Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Zufallsbilder

Login

 

Sonderausstellung zum Ersten Weltkrieg in Arbeit

Andernach

Stadtmuseum sucht Dokumente und Objekte aus den Jahren 1914 bis 1918

Andernach. Zwei Städte und ein historisches Ereignis: Die Partnerstädte Ekeren (Antwerpen) und Andernach planen eine gemeinsame Sonderausstellung, die sich mit ganz persönlichen Schicksalen während des ersten Weltkrieges auseinandersetzt. In Ekeren wurden bereits Fundstücke aufgearbeitet, jetzt benötigt das Kulturamt Andernach die Unterstützung der Bürger, um neue Geschichten aus der Vergangenheit erzählen zu können.

Das Ende des ersten Weltkrieges liegt im nächsten Jahr ein Jahrhundert zurück und ist der Anlass für die Sonderausstellung, die 2018 in Andernach gezeigt wird und ab November diesen Jahres in Ekeren zu sehen ist. Schon vor 4 Jahren begannen die ersten Planungen zu einer solchen Ausstellung, die sich mit ganz neuen Perspektiven der Kriegszeit in beiden Städten beschäftigen soll. Das historische Projektbüro Geheugen Collectief hat für Ekeren bereits 14 verschiedene Schicksale einzelner Persönlichkeiten aufgearbeitet. Vom Bürgermeister August Scheyvaerts, über den zur Zwangsarbeit von den Deutschen gezwungenen Louis Beldé, bis zur Frau eines Soldaten wurden spannende Geschichten zusammengetragen, die in der Ausstellung mit Fotografien, Objekten und Rekonstruktionen präsentiert werden.
 
Ziel der Ausstellung ist es den Besuchern die Folgen des damaligen Krieges in Erinnerung zu rufen und die schrecklichen Ereignisse aus einem anderen Blickwinkel darzustellen. Aus dieser Perspektive lassen sich spannende Erkenntnisse gewinnen.

Um die Ausstellung zu vervollständigen, benötigt das Andernacher Stadtmuseum die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger. Wer Unterlagen oder Objekte aus der Kriegszeit in Andernach besitzt, wird gebeten, sich bis Ende Februar an das Stadtmuseum Andernach zu wenden. Gesucht werden vor allem Dokumente, Fotos oder alte Briefe, die Informationen zu der Situation Andernachs als Lazarettstadt während des Ersten Weltkriegs liefern. Als Leihgabe für die Sonderausstellung könnten diese Fundstücke neue, aufschlussreiche Resultate bringen. Bis Ende März sollen alle Materialien gesichtet und Ausstellungsstücke ausgewählt werden.

Kontakt: Stadtmuseum Andernach, Hochstraße 99, 56626 Andernach, E-Mail museum @ andernach.de.

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

Hoher Besuch in der Altenzentrum-Sankt-Stephan-Stiftung

Andernacher Seniorinnen und Senioren empfingen Prinzenpaar mit Begeisterung
Anfang Februar feierten die Bewohnerinnen und ...

Bioabfall sauber trennen

Kreis MYK. In den vergangenen Wochen hat der vom Landkreis Mayen-Koblenz mit der Müllabfuhr beauftragte Abfallzweckverband ...

Alte Liebe bewegt die Herzen

Elke Heidenreich, eine der bekanntesten deutschen Schriftstellerinnen, und ihr ehemaliger Lebensgefährte, Bernd Schroeder, sind die Autoren des Bestsellers ...

Ferienwohnung Viva la Vida mit 4 Sternen ausgezeichnet

Klassifizierung bringt Vorteile für Gäste und Vermieter Bendorf-Sayn. Zu Beginn der Tourismus-Saison ist in Bendorf-Sayn eine weitere Ferienwohnung ...

Förderverein St. Elisabeth Krankenhaus Mayen e.V. startet unter neuem Namen

Förderverein St. Elisabeth Krankenhaus Mayen e.V. startet unter neuem Namen ins Jahr
St. Elisabeth Mayen wird weiterhin ...

Stadt bietet Einblicke in Berufswelt für Mädchen und Jungs

Andernach. Einen Girl’s Day und einen Boy’s Day bietet die Stadtverwaltung Andernach am Donnerstag, 27. April 2017, an. Interessenten können ...

Internet: Hot-Spot im Keller Bürgerhaus in Betrieb genommen

Moderner Service ab Frühjahr auch im Freibad – Weiterer Punkt geplant
Kell/Andernach. In Kell ist jetzt kostenloses ...

Stadtverwaltung: Öffnungszeiten an Karneval

Andernach. Während der Karnevalstage gelten bei der Stadtverwaltung Andernach geänderte Öffnungszeiten. An ...

Stadt trauert um Bürgermeister a. D. Franz Breil († 79)

Andernach. Der ehemalige Andernacher Bürgermeister und Beigeordnete Franz Breil ist tot. Im Alter von 79 Jahren ist er ...

Kanal- und Straßensanierung: Erlenmeyerstraße muss voll gesperrt werden

Stadtwerke erneuern maroden Kanal in der Erlenmeyerstraße und in der Römerstraße – Baubeginn Anfang ...

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Andernach

6 User online

Montag, 27. Februar 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.3.0.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied