Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Zufallsbilder

Login

 

Artikel zum Thema: Andernach



„Erster Spatenstich“ für das neue „Betreute Wohnen“

Andernach

Erweiterungsbau des Altenzentrums-Sankt-Stephan wird bald Wirklichkeit
Die Planungen sind abgeschlossen und gefällte Bäume zeigen, dass beherzt ein neues Projekt von der Altenzentrum-Sankt-Stephan-Stiftung in Angriff genommen wird. Zum ersten Spatenstich trafen sich viele geladene Gäste und Interessierte auf dem Gelände hinter dem Altenzentrum, um diesen denkwürdigen Moment live mitzuerleben. Zwischen der Kurzzeitpflege und der Stephan-Weidenbach-Straße liegt der Neubau mit 18 Wohneinheiten.

(v. links) Dipl. Ing. Peter Kriesten, Architekt, Pastor Günter Schmidt, Bürgermeister Claus Peitz, Freiraumgestalterin Susanne Diewald und Thomas Weber, Geschäftsführer des Altenzentrums, beim symbolischen ersten Spatenstich. Jetzt kann der Bau beginnen! / Foto: E.T. Müller

Klimaschutz: 760.000 Euro Fördergeld für LED-Straßenleuchten

Andernach

Andernach. Die Stadt Andernach geht in Sachen Klimaschutz voran. Das Engagement der Bäckerjungenstadt wird auch vom rheinland-pfälzischen Umweltministerium gewürdigt und gefördert. Für die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf klimaschonende und artenerhaltende LED-Technik erhält Andernach Fördergelder aus dem kommunalen Investitionsprogramm 3.0 in Höhe von knapp 760.000 Euro – die höchste Einzelförderung in diesem Bereich in Rheinland-Pfalz.

Umweltministerin Ulrike Höfken hat Oberbürgermeister Achim Hütten (links) einen Förderbescheid in Höhe von knapp 760.000 Euro für die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik übergeben. Darüber freut sich auch Andernachs Klimaschutzmanager Sebastian Schnatz. Foto: Umweltministrium Rheinland-Pfalz

Tipps für junge Leute zum richtigen Umgang mit Geld

Andernach

Andernach. „Jung und Fit in Geldfragen“ war der Titel einer Vortragsveranstaltung, in der es um die Ordnung der eigenen Finanzen ging. Zahlreiche interessierte junge Frauen und Männer kamen ins Historische Rathaus, wo Referentin Elvira Hartmeier vom Beratungsdienst der Sparkasse über den richtigen Umgang mit Geld, Vermeiden von Schuldenfallen,  Budgetierung des Haushaltgeldes, Vertragsabschlüsse, die Fallen des Online-Shoppings, Kreditabschlüsse, Infos zur Haushaltsführung und vieles mehr rund ums Geld berichtete. Die Veranstalter, der Jugendscout der Stadt Andernach, Kerstin Dederichs, und Walter Börkircher von der Schuldnerberatung der Stadtverwaltung Andernach, freuten sich, dass die Veranstaltung auf so großes Interesse stieß.

JuZ unternahm Ausflug zu Bundesligaspiel

Andernach

Andernach. Das Jugendzentrum (JuZ) bot einen Ausflug in die Bay-Arena nach Leverkusen zur Bundesligabegegnung der Werkself gegen Mainz 05 an. Für viele Teilnehmer war dies der erste Besuch in einem Bundesligastadion und der eine oder andere staunte nicht schlecht, als er das moderne Stadion bewundern konnte. Guten Fußball gab es beim 2:0 Auswärtssieg der Mainzer auch zu sehen, und so war der Ausflug eine rundum gelungene Angelegenheit.

 

„Harry Potters Zauberschule“ hat nur noch wenige Plätze frei

Andernach

Kindern schönes Ferienerlebnis schenken: Caritas-Stadtranderholung sucht finanzielle Paten
Während die erste Teilfreizeit der Kinderstadtranderholung der Caritas Andernach schon komplett ausgebucht ist, gibt es für die zweite Teilfreizeit vom 17. bis zum 28. Juli 2017 noch ein paar freie Plätze.
Hierzu können Eltern ihre Kinder im Schulalter bis einschließlich 12 Jahren beim Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. in Andernach im Bischof-Bernhard-Stein-Haus, Ludwig-Hillesheim-Straße 3, anmelden.

Die Zauberlehrlinge bei der Arbeit. Schließlich wollen sie ihr Zaubervordiplom erwerben. / Foto: E.T. Müller

Caritasverband ehrt langjährige Mitarbeiter

Andernach

Alljährlich ehrt der Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. seine langjährigen hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Andernach, Mayen und Polch. Diesmal war die „Villa am Rhein“ das Ziel der Jubiläumsfeier.
Ihr fünfjähriges Jubiläum feierten Gudrun Beck und Nicole Merzbach von der Sozialstation Mayen / Vordereifel, Simone Mehlis, Juliane Varges und Elke Stern von der Sozialstation Maifeld /Mendig in Polch, Beate Ternes von der Geschäftsstelle Mayen sowie Jutta Ebert, Erika Müller, Tasja Schmitz und Eduard Bretthauer von der Geschäftsstelle Andernach.
Ute Krämer, Mayen, und Helena Kramer, Polch, sind seit 10 Jahren bei ihren Sozialstationen beschäftigt.

Grundschule Namedy: Hütten unterstützt Eltern-Initiative

Andernach

Andernach. Für den Erhalt der Grundschule Namedy setzt sich auch Oberbürgermeister Achim Hütten ein. Bei einem Besuch von Anna und Christian Greiner von der Eltern-Initiative zum Erhalt der Grundschule hat er die entsprechende Unterschriftenliste unterzeichnet. Darauf haben sich schon mehr als 2100 Bürgerinnen und Bürger eingetragen und sich damit gegen die von der Landesregierung in Betracht gezogene Schließung der Grundschule ausgesprochen. Die Unterschriftenlisten liegen noch eine gewisse Zeit im Stadtgebiet – unter anderem in der Stadtverwaltung - aus, ehe sie der Landesregierung übergeben werden sollen.

Weissheimer-Gelände: Ein Bewerber im Rennen

Andernach

Konzept der Anne-Ehl-Stiftung für Römer Areal ist Thema im Stadtrat
Andernach. Der Verkauf und die künftige Nutzung des ehemaligen Weissheimer-Geländes „Römer Areal“ steht im Mittelpunkt der Sitzung des Stadtrats am Donnerstag, 9. März, 18 Uhr, Historisches Rathaus. Über die verbleibende Bewerbung der Anne-Ehl-Stiftung wird der Rat befinden. Aber auch eine Resolution zum Erhalt der Grundschule Namedy ist Thema an diesem Abend.

Das Konzept zur künftigen Nutzung des ehemaligen Weissheimer-Geländes "Römer Areal" des verbliebenen Bewerbers, der Anne-Ehl-Stiftung, ist Thema der nächsten Stadtratssitzung. Foto: Stadt Andernach/Maurer

Jugendliche für Gefahren des Alkohols sensibilisiert

Andernach

Arbeitskreis Prävention besuchte Andernacher Schulen

Andernach. Besonders zur Karnevalszeit sind Alkohol und die damit verbundenen Gefahren gerade für junge Menschen ein viel diskutiertes Thema. Deshalb besuchte eine Delegation des Andernacher Arbeitskreises Prävention auch in diesem Jahr die neunten Klassen des Kurfürst-Salentin-Gymnasiums, der St. Thomas Realschule plus sowie der Geschwister Scholl Realschule plus um mit den Schülerinnen und Schülern über dieses Thema zu sprechen.

Andernacher Ehrenamtspreis: Vorschläge schnell einreichen

Andernach

Andernach. Die Stadt Andernach lebt auch vom großen ehrenamtlichen Engagement der Bürgerinnen und Bürger. Um diese ehrenamtliche Arbeit entsprechend zu würdigen, vergibt die Stadt seit dem vergangenen Jahr den Ehrenamtspreis. Noch bis zum 31. März haben alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, eine Person für diesen Preis vorzuschlagen. Bei der Stadtverwaltung und ihren Einrichtungen liegen entsprechende Karten aus. Nachdem diese Karten mit einem Vorschlag versehen sind, sollten diese an die Stadtverwaltung, Läufstraße 11, 56626 Andernach, zurückgeschickt werden. Natürlich können die Karten  auch in der Verwaltung abgegeben werden. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, den Vorschlag mit entsprechender Begründung per E-Mail an folgende Adresse zu schicken: sport @ andernach.de . Eine Jury ermittelt anschließend den Gewinner des Ehrenamtspreises, der im Laufe des Jahres verliehen wird.


43 Artikel (5 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

new: 23.03.2017 Geflügel darf raus aus dem Stall

Veterinäre heben Stallpflicht wegen Geflügelpest ab April auf   KREIS MYK. Das akute ...

new: 23.03.2017 Voller Erfolg! InDaKi-Turnier im Jugendtreff Kottenheim

Christian Hiermeier gewann dieses Jahr den Wanderpokal
Um den InDaKi-Wanderpokal ging es anlässlich des zweiten ...

new: 22.03.2017 Virneburg im SWR Fernsehen

Porträt am 29.3. in der "Landesschau Rheinland-Pfalz" Schon seit mehreren Jahren sendet das SWR Fernsehen in ...

new: 22.03.2017 Burgfestspiele suchen Garderobieren

Nach dem ersten „Hilferuf“ konnten zwar bereits zwei neue Garderobieren für die kommende Spielzeit gefunden werden, aber die Mayener ...

„Fieber bei Kindern – was tun ?“

Eltern informierten sich in Baar- Wanderath
„Fieber bei Kindern – Was tun?“, darum ging es beim ...

öffentliche und eine nichtöffentliche Sitzung des Stadtrates Bendorf

Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Bendorf/Rhein
Am Dienstag, den 28.03.2017, 16.30 Uhr, findet im großen ...

„Erster Spatenstich“ für das neue „Betreute Wohnen“

Erweiterungsbau des Altenzentrums-Sankt-Stephan wird bald Wirklichkeit
Die Planungen sind abgeschlossen und gefällte ...

Das Theater geht weiter!

Vorverkauf für „Ahl Sään und Spitzenhäubchen“ im Rheinischen Eisenkunstguss-Museum hat ...

Neue Kita nimmt Konturen an

Erste Untergeschosswände stehen bereits
Bendorf. . Langsam nimmt die neue Kita im Lohweg Konturen an. Nachdem die zuvor ...

Terra Vulcania erwacht aus dem Winterschlaf:

Vulkanparkerlebniszentrum öffnet am 8. April seine Pforten
Nachdem das Eifelmuseum und das Deutsche Schieferbergwerk ...

4 User online

Freitag, 24. März 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.3.0.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied