Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Mayen

Fotos,Texte und News aus dem Kreis Mayen-Koblenz

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Zufallsbilder

Login

 

Kanal- und Straßensanierung: Erlenmeyerstraße muss voll gesperrt werden

Bendorf

Stadtwerke erneuern maroden Kanal in der Erlenmeyerstraße und in der Römerstraße – Baubeginn Anfang März
    
Bendorf. In der ersten Märzwoche beginnen die Stadtwerke Bendorf damit, das marode Kanal- und Wasserleitungssystem in der Erlenmeyer- und Römerstraße zu erneuern. Zunächst tauschen Bauarbeiter die Kanal- und Wasserrohre in der Erlenmeyerstraße aus. Im Sommer folgt dann in einem zweiten Bauabschnitt die Erneuerung in der Römerstraße, die bis Ende des Jahres abgeschlossen sein soll. Insgesamt 450.000 Euro investieren die Stadtwerke in die Instandsetzung. Die Bauarbeiten bringen jedoch Einschränkungen für Anlieger und Verkehrsteilnehmer mit sich.

(Fotoautor Stadtverwaltung Bendorf): Hier beginnen Anfang März die umfangreichen Sanierungsarbeiten.

Eine Untersuchung hatte ergeben, dass die Schäden an den Abwasserrohren zu groß sind, um eine Sanierung im sogenannten Inlinerverfahren durchzuführen, bei dem ein in Kunstharz getränkter Glasfaserschlauch in den Kanal eingezogen wird. Stattdessen müssen die Stadtwerke die Straßen aufreißen, um den etwa 3,50 Meter tief liegenden Kanal auszutauschen. „Leider kommen wir dabei nicht herum, den jeweiligen Abschnitt, in dem gebaut wird, für den Verkehr zu sperren“, erklärt Werkleiter Klaus Kux.
Autofahrer werden während der Bauarbeiten von der Bachstraße in Richtung des Kirchplatzes und dann über die Entengasse umgeleitet. Deshalb wird in diesem Jahr der Wochenmarkt, der sonst in diesem Bereich stattfindet, auf den hinteren Kirchplatz verlegt. Betroffene Anlieger erhalten von der Stadtverwaltung Sonderparkgenehmigungen für den Yzeurer Platz. Auch die Müllentsorgung ist gewährleistet: Die beauftragte Baufirma bringt die Mülltonnen und –säcke an den Abfuhrterminen zu einem Sammelpunkt, der von den Entsorgungsbetrieben angefahren wird.
Die Arbeiten beginnen an der Einfahrt von der Bachstraße in die Erlenmeyerstraße. Wenn diese abgeschlossen sind, ist die Römerstraße dran. Dabei ersetzen die Stadtwerke insgesamt etwa 200 Meter der brüchigen Betonrohre durch robuste PP-Kunststoffrohre. Da auch die Hausanschlüsse in einem desolaten Zustand sind, werden diese ebenfalls bis zur jeweiligen Grundstücksgrenze erneuert. Außerdem tauschen die Arbeiter auf einer Länge von insgesamt rund 100 Metern die teilweise mehr als hundert Jahre alten gusseisernen Wasserleitungen aus. Wo es nötig ist, können die Versorgungsunternehmen danach ihre Gas-, Strom- oder Telekommunikationsleitungen erneuern.
Anschließend erfolgt der höhengleiche Ausbau der Fahrbahn. Höhengleich bedeutet, dass es keine Bürgersteige mit Bordsteinkante geben wird, sondern dass sich die Gehwege und Parkflächen auf einem Niveau mit der Fahrbahn befinden. „Sowohl die Erlenmeyerstraße als auch die Römerstraße sind als ausbauwürdig eingestuft. Deshalb macht es wirtschaftlich Sinn, auch den Straßenoberbau in einem Rutsch neu zu gestalten. Durch die gemeinsame Maßnahme der Stadtwerke und des Bauamtes können wir Kosten einsparen, was sowohl der Stadtkasse als auch den Anliegern zugutekommt“, sagt Bauamtsleiter Karl-Rudolf Goergen.
Eine weitere Herausforderung für die Planer der Verwaltung ist die Koordination der Sanierungsmaßnahme mit den Bauarbeiten in der Bachstraße. Karl-Rudolf Goergen und Klaus Kux betonen, dass die Abstimmung mit Investor Nikolaus Schär, der hier drei Wohngebäude errichten lässt, einwandfrei funktioniere und die jeweiligen Maßnahmen aufeinander abgestimmt sind, damit sich Hoch- und Tiefbauer nicht gegenseitig behindern.

 

Nachrichten aus und rund um Mayen

Hoher Besuch in der Altenzentrum-Sankt-Stephan-Stiftung

Andernacher Seniorinnen und Senioren empfingen Prinzenpaar mit Begeisterung
Anfang Februar feierten die Bewohnerinnen und ...

Bioabfall sauber trennen

Kreis MYK. In den vergangenen Wochen hat der vom Landkreis Mayen-Koblenz mit der Müllabfuhr beauftragte Abfallzweckverband ...

Alte Liebe bewegt die Herzen

Elke Heidenreich, eine der bekanntesten deutschen Schriftstellerinnen, und ihr ehemaliger Lebensgefährte, Bernd Schroeder, sind die Autoren des Bestsellers ...

Ferienwohnung Viva la Vida mit 4 Sternen ausgezeichnet

Klassifizierung bringt Vorteile für Gäste und Vermieter Bendorf-Sayn. Zu Beginn der Tourismus-Saison ist in Bendorf-Sayn eine weitere Ferienwohnung ...

Förderverein St. Elisabeth Krankenhaus Mayen e.V. startet unter neuem Namen

Förderverein St. Elisabeth Krankenhaus Mayen e.V. startet unter neuem Namen ins Jahr
St. Elisabeth Mayen wird weiterhin ...

Stadt bietet Einblicke in Berufswelt für Mädchen und Jungs

Andernach. Einen Girl’s Day und einen Boy’s Day bietet die Stadtverwaltung Andernach am Donnerstag, 27. April 2017, an. Interessenten können ...

Internet: Hot-Spot im Keller Bürgerhaus in Betrieb genommen

Moderner Service ab Frühjahr auch im Freibad – Weiterer Punkt geplant
Kell/Andernach. In Kell ist jetzt kostenloses ...

Stadtverwaltung: Öffnungszeiten an Karneval

Andernach. Während der Karnevalstage gelten bei der Stadtverwaltung Andernach geänderte Öffnungszeiten. An ...

Stadt trauert um Bürgermeister a. D. Franz Breil († 79)

Andernach. Der ehemalige Andernacher Bürgermeister und Beigeordnete Franz Breil ist tot. Im Alter von 79 Jahren ist er ...

Kanal- und Straßensanierung: Erlenmeyerstraße muss voll gesperrt werden

Stadtwerke erneuern maroden Kanal in der Erlenmeyerstraße und in der Römerstraße – Baubeginn Anfang ...

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Bendorf

2 User online

Montag, 27. Februar 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Mayen

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.3.0.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied