Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Zufallsbilder

Login

 

Artikel zum Thema: Kreis Mayen-Koblenz



Erste Hilfe bei Säuglingen und Kleinkindern

Kreis Mayen-Koblenz

 Junge Eltern informierten sich in Boos
 
Unter fachlicher Anleitung der Health-Care Trainer Christian und Diane Schmitz konnten Eltern im Kindergarten in Boos lebensrettende Sofortmaßnahmen erlernen. An einer Säuglings- und einer Kinderpuppe übten die 16 Teilnehmer Beatmungen und spezielle Herzdruckmassagen für Kinder. Hierbei galt es, jeweils 30 Kompressionen mit einer Frequenz von 100 pro Minute und anschließend zwei Atemspenden einer Simulations-Puppe solange zu geben, bis die eingebaute Elektronik Entwarnung gab.
Auch demonstrierte Christian Schmitz an den Puppen, wie durch fünf Schläge auf den Rücken und Herzdruckmassagen bei Säuglingen oder Bauchkompressionen bei Kleinkindern verschluckte Fremdkörper wieder beseitigt werden können.

Health-Care Trainer Christian und Diane Schmitz ließen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Zeit, Beatmungstechnik und Herzdruckmassage an den Puppen einzuüben.

Zuwanderung ändert Arbeit des Jugendmigrationsdienstes

Kreis Mayen-Koblenz

Jahresbericht 2016 des JMD im Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr fasst die Ereignisse zusammen  
Der Jugendmigrationsdienst (JMD) im Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. betreut mit der Stadt Mayen, den Verbandsgemeinden Maifeld, Vordereifel und Mendig sowie mit dem Landkreis Ahrweiler ein flächenmäßig großes, ländliches Gebiet mit z.T. dünner Besiedlung. Vier Mitarbeiterinnen – Ruth Fischer, Sonja Lauterbach, Eva Pestemer und Ania Siwik – teilen sich 2,5 Personalstellen. Vier Praktikantinnen und 62 Ehrenamtliche unterstützten die Arbeit. 17 Ehrenamtliche mit Migrationshintergrund und 45 Einheimische engagieren sich im Mentorenprojekt InContact oder sind in Maßnahmen und bei Aktionen sowie als Übersetzer tätig.

(von links) Sonja Lauterbach, Eva Pestemer, Ania Siwik und Ruth Fischer vom Jugendmigrationsdienst (JMD) im Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. unterstützen Migrantinnen und Migranten im Kreis Ahrweiler, in der Stadt Mayen sowie in den Verbandsgemeinden Maifeld, Vordereifel und Mendig.

„Erste Hilfe für Säuglinge und Kinder“

Kreis Mayen-Koblenz

Eltern informierten sich in Ochtendung
„Erste Hilfe für Säuglinge und Kinder“, darum ging es Mitte März bei einer Abendveranstaltung im Katholischen Pfarrheim Ochtendung.
Dort erhielten 23 Mütter und Väter aus Ochtendung und aus den Nachbargemeinden unter fachlicher Anleitung von Health-Care-Trainer Christian Schmitz Antworten auf viele Fragen: Was sollen Eltern bei Verletzungen, Kopfverletzungen, Vergiftungen, Verbrennungen, Stürzen, Fieberkrämpfen beachten und wie sollen sie reagieren? Was ist zu tun, wenn Kinder kleine Teile verschlucken?

Mütter und Väter übten den Ernstfall. Christian Schmitz zeigte bei der Abendveranstaltung „Erste Hilfe für Säuglinge und Kinder“, was im Notfall zu tun ist und wie man einen kühlen Kopf behält.

Über 500 Palmsträuße für die Patienten der Caritas

Kreis Mayen-Koblenz

Erstmalig war der Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. auf Initiative des Projektes „Fit für die Pflege“ aktiv an den Palmsonntaggottesdiensten von Herz Jesu und St. Clemens in Mayen, Maria Himmelfahrt in Andernach und St. Stephanus in Polch beteiligt.

Maria Becker freut sich über den Palmstrauß, den sie von Krankenschwester Isabel Pötsch überreicht bekommt.

ISB fördert im Landkreis Mayen-Koblenz mit 43,2 Millionen Euro

Kreis Mayen-Koblenz

Geschäftsjahr 2016: ISB fördert im Landkreis Mayen-Koblenz mit 43,2 Millionen Euro

Mainz, 5. April 2017. Im Jahr 2016 hat die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) mit 43,2 Millionen Euro gewerbliche, kommunale und private Kunden im Landkreis Mayen-Koblenz gefördert. Hiervon wurden in der Wirtschaftsförderung 87 Anträge in Höhe von 37,7 Millionen Euro zugesagt und somit 57 Arbeitsplätze neu geschaffen und 465 gesichert. Im Rahmen der sozialen Wohnraumförderung ermöglichte die Förderbank mit einem Volumen von 5,5 Millionen Euro die Schaffung und Modernisierung von 83 Wohneinheiten.

Fachstelle Frühe Hilfen unterstützt junge Mütter in der neuen Elternrolle

Kreis Mayen-Koblenz

Seit Dezember treffen sich alle zwei Wochen junge Flüchtlingsmütter, die entweder noch schwanger sind oder erst vor kurzem entbunden haben, zu einem speziellen Elternkurs in der Außenstelle der Fachstelle Frühe Hilfen in Polch. Da die jungen Frauen überwiegend aus Syrien oder dem Libanon kommen, wird der Kurs von Doris Rauch, einer arabisch sprechenden Dolmetscherin, begleitet. Um allen Müttern die Teilnahme zu ermöglichen, dürfen diese selbstverständlich auch ihre älteren Kinder mit in den Kurs bringen.
Aufgrund des Engagements einiger Ehrenamtlicher werden die Frauen und ihre Babys auch aus den umliegenden Dörfern und aus den Verbandsgemeinden Mendig und Vordereifel nach Polch gebracht, sodass mittlerweile neun junge Frauen an diesem speziellen Elternkurs teilnehmen können.

Geflügel darf raus aus dem Stall

Kreis Mayen-Koblenz

Veterinäre heben Stallpflicht wegen Geflügelpest ab April auf

 

KREIS MYK. Das akute Geflügelpestgeschehen ist in Rheinland-Pfalz rückläufig. Daher kann die im Landkreis Mayen-Koblenz und der Stadt Koblenz seit November geltende Stallpflicht zum 31. März aufgehoben werden. Ab April dürfen Hühner, Gänse und anderes Nutzgeflügel wieder im Freiland gehalten werden.

Probealarm am 3. April, 11 Uhr

Kreis Mayen-Koblenz

Warn- und Informationssystem Katwarn wird getestet
KREIS MYK. Einen Probealarm des elektronischen Warn- und Informationssystems KATWARN, das im Landkreis Mayen-Koblenz seit März 2015 im Einsatz ist, kündigt die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz für Montag, 3. April, um 11 Uhr an. Der Probebetrieb wird 30 Minuten andauern und in allen Kommunen des Landkreises geschaltet. Es wird die Funktionsfähigkeit der  „Warnung der Bevölkerung“ überprüft.

Die Superfastnachter 2017 stehen fest

Kreis Mayen-Koblenz

Teilnehmer aus ganz Rheinland-Pfalz beim Möhnen-Club 1950 Mülheim / Gewinner aus Emmelshausen, Mainz und St. Sebastian gekürt

Die Entscheidung bei der Suche nach dem Superfastnachter 2017 der „SWR Landesschau Rheinland-Pfalz“ ist gefallen. Aus einer Vielzahl von Bewerbungen waren insgesamt 17 Finalisten in den Kategorien Tanz, Gesang und Büttenrede zu einer Prunksitzung beim Möhnen-Club 1950 Mülheim e.V. nach Mülheim-Kärlich geladen. Hier setzten sich der Büttenredner Marcel Kremer vom ECV Emmelshausen, der Mainzer Sänger Christian Mayer sowie die Showtanzformation „Rheinzauber“ vom KV Basjanes Helau e. V. aus St. Sebastian durch.

„Mädels unter sich!“: Mädchentage an der Stephanus-Schule Polch

Kreis Mayen-Koblenz

Mitte Januar erlebten die Schülerinnen der Klassenstufe 7 und 8 der Stephanus-Schule Polch – Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen – zwei Schultage ganz ohne Jungen.
Am ersten Tag starteten die teilnehmenden Mädchen zusammen mit Kerstin Rötering und Birgitt Loser-Hees vom Erziehungshilfeprojekt der Caritas und Franziska Kohlbecker vom Ju+X Team der Verbandsgemeinde Maifeld mit einem gemeinsamen Frühstück.


20 Artikel (2 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

Das Lerncafé PC wird drei Jahre!

Ein kostenloses Lernangebot der VHS Andernach in der Stadthausgalerie
Seit mittlerweile drei Jahren besteht das ...

Der Weg ins eigenständige Leben: Jugendscout bietet Hilfen an

Andernach. Der Weg in eine eigene Zukunft steht offen. Doch viele junge Menschen haben Probleme, diesen Weg in ein eigenständiges Leben zu meistern. Hier ...

Lange Tafel: Im Schlossgarten wird aufgetischt

Andernach. Nachdem erstmalig eine Projektgruppe der Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“ im Jahr 2015 eine „Lange Tafel“ in den ...

Gabriele Schmuck mit ganzem Herzen in der Familienpflege tätig

Beliebte Kollegin von der Stiftung Kirchliche Sozialstation Andernach verabschiedet
Die Familienpflege der Stiftung Kirchliche ...

Tafel Andernach und „Kaufhaus Allerhand“ am Pfingstdienstag geschlossen

Tafel Ausgabestelle Andernach und „Kaufhaus Allerhand“ am Pfingstdienstag geschlossen
Aus logistischen Gründen ...

Frühlingsklänge in Bendorf-Sayn

„Erholung durch Musik!“ bot das Ensemble Musici di Sayn in der Abteikirche
Im Frühling flöten Vögel ...

Französische Schüler in Andernach zu Gast

Andernach. Das Andernacher Bertha-von-Suttner-Gymnasium und das Collège Louise de Savoie in Chambéry (Frankreich, östlich von Lyon gelegen) ...

Erste Hilfe bei Säuglingen und Kleinkindern

 Junge Eltern informierten sich in Boos
 
Unter fachlicher Anleitung der Health-Care ...

Neue Palisaden am Römerturm

Bürgermeister Michael Kessler dankt dem Verschönerungsverein Sayn für ehrenamtlichen Engagement Bendorf-Sayn. Der Verschönerungsverein ...

Tonnenschwere Treppe für die Kita Lohweg

Bendorf. Punktgenau manövrieren die Arbeiter den Koloss aus Beton in die Aussparung im Fußboden: Mit einem Kran wurde jetzt die rund elf Tonnen ...

5 User online

Sonntag, 28. Mai 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.3.0.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied