Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Zufallsbilder

Login

 
Lesezeit ca. 1 Minute

Sonderausstellung zum Ersten Weltkrieg in Arbeit

Andernach

Stadtmuseum sucht Dokumente und Objekte aus den Jahren 1914 bis 1918

Andernach. Zwei Städte und ein historisches Ereignis: Die Partnerstädte Ekeren (Antwerpen) und Andernach planen eine gemeinsame Sonderausstellung, die sich mit ganz persönlichen Schicksalen während des ersten Weltkrieges auseinandersetzt. In Ekeren wurden bereits Fundstücke aufgearbeitet, jetzt benötigt das Kulturamt Andernach die Unterstützung der Bürger, um neue Geschichten aus der Vergangenheit erzählen zu können.

Das Ende des ersten Weltkrieges liegt im nächsten Jahr ein Jahrhundert zurück und ist der Anlass für die Sonderausstellung, die 2018 in Andernach gezeigt wird und ab November diesen Jahres in Ekeren zu sehen ist. Schon vor 4 Jahren begannen die ersten Planungen zu einer solchen Ausstellung, die sich mit ganz neuen Perspektiven der Kriegszeit in beiden Städten beschäftigen soll. Das historische Projektbüro Geheugen Collectief hat für Ekeren bereits 14 verschiedene Schicksale einzelner Persönlichkeiten aufgearbeitet. Vom Bürgermeister August Scheyvaerts, über den zur Zwangsarbeit von den Deutschen gezwungenen Louis Beldé, bis zur Frau eines Soldaten wurden spannende Geschichten zusammengetragen, die in der Ausstellung mit Fotografien, Objekten und Rekonstruktionen präsentiert werden.
 
Ziel der Ausstellung ist es den Besuchern die Folgen des damaligen Krieges in Erinnerung zu rufen und die schrecklichen Ereignisse aus einem anderen Blickwinkel darzustellen. Aus dieser Perspektive lassen sich spannende Erkenntnisse gewinnen.

Um die Ausstellung zu vervollständigen, benötigt das Andernacher Stadtmuseum die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger. Wer Unterlagen oder Objekte aus der Kriegszeit in Andernach besitzt, wird gebeten, sich bis Ende Februar an das Stadtmuseum Andernach zu wenden. Gesucht werden vor allem Dokumente, Fotos oder alte Briefe, die Informationen zu der Situation Andernachs als Lazarettstadt während des Ersten Weltkriegs liefern. Als Leihgabe für die Sonderausstellung könnten diese Fundstücke neue, aufschlussreiche Resultate bringen. Bis Ende März sollen alle Materialien gesichtet und Ausstellungsstücke ausgewählt werden.

Kontakt: Stadtmuseum Andernach, Hochstraße 99, 56626 Andernach, E-Mail museum @ andernach.de.

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

new: 19.09.2017 Zahlreiche Attraktionen locken auf den Lukasmarkt 2017!

Mayen. Auch im Oktober 2017 locken wieder zahlreiche Attraktionen nach Mayen, wenn vom 14. – 22.10. der Lukasmarkt ...

Ausstellung zum Weltalphabetisierungstag 2017

Mehr als sieben Millionen Menschen im Alter von 18 bis 64 Jahren in Deutschland können keine zusammenhängenden Texte lesen oder schreiben. Das sind ...

Feuchte aber fröhliche Hasenfängerkirmes in Andernach

45 Jahre Förderverein des Altenzentrums, 35 Jahre Marienhaus EG, 25 Jahre Kurzeitpflege und 20 Jahre Hospizbewegung
Petrus ...

Studie „Digitalisierung und lokaler innerstädtischer Einzelhandel in Mayen“ ausg

Mayen. In Zusammenarbeit der MY-Gemeinschaft und der Stadt Mayen wurde, unter der Koordination von Andreas Hesse (Hochschule Koblenz/European Business ...

Löwenzahn-Kinder beschäftigten sich mit dem Müllproblem

Andernach. Das Thema Müll beschäftigt die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte „Löwenzahn“ immer wieder. Jetzt stand ...

Großes Theatermagazin berichtet über Burgfestspiele

Nach einer äußerst erfolgreichen Saison 2017 werden die Burgfestspiele nun mit einem überregionalen Echo belohnt. Eines der bedeutendsten ...

Freiwillige sammelten 20 Kubikmeter Müll entlang des Rheins

Andernach. Eine Müllsammel-Aktion entlang des Rheinufers von Namedy bis an die Nettemündung veranstaltete das Andernacher Jugendzentrum gemeinsam mit ...

Flüchtlingshilfe aus sozialer Verantwortung

Befragung: Drei Viertel der Ehrenamtlichen in der Pellenz machen weiter
 
Mit einer ...

Jahresausflug der Caritas mit dem Vulkan Expreß

Jahresausflug der Caritas mit dem Vulkan Expreß und auf Schusters Rappen nach Engeln
Einmal entschleunigen und die ...

Tafel Ausgabestelle Andernach und „Kaufhaus Allerhand“ geschlossen

Tafel Ausgabestelle Andernach und „Kaufhaus Allerhand“ am 26. September und 3. Oktober geschlossen Aus ...

„Nacht des Heiligtums“ in Schönstatt

– ein Festival des Glaubens und der Lebensfreude für junge Menschen
Jugendliches Engagement in der Gesellschaft ...

Lernpaten für Grundschulkinder gesucht

Andernach. Das Haus der Familie (HdF) sucht Lernpaten für Grundschulkinder. Diese Lernpaten sollen bis zu zwei Stunden pro ...

Rheinanlagen: Künstler verwandeln Treibholz in Skulpturen

Andernach. Der Künstler Wolfgang Dillenkofer und seine Mitstreiter haben in den Andernacher Rheinanlagen angeschwemmte ...

Alt gegen Neu: Kühlschrank-Tausch-Aktion für besseres Klima

Andernach. Sie laufen im Dauerbetrieb, sie sind größte Stromfresser und sie sind in jedem Haushalt zu finden: Kühlschränke. Deswegen ...

Großartiger Spendenerlös durch die Benefizgala der Burgfestspiele

Mit einer großen Benefizgala verabschiedete sich das Ensemble der diesjährigen Burgfestspiele von seinem Publikum. Schauspieler, Sänger und ...

Neue Ruhebänke an Bendorfer Spazierwegen dank großzügiger Spenden

Gute Nachrichten für Spaziergänger und Wanderer:
Bendorf. Etwa die Hälfte des Bendorfer Gemeindegebiets besteht ...

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Andernach

3 User online

Dienstag, 19. September 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.0.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied