahre künstlerischen Schaffens für den Klosterverlag
Unter dem Motto „Von Gott, Engeln und Menschen – Bilder, die berühren“ sind vom 1. August bis zum 12. September 2017 im Klosterforum Maria Laach spirituelle, farbenfrohe Bilder von Bernadette Höcker-Ohnesorge zu sehen. Damit zeigt der Klosterverlag Maria Laach einen Rückblick auf den zehnjährigen gemeinsamen Weg mit einer Künstlerin, die für Maria Laach Grußkarten, Kerzen und Kreuze gestaltet.

Künstlerin Bernadette Höcker-Ohnesorge und Verlagsleiter Pater Drutmar Cremer vom Ars Liturgica Klosterverlag laden die Besucher von Maria Laach herzlich ein, die Ausstellung zu besuchen und bei den Bildern zu verweilen. / Foto: E.T. Müller

Qualifizierung erfolgreich abgeschlossen

Kreis Mayen-Koblenz

Der Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. in Mayen und Andernach hat 10 Mitarbeiterinnen aus dem Bereich Hauswirtschaft für grundpflegerische Tätigkeiten qualifiziert. Arbeitsbereich der Mitarbeiterinnen ist die ambulante Pflege in den Caritas-Sozialstationen Mayen / Vordereifel und Maifeld / Mendig in Polch sowie beim Mobilen Sozialen Dienst (MSD) in Andernach. Nach erfolgreich bestandenen Prüfungen erfolgte die Zertifikatübergabe.
Schwerpunkte der Schulung waren: grundlegende Kenntnisse der Pflege, Körperpflege, Pflege bei speziellen Krankheitsbildern, Mobilisation, Lagerung, Krankenbeobachtung, Vitalzeichen, Vermeidung von Zweiterkrankungen, Hygiene, Kommunikation und Verhalten in Notfallsituationen.

Ehrenamtliche in Polch gestalteten an Fronleichnam „Tafelaltar“

Kreis Mayen-Koblenz

Bis zu 20 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – der Tafel in Polch, Willkommenspaten in der Flüchtlingshilfe, Asylbewerber sowie fünf Kinder – gestalteten an Fronleichnam einen „Tafelaltar“ am „Alten Krankenhaus“, in dem jeden Mittwoch die Tafelausgabestelle und der Tafel- Kleiderladen geöffnet haben.

Urlaub zu Hause – Freizeittipps für die ganze Familie

Kreis Mayen-Koblenz

Langeweile während den Sommerferien? – Das muss nicht sein! Die Vulkanregion Laacher See bietet Freizeitaktivitäten für jedes Wetter!

In der Vulkanregion dreht sich alles um das Thema Vulkanismus und man kann ihn sogar „anfassen“: Geologische Relikte und Aufschlüsse wie die Wingertsbergwand, die Eppelsbergwand bei Nickenich, der Hufeisenkrater Bausenberg in Niederzissen oder die Trasshöhlen im Unteren Brohltal können aus der Nähe bestaunt werden. Viele anschauliche Informationstafeln geben allgemeine Infos über den Eifelvulkanismus, seine Entstehung und seine Nutzung.
Auch der Laacher See zeigt mit seinen Mofetten (aufsteigende Gasbläschen am Ostufer), dass der Vulkanismus heute noch allgegenwärtig ist.

Rieden Waldsee

Politik trifft bundesgeförderte Caritas-Migrationsarbeit

Kreis Mayen-Koblenz

Andreas Nahles, Mechthild Heil und Detlev Pilger im Gespräch mit der Caritas
Bundesarbeitsministerin und SPD-Bundestagsabgeordnete Andrea Nahles, Bundestagsabgeordnete Mechthild Heil und Bundestagsabgeordneter Detlev Pilger informierten sich im Gespräch mit den Caritasverbänden Koblenz und Rhein-Mosel-Ahr e.V. über die Integrationsarbeit in ihren Wahlkreisen. Gemeinsam mit ihren Mitarbeitern Michael Schneider vom Büro Heil, Karin Küsel (Büro Nahles) und Peter Staudt (Büro Pilger) waren sie der Einladung ins Bischof-Bernard-Stein-Haus nach Andernach gefolgt.

Traumpfade in der VG Mendig als Premium-Wanderwege anerkannt

Kreis Mayen-Koblenz

Traumpfade in der VG Mendig für weitere 3 Jahre als Premium-Wanderwege anerkannt
Viere-Berge-Tour und Heidehimmel konnten Punktzahl noch verbessern

Die Traumpfade sind eine Erfolgsgeschichte. Tag um Tag füllen sich bei trockenem Wetter die Parkplätze der Premium-Wanderwege um die vielen Wanderer aufzunehmen, die sich auf Schusters Rappen durch Wälder und über Wiesen begeben.  Drei der 26 Traumpfade befinden sich in der Verbandsgemeinde Mendig. Im Bereich Mendig, Bell und Ettringen die Vier-Berge-Tour, im Bereich Volkesfeld und Weibern der Heidehimmel und im Bereich Rieden und Bell der Waldseepfad.
Drei wunderbar ausgebaute Wanderwege, die neben dem Naturerlebnis auch ganz besondere Stationen haben.

(BUZ:  v.l.n.r.:  Stadtbürgermeister Hans-Peter Ammel, Ortsbürgermeister Andreas Doll, Ortsbürgermeister Rudolf Wingender, Bürgermeister Jörg Lempertz, Wegemanager Heinz-Josef Wölwer, Ortsbürgermeister Bernd Merkler und Ortsbürgermeister Rainer Hilger aus Thür.)

Vielfalt ist Schönheit

Kreis Mayen-Koblenz

Aufklärungs- und Präventionsveranstaltung zum Thema Essstörungen an der Realschule plus und Fachoberschule Mendig
 Natalie Pauls, Suchttherapeutin und Diplom-Sozialarbeiterin von der Psychosozialen Beratungs- und Behandlungsstelle des Caritasverbandes Rhein-Mosel-Ahr e.V., kam in die Realschule plus und FOS Mendig, um über 100 Schülerinnen und Schüler der achten Klassen in einem Workshop für das Thema Essstörungen zu sensibilisieren.

Badesaison am Waldsee Rieden beginnt wieder am 01. Juni 2017

Kreis Mayen-Koblenz

Der Waldsee Rieden ist auch in diesem Jahr wieder mit ausgezeichneter Wasserqualität als Badegewässer zugelassen. Badesaison gilt vom 1. Juni bis 31. August.

Baden im Waldsee Rieden ist weiterhin sehr beliebt. Freunde des Freiwasserschwimmens kommen hier voll auf ihre Kosten.


36 Artikel (3 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

new: 19.09.2017 Zahlreiche Attraktionen locken auf den Lukasmarkt 2017!

Mayen. Auch im Oktober 2017 locken wieder zahlreiche Attraktionen nach Mayen, wenn vom 14. – 22.10. der Lukasmarkt ...

Ausstellung zum Weltalphabetisierungstag 2017

Mehr als sieben Millionen Menschen im Alter von 18 bis 64 Jahren in Deutschland können keine zusammenhängenden Texte lesen oder schreiben. Das sind ...

Feuchte aber fröhliche Hasenfängerkirmes in Andernach

45 Jahre Förderverein des Altenzentrums, 35 Jahre Marienhaus EG, 25 Jahre Kurzeitpflege und 20 Jahre Hospizbewegung
Petrus ...

Studie „Digitalisierung und lokaler innerstädtischer Einzelhandel in Mayen“ ausg

Mayen. In Zusammenarbeit der MY-Gemeinschaft und der Stadt Mayen wurde, unter der Koordination von Andreas Hesse (Hochschule Koblenz/European Business ...

Löwenzahn-Kinder beschäftigten sich mit dem Müllproblem

Andernach. Das Thema Müll beschäftigt die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte „Löwenzahn“ immer wieder. Jetzt stand ...

Großes Theatermagazin berichtet über Burgfestspiele

Nach einer äußerst erfolgreichen Saison 2017 werden die Burgfestspiele nun mit einem überregionalen Echo belohnt. Eines der bedeutendsten ...

Freiwillige sammelten 20 Kubikmeter Müll entlang des Rheins

Andernach. Eine Müllsammel-Aktion entlang des Rheinufers von Namedy bis an die Nettemündung veranstaltete das Andernacher Jugendzentrum gemeinsam mit ...

Flüchtlingshilfe aus sozialer Verantwortung

Befragung: Drei Viertel der Ehrenamtlichen in der Pellenz machen weiter
 
Mit einer ...

Jahresausflug der Caritas mit dem Vulkan Expreß

Jahresausflug der Caritas mit dem Vulkan Expreß und auf Schusters Rappen nach Engeln
Einmal entschleunigen und die ...

Tafel Ausgabestelle Andernach und „Kaufhaus Allerhand“ geschlossen

Tafel Ausgabestelle Andernach und „Kaufhaus Allerhand“ am 26. September und 3. Oktober geschlossen Aus ...

„Nacht des Heiligtums“ in Schönstatt

– ein Festival des Glaubens und der Lebensfreude für junge Menschen
Jugendliches Engagement in der Gesellschaft ...

Lernpaten für Grundschulkinder gesucht

Andernach. Das Haus der Familie (HdF) sucht Lernpaten für Grundschulkinder. Diese Lernpaten sollen bis zu zwei Stunden pro ...

Rheinanlagen: Künstler verwandeln Treibholz in Skulpturen

Andernach. Der Künstler Wolfgang Dillenkofer und seine Mitstreiter haben in den Andernacher Rheinanlagen angeschwemmte ...

Alt gegen Neu: Kühlschrank-Tausch-Aktion für besseres Klima

Andernach. Sie laufen im Dauerbetrieb, sie sind größte Stromfresser und sie sind in jedem Haushalt zu finden: Kühlschränke. Deswegen ...

Großartiger Spendenerlös durch die Benefizgala der Burgfestspiele

Mit einer großen Benefizgala verabschiedete sich das Ensemble der diesjährigen Burgfestspiele von seinem Publikum. Schauspieler, Sänger und ...

Neue Ruhebänke an Bendorfer Spazierwegen dank großzügiger Spenden

Gute Nachrichten für Spaziergänger und Wanderer:
Bendorf. Etwa die Hälfte des Bendorfer Gemeindegebiets besteht ...

3 User online

Dienstag, 19. September 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.0.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied